Maulkorb - Fragen über Fragen

Fragen und Antworten
Antworten
natze76
Große-Nase
Beiträge: 1650
Registriert: So Okt 09, 2011 5:06 pm
Wohnort: Baden Württemberg

Maulkorb - Fragen über Fragen

Beitrag von natze76 » Mi Jul 11, 2012 6:18 am

Hallo zusammen,
ich habe mal ne Frage wegen eines Maulkorbes. Laut Hundetrainerin haben wir hier ein "freches Bürschchen" zu hause. Er hat schon ab und an nach mir geschnappt und hat auch beim Hochspringen seine Zähne eingesetzt. In letzter Zeit hat sich das alles "Gott sei Dank" stark verbessert (gab kaum noch nen Anlass dafür). Trotz allem hat man uns in der Hundeschule geraten, für den Fall der Fälle (er will irgendwo nicht runter und ich traue mich nicht in runter zu schmeißen, weil er schnappt) einen Maulkorb anzulegen. Wie geschrieben, bisher haben wir keinen gebraucht. Wenn wir aber mal einen bräuchten (das Zecken entfernen war besonders schlimm) dann haben wir noch keinen. Was könntet ihr mir hier empfehlen? Sollte er sich mal übel verletzen, kann es durchaus sein, dass er beisst und ich würde ihn gerne langsam an einen Maulkorb gewöhnen (nur für den Ernstfall - Verletzung, Zecken entfernen....). Könnt ihr mir da irgendwie weiter helfen? Gehört so etwas in die "Erste - Hilfe - Ausrüstung" / Hundeapotheke? So etwas besitzen wir nämlich auch noch nicht.

Lg natze76
Liebe Grüße von Natalie und Marc mit Samir

Benutzeravatar
Moni
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12868
Registriert: Di Apr 13, 2010 9:29 pm
Wohnort: Großpudel Miro und Kleinpudel Cookie Hohenlohekreis

Re: Maulkorb - Fragen über Fragen

Beitrag von Moni » Mi Jul 11, 2012 6:22 am

Schau mal hier, da sind die besten aufgelistet:
http://www.pudelforum.de/viewtopic.php? ... rb#p205125
und hier für die Notfallapotheke :wink:
http://www.pudelforum.de/viewtopic.php? ... ke#p191225
Liebe Grüße-
Bild
Cookie Mäusestrichliste Sept.2014: IIIII IIIII

Benutzeravatar
Coco
Supernase
Beiträge: 5144
Registriert: Fr Dez 04, 2009 2:12 pm
Wohnort: Schwandorf
Kontaktdaten:

Re: Maulkorb - Fragen über Fragen

Beitrag von Coco » Mi Jul 11, 2012 7:05 am

Dumme Frage für zwischendrin! Glaubst du das du deinem Terrorist den Maulkorb angelegt bekommst, was viel unangenehmer ist als einmal Bett runter, ohne das er danach schnappen will. Nimm dir Ofenhandschuhe und dann biste auch geschützt und wenn er zwickt, dann würde ich ihm mal deutlich machen wer das sagen hat. Ich finde hier ist auch Anbrüllen eine Variante.
Bild

natze76
Große-Nase
Beiträge: 1650
Registriert: So Okt 09, 2011 5:06 pm
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Maulkorb - Fragen über Fragen

Beitrag von natze76 » Mi Jul 11, 2012 7:26 am

Hallo Coco,
vielen Dank für deine Antwort. Dumme Fragen gibt es ja bekanntlich nicht und der Einwand ist berechtigt. Wie ich aber vorher schon geschrieben habe, ist einiges deutlich besser geworden!!!! Er springt erst gar nicht mehr aufs Bett, weil er genau weiß, dass es da mächtig Ärger gibt. Hin und wieder testet er die eine oder andere Sache aus. Das ist wohl aber normal in der Pubertät. Im Bett habe ich ihn schon seit urzeiten nicht mehr aufgefunden! Neulich ist er auf das Sofa gesprungen und hat hier getestet. Weil ich mir dann manchmal unsicher bin und er das merkt, habe ich mich gar nicht auf einen Konflikt eingelassen und ihn samt der Sofaschondecke runter gezogen. Seit dem ist er nicht mehr hoch gesprungen! Beim Maulkorbanlegen wäre ich mir nicht unsicher. Den stülpe ich ihm ja einfach nur über das Maul. Er lässt sich von mir ja auch die Pfoten abputzen, die Augen säubern und noch ein paar andere "normale" Dinge. Nur beim Bett bin ich mir unsicher, weil er dabei einmal deutlich nach mir geschnappt hat und ich deshalb innerlich blockiert bin. Aber mit der Zeit wird sich das auch wieder beruhigen bzw. er springt ja gar nicht mehr aufs Bett. Und für den Fall der Fälle würde ich mittlerweile dann einfach die Wurfkette hinterher schmeißen. Dann wäre das damit auch geklärt.
Eigentlich bin ich ja gegen solche Dinge. Nachdem mir die Hundetrainerin aber immer wieder dazu geraten hat (und sie ist ansonsten eine sehr sanfte Trainerin) sind wir mittlerweile vorbereitet. In der ein oder anderen Situation kam sie schon zum Einsatz und siehe da, es hat sich deutlich gebessert. Mitunter auch dank des täglichen Agility - Trainings.
Den Maulkorb bräuchte ich nur für den Fall, dass er mal wieder (was ich nicht hoffe) eine Zecke am Auge direkt oder im Ohr drinnen hat. Sollte so eine Situation nochmals unter der Woche eintreten, würde ich damit zum Tierarzt gehen. Aber am WE würde ich ihm dann halt den Maulkorb aufziehen (damit ich selbst mir sicherer bin) und die Zecke entfernen. Im Ohr hat es das letzte Mal auch ohne Maulkorb funktioniert, aber es war ziemlich brenzlig und wenn er dann die Lefzen hoch zieht und knurrt trägt sein Verhalten nicht unbedingt zum meiner Souveränität bei (was er dann natürlich wieder spürt)!

Ich hoffe, dass ich damit deine Frage beantworten konnte.

Lg natze76
Liebe Grüße von Natalie und Marc mit Samir

Benutzeravatar
Coco
Supernase
Beiträge: 5144
Registriert: Fr Dez 04, 2009 2:12 pm
Wohnort: Schwandorf
Kontaktdaten:

Re: Maulkorb - Fragen über Fragen

Beitrag von Coco » Mi Jul 11, 2012 8:37 am

Achso *g*! Naja dann passt es ja!

In dem verlinkten Thread kannst du ja gut herauslesen, dass ich Mia einen Maulkorb gekauft habe um jederzeit meinen Hund nach Vorschrift zu sichern. Natürlich ist Mia einer der liebsten Hunde der Welt und sie würde sich lieber im Mauseloch verkriechen, als zu zuschnappen. Die Menschen wissen das aber nicht und bei großen Schmerzen weiß man ja nie. Deswegen finde ich es gut, wenn jeder Hundebesitzer einen Maulkorb seinem Hund antrainiert um unsinnigen Dikussionen in der Bahn mit dem Personal zu umgehn ;-)!
Bild

Benutzeravatar
JohnnyP
Riesen-Nase
Beiträge: 2446
Registriert: Mi Jun 16, 2010 11:59 am
Wohnort: Mittelhessen

Re: Maulkorb - Fragen über Fragen

Beitrag von JohnnyP » Mi Jul 11, 2012 8:51 am

Ich glaube, wenn ihr konsequent mit ihm arbeitet, wird auch bald bei einer Zecke kein Maulkorb nötig sein.
Wenn es nur für sehr kurze Momente sein soll, würde ich einfach nen Stoffmaulkorb besorgen.

Sanne
Große-Nase
Beiträge: 1596
Registriert: So Mär 21, 2010 3:11 pm

Re: Maulkorb - Fragen über Fragen

Beitrag von Sanne » Mi Jul 11, 2012 9:42 am

Hi,

Ich habe für meine Hündin so einen Maulkorb: http://www.hundeshop-ab.de/product_info ... cts_id=432

Der ist aus meiner Sicht auch ganz gut und sicher, gleichzeitig einigermaßen bequem und leicht.

Ich würde in deinem Fall deswegen einen Maulkorb verwenden, weil du dann viel ruhiger und souveräner vorgehen kannst und z.B. beim Zecke entfernen nicht unsicher wirst.

Wichtig ist, dass du ihn sehr langsam und gründlich an den Maulkorb gewöhnst. Sonst macht er in brenzligen Situationen zusätzlich Stress. Auch sollte dein Hund den Maulkorb nicht mit unangenehmen Maßnahmen verbinden, er sollte ihn also auch einfach mal so tragen, ohne dass du was unangenehmes mit ihm machst.
Zur Gewöhnung fand ich Leberwurst aus der Tube oder Thunfischpaste aus der Tube super. Gibts im Supermarkt oder die Leberwurst auch in der Zoohandlung speziell für Hunde.
Du gibst einfach etwas Paste von innen auf das Gitter des Maulkorb und hältst ihm den dann hin. Um an die Paste zu kommen, muss er die Nase reinstecken. Das machst du mehrmals täglich, bis er sich schon freut die Nase reinzumachen.
Dann verlängerst du ganz langsam die Zeiten, in denen er die Nase drin hast und hältst den Maulkorb einfach noch kurz fest, nachdem er fertig ist mit schlecken. Ganz ganz langsam kannst du den Maulkorb dann auch zumachen. Mit der Zeit kannst du dazu übergehen, Leckerli von außen zu geben statt innen reinzutun.
Wichtig ist, wirklich ganz langsam vorzugehen und den Maulkorb nur Stück für Stück länger dranzulassen. Wenn das zumachen geht, machst du ihm den Maulkorb einfach mal für eine kurze Pippirunde dran. Das ist besser als ihn im Haus draufzulassen, weil er draußen abgelenkt ist.
Wenn das auch klappt, kannst du ihn dann auch im Haus immer länger mal drauflassen, bis er ohne Probleme zwei Stunden oder so den Maulkorb trägt.

Am Besten ist es, wenn es gar nicht erst dazu kommt, dass er versucht den Maulkorb mit der Pfote runterzumachen. Dafür ist es wichtig, dass du wirklich sehr langsam vorgehst.

Viel Erfolg!

lg,
Sanne

Benutzeravatar
Moni
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12868
Registriert: Di Apr 13, 2010 9:29 pm
Wohnort: Großpudel Miro und Kleinpudel Cookie Hohenlohekreis

Re: Maulkorb - Fragen über Fragen

Beitrag von Moni » Mi Jul 11, 2012 10:54 am

Du kannst den Maulkorb ja auch clickern, dann ist er später das tolle Teil überhaupt- aber das dauert halt etwas, nix für ich brauchs vorgestern :streichel: .
Liebe Grüße-
Bild
Cookie Mäusestrichliste Sept.2014: IIIII IIIII

natze76
Große-Nase
Beiträge: 1650
Registriert: So Okt 09, 2011 5:06 pm
Wohnort: Baden Württemberg

Re: Maulkorb - Fragen über Fragen

Beitrag von natze76 » Do Jul 12, 2012 6:07 am

Hallo zusammen,
vielen Dank für die hilfreichen Tipps. Wir haben jetzt in der Hundeschule mit Clickern angefangen. Das mit der Leberwurstpaste hört sich echt auch toll an. Ich werde mal schauen, wie ich es mache. Am liebsten ist es mir natürlich auch, wenn das Ding NIE zum Einsatz kommt. Aber bei der nächsten Zecke schnellt mein Puls wahrscheinlich gleich wieder hoch (höchstens sie beißt sich an einer geschickten STelle wie Fuß oder Bauch fest - am besten natürlich gar nicht). Da Samir ja schon mehrfach nach mir geschnappt hätte und womöglich auch beim TA schnappen würde (weiß man nicht - bis jetzt zwar noch nicht) möchte ich vermeiden, dass er irgendwann im Schnellverfahren in einer blöden Situation mit einem Maulkorb in Kontakt kommt. Vorbeugen ist mir einfach lieber. Wie gesagt am liebsten gar nicht benötigen. Wenn er aber gelernt hat, seine Zähne ab und an einzusetzen, dann ist es nicht einfach ihm das wieder abzugewöhnen. Bis jetzt kam es Gott sei Dank schon ne ganze Weile nicht mehr vor, weil es für ihn keine Situation gab. Aber garantieren könnte ich jedenfalls nicht, dass er nicht irgendwann seine Zähne einsetzt. Der TA möchte ja auch nicht gebissen werden.

Lg natze76
Liebe Grüße von Natalie und Marc mit Samir

Antworten

Zurück zu „Problemhunde“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast