Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Alles übers Barfen

Moderator: Andy

Antworten
Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27142
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » So Jan 07, 2018 1:33 pm

Du schreibst, dass dein Hund ein 10 Monate ???
alter Welpe ist. Meinst du 10 Wochen?
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

GretaLorenz
Welpen-Nase
Beiträge: 77
Registriert: Di Dez 26, 2017 8:04 pm
Wohnort: Saarland

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von GretaLorenz » So Jan 07, 2018 1:50 pm

Ja sorry :wink: ....
Ich meinte natürliche 10 Wochen :D

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27142
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » So Jan 07, 2018 4:48 pm

Dann berechnest du zunächst 6% vom Gewicht als Tagesmenge an Futter. Du wiegst deinen jungen Hund am besten wöchentlich. Sie sollte rund 800g pro Woche zunehmen. Ich bin bei meiner Hündin damals recht schnell auf 8% hoch gegangen und habe auch sehr darauf geachtet, dass sie genug Fett über das Futter bekommt. Max. 10% vom Gewicht kannst du geben, mehr nicht, dann stimmt etwas mit dem Futterplan nicht. ;)
U.U. macht es Sinn, etwas Kohlenhydrate zu geben, wenn du den Eindruck hast, dein Hund wird nicht satt. Ich habe damals morgens immer einen EL eingeweichte Haferflocken mit zum Fleisch und Gemüse gegeben. Das passte dann gut und machte länger satt.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

GretaLorenz
Welpen-Nase
Beiträge: 77
Registriert: Di Dez 26, 2017 8:04 pm
Wohnort: Saarland

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von GretaLorenz » So Jan 07, 2018 4:56 pm

Super, vielen Dank für deine schnelle Antwort. Dann mache ich mich mal daran einen Plan zu erstellen und melde mich dann wieder.


Liebe Grüße

GretaLorenz
Welpen-Nase
Beiträge: 77
Registriert: Di Dez 26, 2017 8:04 pm
Wohnort: Saarland

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von GretaLorenz » Mi Jan 17, 2018 7:55 pm

Hallo, ich habe mich an einem Wochenplan versucht, wäre super wenn Ihr mal euren Senf dazu geben könntet:

Gesamtfuttermenge 6 % vom Körpergewicht, bei geschätzten 6 Kilo wären das 360 g pro Tag bzw. 2520 g pro Woche.

Fleischanteil 80% = 2020g in der Woche, pro Tag = 290g
Gemüse/Obst 20% = 500g in der Woche, pro Tag = 70g
Innereien 10% = 250g (der Gesamtfuttermenge), davon 125g Leber, Rest Lunge, Niere, Milz

Calciumbedarf 240 mg pro kg pro Tag, also 1440 mg pro Tag, in der Woche 10.080 mg. Die sind z.B. enthalten in ca 650 g Hühnerhälsen. (ca 90g pro Tag)

Beispielhafter Wochenplan:

Montag (Ca/Innereien): 125g Leber und 125g Lunge, Niere oder Milz + 40g Hühä+ 70g Gemüse/Obst+Ei

Dienstag (Ca/Muskelfleisch): 140g Hühä und 150g Muskelfleisch + 70g Gemüse/Obst+Salz+Lachsöl

Mitwoch (Ca/Pansen): 200 g Pansen/Blättermagen und 90g Hühä + 70g Gemüse/Obst

Donnerstag (Ca/Muskelfleisch): 90g Hühä und 200g Muskelfleisch + 70g Gemüse/Obst+Ei

Freitag (Ca/Muskelfleisch): 90g Hühä und 200g Muskelfleisch + 70g Gemüse/Obst+Salz+Lachsöl

Samstag (Ca/Fisch): 90g Hühä und 200g Fisch + 70g Gemüse/Obst

Sonntag(Ca/Muskelfleisch/Milchprodukte): 110g Hühä und 100g Muskelfleisch und 80g Milchprodukte + 70g Gemüse, Obst+Lachsöl

Morgens 1 Esslöffel eingeweichte Haferflocken zum Futter.


Irgendwie sind das ziemlich viele Hühnerhälse im Vergleich zum Muskelfleisch... :n010: Ist das problematisch?
An das Schlunzzeug hab ich mich nicht rangetraut, wie war das nochmal mit der Schilddrüse?
Wie viel Gänseschmalz bräuchte der Welpe pro Tag zum Futter?
Und täglich soll ja noch ein gutes Öl dazu... Wie viel davon?

Viele Grüße
Verena

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27142
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Do Jan 18, 2018 1:00 pm

Hallo Verena, dein Plan sieht schon recht gut aus.
Die 10% der Innereienmenge errechnet sich aber aus der wöchentlichen Fleischmenge, nicht aus der Gesamtfuttermenge.

Schlunzzeug bedeutet nicht nur Schlund! Im Wachstum solltest du keinen Schlund füttern, aber andere Schlunzteile, da du mit dem Barfen ein Beutetier nachstellst und da gibt es eben nicht nur Muskelfleisch. Zum Schlunz (das ist meine Bezeichnung, keine offizielle ;) ) zählt Euter genauso wie alles Knorpelige und Bindegewebige. Auch Lunge besteht aus Bindegewebe und kann durchaus eher hier gegeben werden. Davon sollte deine Greta 1x die Woche etwas zum Muskelfleisch dazu bekommen.

Zu deiner Frage nach der Menge der Hühä: ja, die Menge der RFK ist bei einem heranwachsenden Hund schon recht hoch. Deshalb empfehle ich auch einen wöchentlichen Wechsel der Ca-Quelle. Also eine Woche RFK, eine Woche gibst du das Ca über Eierschalen, eine Woche über Knochenmehl oder Fleischknochenmehl. So sorgst du zusätzlich für eine gute Abwechslung und stellst auch über eine Woche Eierschalenpulver als Ca-Quelle sicher, dass das Ca/Ph-Verhältnis ausgewogen bleibt und nicht zu phosphorlastig wird, was nicht gut ist.

Ich würde das Lachsöl durchaus als Lachölkapsel geben und das dann alle 2-3 Tage. Und täglich ein anderes Omega 3 Fettsäurenöl. Das ist sonst ein wenig zu sparsam in deinem Futterplan eingesetzt: gebe also Leinöl oder Walnussöl oder Rapsöl oder Hanföl täglich mit ins Futter.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Klara
Mini-Nase
Beiträge: 439
Registriert: Di Dez 29, 2015 10:54 pm
Wohnort: Thüringen

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Klara » Do Jan 18, 2018 9:08 pm

Was mache ich, wenn der Lockenwolf sämtliches Obst und Gemüse (egal in welcher Form) akribisch aussortiert. Ich habe alles schon versucht - frisch, gekocht, geraspelt, in Stücken püriert. Es wird so lange geschüttelt und sortiert, bis das Zeug überall ist, nur nicht im Hund. Gibt es noch einen Geheimtipp?

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27142
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Fr Jan 19, 2018 12:51 pm

Dann gibst du immer mal etwas Gemüsesaft mit ins Futter, etwas gemahlene Flohsamenschalen (Ballaststoffe!), du kannst gerebbelte TK Kräuter geben. Ich füttere Gemüseflocken, die ich vorab (die ganze Packung) zu Gemüsemehl mahle, etwas Wasser drauf und fertig. Da kann nichts groß ausfeschüttelt werden.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

GretaLorenz
Welpen-Nase
Beiträge: 77
Registriert: Di Dez 26, 2017 8:04 pm
Wohnort: Saarland

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von GretaLorenz » Sa Jan 20, 2018 7:12 pm

Sooooo habe noch einmal nachgebessert, vielen Dank Andy für deine Hilfe! Das ist echt super, jetzt kann ich beruhigt barfen. :wav:

Gesamtfuttermenge 6 % vom Körpergewicht, bei geschätzten 6 Kilo wären das 360 g pro Tag bzw. 2520 g pro Woche.

Fleischanteil 80% = 2020g in der Woche, pro Tag = 290g
Gemüse/Obst 20% = 500g in der Woche, pro Tag = 70g
Innereien 10% = 200g (der Gesamtfuttermenge), davon 125g Leber, Rest Lunge, Niere, Milz

Calciumbedarf 240 mg pro kg pro Tag, also 1440 mg pro Tag, in der Woche 10.080 mg. Die sind z.B. enthalten in ca 650 g Hühnerhälsen. (ca 90g pro Tag)

Beispielhafter Wochenplan:

Montag (Ca/Innereien): 100g Leber und 100g Milz + 50g Muskelfleisch+ 40g Hühä+ 70g Gemüse/Obst+Ei

Dienstag (Ca/Muskelfleisch): 140g Hühä und 150g Muskelfleisch + 70g Gemüse/Obst+Salz+Lachsölkapsel 500 mg

Mitwoch (Ca/Pansen): 200 g Pansen/Blättermagen und 90g Hühä + 70g Gemüse/Obst

Donnerstag (Ca/Muskelfleisch/Schlunzzeug): 90g Hühä und 100g Schlunzzeug (Euter, Lunge, Rindernackensehne)und 100g Muskelfleisch+ 70g Gemüse/Obst+Ei

Freitag (Ca/Muskelfleisch): 90g Hühä und 200g Muskelfleisch + 70g Gemüse/Obst+Salz+Lachsölkapsel 500mg

Samstag (Ca/Fisch): 90g Hühä und 200g Fisch + 70g Gemüse/Obst

Sonntag(Ca/Muskelfleisch/Milchprodukte): 110g Hühä und 100g Muskelfleisch und 80g Milchprodukte + 70g Gemüse/Obst+Lachsölkapsel 500 mg

Morgens 1 Esslöffel eingeweichte Haferflocken zum Futter.
Über das Gemüse täglich 1 Schuss hochwertiges Omega 3 Öl(Walnussöl, Hanföl, Leinöl, Kürbiskernöl, Rapsöl)
Soll ich noch zusätzlich etwas Gänse-oder Schweineschmalz geben? Falls ja wie viel davon?
Viele Grüße

GretaLorenz
Welpen-Nase
Beiträge: 77
Registriert: Di Dez 26, 2017 8:04 pm
Wohnort: Saarland

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von GretaLorenz » Sa Jan 20, 2018 7:19 pm

Die Innereien hab ich jetzt mit 10 % der Fleischmenge berechnet

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27142
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Sa Jan 20, 2018 8:01 pm

Jupp, nun passt es! Ändere aber noch bei "Innereienmenge (200g Gesamtfuttermenge)". Es ist nicht die Gesamtfuttermenge, sondern 10% der wöchentlichen Fleischmenge. Ausgerechnet hast du es aber richtig. ;) Sonst kommst du eventuell durcheinander, wenn du dir den Plan dann nach 1-2 Wochen nochmal anschaust!

Ja, gib ordentlich Fett dazu! Ein Hund zieht sich seine Energie in erster Linie aus dem Fett! Ich würde täglich 1TL Gänseschmalz dazu geben. Du kannst die Menge auch bis zu einem EL steigern, aber langsam, damit kein Dünni entsteht. Das passiert aber bei tierischem Fett nicht so stark wie bei zu viel pflanzlichem Fett wie Öl.
Achte darauf, dass du viel fettes Fleisch und fetten Fisch fütterst (wie Makrele, Hering, Lachs...es kann auch ruhig mal Ölsardine oder Ölmakrele, Thunfisch in Öl sein).

Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

GretaLorenz
Welpen-Nase
Beiträge: 77
Registriert: Di Dez 26, 2017 8:04 pm
Wohnort: Saarland

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von GretaLorenz » So Feb 18, 2018 5:21 pm

Hallo, hier mein Wochenplan für Woche 2... Ich möchte das Calcium halb über Hühä und zur anderen Hälte über Eierschalenpulver geben. Mein Eierschalenpulver hat einen Calciumanteil von 38,8 % auf 100 g. Habe ich richtig gerechnet?

Gesamtfuttermenge 7 % vom Körpergewicht, bei 8 Kilo sind das 560 g pro Tag bzw. 3920 g pro Woche.

Fleischanteil 80% = 3140g in der Woche, pro Tag = 450g
Gemüse/Obst 20% = 784g in der Woche, pro Tag = 110g
Innereien 10% = 310g davon 155g Leber, Rest = Niere, Milz

Calciumbedarf 240 mg pro kg pro Tag, also 1920 mg pro Tag, in der Woche 13.440 mg. Die sind enthalten in ca 435g Hühnerhälsen zzgl. 17,5 g Eierschalenpulver

Wochenplan:

Montag (Ca/Innereien): 155g Leber und 155g Milz + 70g Muskelfleisch+ 70g Hühä+ 110g Gemüse+Ei

Dienstag (Ca/Muskelfleisch): 450g Muskelfleisch + 45g Gemüse+ 65g Obst+Salz+Lachsölkapsel 500 mg+ Eierschalenpulver

Mitwoch (Ca/Pansen): 280 g Pansen/Blättermagen und 170g Hühä + 45g Gemüse+65gObst

Donnerstag (Ca/Muskelfleisch/Schlunzzeug): 100g Schlunzzeug (Euter, Lunge, Rindernackensehne)und 350g Muskelfleisch+ 45g Gemüse+65gObst+Ei+ Eierschalenpulver

Freitag (Ca/Muskelfleisch): 200g Hühä und 250g Muskelfleisch + 110g Gemüse+Salz+Lachsölkapsel 500mg

Samstag (Ca/Fisch): 230g Muskelfleisch und 220g Fisch + 110g Gemüse+ Eierschalenpulver

Sonntag(Ca/Muskelfleisch/Milchprodukte): 270g Muskelfleisch und 180g Milchprodukte + 110g Gemüse+Lachsölkapsel 500 mg+ Eierschalenpulver

Morgens 1 Esslöffel eingeweichte Haferflocken zum Futter.
Über das Gemüse täglich 1 Schuss hochwertiges Omega 3 Öl(Walnussöl, Hanföl, Leinöl, Kürbiskernöl, Rapsöl)
1-2 mal pro Woche Algen-Kräutermix oder Bierhefe

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27142
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » So Feb 18, 2018 5:38 pm

Sieht doch schon gut aus. ;)
Kürbiskernöl ist aber kein Omega 3 Fettsäurenöl.

Wenn du Haferflocken gibst, dass würde ich diese von vorn herein mit in den Wochenplan mit einrechnen. Maximal 10% kann Getreide sein. Du könntest also - vor allem, um Greta auch satt zu bekommen - eher 70% Fleisch, 20% Gemüse/Obst und 10% Haferflocken/ Buchweizenflocken/ Hirseflocken/ Reis o.ä. geben. Ich habe damit gute Erfahrungen gemacht als Majken noch klein war.

Achte unbedingt darauf, dass der Fettgehalt im Fleisch hoch genug ist. Kein mageres Fleisch füttern! Ansonsten gebe tierisches Fett dazu (Schmalz, Butter, Talg) Der Fettgehalt im Fleisch sollte ca. 20% betragen.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

GretaLorenz
Welpen-Nase
Beiträge: 77
Registriert: Di Dez 26, 2017 8:04 pm
Wohnort: Saarland

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von GretaLorenz » So Feb 18, 2018 6:16 pm

Ok, Kürbiskernöl wird gestrichen.... :D

Ich habe das Muskelfleisch von Perleberg, das hat nur 8 % Fett, also habe ich die restlichen 12 % mit Schweineschmalz aufgefüllt.

Greta frisst auch alles ausgesprochen gerne was sie bis jetzt bekommen hat, bis auf die Leber, aber die braten wir morgen mal an. Evtl. verträgt sie den Fisch nicht so gut, sie hatte etwas weichen Stuhl und heute nach erbrochen, allerdings war fast nichts im kleinen Magen drin.

Wichtig für mich ist ob meine Berechnung mit dem Calciumanteil des Eierschalenpulvers (ESP) stimmt:

100 g ESP mit 38,8 % Calcium = 38,8 g auf 100g = 38.800 mg
Greta benötigt mit 8 kg 13440 mg pro Woche.

Berechnung 13440mg *100g/38800mg = 34,64 g um den gesamten Bedarf zu decken, da ich zur Hälfte Hühä geben möchte, komme ich dann auf die 17,5g.

Vielen Dank für deine Unterstützung und noch einen schönen Sonntag!

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27142
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » So Feb 18, 2018 6:53 pm

Ja, deine Berechnung stimmt. Habe alles nachgerechnet. ;)

Ich habe es bei Majken damals so gemacht, dass ich eine Woche das Ca über Eierschalen gegeben habe, eine Woche über Fleischknochenmehl (ich habe da das von Pernaturam genommen) und dann eine Woche über Hühä. Dann war das nicht so ein Gerechne (du musst ja eh jede Woche wieder neu rechnen und den Wochenplan an das jeweils aktuelle Gewicht anpassen) und das Ca : Ph-Verhältnis stimmte. Ebenso konnte ich mehr Fleisch geben, denn die Menge an Hühä nahm schon einen großen Raum ein. Ich habe auch die Erfahrung gemacht, dass mein Hund nach einiger Zeit keine Hühä mehr mochte. Die hatte sie sich dann übergegessen. Durch den 3 Wochenwechsel kam mehr Abwechslung auch in die Ca-Quelle rein, was auch wichtig ist.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Antworten

Zurück zu „BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast