Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Alles übers Barfen

Moderator: Andy

Antworten
Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27132
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Do Jan 19, 2017 6:42 pm

Und füttere Euter nicht alleine als Mahlzeit. Das könnte Dünni geben, da Euter sehr fett ist. Aber es ist eine gute Fettbeigabe, wenn das Fleisch oder der Fisch zu mager ist.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 198
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Seestern » Fr Jan 20, 2017 12:01 am

Danke!! :streichel:
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 198
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Seestern » Sa Feb 04, 2017 6:09 pm

Hallo Andy!
Hab mal wieder eine Frage:
Gianni hat heute morgen eine 125 g Dose Sardinen zum Muskelfleisch bekommen. Er hat´s auch gut vertragen.
Darf er heute Abend nochmal so´ne Dose bekommen, oder ist das zuviel, weil das ja auch etwas gesalzen ist?! :n010:
LG Kerstin
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27132
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Sa Feb 04, 2017 7:37 pm

Dürfen darf er, aber ich würde mich da lieber zurückhalten, da a) recht salzig (denk daran, dass er wahrscheinlich viel trinken wird und er dann nachts eventuell raus muss) und b) sehr fettreich (kann auch mal den Darm aktivieren und zu Dünni führen).
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 198
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Seestern » Sa Feb 04, 2017 9:37 pm

Danke! :wink:
Er hatte so´n Kohldampf, und da hab ich mich dann für ne halbe Dose entschieden + Hälfte Muskelfleisch und noch eine größere Pellkartoffel dazu.
Mal sehen, ob er die Nacht schafft! :)
Ansonsten kommen wir jetzt echt super zurecht. Er entwickelt sich super und hat wahnsinnig viel Spaß an seinem neuen Fresschen! Er sprüht immer richtig vor Freude,
total süß! Und einen ordentlichen Wachstumsschub hat er gemacht. Heute, in der Pudelgruppe waren alle erstaunt. Sie haben ihn allerdings auch zwei Wochen nicht gesehen.
Letztes Wochenende hab ich mal Fischschwänze ausprobiert. Im gefrorenen Zustand war nichts genaueres zu erkennen. Aber aufgetaut waren da mega große Gräten drin.
Und die Dinger waren so fest, dass wir sie auch mit ner Geflügelschere nicht schneiden konnten. Naja, mutig wie wir waren, hat er sie dann bekommen. Und er kam mit den
Dingern auch super zurecht. Brauchte allerdings auch seine Zeit. Er hat sich immer einen Schwanz mit ins Bett genommen und den dann zerlegt. :lol: So war er insgesamt mit
einer Mahlzeit ca. 20 Minuten beschäftigt. Und mega glücklich hinterher! :mrgreen: Allerdings hat mein Mann kein gutes Gefühl dabei, weil das echt heftige Gräten waren.
Denn Gianni neigt manchmal noch dazu, etwas zu verschlingen. Passiert inzwischen nur noch selten, aber wenn das dann gerade bei so´nem Teil vorkommt, ist das vielleicht nicht
ganz ungefährlich. Muss nochmal weiter nach anderen Fischen stöbern. Die Sardinen waren heute eher "Notfall Fische". Ich war mir ganz sicher, daß ich noch Seelachs hätte! :n010:

Nochmal mal eben eine Frage zum Euter: Gianni bekommt jetzt 900 g Gesamtfuttermenge. Wenn ich am Schlunztag dann z.B. 100 g Euter zum Futter zugebe, ist das zuviel? Oder kann
man das so generell nicht sagen und muss das ausprobieren?

Morgen ist wieder wiegen angesagt. Bin gespannt, ob´s da jetzt auch einen Schub gab! Allerdings hab ich auch gefühlte 3 kg Wolle runter geschoren. :lol:
Letzte Woche hatte er 500 g zugenommen.
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27132
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Sa Feb 04, 2017 9:41 pm

Du musst gucken wie viel Euter er verträgt. Euter ist sehr fettreich und kann auch schnell mal weichen Kot machen. Mehr wie 1/3 von der Fleischmenge würde ich am Schlunztag nicht an Euter verfüttern.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 198
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Seestern » Sa Feb 04, 2017 11:50 pm

Ok danke, dann probier ich das mal aus. Ich hab´s in 100 g Blöcken eingefroren.
Geb erstmal morgens und mittags je 50 g und warte ab, was passiert!
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

Chamillo
Einsteiger-Nase
Beiträge: 27
Registriert: Di Jan 17, 2017 1:29 pm

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Chamillo » Sa Jul 01, 2017 2:28 pm

Ich wollte schonmal "üben" und probeweise einen Wochenplan erstellen, nachdem ich mich durch (fast) alle Seiten geklickt habe....dabei sind noch ein paar Fragen entstanden zur genauen Aufteilung.....Habe auch die Broschüre BARF von Swanie Simon gelesen....

Nur mal angenommen (um einfach einen Wert zu haben), der Hund ist ca. 1/2 Jahr alt und wiegt ca. 15 kg (hoffe das Gewicht ist nicht ganz unrealistisch :wink:), dann hätte ich mit 6% gerechnet.....

Pro Woche sind das dann 2100g Muskelfleisch, 840g Pansen, 630g Innereine und 630g RFK. Dann natürlich noch das Gemüse (1500g) und das Obst (560g).Und die Zusätze noch......

Nun meine Fragen:
1) Wenn ich keine RFK füttern will kann ich dann die 630 g zum Muskelfleisch rechnen und den CA Bedarf komplett mit Pulver zufügen. Stell ich mir vom Rechnen her viel einfacher vor..ich wäre dann sicher, nicht über- oder unterzudosieren :?:
2) Muss ich morgens und abends die gleiche Menge an FLEISCH füttern? Wenn ich zu einer Mahlzeit Gemüse füttere, wird es ja weniger Fleisch.....
3) Die Innereien teile ich auf 2 verschiede Tage auf, genauso die Pansen und fülle das fehlende Gewicht mit Muskelfleisch auf?
4) Taut ihr immer nur 1 Sorte Muskelfleisch auf und verfüttert die (wie lange hält das aufgetaut im Kühlschrank)...ich stelle es mir nämlich kompliziert vor bei Lieferung anzutauen zu portionieren und dann wieder einzufrieren...
5) Reichen 500 g Fisch pro Woche?
6) Gibt es was, was man eher nicht abends füttern soll (schwerer verdaulich wären ja zum Beispiel die RFK)?

So das glaub ich wäre es erst mal.....hoffentlich denke ich nicht zu kompliziert :n010:

Ich finde es auf jeden Fall unglaublich TOLL dass die Fragen hier alle so kompetent beantwortet werden. DANKE hierfür :klatsch:

LG Michaela

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27132
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Sa Jul 01, 2017 3:53 pm

Hallo Michaela, vorab sich Gedanken zur Fütterung zu machen und probehalber schon mal einen Futterplan zu erstellen, finde ich prima. Denn wenn dein Hund da ist, hast du dafür kaum einen Sinn.

Mit 6 Monaten würde ich nicht mehr mit 6% rechnen, sondern eher mit 4-5%. ;)

1. Du kannst natürlich auch das Ca nur über "Pulver" geben wie du es bezeichnest. Ich würde aber dann dringend dazu raten, Knochenmehl zu nehmen, da im Knochen eben mehr enthalten ist als nur Ca. Die Menge der RFK, die du dann ja nicht fütterst, rechnest du zur Tagesfleischmenge dazu. Das ist ja nicht nur Muskelfleisch! Du solltest auch Knorpeliges und Bindegewebiges füttern, auch Sehnen gehören zum Speiseplan.
2.Du kannst die tägliche Gesamtfuttermenge aufteilen wie du willst. Manche füttern auch eine Mahlzeit nur Fleisch und eine Mahlzeit dann nur Gemüse.
3.Ja.
4.Du kannst auch verschiedene Fleischsorten auftauen.
5. Ein Tag in der Woche sollte anstatt Fleisch Fisch gefüttert werden. Die Menge orientiert sich an der täglichen Fleischmenge. Fütterst du weniger Fisch, musst du unbedingt den Jodbedarf im Auge behalten und den ansonsten über eine Prise Seealgenmehl decken.
6. Knochen sollten abends nicht gefüttert werden. Ansonsten musst du schauen, was dein Hund u.U. nicht verträgt. Manchen Hunden tut etwas Getreide wie eingeweichte Haferflocken zur abends gut. Sie kommen dann besser über die Nacht und man vermeidet ein Nüchternerbrechen.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Chamillo
Einsteiger-Nase
Beiträge: 27
Registriert: Di Jan 17, 2017 1:29 pm

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Chamillo » Sa Jul 01, 2017 4:28 pm

Andrea Du bist toll :wav: danke für die schnelle Rückmeldung....werde ich so befolgen!! Wie lange verfütterst Du aufgetautes Fleisch?....Jetzt hab ich ja die schönste Zeit mir über alles Gedanken zu machen...Aber wahrscheinlich ist es wie bei den Kindern...vieles kommt anders als man es sich am Anfang vorstellt :wink:
LG.....

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27132
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Sa Jul 01, 2017 6:06 pm

Zwei Tage.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Minalein
Zwerg-Nase
Beiträge: 654
Registriert: Mo Aug 17, 2009 12:36 pm
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Minalein » So Jul 30, 2017 9:40 pm

Hallo Andy,

vielleicht erinnerst Du Dich noch an uns (ist schon Eeeeewigkeiten her, seit ich das letzte Mal geschrieben habe :oops: )

Würdest Du mal bitte über den Plan für mein Eselchen gucken? Ich hoffe ich habe jetzt nichts falsch ausgerechnet und es passt so. Dann würde ich so schnell wie möglich bestellen.
Amadeus ist jetzt 6,5 und wiegt knapp 10kg. Zur Zeit macht mir seine Verdauung wieder Sorgen, weshalb ich ihn nun Barfen möchte.

Wenn ich alles richtig aufgeschrieben/recherchiert habe, dann benötigt er pro Woche 5600mg Calcium. In meinem Eierschalenpulver sind 39% Ca enthalten. Knochenmehl muss ich noch bestellen und ausrechnen. Später will ich noch Hühnerhälse etc füttern.

Der Plan würde dann wie folgt aussehen:

Montag: 56g Leber + 56g Milz oder Niere oder Lunge + 48g Muskelfleisch + 35g Gemüse + 10g Obst + 1 Lachsölkapsel (500mg)
Dienstag: 160g Muskelfleisch + 35g G + 10g O + 3,5g Eierschalenpulver + 1 Prise Salz + 1 TL Kokosraspel
Mittwoch: 160g Muskelfleisch (anteilig evt Herz) + 35g G + 10g O + 1 Eigelb + 3,5g Eierschalenpulver + 1 Lachsölkapsel
Donnerstag: 280g Pansen o Bläma (im Wechsel)
Freitag: 40g Schlunzzeug + 120g Muskelfleisch + 35g G + 10g O + 1 Prise Salz + 1 Lachsölkapsel
Samstag: 160g Fisch + 35g G + 10g O
Sonntag: 80g Muskelfleisch + 80g Milchprodukte + 35g G + 10g O + 1 Eigelb + 3,5g Eierschalenpulver

So, das war´s (hoffe ich :oops: )
Liebe Grüsse von Marina und Amadeus


meine gesuchte Fee habe ich gefunden.....sie trägt einen Bart und brachte mir MEINEN PUDEL!!

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27132
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Andy » Mo Jul 31, 2017 10:44 am

Klar kenne ich dich noch! ☺
Dein Plan sieht schon mal gut aus, allerdings stimmt in deiner Rechnung die wöchentliche Ca Gabe nicht ganz. Wenn du 3x 3,5g Eierschalenpulver gibst, dann komme ich auf rund 4100mg Ca und nicht auf 5600mg.
Allerdings ist das auch nicht dramatisch, da ich mittlerweile lieber mit 70mg pro Kg pro Tag rechne und nicht mehr mit 80mg.
Trotzdem musst du auch bei den 70mg noch etwas mehr Eierschale geben, denn bei 10kg benötigt Amadeus dann 4900mg Ca. Das sind dann 12,5g Eierschale in der Woche.
Die gibst du am besten in eine kleine Dose und streust täglich davon etwas über das Futter bis am Ende der Woche die Dose leer ist.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Minalein
Zwerg-Nase
Beiträge: 654
Registriert: Mo Aug 17, 2009 12:36 pm
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von Minalein » Mo Jul 31, 2017 11:08 am

Hallo Andy,

vielen Dank für Dein Feedback. Ups, ja ich und Mathe ... :oops:

Super, dann mache ich mich jetzt auf die Suche, wo ich das Fleisch bestellen kann.

Da wird Amadeus sich sicher sehr drüber freuen :D
Danke nochmal!
Liebe Grüsse von Marina und Amadeus


meine gesuchte Fee habe ich gefunden.....sie trägt einen Bart und brachte mir MEINEN PUDEL!!

GretaLorenz
Welpen-Nase
Beiträge: 76
Registriert: Di Dez 26, 2017 8:04 pm
Wohnort: Saarland

Re: Wie erstelle ich einen Wochenplan?

Beitrag von GretaLorenz » So Jan 07, 2018 11:52 am

Guten Morgen,

wir bekommen im Februar einen 10 Monate alten Großpudelwelpen und momentan beschäftige ich mich gerade mit der Ernährung....
Die kleine bekommt von Anfang an schon rohes Futter. Jetzt möchte ich einen Barfwochenplan erstellen. Ich würde anfangs 240 mg Calcium füttern. Wie viel % ihres Körpergewichts an Futter pro Tag bräuchte die kleine denn?

Viele Grüße

Verena

Antworten

Zurück zu „BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste