Wir wollen wechseln........

Alles übers Barfen

Moderator: Andy

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27426
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wir wollen wechseln........

Beitrag von Andy » So Jul 26, 2015 11:53 am

Coco hat geschrieben:Das Fleischknochenmehl von Peranaturam hat 25,5% Ca und 7% P
Das benutze ich auch! ;)

Das kannst du auch selber ganz leicht per Dreisatz ausrechnen.... :wink:

Im Ergebnis musst du Mia täglich 3g Fleischknochenmehl noch dazu geben, damit ihr Bedarf gedeckt ist. Immer vorausgesetzt, du fütterst die gekochten Fleischwürste, die ja etwas Ca enthalten.

Da Mia aber in der Vergangenheit etwas Probleme mit ihrem Ca-Spiegel hatte, da sie zu wenig bekam, würde ich so nach ca. 6 - 8 Wochen den Ca-Spiegel kontrollieren.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Coco
Supernase
Beiträge: 5144
Registriert: Fr Dez 04, 2009 2:12 pm
Wohnort: Schwandorf
Kontaktdaten:

Re: Wir wollen wechseln........

Beitrag von Coco » Mo Jul 27, 2015 3:48 pm

Bin jetzt komplett verunsichert.....! Mia bekommt aktuell ja das zigfache!!!!!!

Muss unbedingt nochmals mit meiner THP telefonieren, weshalb Mia solch hohe Dosen braucht. Ich fütter ihr das ja wie Gummibärchen!!!
Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27426
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wir wollen wechseln........

Beitrag von Andy » Mo Jul 27, 2015 4:43 pm

Ich glaube, du hattest geschrieben, dass sie einen Ca-Mangel hatte. Vielleicht deshalb erst einmal die hohen Dosen, um den Mangel zu beseitigen.

Im Grunde genommen kannst du die Ca-Menge ja auch ganz leicht selber ausrechnen: Mia braucht pro Tag pro Kg 80mg Ca. Das ist die normale Ca-Menge eines erwachsenen Hundes. Da gibt es auch nichts dran zu deuteln! Vor gaaaanz vielen Jahren hat man noch mit 100mg gerechnet, aber dann in Labors festgestellt, dass dieser Wert zu hoch angesetzt war und dass 70-80mg der ideale Wert ist. Der Mindestwert liegt bei 50mg, aber da drunter sollte das tägliche Ca pro Tag pro Kg auch nicht rutschen, weil sonst ein Mangel eintreten kann.

Das von dir erwähnte Fleischknochenmehl enthält auf 100g 25.500mg Ca. Wenn Mia 16 Kg wiegt, benötigt sie pro Tag insgesamt: 16 x 80mg Ca = 1280mg Ca.
Wenn sie nun pro Tag 200g gekochte Fleischwürste erhält, denen ja ein wenig Ca beigefügt worden ist (rund 250mg auf 100g), ziehst du eben 2x250mg = 500mg Ca von den 1280mg (die sie ja pro Tag benötigt) ab und kommst noch auf 780mg Ca, die du noch über das Fleischknochenmehl dazu geben musst.

Und nun kannst du per Dreisatz die Grammmenge ausrechnen! Es sind 3g.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Coco
Supernase
Beiträge: 5144
Registriert: Fr Dez 04, 2009 2:12 pm
Wohnort: Schwandorf
Kontaktdaten:

Re: Wir wollen wechseln........

Beitrag von Coco » Mi Jul 29, 2015 6:17 am

Danke Andy!
Das werde ich so machen...! Bin schon gespannt wie die Kontrolle ausfällt :-D
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10299
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Wir wollen wechseln........

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mo Aug 10, 2015 5:19 pm

Ich habe es im anderen Thread schon geschrieben.

Ich habe bei Grau (das ist "unser" Knochenmehl) wegen der Dosierung nachgefragt.
In meinen Augen ergab die Empfehlung des Herstellers (für Bolle 2g täglich) zu wenig Kalzium.

Die Auskunft dazu war, dass das Knochenmehl auch viel Phosphor enthält und ich soll auf keinen Fall mehr als die empfohlenen 2 g Tagesdosis geben.
Alternativ gibt es auch Kalziumpräparate, die nicht aus Knochenmehl bestehen.
Ich werde wechseln.

Das wäre für Mia vielleicht auch eine bessere Variante? Denn gerade Phosphor ist ja in ihrem Fall nicht erwünscht, oder?

Ansonsten probieren wir gerade die Mybarf-Würste aus, bisher alles gut.
Ausser, dass bei der Ziege noch kein Ca-Zusatz drinnen ist, beim Rind schon - da ist etwas nervig, wird früher oder später ja vorbei sein...
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27426
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wir wollen wechseln........

Beitrag von Andy » Mo Aug 10, 2015 7:34 pm

Ja, Knochenmehl besteht immer aus Ca und aus einer geringen Menge Ph. Beides liegt in den Knochen in gebundener Form vor. Da es auch sinnvoll ist, die einzelnen Ca-Quellen immer mal zu wechseln, gebe ich im Wechsel immer Eierschalen, Fleischknochemehl und RFK.
Ob man nun ein Ca-Produkt ohne Ph wählt, hängt auch ganz entscheidend davon ab, welche anderen Bestandteile in der Nahrung des Hundes sind. Wichtig ist eben, dass ein bestimmtes Verhältnis vom Ca zum Ph eingehalten wird. Füttert man z.B. sehr viel Fleisch und wenig Gemüse, dann macht es Sinn auf eine Ca-Quelle zurück zu greifen, die nur Ca enthält, da der Hund über das Fleisch schon viel Ph erhält.Dasselbe gilt auch, wenn man recht häufig Getreideprodukte füttert.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10299
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Wir wollen wechseln........

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mo Aug 10, 2015 8:53 pm

Danke, Andy. :D
Wieder ein wenig wissender..!
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Antworten

Zurück zu „BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste