Ab wann Putenhals für Grosspudel?

Alles übers Barfen

Moderator: Andy

Antworten
Schneckelinde
Einsteiger-Nase
Beiträge: 23
Registriert: Sa Sep 01, 2018 1:33 pm

Ab wann Putenhals für Grosspudel?

Beitrag von Schneckelinde »

Hallo!
Paul ist nun 9 Monate alt und wird seit ca 3 Wochen mit allem drum und dran gebarft.
Als Knochen gibt's momentan noch Hühnerhälse.
Wie lange dauert es bis die Verdauung so weit ist Putenhälse zu verarbeiten?
Müsste doch schon gehen?
Oder lieber noch warten...?
Schönen Sonntag :wav:

Snille
Einsteiger-Nase
Beiträge: 24
Registriert: So Mai 24, 2020 9:15 pm

Re: Ab wann Putenhals für Grosspudel?

Beitrag von Snille »

Das geht schon.
Viele Grüße von Sina mit Agnetha
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13582
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Ab wann Putenhals für Grosspudel?

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Ich habe immer probiert und dann geschaut, wie es verdaut wird.

Obwohl Bolle kein Schlinger ist, habe ich die Hühä aus der Hand gefüttert, so dass er keine größeren Knochenstücke abschluckt (an sich sind die nicht so groß bei Hühä, aber er hatte dann doch öfter ziemliche Knochenstücke im Kot - durch das Aufsammeln hatte ich das ja gut im Blick :wink: ).
Deswegen die Handfüttering.
Auf Putenhälse bin ich deswegen nie gegangen.

Aber es isr absolut individuell, was der einzelne Hund verträgt und was nicht (ich kenne z.B. kaum einen Hund, der Eierschalenpulver gut verträgt, aber das kann auch Zufall sein und sagt natürlich nix darüber, ob dein Kleiner es gut verträgt).
Da hilft nur ausprobieren.
Ihr werdet euch da eingrooven und du merkst ja jetzt schon, dass sehr unterschiedliche Empfehlungen gegeben werden, basierend auf Erfahrungen, Wissen aber auch Überzeugungen.

Wichtig ist, dass der Hund alles bekommt, was er (gerade im Wachstum) braucht.
In welcher Form, das muss man in einzelnem abwägen.

Am Anfang ist das alles ganz schön viel, aber das gibt sich!
Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 29562
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Ab wann Putenhals für Grosspudel?

Beitrag von Andy »

Kommt auf den Hund an. Ein ganzer Putenhals hat schon ziemlich viel Ca auf einmal, was dann durchaus auch zu Verstopfung, im schlimmeren Fall zu Knochenkot führen könnte. Meine Hunde hatten in dem Alter mit der Verdauung des Puhalses eher Probleme und erbrachen ihn gleich wieder. Manchmal mussten sie fürchterlich würgen bis der Knochen wieder raus war. Ebenso fand ich immer wieder Knochenteile im Kot. Insgesamt ist der Puhals eher ein eher härterer Knochen. Ich habe die dann gewolft gegeben und konnte so auch die aufgenommene Ca Menge besser steuern. Ich habe in dem Alter lieber weichere Knochen wie Hühä und Lammbrustbein gegeben.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 19005
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Ab wann Putenhals für Grosspudel?

Beitrag von Iska »

Als wir noch gebarft haben, gab es für Fani die Putenhälse auch nur gewolft.... Iska, die Dogge, bekam sie noch ganz... aber so richtig wohl war mir auch bei ihr nicht damit....👀 sie hatte mal ein Stück erbrochen und das war doch sehr scharfkantig....
ab da nur noch gewolft...😇
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

txakur
Welpen-Nase
Beiträge: 77
Registriert: Mi Jun 17, 2020 8:43 am

Re: Ab wann Putenhals für Grosspudel?

Beitrag von txakur »

Gehen geht viel, aber ich geb' die auch nur gewolft. 1. wie Andy wegen der Menge und 2. weil mir einer meiner Hunde sogar mal Hühnerhalswirbelchen feinsäuberlich vor die Füße gebrochen hat. Und zwar explizit nur 3 Wirbelchen in einer Pfütze, sonst war nix dabei. Klare Botschaft. Seitdem gibt's das halt nur noch gewolft...

Schneckelinde
Einsteiger-Nase
Beiträge: 23
Registriert: Sa Sep 01, 2018 1:33 pm

Re: Ab wann Putenhals für Grosspudel?

Beitrag von Schneckelinde »

Gut, danke!
Wir füttern ja schon lange roh und unser AmStaff bekommt als Knochen meist Putenhälse.
Der ist aber auch generell etwas massiver als Paul...
Cisco ist fast das doppelte von Paul.
Dann bleiben wir mit dem Pü erst mal bei den Hühnerhälsen!

Antworten

Zurück zu „BARF - Biologisch Artgerechtes Rohes Futter“