Länge von Spaziergängen

Wie erziehe ich meinen Welpen?
Antworten
Benutzeravatar
Kynareth
Mini-Nase
Beiträge: 206
Registriert: Do Nov 14, 2019 1:13 pm

Länge von Spaziergängen

Beitrag von Kynareth »

Hallo ihr Lieben,

ich habe mal eine Frage. Habe jetzt schon öfters gelesen, dass man pro Lebenswoche des Welpen ca. eine Minute raus gehen sollte. Und das dann nur einmal pro Tag? Oder sollte man öfters raus? Also als richtiger Spaziergang. In den Garten geht es natürlich sehr oft. :wink:

Liebe Grüße,
Judith
Viele Grüße von Judith mit Alfred
Unvergessen und für immer im Herzen: Oskar

Ruhrpott-Rudel
Mini-Nase
Beiträge: 376
Registriert: Sa Mai 09, 2015 7:05 pm
Wohnort: NRW

Re: Länge von Spaziergängen

Beitrag von Ruhrpott-Rudel »

Wir haben uns da sehr nach dem Welpen gerichtet. Die erste Zeit ist meist eh nicht an „richtiges Spazierengehen“ zu denken. Dann wird meist ein paar Schritte gegangen und sich dann wieder hingesetzt und die Gegend begutachtet. Wenn wir das Gefühl hatten, er läuft noch ein paar Schritte haben wir es zugelassen und dann im Zweifelsfall wenn die Müdigkeit siegte ihn auf den Arm genommen und wieder ins Haus gebracht. Mit den Wochen wurden die Zeiten dann draußen immer länger und irgendwann war dann auch mal ein richtiger Spaziergang um den Block ohne viele Sitz-Guck-Pausen möglich. Aber das hat etwas gedauert. Draußen erwartet einen Welpen einfach so vieles, Autos, Menschen, fliegende Blätter, da wird der Welpe schnell müde. Richtig auf die Uhr geschaut haben wir nie. Ich kenne aber diese Minuten-Theorie. Ein Labrador-Welpe in unserer Nachbarschaft wurde so groß gezogen, für mich war das teilweise sehr befremdlich, die Zeit zu stoppen und dann wurde der Hund abrupt auf den Arm genommen und schnell reingebracht. Wir haben uns da mehr auf unser Bauchgefühl verlassen. Aber da gibt es sicher eine Menge unterschiedlichster Erfahrungen und jeder muss da für sich den richtigen Weg finden.
Liebe Grüße, Julia mit Rusty & Billy

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 19294
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Länge von Spaziergängen

Beitrag von Iska »

Ich bin auch immer der Ansicht, weniger ist mehr..... es läuft einem nichts weg.... :streichel: Man kann später noch genug unternehmen....
Nun komme ich allerdings von größeren Hunden, da war diese 5 Minuten pro Lebensmonat auch die Empfehlung....
klar, da kommt man nicht sooo weit, aber wir sind halt immer mal wohin gefahren, um dann dort zu gehen.... oder auch einfach nur zu sitzen und zu gucken und neue Eindrücke zu bekommen.

Ich habe hier noch eine Seite gefunden, wo es auch entsprechend erklärt wird....:

https://www.welpenerziehung24.de/wie-la ... assigehen/
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 3751
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Länge von Spaziergängen

Beitrag von Pinch »

Die erste Woche nur Garten, dann langsam gesteigert, je nachdem, was der Hund angeboten hat, alles Sitzen und gucken belohnt, überhaupt viel gelobt. Hundekontskte nur mit ausgesuchten und sozial sicheren Hunden. In neue Situation gebracht, teilweise auch auf dem Arm und Zu nichts gedrängt. Nach dem Motto: der muss durch gar nichts durch. Hatte sie Angst, Abstand zum Reiz vergrößert und langsam angenähert.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Benutzeravatar
Kynareth
Mini-Nase
Beiträge: 206
Registriert: Do Nov 14, 2019 1:13 pm

Re: Länge von Spaziergängen

Beitrag von Kynareth »

Danke für eure Antworten!

Ich muss mir immer wieder vor Augen halten, dass Alfred ja noch ein Baby ist. Ich habe immer Bedenken zu wenig mit ihm zu machen. Aber ich bin wohl noch zu sehr an das Pensum von unserem vorherigen Hund gewöhnt...
Viele Grüße von Judith mit Alfred
Unvergessen und für immer im Herzen: Oskar

Akira0909
Einsteiger-Nase
Beiträge: 21
Registriert: Mo Jan 06, 2020 12:45 pm
Wohnort: Neuenrade

Re: Länge von Spaziergängen

Beitrag von Akira0909 »

Hallo, unsere beiden sind ja gleich alt wie handhabt ihr es jetzt mit dem Spazierengehen ich glaube Akira ist mit der 5 Minuten Regel trotz denkspiele ect. nicht ausgelastet. Bei uns dürfen die meisten Hunde nicht spielen, sind schon älter oder könnten krank werden bzw.waren zu teuer :roll: . Ich hoffe es war richtig es hier einzustellen ansonsten bin ich für jeden Tip und Ratschlag dankbar.

Benutzeravatar
Kynareth
Mini-Nase
Beiträge: 206
Registriert: Do Nov 14, 2019 1:13 pm

Re: Länge von Spaziergängen

Beitrag von Kynareth »

Also wenn Alfred wirklich nur an der Leine läuft, dann halten wir uns in etwa an die Regel. Wenn er frei laufen kann sind wir auch länger unterwegs. Wir treffen aber auch öfters andere Hunde mit denen er spielen kann. Und einmal in der Woche gehen wir zur Welpenstunde in die Hundeschule.

Ich finde es nach wie vor aber schwierig abzuschätzen ob es zu viel oder zu wenig ist. 🙄
Viele Grüße von Judith mit Alfred
Unvergessen und für immer im Herzen: Oskar

Akira0909
Einsteiger-Nase
Beiträge: 21
Registriert: Mo Jan 06, 2020 12:45 pm
Wohnort: Neuenrade

Re: Länge von Spaziergängen

Beitrag von Akira0909 »

Wir wohnen angrenzend zum Wald eine Leine brauchen wir zum Glück ganz selten, wir sind auch keine großartigen Stadtgänger haben Akira zwar vieles gezeigt Weihnachtsmarkt, Wochenmarkt, Aufzug ect. aber immer nur kurz. In Norddeich war sie natürlich immer mit dabei auch über viele Stunden aufgrund der Wetterlage haben wir auch viele Restaurants besucht. Ab morgen gehen wir zum Hundeplatz, leider ist bei uns keine Welpengruppe die mir zugesagt hat und 15 Welpen einfach zusammen laufen lassen und schauen was passiert wollte ich nicht.

jojojojobounty
Mini-Nase
Beiträge: 123
Registriert: Sa Apr 25, 2020 7:42 pm
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Länge von Spaziergängen

Beitrag von jojojojobounty »

Hi,
übermorgen zieht unser Emil mit seinen 9 Wochen endlich bei uns ein :)
Da wir nur in einer Wohnung wohnen haben wir uns aktuell besonders gefragt, wie wir dieses im Garten spielen etc. am Anfang ausgleichen. Wir wollen ja nicht, dass unser Wohnzimmer sein Tobeort wird. Andererseits schreiben ja die meisten, dass der Welpe eben im Garten spielen kann und es nur eingeschränkt raus geht ... :?
Wir haben uns schon überlegt, dass es ja eine tolle sehr ruhig (von Mensch, Tier und Auto) gelegene Wiese bei uns (4min mit dem Auto) gibt.
Denkt ihr es wäre eine Option schon am 3ten Tag bei uns mit ihm z.B. zweimal am Tag hinzufahren, Picknickdecke auszubreiten und einfach da entspannt zusammen zu sitzen und ihn nach Lust und Laune spielen zu lassen ...? :?:
Wir haben auch einen Bollerwagen für ihn gekauft, damit wir demnächst trotz Wohnung viel draußen sein können ohne ihn zu überfordern.
Was denkt ihr?
Ich muss wohl noch dazusagen: wir wohnen am Rand der kleinen Stadt (100000 Einwohner) mit zahlreichen Feldern und Parks direkt um die Ecke (5-10min zu Fuß). Aber direkt vor dem Haus ist “leider” Der Bahnhof und es ist dementsprechend auch nicht sehr grün oder ruhig.

Wir würden uns sehr über eure Ideen oder auch Erfahrungen, vielleicht auch aus ähnlichen Situationen freuen ...

Ps: ab wann Endet eigentlich diese “Wochenregel”? 6 Monate/1Jahr... was ist ratsam?

Danke und liebe Grüße
:D

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 9762
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Länge von Spaziergängen

Beitrag von Rohana »

Warum sollte das nicht gehen? Dort tobt nicht der Bär, ihr geht jeden Tag (fürs erste) an die gleiche Stelle, Ihr dreht ihn dort nicht pausenlos auf. Das ist doch letztlich auch nix anderes als mit ihm in den eigenen Garten gehen.
Und wie viel, wie weit Ihr dann genau mit ihm lauft, wie lange es nur diese Wiese bleibt - wartet ab wie das Kerlchen drauf ist, wie schnell er sich einfindet. Mit Hunden gibt es nie eine pauschal richtige Lösung :wink: .
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Flotte Lotte
Mini-Nase
Beiträge: 241
Registriert: Do Dez 05, 2019 11:12 pm

Re: Länge von Spaziergängen

Beitrag von Flotte Lotte »

Obwohl Lotte der dritte Welpe ist ,der in unser Haus und in unsere Herzen eingezogen ist habe ich mir wie bei den anderen zuvor die gleichen Fragen gestellt. Mach ich zuviel? Oder zu wenig? Ist sie ausgelastet? Lotte hat sehr schnell gezeigt dass ich sehr auf Ruhezeiten achten muss damit sie nicht total aufdreht.Wir haben-beide!-sehr früh Gelassenheit und Langeweile geübt und waren dann irgendwann doch etwas entschleunigter.Ich finde ein "Zuviel" gibt es meistens viel eher. Ich habe von Ulli Reichmann das Buch "Auf dicken kleinen Pfoten-Welpenwege zur Freundschaft" gelesen,das fand ich für mich ziemlich hilfreich.
Ich schließe mich Christiane voll an,euer Hundekind wird euch zeigen was er braucht.
Die Welpenzeit ist einfach aufregend,anstrengend und trotz allem so einzigartig und wunderbar. Ich bin sehr gespannt auf euren Emil...

jojojojobounty
Mini-Nase
Beiträge: 123
Registriert: Sa Apr 25, 2020 7:42 pm
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Länge von Spaziergängen

Beitrag von jojojojobounty »

Buch ist gekauft - wir sind gespannt und berichten ab morgen :wav:

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 19294
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Länge von Spaziergängen

Beitrag von Iska »

Flotte Lotte hat geschrieben:
Fr Mai 29, 2020 9:58 am
Obwohl Lotte der dritte Welpe ist ,der in unser Haus und in unsere Herzen eingezogen ist habe ich mir wie bei den anderen zuvor die gleichen Fragen gestellt. Mach ich zuviel? Oder zu wenig? Ist sie ausgelastet? Lotte hat sehr schnell gezeigt dass ich sehr auf Ruhezeiten achten muss damit sie nicht total aufdreht.Wir haben-beide!-sehr früh Gelassenheit und Langeweile geübt und waren dann irgendwann doch etwas entschleunigter.Ich finde ein "Zuviel" gibt es meistens viel eher. Ich habe von Ulli Reichmann das Buch "Auf dicken kleinen Pfoten-Welpenwege zur Freundschaft" gelesen,das fand ich für mich ziemlich hilfreich.
Ich schließe mich Christiane voll an,euer Hundekind wird euch zeigen was er braucht.
Die Welpenzeit ist einfach aufregend,anstrengend und trotz allem so einzigartig und wunderbar. Ich bin sehr gespannt auf euren Emil...
Ich war neugierig und habe mir die Rezensionen zu dem Buch durchgelesen.... das hört sich ja wirklich gut an... :klatsch:
sollte es nochmal einen Welpen hier geben, würde ich mir das sicher vorher kaufen.... :)
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

Antworten

Zurück zu „Welpen“