Welpenfragen: Kinder/Jagdtrieb/...

Wie erziehe ich meinen Welpen?
Benutzeravatar
gänseblümchen
Mini-Nase
Beiträge: 190
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Welpenfragen: Kinder/Jagdtrieb/...

Beitrag von gänseblümchen » Mi Jun 05, 2019 9:44 am

Nochmal ich... Heute hat Scotti seine Impfung bekommen (hat er prima gemacht). Habe den TA wegen der Ohrhaare befragt und wir haben kurz übers Futter gesprochen (allgemein, nicht oben genannte Sache).

Er meinte, die Ohrhaare solle man besser in Ruhe lassen, solange keine Probleme auftreten und alles trocken ist? Nur wenn man sieht, dass es innen verfilzt oder feucht/rot ist müsse man da dran?

Zum Futter meinte er, es wäre besser immer das gleiche zu füttern, also nicht morgens TroFu und abends NassFu. Was meint ihr grundsätzlich dazu? Ich habe von vielen gelesen, dass sie abwechseln, und dachte eigentlich, dass es gut ist, wenn Hund verschiedenes gewöhnt ist. Die Züchterin hat auch abwechslungsreich gefüttert.
Dann habe ich berichtet, dass Scotti morgens weicheren Kot hat, als sonst am Tag, ich dachte, das läge einfach daran, dass das Nassfutter abends mehr Wasser enthält. Der TA meinte aber, wenn während eines Stuhlgangs der Kot weicher wird und Hund evtl 2x „ansetzt“ (was Scotti tatsächlich macht, und was bei ihm so ist - also erst fester, dann weicher), dann wäre das schon Durchfall. Also besser erstmal das Nassfutter abends weglassen?
Das ist ja echt komplizierter als bei Babys 😂
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 4605
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Welpenfragen: Kinder/Jagdtrieb/...

Beitrag von Gero » Mi Jun 05, 2019 3:34 pm

Also meine bisherigen Hunde hatten/haben das Alle gelegentlich - dass der erste Teil vom Kot fester ist und dann noch ein bißchen was weicheres kommt.

Aber das ist kein Durchfall, der ist breiiger/flüssiger als der etwas weichere Kot. Und meine hatten/haben das öfter mal - egal nach welchem Futter.

Gero hat z.B.letztens einige Zeit lang mehr Trofu als Dofu gekriegt (2 zu 1) und hatte das auch gelegentlich. Manchmal wenn das Trofu eingeweicht wurde, manchmal auch wenn trocken gefüttert wurde.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Tanja aus Haan
Kleine-Nase
Beiträge: 1012
Registriert: Di Nov 27, 2018 4:50 pm

Re: Welpenfragen: Kinder/Jagdtrieb/...

Beitrag von Tanja aus Haan » Mi Jun 05, 2019 4:16 pm

Also ... ich bin gerade dabei mir anzugewöhnen, nicht mehr jedes Geschäft zu begutachten und zu hinterfragen, wenn kein wirklicher Grund dafür besteht.
Mal ist es heller, mal weicher, mal in 2 Etappen erledigt, mal dauert es länger als üblich ... da wird man ja verrückt.
Ob das so "richtig" ist oder ich damit eine Rabenmutter abgebe, weiß ich noch nicht so genau. Im Moment glaube ich an Ersteres.

Zu den Ohrhaaren und dem Wechsel zwischen TF und NF kann ich leider nichts Hilfreiches sagen.
Viele Grüße aus dem Rheinland
Tanja mit GP Nox (*3.10.2018)

pudelebby
Mini-Nase
Beiträge: 187
Registriert: Do Jan 21, 2016 11:30 am
Wohnort: Bayern, Donau-Ries

Re: Welpenfragen: Kinder/Jagdtrieb/...

Beitrag von pudelebby » Mi Jun 05, 2019 7:27 pm

Hey das hört sich ja alles super an mit eurem Kleinen. :wav:

Unsere Züchterin hat uns damals empfohlen morgens Nassfutter und mittags und abends Trockenfutter. So haben wir es gemacht und bis heute so beibehalten. Nur mittags gibts nichts mehr. Unsere Ebby verträgt das sehr gut.
Nur Nass und Trockenfutter gemischt verträgt unsere Hündin nicht.
Natürlich ist jeder Hund anders, aber mach dich nicht verrückt, man muss eventuell ein bisschen ausprobieren und beobachten was wie vertragen wird. Ich sehe das was du beschrieben hast eigentlich nicht als Durchfall.

Benutzeravatar
gänseblümchen
Mini-Nase
Beiträge: 190
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Welpenfragen: Kinder/Jagdtrieb/...

Beitrag von gänseblümchen » Mi Jun 05, 2019 8:09 pm

Ich habe mir auch gar nichts dabei gedacht. Der TA erkundigte sich im Gespräch danach, was wir füttern, und meinte, dass manche Hunde Durchfall bekommen, wenn man zu viel „mischt“, und man besser bei einem Alleinfutter bleiben soll, also nicht TroFu/NaFu an einem Tag usw. Ich meinte dann, dass Scotti keinen Durchfall hat, aber morgens eher weich usw, wie oben beschrieben. Und darauf sagte er, dass das schon „Dickdarm-Durchfall“ wäre und nicht so gut. Hm. Irgendwie wird man immer verunsichert, dabei dachte ich, nicht ganz uninformiert zu sein...

Heute hat Scotti das Josera übrigens wieder gefressen 😄

Wenn man NaFu und TroFu abwechselt, macht es da einen Unterschied, was man morgens und was abends gibt? (Oder mittags beim jungen Hund)
Liebe Grüße, Simone &Scotti

pudelebby
Mini-Nase
Beiträge: 187
Registriert: Do Jan 21, 2016 11:30 am
Wohnort: Bayern, Donau-Ries

Re: Welpenfragen: Kinder/Jagdtrieb/...

Beitrag von pudelebby » Mi Jun 05, 2019 8:33 pm

Unsere Züchterin hat es so erklärt, dass das Trockenfutter eine längere Verdauungszeit hat als Nassfutter, und es so sinnvoller ist das Trockenfutter am Abend zu füttern. Ob dies das alleinig richtige ist, weiß ich auch nicht. Wir haben es so gemacht und sind bisher gut damit zurechtgekommen.

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11877
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Welpenfragen: Kinder/Jagdtrieb/...

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mi Jun 05, 2019 9:26 pm

Also meine Definition von Durchfall ist, dass es nicht mehr geformt ist.
Jedes etwas weichere Würstchen als Durchfall zu definieren finde ich schwierig, ist doch bei uns auch nicht so :n010:
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 3525
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Welpenfragen: Kinder/Jagdtrieb/...

Beitrag von Isi » Do Jun 06, 2019 10:11 am

Ehrlich gesagt glaube ich, der TA hat wenig Ahnung von Pudeln und von Fütterung. Auch TÄ sind nur Menschen und haben eigene Ansichten und Vorlieben, ohne dass diese wissenschaftlich gestützt sein müssten. Denken wir nur, weil sie eben Ärzte sind :wink:

Beim Haar im Ohr würde ich eine Zweitmeinung einholen von jemanden, der sich mit der Pudelpflege auskennt.
Blöd wäre, wenn er die Haare doch gezupft bekommen müsste und du ihn nicht frühzeitig daran gewöhnst, es quasi erst eimal zu spät werden lässt. Die Haare in einem entzündlichen Ohr zu zupfen wäre natürlich schmerzhafter.
Es gibt Pudel, die ohne Zupfen der Ohrhaare auskommen, aber gefühlt sind es mehr, die es brauchen.

Zur Fütterung: Ich finde das Abwechseln von Nass- und Trockenfutter einen guten Kompromiss und handhabe das zur Zeit auch so. Trockenfutter ist praktischer und günstiger, aber halt auch industriell verarbeiteter.
Die Inhaltsstoffe, die du oben aufgeführt hast, lesen sich für mich gut.

Punkto Mäkeln: Würde ich, solange der Hund ausreichend trinkt, durchaus etwas aussitzen. Haste ja jetzt auch beim Josera gemerkt :mrgreen: Ich gebe dem Hund aber durchaus etwas Mitspracherecht und gestehe ihm eigene Vorlieben zu und würde schon ein Futter wählen, was er gerne nimmt - aber nicht laufend wechseln. Achtung auch, wenn man etwas Gutes tun will und das Futter "aufpeppt": Auch so kann man sich einen Mäkler heranziehen. Muss man halt ein wenig abwägen und herausfinden, wie der eigene Hund tickt und wie sehr bei einem selbst die Liebe durch den Magen geht :wink:


Dass ein Welpe schwieriger sei als ein Menschenbaby, hab ich letztens schon mal gehört von einer jungen Frau, deren Freund gerade einen Welpen anschafft und sie schon ganz kirre wird, worauf sie alles achten soll beim Welpen :lol:

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 16780
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Welpenfragen: Kinder/Jagdtrieb/...

Beitrag von Iska » Do Jun 06, 2019 11:39 am

ich schließe mich bei den Ohrhaaren Isi an.... die meisten sagen: in Ruhe lassen.....
aber die wissen oft wirklich nicht, WIE sehr da darin wächst bei - zumindest manchen - Pudeln..... :oops:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
gänseblümchen
Mini-Nase
Beiträge: 190
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Welpenfragen: Kinder/Jagdtrieb/...

Beitrag von gänseblümchen » Do Jun 06, 2019 12:19 pm

Isi hat geschrieben:
Do Jun 06, 2019 10:11 am
Ehrlich gesagt glaube ich, der TA hat wenig Ahnung von Pudeln und von Fütterung. Auch TÄ sind nur Menschen und haben eigene Ansichten und Vorlieben, ohne dass diese wissenschaftlich gestützt sein müssten. Denken wir nur, weil sie eben Ärzte sind :wink:
Ja, so einen Gedanken hatte ich auch schon, deshalb habe ich hier nachgefragt. Ich selber wollte mich da nicht alleine über die Meinung des Tierarztes stellen. Bei Kinderärzten sieht es ja bzgl. Stillen von Babys+Kleinkindern oft ähnlich aus...

Bei den Ohrhaaren habt ihr bzgl Gewöhnung wirklich Recht. Habe bisher immer wieder an den Ohren rumgefummelt (und auch überall sonst), mich aber noch nicht richtig getraut zu zupfen 😬 Werde ich dann doch mal angehen. Ich finde das echt schwierig zu sehen, -wo- ich da zupfen muss, das habe ich mir unkomplizierter vorgestellt 😄 Mittlerweile lässt er aber immerhin die Fummelei ganz gut zu, anfangs fand er es ganz doof, wenn man an die Ohren dran ging.

Achso: wäre es sinnvoll, im Großpudel-Abteil einen eigenen Thread aufzumachen? Weil sich das hier ja doch mittlerweile recht weit von den Ausgangsfragen entfernt hat.
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11877
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Welpenfragen: Kinder/Jagdtrieb/...

Beitrag von Hauptstadtpudel » Do Jun 06, 2019 12:59 pm

Ja, eine gute Idee!

Zum Zupfen, beim Welpen/ Junghund ist da noch nicht viel.
Normalerweise lösen sich die Haare recht leicht, Daumen und Zeigefinger ins Ohr, bißchen zusammendrücken und dann hat man schon was zwischen den Fingern.
Aber bei den Lütten wächst das ja alles gerade erst, oft löst sich da noch nix und tut dann weh, wenn man daran zieht.

Aber schon mal so tun als ob ist auf jeden Fall sehr gut zur Gewöhnung.

Es geht um die Haare IM Ohr, also die, die man kaum sehen kann. Die weiter oben zupft man nicht.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Antworten

Zurück zu „Welpen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste