Wer die Wahl hat, hat die Qual

Wie erziehe ich meinen Welpen?
inci
Mini-Nase
Beiträge: 107
Registriert: Mi Mär 06, 2013 4:14 pm

Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von inci » Do Feb 21, 2019 8:31 am

Wer die Wahl hat hat die Qual. Am Wochenende waren wir beim Züchter, die Maus die ich mir schon heimlich ausgesucht habe, ist die im Wurf die sich von den Geschwistern nichts gefallen lässt und wohl auch gerne nochmal nachsetzt. Sie waren da 4 Wochen alt.
Ich mache, mir Gedanken, ich habe Hundeerfahrung, und im Haushalt leben keine kleinen Kinder mehr. Aber wir haben Enkelkinder, 4 werden es im Sommer, zwei davon sehr klein, 11, 5, 3 und eins kommt im August. Wir sind viel zusammen, meist auch alle, dann wird es wuselig.
Hattet ihr schonmal einen Welpen der sich so gezeigt hat, dann aber unproblematisch war. Die Züchterin sieht die Maus gerne bei uns, einer Familie mit kleinen Kindern hat sie abgeraten. Die Welpen sind ja noch sehr jung und entwickeln sich, könnte ja auch noch heftiger werden mit der Maus. Mein Kopf raucht.......
Hat hier jemand Erfahrung und kann Rat geben. Was könnte da kommen, was braucht dieser Hund. Eigentlich weis ich es ja aber vllt mache ich mir zuviel Kopf und alles geht gut. Für Rat wäre ich dankbar.

Benutzeravatar
Kara
Mini-Nase
Beiträge: 158
Registriert: Mo Dez 25, 2017 9:58 am

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von Kara » Do Feb 21, 2019 9:17 pm

Vorab: nein, ich habe da keine Erfahrung bzgl. Hunden, die einem schon in jüngstem Alter ganz bestimmte Verhaltensweisen zeigen, aber ich habe viel Erfahrung bezüglich Bauchgefühl und mein Rat ist eindeutig: Höre darauf!

Du machst Dir Gedanken, die Züchterin rät von einer Familie mit kleinen Kindern ab (und das seid ihr nach der Beschreibung öfter mal), also sucht euch lieber eine unkomplizierte Maus - meine Meinung :wink:
Bild

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 7639
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von Rohana » Do Feb 21, 2019 9:30 pm

Ja, wenn die Züchterin einer Familie mit kleinen Kindern so bestimmt abrät, dann sollte Dir das ganz gewiss zu denken geben. Wenn Ihr Euch mit der ganzen Familie trefft soll es doch entspannt zugehen. Und Du willst nicht ständig aufpassen, dass der Hund nicht die Kinder maßregelt oder der Hund gestresst ist. Alle sollen sich doch wohl fühlen und gut miteinander auskommen.
Manchmal 'passieren einem Hunde' und wenn es dann schwierig wird kämpft man sich irgendwie durch und meist geht es auch irgendwie. Aber wenn man so wie du jetzt gezielt einen Hund aussucht, dann kann man doch darauf achten, dass man den auswählt, mit dem es nach größter Wahrscheinlichkeit gut läuft...
Also: hör auf Dein Bauchgefühl und such Dir einen anderen Welpen aus. Das wäre mein Rat.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Pinch
Riesen-Nase
Beiträge: 2288
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von Pinch » Sa Feb 23, 2019 9:11 pm

lieber nicht, wenn der Züchter schon einschränkt. Man kann fast alles mit Trainieren hinbekommen, aber es ist doch besser, wenn es erst gar nicht nötig ist.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit Platon & Gisela 🌺Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3611
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von Resi » Sa Feb 23, 2019 10:53 pm

Die Kinder sind ja nicht ständig bei euch und so wird es sicher nicht zu Situationen kommen in denen Kind und Hund unbeaufsichtigt sind. In der Kinderfreien Zeit erziehst du deinen Hund ja auch ganz anders als wenn du eigentlich auch noch gleichzeitig Kinder erziehen musst. Wenn euch die Züchterin das zutraut warum also nicht?

Bei meinem Andiamo sagen die Besitzer seiner Geschwister heute noch oh-oh der Andiamo... der hat meine x gezwickt, der hat meinen y geärgert, der hat meine z ... er hat 11 Geschwister und ja er war wohl nach diesen beschreibungen nicht ganz so ohne und auch die Züchterin meinte, der weiß was er will und er muss gefördert und gefordert werden. Ich habe diesen Hund nie so kennengelernt- bei mir war er immer mein König, ziemlich in sich ruhend oder über den Dingen stehend. In der Pupertät hatte er mal eine kleine Prügelphase- das Gegenüber hat geatmet! Frechheit also drauf. Beim 2. Versuch hab ich ihm dann mal erklärt dass das so nicht lustig ist und dann hat er schnell gelernt sich an mir zu orientieren. Inzwischen ist er ein mega sauberer und feinfühliger Hund, er bespaßt Welpen und Angsthunde mit einer Feinfühligkeit die wirklich genial ist. Power und Energie hat er aber dennoch, für mich war das Verhalten im Welpenrudel im Nachhinein einfach ein Zeichen dafür dass er eben nicht blöd ist und er sich nicht alles gefallen läßt, na und frech ist er bis heute aber er hat eben auch gelernt dass es Regeln gibt. Er ist in meinem ganzen Hundeleben wirklich der unkomplizerteste und leichtführigste Hund den ich je hatte.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6625
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (10) ,Butz (13), KP Toadie (6)

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von Bupja » So Feb 24, 2019 9:30 am

Das versteh ich jetzt nicht. Die Züchterin rät von kleinen Kindern ab, würde den Hund aber gerne bei euch sehen, obwohl ihr viel Kontakt zu kleinen Kindern habt? Oder habt ihr das der Züchterin nicht erzählt?

Vielleicht habe ich da aber auch was falsch verstanden :n010:

Mein Toadie war von Welpe an eine Granate. Dieser Hund hat uns jede Menge Nerven gekostet. In einem Haushalt mit Kindern wäre das mit Sicherheit absolut schief gegangen. Das war der Züchterin und uns absolut klar.
Wir haben ihn allerdings schrittchensweise an Kinder gewöhnt und heute ist das alles überhaupt kein Problem.

Zuerst lernte er mein Patenkind kennen, der war damals allerdings schon 9. Also nicht mehr so richtig klein, aber eben doch noch "so richtig" Kind. Trotzdem hat er es gut verstanden ,wie er mit dem Hund umgehen muss. Ein Jahr später wurden unsere besten Freunde Eltern und ihr Sohn war natürlich immer mit dabei. Toadie und er sind heute immer noch die besten Freunde und Mika darf bei Toadie Sachen, die dürfte ein Erwachsener niemals. Umarmen z.B.

Heute sind Kinder überhaupt kein Thema. Die können bei uns hüpfen, rennen, kreischen, springen, Bobbycar fahren, Ballspielen.... alles kein Thema, aber es war für Toadie wichtig, Kinder in kleinen Dosen kennenlernen zu können.

Ich finde es auch super wichtig, wie man den Hund an die Kinder ran führt und die Kinder an den Hund. Meine Hunde lernen von Anfang an, dass sie da überhaupt nichts zu regeln haben. Und zwar wirklich gar nichts. Frauchen/Herrchen regelt das, sonst niemand. Dafür bemühen wir uns den Hunden zu vermitteln, dass wir das auch können und alles im Griff haben und dass ich der Hund auch an uns wenden kann, wenn er mit einer Situation nicht zurecht kommt. . Ich denke, das gelingt uns ganz gut.
Andersrum müssen die Kinder auch lernen, wie sie mit dem Hund umgehen müssen und dass so ein Hund kein Spielzeug ist.

Grundsätzlich würde ich mich allerdings auf die Einschätzung der Züchterin verlassen und wenn ihr eine turbulente Familie seid, würde ich das bei der Hundeauswahl berücksichtigen.
Da schließ ich mich Christiane (Rohana) an.

Übrigens wurde Toadie nie wirklich unproblematisch und ist eine Granate und wird es auch bleiben. Wir haben heute immer noch unsere Baustellen, so ist das nicht - aber Kinder sind definitiv keine davon.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

inci
Mini-Nase
Beiträge: 107
Registriert: Mi Mär 06, 2013 4:14 pm

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von inci » Mo Feb 25, 2019 5:15 pm

Ich muss jetzt nochmal erklären.....
Sie traut mir die Erziehung durch aus zu, und kennt unser Leben. Es ist nicht mehr erster Hund und unsere Hündin vor der kleinen Lani, die jetzt kommt, ein Tibet Terrier, war auch ein Hund der seine Grenzen brauchte und bekam, alles super.
Die Kinder sehen wir in der Regel am Wochenende und nein sie sind nicht alleine mit dem Hund, sollten sie so oder so nie.
In der Woche bin ich viel mit Lani alleine und wenn kommt nur eins der Kinder mit der Mutter. Natürlich sind sie schonmal alleine bei mir, aber erstmal nicht und wenn nur kurz. Das ist der Unterschied, den die Züchterin und ich mittlerweile sehen können. Die Familie, die sich für Lani interessiert hat, hat zwei Mädels, 5 und 6 Jahre und unsere Züchterin hat bedenken, ob sie ihr den richten Weg zeigen können und immer hat man die Augen ja auch nicht dabei, wenn Hund und Kind zusammenleben.
Lani ist ein selbstbewusster Hund und sehr mutig, immer vorneweg etwas auszuprobieren, so war Inci auch. Befinde mich da also nicht auf Neuland. Ja am Wochenende sind wir gerne zusammen im Garten zum Beispiel. Die Enkelkinder kennen das Leben mit Hund und wissen das Hunde kein Spielzeug sind und ihre Bedürfnisse zu beachten sind. Wir werden wohl für die erste Zeit, wenn Lani oder die Kinder zu dolle sind,die Maus auch mal in den Welpenauslauf tuen, also Hund und Kinder trennen. Ja und ich habe auch vor, die Kinder ihr erstmal dosiert vorzustellen, immer mal wieder,damit es nicht zuviel wird für beide Seiten und sie sich an einander gewöhnen.
Für Tips von Erfahrenen bin ich immer dankbar!

impala
Mini-Nase
Beiträge: 161
Registriert: Fr Sep 12, 2014 9:06 am
Wohnort: leipzig

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von impala » Di Feb 26, 2019 6:43 pm

Ich habe festgestellt, dass die verhaltensweisen die lieschka mit 7 wochen schon gezeigt hat, genauso geblieben sind, klar hat sie sich weiter entwickelt, aber man konnte schon eindeutig erkennen wie ihr charakter ist und ich bin froh dass sie eine eher ruhigere und unkomplizierte hundedame ist, immer unerschrocken und sehr freundlich.
Da du frei wählen kannst, würde ich einen anderen welpen bevorzugen. Da würde ich mich auch nicht von der züchterin überreden lassen.
Du musst mit dem hund leben, klar kommen und ihn lieben, warum dann den wahrscheinlich schwierigen aussuchen?
Lg impala

Eichkatzerl
Einsteiger-Nase
Beiträge: 4
Registriert: Mi Jun 06, 2018 10:23 pm

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von Eichkatzerl » Mo Mär 04, 2019 10:00 am

Ich hatte schon mehrere Welpen und habe festgestellt, dass solche Verhaltensweisen...die von Anfang an da waren...immer ein ganzes Hundeleben geblieben sind. Ist halt Charakter.
Ich persönlich würde so einen Hund gar nicht mehr nehmen...auch ohne Kinder nicht.
Ich hatte mal einen...der war sehr anstrengend. Wollte alle ständig maßregeln. Ich persönlich nehme nur noch die sanften Schäfchen aus einem Wurf...sprich die, die nicht gleich auf einen zupreschen. Ich nehme die, die brav im Körbchen bleiben und einen neugierig angucken...aber erst mal vorsichtig auf Distanz bleiben...und erst dann auf einen zukommen, wenn man sich mit ihnen beschäftigt hat. Das sind in der Regel die ausgeglichenen.
Mir ist das sehr wichtig, da ich auch Kinder habe.

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 7639
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von Rohana » Mo Mär 04, 2019 10:25 am

Ich finde dabei vor allem entscheidend, dass man selbst sich klar wird was man möchte!
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
nase
Große-Nase
Beiträge: 1556
Registriert: Do Apr 22, 2010 1:49 pm
Wohnort: Ostfriesland

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von nase » Mo Mär 04, 2019 1:59 pm

Unser Kalle ist auch ein sehr selbstbewusstes Kerlchen und lässt sich von niemandem die Butter vom Brot nehmen. Als er zu uns kam, war mein jüngster Sohn 10, das war überhaupt kein Problem. Dann sind aber noch diverse Neffen und Nichten dazugekommen. Wir haben von Anfang an geübt, die Hunde auch auf Entfernung auf ihr Kissen zu schicken und dafür gesorgt, dass sie da auch bleiben, wenn es zu wild wird. Ich verschenke dann immer gern Pixibücher, in denen der richtige Umgang mit Hunden thematisiert wird, biete mich zum Vorlesen an und lasse Kinder und Hunde auch nicht allein beim Spielen.
Bis jetzt gab es da noch nie Probleme.
LG, Birgit, Kalle und Pedro
BildBild

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 3058
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von Isi » Do Mär 14, 2019 12:05 pm

Was ist denn inzwischen Stand der Dinge bei euch? :)

inci
Mini-Nase
Beiträge: 107
Registriert: Mi Mär 06, 2013 4:14 pm

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von inci » Di Apr 02, 2019 9:15 pm

Ich möchte mich jetzt hier nochmal melden. Ja wir haben uns für die kleine Maus entschieden. Ich hatte mich von den ersten Bilder an in sie verliebt,allerdings ja hatte mich die Aussage der Züchterin irritiert.
Jetzt ist Lani seid fast 11/2 Wochen bei uns. Sie ist einfach nur toll, ein Wirbelwind, mutig, selbstbewusst,aber unheimlich lieb und verschmust. Sie ist sehr gelehrig und macht alles einfach nur toll. Obwohl sie so ein Wirbelwind ist kommt sie gut zur Ruhe und lässt sich auch gut korrigieren. Sie macht einfach nur Spaß.....
Bestimmt wird sie mich auch mal herausfordern, ich könnte mir jagdtrieb vorstellen, sie hat schon Power, aber da muss man ja beim Pudel mit rechnen. Die Eltern haben jagdtrieb aber gut händelbar,wir werden sehen. Sie ist absolut lieb, und hat sehr schnell besonders zu mir eine starke Bindung aufgebaut. Wir sind einfach verliebt❤️

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 28137
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von Andy » Mi Apr 03, 2019 4:15 am

Das hört sich prima an! Alles richtig gemacht!
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Rohana
Mega-Nase
Beiträge: 7639
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Wer die Wahl hat, hat die Qual

Beitrag von Rohana » Mi Apr 03, 2019 6:18 am

Dann herzlichen Glückwunsch zum Familienzuwachs und eine tolle, lange gemeinsame Zeit!
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Antworten

Zurück zu „Welpen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Karin und Yasu und 2 Gäste