Wie schwer sollte bei Geburt ein Zwergpudelwelpe sein?

Informationen zum Betrieb des Forums
Antworten
Benutzeravatar
Lilli Fellnase
Einsteiger-Nase
Beiträge: 36
Registriert: Do Sep 27, 2018 5:53 pm

Wie schwer sollte bei Geburt ein Zwergpudelwelpe sein?

Beitrag von Lilli Fellnase » Do Nov 22, 2018 6:13 pm

Hallo, ich wollte gern erfragen, ob jemand Erfahrungen hat mit einem Zwergpudel, wenn er bei der Geburt sehr wenig wiegt hat.Wollte mir einen holen, nun ist für mich leider nur ein Welpe übrig mit einem Geburtsgewicht von 108 gr. Meine Sorge ist wird er immer in der Entwicklung hinterher sein, oder anfälliger für Krankheiten sein.? Bin etwas verunsichert.

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3568
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Wie schwer sollte bei Geburt ein Zwergpudelwelpe sein?

Beitrag von Resi » Fr Nov 23, 2018 8:17 am

108g sind doch total ok. Was erwartest du bei einem Zwerg? Und einer muss doch der Kleinste sein. Der ist nicht weniger gesund als seine Geschwister.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Benutzeravatar
Lilli Fellnase
Einsteiger-Nase
Beiträge: 36
Registriert: Do Sep 27, 2018 5:53 pm

Re: Wie schwer sollte bei Geburt ein Zwergpudelwelpe sein?

Beitrag von Lilli Fellnase » Fr Nov 23, 2018 9:53 am

Danke für die Antwort! Da ich verunsichert bin, weil die Geschwister doch fast das doppelte wiegen. Man macht sich ja seine Gedanken. Bin auch von Krankheiten meiner Vorgänger etwas vorbelastet. Aber ok. Wird schon passen

Benutzeravatar
FrauFusselhaar
Welpen-Nase
Beiträge: 73
Registriert: Mo Jul 23, 2018 6:41 pm
Wohnort: bei Frankfurt (Oder)

Re: Wie schwer sollte bei Geburt ein Zwergpudelwelpe sein?

Beitrag von FrauFusselhaar » Fr Nov 23, 2018 12:21 pm

Ich drück Dir ganz dolle die Daumen: das es mit dem Kleinen klappt und das er gesund bleibt.
Liebe Grüße von Barbara mit Pudelmischling Mascha!

Karin und Yasu
Mini-Nase
Beiträge: 182
Registriert: Di Aug 23, 2016 12:45 pm

Re: Wie schwer sollte bei Geburt ein Zwergpudelwelpe sein?

Beitrag von Karin und Yasu » Fr Nov 23, 2018 12:30 pm

Meine war auch eine von den leichtesten und ist fit, war in den 5 Jahren seit wir sie haben nur zum Impfen beim Tierarzt. :frech: :frech:
Ist halt ein kleiner Hering, kann fressen was sie will und wird nicht dick, dafür immer gesund und das ist doch auch was. :fechten: :fechten:
Sie ist ein Kleinpudel mit 37,5cm und einem Gewicht von 5,9kg.

Grüßle Karin und Yasu

Benutzeravatar
pudelchen
Mini-Nase
Beiträge: 136
Registriert: Mo Mär 11, 2013 7:35 am
Wohnort: Niedersachsen

Re: Wie schwer sollte bei Geburt ein Zwergpudelwelpe sein?

Beitrag von pudelchen » Fr Nov 23, 2018 5:06 pm

Hallo,

eine Garantie kann Dir natürlich niemand geben. Aber die Welpen eines Wurfes können durchaus in ihrer Größe recht unterschiedlich ausfallen. Ich habe hier so ein Exemplar. Mein Zwerg ist aus einem Kleinpudelwurf. Sie war/ist immer die Kleinste und Leichteste. Ein Vollbruder meiner Zwergin ist sogar ins Großpudelmaß gegangen.
Viele Grüße
Carola mit KP Cleo und ZP Wilma

Benutzeravatar
Harli
Supernase
Beiträge: 3580
Registriert: Do Mär 07, 2013 12:18 am
Wohnort: im grünen Umland von Berlin, 2 Mix-Hündinnen

Re: Wie schwer sollte bei Geburt ein Zwergpudelwelpe sein?

Beitrag von Harli » Fr Nov 23, 2018 6:43 pm

An und für sich bin ich aus Vernunftsgründen eigentlich eher dafür, sofern man die Auswahl hat, eins von den größeren stabilen Jungtieren auszuwählen, egal, um welche Tierart es sich handelt.
Aber bei meinem Pudel hab ich damals auch den deutlich kleineren aus dem Zweierwurf ausgewählt, obwohl das dickere Brüderchen auch noch nicht vergeben war. Und mein kleiner Julian ist viel größer als geplant geworden, war dabei aber immer sehr schlank, er wurde 16 Jahre alt, und war davon die ersten 14 Jahre pumperlgesund.
Bild

Benutzeravatar
Lilli Fellnase
Einsteiger-Nase
Beiträge: 36
Registriert: Do Sep 27, 2018 5:53 pm

Re: Wie schwer sollte bei Geburt ein Zwergpudelwelpe sein?

Beitrag von Lilli Fellnase » Fr Nov 23, 2018 11:44 pm

FrauFusselhaar hat geschrieben:
Fr Nov 23, 2018 12:21 pm
Ich drück Dir ganz dolle die Daumen: das es mit dem Kleinen klappt und das er gesund bleibt.
Ganz lieben Dank,ich hoffe es so. Ebenfalls alles Gute

Benutzeravatar
Lilli Fellnase
Einsteiger-Nase
Beiträge: 36
Registriert: Do Sep 27, 2018 5:53 pm

Re: Wie schwer sollte bei Geburt ein Zwergpudelwelpe sein?

Beitrag von Lilli Fellnase » Fr Nov 23, 2018 11:54 pm

Karin und Yasu hat geschrieben:
Fr Nov 23, 2018 12:30 pm
Meine war auch eine von den leichtesten und ist fit, war in den 5 Jahren seit wir sie haben nur zum Impfen beim Tierarzt. :frech: :frech:
Ist halt ein kleiner Hering, kann fressen was sie will und wird nicht dick, dafür immer gesund und das ist doch auch was. :fechten: :fechten:
Sie ist ein Kleinpudel mit 37,5cm und einem Gewicht von 5,9kg.

Grüßle Karin und Yasu
Vielen lieben Dank für die liebe Info. Das beruhigt mich nun doch etwas. Das hört sich sehr schön an, da ist sie wirklich sehr schlank, bei dem Gewicht. Meine Hündin war ein Zwerg und wog fast 8 Kg. Aber das hat ja dann auch nicht immer etwas zu bedeuten. Ich wünsche weiterhin so viel Gesundheit. Ich hatte da schon nicht so viel Glück und bin dadurch so unsicher. Obwohl mir die Züchterin sehr seriös erscheint und sich echt viel Mühe macht.

Benutzeravatar
Lilli Fellnase
Einsteiger-Nase
Beiträge: 36
Registriert: Do Sep 27, 2018 5:53 pm

Re: Wie schwer sollte bei Geburt ein Zwergpudelwelpe sein?

Beitrag von Lilli Fellnase » Sa Nov 24, 2018 12:01 am

pudelchen hat geschrieben:
Fr Nov 23, 2018 5:06 pm
Hallo,

eine Garantie kann Dir natürlich niemand geben. Aber die Welpen eines Wurfes können durchaus in ihrer Größe recht unterschiedlich ausfallen. Ich habe hier so ein Exemplar. Mein Zwerg ist aus einem Kleinpudelwurf. Sie war/ist immer die Kleinste und Leichteste. Ein Vollbruder meiner Zwergin ist sogar ins Großpudelmaß gegangen.
Oh, das es so große Unterschiede geben kann, wusste ich natürlich nicht. Da kann man ja eine echte Überraschung erleben. Naja gut das wäre nicht das Schlimmste mit der Größe, ein Großpudel wäre dann bei mir ein Problem in der Mietwohnung. Aber danke interessant zu wissen. Man kann sicher nur hoffen das es alles im Rahmen bleibt mit Größe und Gesundheit. Da können ja tatsächlich die Babys auch größer werden als die Eltern. Naja wie bei uns Menschen.

Benutzeravatar
Lilli Fellnase
Einsteiger-Nase
Beiträge: 36
Registriert: Do Sep 27, 2018 5:53 pm

Re: Wie schwer sollte bei Geburt ein Zwergpudelwelpe sein?

Beitrag von Lilli Fellnase » Sa Nov 24, 2018 12:10 am

Harli hat geschrieben:
Fr Nov 23, 2018 6:43 pm
An und für sich bin ich aus Vernunftsgründen eigentlich eher dafür, sofern man die Auswahl hat, eins von den größeren stabilen Jungtieren auszuwählen, egal, um welche Tierart es sich handelt.
Aber bei meinem Pudel hab ich damals auch den deutlich kleineren aus dem Zweierwurf ausgewählt, obwohl das dickere Brüderchen auch noch nicht vergeben war. Und mein kleiner Julian ist viel größer als geplant geworden, war dabei aber immer sehr schlank, er wurde 16 Jahre alt, und war davon die ersten 14 Jahre pumperlgesund.
Hallo, Das ist ein super Alter, und danke das du mir deine Erfahrung geschrieben hast. Gesund ist ja das wichtigste, mit der Größe kann man dann leben.Man hört ja immer, ach die kleinsten haben nicht viel abbekommen bei der Aufzucht und was nicht alles, Dauergäste beim Tierarzt. Ich werde die Kleine nehmen, soll voraussichtlich ein Zwerg werden. Na, mal schauen.

Benutzeravatar
Lilli Fellnase
Einsteiger-Nase
Beiträge: 36
Registriert: Do Sep 27, 2018 5:53 pm

Re: Wie schwer sollte bei Geburt ein Zwergpudelwelpe sein?

Beitrag von Lilli Fellnase » Sa Nov 24, 2018 12:14 am

FrauFusselhaar hat geschrieben:
Fr Nov 23, 2018 12:21 pm
Ich drück Dir ganz dolle die Daumen: das es mit dem Kleinen klappt und das er gesund bleibt.
Dankeschön liebe Barbara, ja ich muss fest dran glauben nach meinen ganzen Erlebnissen. Ich wünsche auch Alles Gute und das Mascha noch ganz alt wird und gesund ist LG. v. Elke

Antworten

Zurück zu „Allgemeines und Ankündigungen“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast