Über Hundeerziehung

Hier könnt Ihr Bücher vorstellen
Antworten
Micha2016
Einsteiger-Nase
Beiträge: 37
Registriert: So Aug 21, 2016 5:55 pm

Über Hundeerziehung

Beitrag von Micha2016 » Sa Nov 19, 2016 6:14 pm

Hallo an alle,
es ist ja bald Weihnachten und vielleicht sucht noch jemand ein nettes Geschenk für einen Hundebesitzer. Zwei Bücher, die ich gerne empfehlen möchte.
Das erste ist ein Buch über die verschiedenen Trainingsmethoden in der heutigen Hundeerziehung: Hunde brauchen klare Grenzen: Gesetze einer Freundschaft von Michael Grewe und Inez Meyer. Dieses Buch habe ich mit großem Interesse gelesen. Es ist sehr spannend und unterhaltsam geschrieben. Teilweise habe ich Tränen gelacht.
Das zweite Buch ist von dem amerikanischen Hundetrainer Cesar Millan: Tipps vom Hundeflüsterer.
Ich kannte Millan noch nicht, nehme aber an, dass er vielleicht mit seinen Methoden nicht so im Trend liegt. Dennoch fand ich viele seiner Erläuterungen sehr schlüssig. Anscheinend hat er ja auch mit seiner Arbeitsweise viel Erfolg bei der Rehabilitierung von schwierigen Hunden.
Liebe Grüße von Micha mit Charlie
Bild

steinmarder
Zwerg-Nase
Beiträge: 958
Registriert: Mi Jan 06, 2016 11:36 am
Wohnort: Ruhgebiet, am Rande des schönen Bergischen Landes

Re: Über Hundeerziehung

Beitrag von steinmarder » So Nov 20, 2016 5:18 pm

Bitte lies Dir auf FB in der Gruppe ´Gegen Cesar Millan den "Hundeflüsterer"` einiges durch und dann überlege, ob Du Bücher von diesem Scharlatan empfehlen möchtest.

Gruß steinmarder
... das ist kein Hund. Das ist ein Pudel!!!

Micha2016
Einsteiger-Nase
Beiträge: 37
Registriert: So Aug 21, 2016 5:55 pm

Re: Über Hundeerziehung

Beitrag von Micha2016 » So Nov 20, 2016 6:08 pm

@Steinmarder
Erstens bin ich nicht auf FB. Zweitens interessirt mich nicht die Meinung irgendwelcher Leute, um ein Buch zu beurteilen. Ich habe Cesar Millan nicht bei seiner Arbeit mit Hunden persönlich kennen gelernt aber vieles was er in diesem Buch schreibt kann ich gut nachvollziehen. Ich bleibe somit bei meiner Buchempfehlung! Und drittens, welche Qualifikation hast du, dass du diesen Mann als Scharlatan bezeichnest? Ich wäre mit solchen Urteilen sehr vorsichtig.
Micha
Bild

steinmarder
Zwerg-Nase
Beiträge: 958
Registriert: Mi Jan 06, 2016 11:36 am
Wohnort: Ruhgebiet, am Rande des schönen Bergischen Landes

Re: Über Hundeerziehung

Beitrag von steinmarder » So Nov 20, 2016 7:22 pm

Grundsätzlich würde ich Dir gerne Recht geben... , aber jemand, der mit Gewalt und Unterdrückung arbeitet, kann nichts anderes sein. Dieser selbsternannteTrainer arbeitet mit Würgehalsbändern (Er zieht die Hunde daran hoch, bis sie nicht mehr richtig Amten können etc.), Nierentritten, Stromhalsbändern und absoluter Unterwerfung mittels körperlicher Gewalt. Es gibt in der Psychologie eine sogenannte "Erlernte Hilflosigkeit", die beispielsweise auch oft Missbrauchsopfer zeigen. Das erzeugt er auch und bezeichnet die Hunde dann als unterwürfig und entspannt. Er übersieht sämtliche Calmins Signals und wundert sich, wenn er dann gebissen wird. Es kommen immer mehr Details an die Öffentlichkeit - die Teilnehmer der Sendung dürfen laut Vertrag nichts erzählen, dass Hunde nach Ausstrahlung der Sendung noch gebissen haben oder im Tierschutz gelandet sind.

Bitte informiere Dich, bevor Du eine Empfehlung aussprichst. Nur weil dieser Mensch berühmt ist und sich gut verkauft, ist er kein guter Trainer. Er trainiert nicht, sondern traumatisiert!

Gewalt ist niemals eine gute Lösung. Nur ein unfähiger Chef hat Gewalt nötig.

Die Rudeltheorie ist nicht nur veraltet, sondern beruht auf falschen Studien (Siehe "Hundeverstand, Bradshaw).
... das ist kein Hund. Das ist ein Pudel!!!

Antworten

Zurück zu „Bücherecke“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast