Romane - Was lest ihr gerade

Hier könnt Ihr Bücher vorstellen
Antworten
Benutzeravatar
Isi
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11785
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von Isi »

Iska hat geschrieben:
Do Feb 15, 2024 9:02 am
Doris hat geschrieben:
Mi Feb 14, 2024 4:32 pm
Ich lese/habe gelesen:

Carsten Sebastian Henn:

Der Buchspazierer

Der Geschichtenbäcker

Beides entzückende Geschichten von besonderen Menschen
das merke ich mir mal vor... 8)
Ich kenne diese Bücher nicht, aber ich glaube, sie gehören in die Kategorie, wenn man es so nennen will "Feelgood-Romane", oder? Man fühlt sich einfach gut beim Lesen, genährt und unterhalten.
...mit Großpudel Greta *11.5.21 an der Seite und Joy im Herzen.
Vom Glück mit Greta: https://shorturl.at/BCIL7

Benutzeravatar
Bupja
Mega-Nase
Beiträge: 9898
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur 10/08 ,Butz 04/06-08/23, KP Toadie 03/13, Wuckel Samson 05/16

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von Bupja »

Ja genau.
Das sind so richtige Feel Good Romane. Das trifft es ziemlich gut.

Wer sowas mag, dem kann ich auch Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge sehr empfehlen.

Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 4913
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von Aurelia »

Isi hat geschrieben:
Do Feb 15, 2024 11:18 pm
Oder ist es zu morbide?
Ich fand es absolut in Ordnung. Klar, das Thema ist jetzt nicht gerade fröhlich (fällt also nicht in die Kategorie "Feelgood-Roman"), aber ich fand es gut, dass ich dadurch immer mal wieder innegehalten und über moralische Aspekte nachgedacht habe. Es kommt allerdings sicherlich auch darauf an, wie sensibel man in Bezug auf dieses Thema ist. Für mich persönlich waren die Beschreibungen kein Problem.
Liebe Grüße von Aurelia mit Phoebe und Tammy

Benutzeravatar
Doris
Zwerg-Nase
Beiträge: 740
Registriert: Di Jan 10, 2006 5:31 pm
Wohnort: Oberpfalz

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von Doris »

Ist schon einige Zeit her, daß ich diese Bücher zum ersten Mal gelesen habe, aber seit dem noch mehrmals und finde sie immer wieder schön:

Joan Anderson:

Ein Jahr am Meer

Spaziergang am Meer

Zurück ans Meer


Die Geschichte handelt von einer Frau, die aus dem Alltag - Mann, Kinder, Familie, Freunde - ausbricht um sich ans Meer zurückzuziehen.
LG Doris
mit Merlin an meiner Seite,
Timmy und Tscharlie tief im Herzen

Benutzeravatar
Bupja
Mega-Nase
Beiträge: 9898
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur 10/08 ,Butz 04/06-08/23, KP Toadie 03/13, Wuckel Samson 05/16

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von Bupja »

Aurelia hat geschrieben:
Di Feb 13, 2024 4:07 pm
Ich habe gestern den letzten Band der "Arc of a Scythe"-Trilogie von Neal Shusterman zu Ende gelesen und bin restlos begeistert. Es ist sehr lange her, dass mich eine mehrteilige Buchreihe dermaßen in den Bann gezogen und zum Nachdenken gebracht hat. Die ersten beiden Bände ("Scythe" und "Thunderhead") fand ich rundum gelungen - interessante Ausgangsgrundlage, gut gezeichnete Figuren und ein toller Spannungsbogen in einer Geschichte, die immer wieder moralische Fragen aufwirft. Das erste Viertel des letzten Bandes ("The Toll") ist etwas schwierig, da es viele Handlungsstränge auf verschiedenen, nicht immer eindeutig zuzuordnenden Zeitebenen gibt. Danach nimmt aber auch dieser Band Spannung und Fahrt auf und die Handlungsstränge werden zu einem gelungenen Abschluss zusammengeführt. Von mir gibt es für diese Reihe (die es auch auf deutsch gibt mit den Bänden "Scythe- Die Hüter des Todes", "Scythe - Der Zorn der Gerechten" und "Scythe - Das Vermächtnis der Ältesten") eine absolute Leseempfehlung... :klatsch:
Ich hab vorgestern mit dem Hörbuch begonnen und bisher gefällt es mir tatsächlich richtig gut.
Vielen Dank für die Empfehlung. :klatsch:

Benutzeravatar
Isi
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11785
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von Isi »

Ich hab aus Versehen zuerst den 3. Band gekauft - nun muss ich die Reihe lesen 8)

Warum steht da eigentlich "Jugendbuch" bei?
...mit Großpudel Greta *11.5.21 an der Seite und Joy im Herzen.
Vom Glück mit Greta: https://shorturl.at/BCIL7

Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 4913
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von Aurelia »

Bupja hat geschrieben:
Mi Feb 21, 2024 12:33 pm
Vielen Dank für die Empfehlung. :klatsch:
Gerne doch... :D Ich bin gespannt, wie es dir im weiteren Verlauf gefällt.

Isi hat geschrieben:
Mi Feb 21, 2024 3:24 pm
Warum steht da eigentlich "Jugendbuch" bei?
Eine gute Frage. Ich vermute, dass es damit zusammenhängt, dass die zwei Hauptpersonen im jugendlichen Alter (also unter 25) sind. Vielleicht denken die Verleger dann, dass sich auch eher Jugendliche mit ihnen identifizieren können? Ich finde die Reihe für ältere Jugendliche okay (da sind so manche Serien im Fernsehen/Streaming deutlich krasser), aber es ist durchaus auch für Erwachsene interessant und relevant.
Liebe Grüße von Aurelia mit Phoebe und Tammy

Benutzeravatar
Bupja
Mega-Nase
Beiträge: 9898
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur 10/08 ,Butz 04/06-08/23, KP Toadie 03/13, Wuckel Samson 05/16

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von Bupja »

Ich habe den ersten Teil von Sythe beendet und über READO eine Rezension veröffentlicht:

Dieses Buch war tatsächlich mein erstes Lesehighlight 2024.

Aufmerksam geworden bin ich durch eine Empfehlung in „meinem“ Hundeforum ( ja, auch Hundebesitzer lesen durchaus ;) ) und ich habe es nicht bereut der Empfehlung gefolgt zu sein.

Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und kann das sehr empfehlen. Durch die Tagebucheinträge, die von verschiedenen Sprechern gelesen werden, kommt man den Protagonisten sehr nah.

Das Buch ist zwar als Jugendbuch kategorisiert, hat für meine Begriffe mit Jugendbuch aber recht wenig zu tun, auch wenn der Beginn es vermuten lässt.

Der Autor nimmt den Lesenden mit in eine Welt, in der es keine Krankheit, keinen Tod und kein Leid mehr gibt.
Es gibt nur noch einen todesähnlichen Zustand, der in Medicentern geheilt werden kann.
Über allem steht eine künstliche Intelligenz, die fast gottgleich die Geschichte der Menschheit überwacht.
Und doch hat die Menschheit verstanden, dass es ein Leben ohne den Tod nicht geben kann und um die natürliche Auslese aus der Sterblichkeitsära nachzubilden, schuf sie die Sythe.
Citra und Rowan werden auserwählt, Sythe-Schüler zu sein und nach abgeschlossener Ausbildung eine Facette des Todes zu repräsentieren.

Oft habe ich die Welt ein bisschen bedrückend gefunden, denn sie scheint gar nicht mehr so fern.
Und es werden Thematiken aufgeworfen, mit deren Frage wir uns heute schon beschäftigen. Was kann eine KI, welche Gefahren und welche Möglichkeiten bietet sie. Was wäre ein Leben wert, wenn es niemals enden würde?
Wie moralisch kann man bleiben, wenn das Leben aller Menschen in der eigenen Hand liegt?

Und trotz der oft sehr tiefgreifende Themen, ist die Grundgeschichte um Citra und Rowan super spannend erzählt und schlüssig aufgebaut. Ich konnte dem Hörbuch jederzeit sehr gut folgen.

Es ist auf jeden Fall ein Buch, über das man nach Beendigung noch eine Weile nachdenken kann.
Ich habe mir auf jeden Fall direkt Band 2 besorgt und bin gespannt, wie es weiter geht.

Von mir gibt es 5/5 Punkten

Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 4913
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von Aurelia »

Eine sehr schöne und passende Rezension... :klatsch: :klatsch: :klatsch: ...und es freut mich, dass es dir so gut gefallen hat und ich bin gespannt auf deine Meinung zum zweiten Buch.

Bupja hat geschrieben:
Mi Feb 28, 2024 6:09 am
Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und kann das sehr empfehlen. Durch die Tagebucheinträge, die von verschiedenen Sprechern gelesen werden, kommt man den Protagonisten sehr nah.
Das ist tatsächlich eine tolle Idee, bei diesem Buch mit verschiedenen Sprechern zu arbeiten. Ich habe bisher nur Hörbücher gehört, bei denen es nur eine/n Sprecher/in gab (offtopic: meine absoluten Highlights im Bereich Hörbücher wegen der kongenialen Umsetzung des Sprechers Dirk Bach: Die 13 1/2 Leben des Käpt'n Blaubär und Die Stadt der träumenden Bücher, jeweils geschrieben von Walter Moers).
Liebe Grüße von Aurelia mit Phoebe und Tammy

Benutzeravatar
Isi
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11785
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von Isi »

Bupja hat geschrieben:
Mi Feb 28, 2024 6:09 am
Ich habe den ersten Teil von Sythe beendet und über READO eine Rezension veröffentlicht:

Dieses Buch war tatsächlich mein erstes Lesehighlight 2024.

Aufmerksam geworden bin ich durch eine Empfehlung in „meinem“ Hundeforum ( ja, auch Hundebesitzer lesen durchaus ;) ) und ich habe es nicht bereut der Empfehlung gefolgt zu sein.

Ich habe das Buch als Hörbuch gehört und kann das sehr empfehlen. Durch die Tagebucheinträge, die von verschiedenen Sprechern gelesen werden, kommt man den Protagonisten sehr nah.

Das Buch ist zwar als Jugendbuch kategorisiert, hat für meine Begriffe mit Jugendbuch aber recht wenig zu tun, auch wenn der Beginn es vermuten lässt.

Der Autor nimmt den Lesenden mit in eine Welt, in der es keine Krankheit, keinen Tod und kein Leid mehr gibt.
Es gibt nur noch einen todesähnlichen Zustand, der in Medicentern geheilt werden kann.
Über allem steht eine künstliche Intelligenz, die fast gottgleich die Geschichte der Menschheit überwacht.
Und doch hat die Menschheit verstanden, dass es ein Leben ohne den Tod nicht geben kann und um die natürliche Auslese aus der Sterblichkeitsära nachzubilden, schuf sie die Sythe.
Citra und Rowan werden auserwählt, Sythe-Schüler zu sein und nach abgeschlossener Ausbildung eine Facette des Todes zu repräsentieren.

Oft habe ich die Welt ein bisschen bedrückend gefunden, denn sie scheint gar nicht mehr so fern.
Und es werden Thematiken aufgeworfen, mit deren Frage wir uns heute schon beschäftigen. Was kann eine KI, welche Gefahren und welche Möglichkeiten bietet sie. Was wäre ein Leben wert, wenn es niemals enden würde?
Wie moralisch kann man bleiben, wenn das Leben aller Menschen in der eigenen Hand liegt?

Und trotz der oft sehr tiefgreifende Themen, ist die Grundgeschichte um Citra und Rowan super spannend erzählt und schlüssig aufgebaut. Ich konnte dem Hörbuch jederzeit sehr gut folgen.

Es ist auf jeden Fall ein Buch, über das man nach Beendigung noch eine Weile nachdenken kann.
Ich habe mir auf jeden Fall direkt Band 2 besorgt und bin gespannt, wie es weiter geht.

Von mir gibt es 5/5 Punkten
Habe auch gerade Band 1 durch - und Band 2 soeben runtergeladen. Darf ruhig noch weiter regnen heute 😂

Mir gefallen die Story, die Erzählweise, die Charaktere, der Sprachstil gut! Es liest sich „so weg“, saugt mich quasi ab der 2. Zeile auf und überraschte mich mit immer neuen Wendungen in der Handlung und der Gedankenwelt, die sich entblättert.
(Dabei ist es natürlich kein Shakespeare. Mich erinnert es vom Lesefluss an „Die Nebel von Avalon“, eine ebenfalls von mir geliebte Reihe - nur vielleicht hier etwas weniger „schwülstig“ geschrieben.)
Ich gestehe, ich fiebere auch bei der Lovestory mit *g

Schöne, inspirierende Fragen, die es berührt, hat ja auch Daniela schon geschrieben….,
- Was fangen wir unsterblich mit dem Leben an?
- Geht es nur mit Gut und Böse?
- Was ist „gerecht“?
- Wie lebt es sich mit tausenden von Jahren auf dem Buckel (unsterblich eben) und einem immer wieder erneuerbaren Körper?

Auch die Scythe-Dilemmata haben mich immer wieder gefangen genommen.


Kennt schon jemand Band 4 vom September 2023?
...mit Großpudel Greta *11.5.21 an der Seite und Joy im Herzen.
Vom Glück mit Greta: https://shorturl.at/BCIL7

Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 4913
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von Aurelia »

Isi hat geschrieben:
Sa Mär 09, 2024 12:32 pm
Schöne, inspirierende Fragen, die es berührt, hat ja auch Daniela schon geschrieben….,
Absolut! Ich fand auch die Frage sehr interessant, ob der Tod "notwendig" ist, um den Menschen zu intensiven musischen Leistungen in Kunst, Musik und Literatur zu inspirieren. Führt nur unsere Sterblichkeit zur vollen Blüte künstlerischen Ausdrucks?

Isi hat geschrieben:
Sa Mär 09, 2024 12:32 pm
Kennt schon jemand Band 4 vom September 2023?
Ich bin zwar darauf gestoßen, mir aber nicht sicher, ob ich es lesen möchte. Es hat ja nicht direkt mit der Storyline der ersten drei Bände zu tun, sondern ist ein Spin-Off aus Kurzgeschichten, die auch nicht alle von Neal Shusterman geschrieben wurden. Vielleicht ist es ein tolles und lesenswertes Buch, aber ich finde die ursprüngliche Geschichte wurde in Band 3 für mich sehr zufriedenstellend abgeschlossen, so dass ich eine "Rückkehr" nicht unbedingt brauche.

Nachdem ich von "Sythe" so positiv angetan war, habe ich mich an eine weitere mehrteilige Reihe gewagt: die "Eleria"-Trilogie von Ursula Poznanski. Ich habe bereits einige Bücher dieser Autorin gelesen (mein absoluter Favorit: Erebos) und weiß, dass sie es versteht, spannend und flüssig zu schreiben. Bei einigen Bücher fand ich allerdings die Auflösung etwas enttäuschend. Also war ich umso mehr gespannt und diesmal haben sich die gut 1000 Seiten gelohnt. Die Geschichte ist interessant (von der Grundidee her nicht so ungewöhnlich wie Sythe, aber doch packend), hält auch einige moralische Fragen bereit und die Autorin schafft es, den Spannungsbogen über alle 3 Bände gleichmäßig aufrecht zu erhalten und immer wieder überraschende Plot-Twists einzuflechten. Mir fiel es oft schwer, das Buch aus der Hand zu legen. Daher von mir eine klare Leseempfehlung... :klatsch:
Liebe Grüße von Aurelia mit Phoebe und Tammy

Benutzeravatar
jojojojobounty
Supernase
Beiträge: 3774
Registriert: Sa Apr 25, 2020 7:42 pm
Wohnort: Marbach am Neckar

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von jojojojobounty »

Habe heute “Wolfskinder” von Vera Buck beendet und es hat mir sehr gut gefallen.

Es handelt sich um einen Thriller. Das Setting war für mich mal was ganz Anderes und der Verlauf des Buches hat mir sehr gefallen. Anfangs war ich einfach super neugierig auf die skizzierte Welt. Später packte mich die Spannung und ich konnte es zum Ende hin kaum noch beiseitelegen.

Jetzt bin ich nur traurig, mir was Neues suchen zu müssen … naja so ists ja immer nach einem guten Buch.
Liebe Grüße von Johanna🧍🏼‍♀️mit Großpudel Emil 🐩

“Ein Leben ohne Pudel ist wie ein Sommer ohne Sonne! Geht gar nicht!“

thewhitewolf
Welpen-Nase
Beiträge: 57
Registriert: Mi Mär 20, 2024 3:50 pm

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von thewhitewolf »

Elbenlicht- zwischen den Welten von Grace C. Stone

Fantasy

Benutzeravatar
Bupja
Mega-Nase
Beiträge: 9898
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur 10/08 ,Butz 04/06-08/23, KP Toadie 03/13, Wuckel Samson 05/16

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von Bupja »

jojojojobounty hat geschrieben:
Mo Apr 01, 2024 5:16 pm
Habe heute “Wolfskinder” von Vera Buck beendet und es hat mir sehr gut gefallen.

Es handelt sich um einen Thriller. Das Setting war für mich mal was ganz Anderes und der Verlauf des Buches hat mir sehr gefallen. Anfangs war ich einfach super neugierig auf die skizzierte Welt. Später packte mich die Spannung und ich konnte es zum Ende hin kaum noch beiseitelegen.

Jetzt bin ich nur traurig, mir was Neues suchen zu müssen … naja so ists ja immer nach einem guten Buch.
Ist auf meine audible Merkliste gewandert.

Benutzeravatar
jojojojobounty
Supernase
Beiträge: 3774
Registriert: Sa Apr 25, 2020 7:42 pm
Wohnort: Marbach am Neckar

Re: Romane - Was lest ihr gerade

Beitrag von jojojojobounty »

Bin gespannt auf dein Urteil - wie immer :D
Liebe Grüße von Johanna🧍🏼‍♀️mit Großpudel Emil 🐩

“Ein Leben ohne Pudel ist wie ein Sommer ohne Sonne! Geht gar nicht!“

Antworten

Zurück zu „Bücherecke“