Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Hier können Pudel/Hunde eingetragen werden, die noch ein Zuhause suchen auch Welpen
Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14502
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von Iska » Sa Jun 06, 2015 9:56 am

achje....die armen Mädels...:(

alles Gute dann im neuen Zuhause und ganz feste Daumen drück, daß sich auch für Amy bald jemand findet :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
bazie
Supernase
Beiträge: 4846
Registriert: Mi Aug 20, 2008 7:30 pm
Wohnort: Bayern/Oberpfalz
Kontaktdaten:

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von bazie » Sa Jun 06, 2015 11:28 am

....ich freue mich sehr, daß eine der beiden Hündinnen ein tolles Zuhause bekommt :) Ich hoffe die zweite Hündin findet auch ihren Platz :streichel:

....der VDH kontrolliert keine Zuchtstätten, das müsste der jeweilige Pudelclub sprich der dafür zuständige Zuchtwart tun. Solche sogenannten Züchter sollten lebenslang Haltungsverbot bekommen.
Liebe Grüße
Silvia mit Jason, Flashback und Lennox

Bild
http://www.bazies-hunde-naehstube.de

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10502
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von Hauptstadtpudel » Sa Jun 06, 2015 2:43 pm

Oh, das ist so eine schöne Nachricht! :D

Die armen beiden Mädels, solche Ohren! :shock: :( :cry:

Müssen die Ohren dann in Narkose gespült werden? Das kann man doch bei solchen Schmerzen kaum anders machen, oder?

Es freut mich so sehr für Fee, dass sie ein neues Zuhause bekommen wird und da schon einer auf sie wartet, der ihr zeigt, wie schön ein Hundeleben sein kann :D :D :D .
Wäre schön, wenn du weiter berichtest und wer weiß, vielleicht lernen wir sie in etwas fernerer Zukunft auch mal kennen...

Die Daumen sind gedrückt, dass jetzt alles reibungslos klappt und natürlich auch für Amy!
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
PPoldi
Einsteiger-Nase
Beiträge: 28
Registriert: Mi Okt 28, 2009 5:05 pm
Wohnort: Wiesenburg

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von PPoldi » Sa Jun 06, 2015 3:22 pm

Ja, ich vermute auch, dass die Ohren in Narkose gespült werden müssen. Schon allein wegen der Schmerzen und auch, weil sie ganz fest verkrustet sind. Wenn Fee bei uns ist, werden wir mit ihr sofort zu unserer Tierärztin gehen und dann schauen, was wir machen können. Ich bin mir auch nicht sicher, ob bzw. wie gut sie überhaupt hören kann, aber das werden wir sehen. Gestern hatte ich sie mit einer Geste aufgefordert, im Auslauf mit in den Schatten zu kommen und das hat sie sofort verstanden. Auf ihren Namen hatte sie nicht reagiert, aber das kann natürlich an den Haltungsbedingungen liegen.
Ich gehe davon aus, dass sie noch weitere chronische Erkrankungen hat und der gesamte Bewegungsapparat hat sich bei ihr schon während des Wachstums nicht richtig ausgebildet. Das ist nicht mehr reversibel, aber wenn sie erst Muskeln aufbaut, wird es bestimmt etwas besser werden. Offensichtliche Gelenkprobleme hat sie nicht.

Ja, ich werde weiter über Fee berichten und wir können uns dann auch gerne mal in Berlin treffen! Sie wird mit mir und Poldi zur Arbeit nach Berlin-Dahlem kommen. Momentan kann sie nur noch keine längeren Strecken laufen, die Muskeln müssen sich langsam aufbauen.
Viele Grüße
Sonja mit Poldi und Fiene

Benutzeravatar
Rosinchen
Mini-Nase
Beiträge: 284
Registriert: Mo Dez 01, 2014 9:37 am
Wohnort: Nähe Berlin Spandau

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von Rosinchen » Sa Jun 06, 2015 3:42 pm

Von Herzen alles Gute mit Deiner Fee!
Ich freue mich sehr für ihr "Happy End" :wav: .
Und hoffe für Amy!
Liebe Grüße
Evelyn
Liebe Grüße
Evelyn

gisela
Supernase
Beiträge: 5067
Registriert: Mo Feb 04, 2008 4:11 pm
Wohnort: Schwandorf in der Oberpfalz

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von gisela » Sa Jun 06, 2015 4:36 pm

[quote="PPoldi"]Am Donnerstag konnte ich telefonisch niemanden im Tierheim erreichen, bis mir dann endlich einfiel, dass Fronleichnam in Hessen ja ein Feiertag ist!
Gestern früh bin ich dann einfach losgefahren und habe von unterwegs aus um 9:00 dann jemanden telefonisch im TH erreichen können.

Beide Hündinnen sind körperlich in einem ganz erbärmlichen Zustand, sind aber trotzdem in Ihrem Wesen sehr sehr freundlich und durchaus dem Menschen zugewandt. Fee ist zunächst recht zurückhaltend und vorsichtig und kommt dann aber doch langsam näher. Beide Hündinnen wurden offensichtlich in einer Scheune gehalten. Bei der Abgabe im TH war ihr Fell unter den Pfoten mit Kot und Stroh verklebt. Die beiden haben nur eine ganz schwache Muskulatur, auch Sehnen und Bänder scheinen sehr schwach zu sein. Das ist bei Fee noch ausgeprägter als bei Amy. Amy muss vor kurzem auch noch einen Wurf gehabt haben, sie ist durch die ständigen Würfe noch stärker gezeichnet als Fee.

Anfang nächster Woche müssen beide noch einmal im TH tierärztlich untersucht werden. Fees Ohrenentzündung ist absoluter Wahnsinn, ich habe so etwas noch nie gesehen und habe es mir auch so extrem nicht vorstellen können. Die Ohren sind bis in die Ohrmuschel hoch mit schwarzem Zeug verkrustet und gefüllt. Sie schüttelt immer wieder den Kopf und kratzt sich an den Ohren. Die Ohrentzündung können wir aber auch zu Hause weiterbehandeln lassen...Wahrscheinlich kann Fee dann Ende nächster Woche abgegeben werden und kommt dann zu uns! Es ist gut, dass Poldi da ist, sie wird sich an ihm orientieren können. Das Leben draußen ist ja völlig neu für sie.

Fee und Amy wurden übrigens von einem VDH-Züchter gehalten. Es ist unvorstellbar, was diesen beiden Hündinnen angetan wurde.

Wir freuen uns sehr auf Fee und hoffen, dass sich auch für Amy Menschen finden, die ihr langsam die Welt zeigen! Beide Hündinnen möchten mit Menschen leben und sind an ihrer Umwelt interessiert.
[/Ich kann mich gar nicht mehr beruhigen und könnte heulen ohne Ende,diese Menschen grausam und Geldgierig.
Die armen Mäuse,wenigstens eine konnt in gute Hände,ich hoffe sie wird wieder ganz gesund! Ich drück die Dsumen für die andere arme Hundeseele,das sie gute Menschen findet die ihr Liebe geben können.
BildBild


Liebe Grüsse von Gisela mit Gina,Kimi,Elomee und Trixi und Winni im Herzen

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27609
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von Andy » Sa Jun 06, 2015 5:08 pm

Welch schöne Nachrichten, dass Fee bei dir ein neues Zuhause gefunden hat. Und toll, dass du ihr hilfst in der Welt draußen anzukommen. Wie alt ist sie?
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
PPoldi
Einsteiger-Nase
Beiträge: 28
Registriert: Mi Okt 28, 2009 5:05 pm
Wohnort: Wiesenburg

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von PPoldi » Sa Jun 06, 2015 5:15 pm

Fee soll im Januar 2012 geboren sein und wäre dann jetzt 3 Jahre alt.
Viele Grüße
Sonja mit Poldi und Fiene

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27609
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von Andy » Sa Jun 06, 2015 5:40 pm

....so jung und schon so viel Mist erlebt.... :?
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
JohnnyP
Riesen-Nase
Beiträge: 2465
Registriert: Mi Jun 16, 2010 11:59 am
Wohnort: Mittelhessen

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von JohnnyP » Sa Jun 06, 2015 9:41 pm

Wow, das freut mich jetzt so sehr, dass Fee schon unter ist und auch noch hier im Forum. Hab's ja irgendwie von Anfang an mitbekommen.
Der VDH sinkt in meinem Ansehen zusehend, wenn man solche Geschichten mitbekommt.
Ich hab es leider Freitag nicht ins TH geschafft um selber zu schauen.
Ich drücke Amy die Daumen, dass sie auch ganz schnell jemanden findet.

Fibi
Kleine-Nase
Beiträge: 1491
Registriert: Mi Okt 20, 2010 8:25 pm
Wohnort: Köln

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von Fibi » So Jun 07, 2015 7:03 am

Das ist ja wirklich toll :wav:
Es macht soviel Freude dabei zu zu sehen wie so ein Hund "aufblüht".Natürlich ist es auch immer mit enormen Kosten verbunden,wenn sie so krank sind,
da ziehe ich absolut den Hut vor Dir :klatsch:
Aber Du wirst sehen wie glücklich Dich die Verwandlung macht und damit meine ich nicht das optische,sondern den Blick tief in die Augen die sagen "jetzt geht es mir gut und ich lebe"
Meine Rosi kommt auch aus dem TH,sie war auch völlig verfilzt und verwahrlost,mit einer riesen offenen Wunde auf dem Rücken und einem behindertem Beinchen.Die äußeren Wunden sind relativ schnell verheilt,die Haare sind wunderbar nachgewachsen.Die Muskulatur hat sich langsam aber stetig aufgebaut und das behinderte Beinchen hängt nicht mehr so "schlaff",wie an seidenen Fäden an ihr rum,sondern kommt sogar in manchen Fällen zum Einsatz .
Ich habe sie oft einfach nur auf ein Trampolin gesetzt und mit ihr gezergelt,das hat ihr gutgetan.
Ich freu mich für Dich und Fee,das ihr das hoffentlich auch so toll erleben könnt und wünsche mir für die süße Amy auch verantwortungsvolle neue Besitzer.

Soviel Text in Fee`s und Amy`s Thread,aber ich schreibe das,weil ich die Angst vor kranken und alten Hunden nehmen möchte und würde gerne noch zwei Verwandlungsbilder von Rita zeigen,die wir auch für neun wunderbare Monate begleiten durften und die mir tief in die Seele geschaut hat…Bild
Bild
ich hoffe,das ist ok hier.
lg Fibi
BildBild

Benutzeravatar
PPoldi
Einsteiger-Nase
Beiträge: 28
Registriert: Mi Okt 28, 2009 5:05 pm
Wohnort: Wiesenburg

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von PPoldi » So Jun 07, 2015 11:03 am

@ Fibi

vielen Dank für Deinen Bericht und die Fotos!
Als ich Fee und Amy gesehen habe, war ich mir sofort sicher, dass wir eine von beiden nehmen würden. Beide sind vom Wesen her ganz toll und sie brauchen einfach Menschen, die sich gut um sie kümmern. Glücklicherweise habe ich durch Molly (unsere alte Labradorhündin) eine ganz hervorragende Tierärztin in Berlin kennengelernt. Molly ist leider am 11. Mai gestorben, aber sie konnte noch einen schönen Frühling erleben, schlenderte langsam über die Hühnerwiese, sah uns im Gemüsegarten zu oder lag auf dem Treppenabsatz und schaute über den Innenhof.
Mit unserer Ärztin bin ich sicher, dass wir Fee schnell und gut helfen können. Natürlich ist das mit hohen Kosten verbunden und wir können leider nicht auch Amy aufnehmen. Ich hoffe, dass sich für sie auch schnell jemand findet. Sie hat es ebenso sehr verdient. Amy ist sicherer als Fee und könnte auch gut ohne einen zweiten Hund leben. Sie ist sehr aufmerksam und wird schnell lernen. Ihre Ohren sind glücklicherweise in Ordnung.
Viele Grüße
Sonja mit Poldi und Fiene

J88N
Einsteiger-Nase
Beiträge: 35
Registriert: Fr Dez 05, 2014 6:31 pm

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von J88N » So Jun 07, 2015 7:37 pm

Die armen...was für ein verantwortungsloser Züchter - und Welpenkäufer! :evil:

Toll, dass Amy bei euch ein neues zu Hause findet. Hoffentlich klappt es bei Fee auch so schnell!

Benutzeravatar
Ossi
Zwerg-Nase
Beiträge: 805
Registriert: So Dez 09, 2012 8:30 am
Wohnort: Oscar, ZP, 34cm, 6kg, 13.5.12

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von Ossi » So Jun 07, 2015 9:51 pm

Ich freue mich sehr für Fee und hoffe auch, dass Amy bald genau so tolle Leute findet!!!

Wenn ich das richtig verstanden habe, ist die Identität der bisherigen "Halter" aber doch bekannt und auch, dass sie im VDH züchten. Kann man denn dann nicht die offensichtlich gegen die Regeln eines jeden pudelvereins des vdh verstoßenen Haltungsbedingungen bei dem Verein melden? Das da mal etwas passiert bzw die Zucht überprüft wird? Und auch der zuchtwart zur Verantwortung gezogen wird? Wofür gibt es die denn überhaupt, wenn sie in einem solchen Fall dann nicht einschreiten oder wenn sie es nicht tun, dann selbst auch bestraft werden? Genau wie eine solche Zucht?
Liebe Grüße
Dana mit Oscar

Je mehr ich von den Menschen sehe, umso mehr schätze ich Hunde. (Friedrich der Große)
Bild

Benutzeravatar
PPoldi
Einsteiger-Nase
Beiträge: 28
Registriert: Mi Okt 28, 2009 5:05 pm
Wohnort: Wiesenburg

Re: Zwei weisse Großpudel Hündinnen im TH Frankfurt

Beitrag von PPoldi » Fr Jun 12, 2015 10:20 pm

Wir haben jetzt leider aufgegeben. Die ganze Woche war es ein ziemliches Hin und Her mit dem Tierheim, wann wir Fee nun abholen können. Am Dienstag hieß es, sehr wahrscheinlich können wir sie Donnerstag oder Freitag holen, der Zahnstein sollte noch entfernt werden. Wegen der Vereinbarung des Abholtermins wollte man mich zurückrufen - der Rückruf kam nicht.
Dann habe ich am Donnerstag wieder dort angerufen und man sagte mir, man wisse noch nicht genau, wann wir sie abholen können, und würde sich noch melden. Heute Nachmittag bekam ich dann endlich einen Anruf, dass wir sie morgen abholen können. Super! Nein, eine Stunde später klingelte das Telefon wieder, Fee soll doch noch mindestens eine Woche im TH bleiben.
Als die Pflegerin dann meinte, dass es zwischen Poldi und Fee ja "knallen" würde, (sie meinte damit, die verstehen sich sowieso nicht) haben wir jetzt wirklich aufgegeben. Poldi ist mit absolut jeder Hündin verträglich, wäre morgen mit ins TH gekommen, hat bisher mit zwei Hündinnen zusammengelebt, und bei Fee sind auch keinerlei Unverträglichkeiten mit Rüden bekannt.
Das Risiko ist mir jetzt einfach zu groß, dass immer weitere Unwägbarkeiten entstehen und immer wieder neue Termine vereinbart werden, die dann wieder abgesagt werden. Die Anfahrt ist einfach zu weit dafür, man muss die Fahrt schon etwas planen und wir wollten auch gerne Urlaub nehmen, wenn Fee kommt. Es ist schade, sie hätte es wirklich gut bei uns gehabt, und wir sind richtig traurig, dass diese liebe Hündin nun nicht zu uns kommen wird, aber so hat es keinen Zweck.
Viele Grüße
Sonja mit Poldi und Fiene

Antworten

Zurück zu „Vermittlung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste