5jähriger GP

Hier können Pudel/Hunde eingetragen werden, die noch ein Zuhause suchen auch Welpen
Doro
Supernase
Beiträge: 2545
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: 5jähriger GP

Beitrag von Doro » Mo Mär 12, 2018 3:46 pm

Die Züchterin hat quasi Bewerbungen für den Hund gesammelt und gibt alles an die Krankenkasse weiter. Dort wird entschieden wo der Hund einziehen soll.
Viele Grüße
Doro

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1105
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: 5jähriger GP

Beitrag von caramia » Mo Mär 12, 2018 4:47 pm

Die Krankenkasse entscheidet ...? Muss ich das verstehen ? Also kann es noch dauern ----- :streichel:
Mein Herz bellt :D
Doris

Benutzeravatar
Klara
Mini-Nase
Beiträge: 437
Registriert: Di Dez 29, 2015 10:54 pm
Wohnort: Thüringen

Re: 5jähriger GP

Beitrag von Klara » Mo Mär 12, 2018 4:50 pm

Na toll. Die Krankenkasse? Das ist wohl das "Beste", was dem Hund passieren kann. Sicher gibt es am entsprechenden Schreibtisch einen Hundespezialisten.....
Wer bekommt dann den Hund - der mit dem höchsten Gebot?

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1105
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: 5jähriger GP

Beitrag von caramia » Mo Mär 12, 2018 5:15 pm

Jetzt ist mir dazu noch was eingefallen : die Krankenkasse hat die teuere Ausbildung des Hundes finanziert ,und hat nun bei der Vermittlung die Entscheidungsgewalt ! Könnte durchaus ein Grund sein ?!
Mein Herz bellt :D
Doris

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27132
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: 5jähriger GP

Beitrag von Andy » Mo Mär 12, 2018 7:29 pm

caramia hat geschrieben:
Mo Mär 12, 2018 5:15 pm
Jetzt ist mir dazu noch was eingefallen : die Krankenkasse hat die teuere Ausbildung des Hundes finanziert ,und hat nun bei der Vermittlung die Entscheidungsgewalt ! Könnte durchaus ein Grund sein ?!
Na ja, ein Blindenführhund ist ein Hilfsmittel, dass von einem Arzt verordnet werden muss. Ein verordnetes und genehmigtes Hilfsmittel ist immer Eigentum der jeweiligen Krankenkasse und muss bei Nichtgebrauch auch an diese zurückgegeben werden. Das ist bei einem Tier in diesem Fall leider nicht anders als bei einem verordneten Rollstuhl o.ä. Insofern hat alleinige Entscheidungsbefugnis die Krankenkasse, die den Blindenführhund genehmigt hat.
Es bleibt zu hoffen, dass der Entscheidungsträger sein Herz auf dem rechten Fleck hat....
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13534
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: 5jähriger GP

Beitrag von Iska » Mo Mär 12, 2018 7:42 pm

ja, das kann man nur hoffen 🙏🏻💚🍀
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Nase
Beiträge: 9911
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: 5jähriger GP

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mo Mär 12, 2018 8:37 pm

Einer seiner Brüder lebt übrigens in Berlin und war bei einem Berliner Pudelforumstreffen mit dabei.
Der große braune Edgar (geborener Edward):

http://pudelforum.de/viewtopic.php?f=60 ... ar#p276828

S.27, bei Claudias schönen Fotos.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1216
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: 5jähriger GP

Beitrag von pudelig » Di Mär 13, 2018 12:38 am

Die Dame von der Krankenkasse will angeblich alle Bewerber selbst schnellstmöglich anrufen. Es waren 13 Bewerber. Davon waren nur 2 ohne Pudelerfahrung. Die Züchterin hat scheinbar kein Mitspracherecht. Ich habe mich verabschiedet innerlich von dem Hund. Ich rechne nicht mit einer Zusage, weil es so viele Bewerber sind. Der Rüde ist GSD nicht in irgendeiner Pflegestelle, sondern wieder bei der Ausbilderin. Ich hoffe, dass er bald endlich einen endgültigen Platz hat. So viele Schicksale, die ich in den letzten Wochen (oder sind es schon Monate) rund um so viele Püs gehört habe. Wenn ich das hier alles schreiben würde! Ein Welpe wurde meiner Meinung nach sediert. Ich hatte vorher gesagt, ich suche einen ganz ruhigen Hund. Diese Vermehrerin hatte bereits einen eingefärbten Hund verkauft! Vor 1 Woche habe ich einen Welpen angesehen, der nur 1 Woche bei seinen neuen Besitzern war. Er kam aus einer Zucht, die hier sicher auch manche kennen. Er sah so krank und mager aus, die wenigen Haare standen stuppig ab. Ich hätte kaum geglaubt, dass er ein GP ist. Er hat laut Kaufvertrag 1500 Euro gekostet. Erst sollte er für 1500 weitergegeben werden. Ich habe gesagt, das ist mir persönlich zu viel für einen weitergereichten Hund, ohne VDH Papiere etc. 1 Tag spâter habe ich dann das Angebot 900 Euro bekommen und bin hingefahren. Letztendlich stand er 2 Tage später für 600 Euro im Netz und ist nun wohl untergekommen. Ich kann noch sooo viel mehr berichten. Pudelvermehrung ohne Ende. Es bricht einem das Herz.
Viele Grüße
von ilo mit Kleinpudel Micky *02.01.2015 & Zwerg Schlomo *19.03.2018 sowie
unvergessen Berner Poldi und Toy-Lady Rosi

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1105
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: 5jähriger GP

Beitrag von caramia » Di Mär 13, 2018 7:18 am

Und glaube mir , dieses Elend gibts nicht nur beim Pudel ! Ich hätte in den letzten halben Jahr drei weitere Hunde aufnehmen können , besser sollen . Da ich drei Fellnasen habe , glauben die Leute ,da kommt es auf weitere Hunde doch nicht an 🙄Die Geschichten zu den einzelnen Hunden erspar ich euch ! Aber drei Hunde sind genug ! Die armen Hunde können nichts dafür , aber der Hundemarkt boomt derzeit und es gibt reichlich skrupellose Menschen , da steht das Geld im Vordergrund !
Mein Herz bellt :D
Doris

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1105
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: 5jähriger GP

Beitrag von caramia » Di Mär 13, 2018 7:20 am

Ilo , denk positiv ! Wenn der Hund zu dir will , dann wird er bei dir einziehen !
Mein Herz bellt :D
Doris

Rohana
Supernase
Beiträge: 5918
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: 5jähriger GP

Beitrag von Rohana » Di Mär 13, 2018 8:51 am

Ilo, ich schau ja auch gerade viel im Internet nach Hunden. Und was Du beschreibst ist nicht nur bei Pudeln so. Allerdings merke ich, dass ich langsam immer skeptischer werde bei all den Geschichten, die einem da aufgetischt werden. Ich bin sicher, dass da vieles erfunden wird von Leuten, die eigentlich nur Geld machen wollen. Dass die Hunde z.B. aus Vermehrerkreisen kommen, dann wird eine rührende Geschichte erfunden, auf die Tränendrüse gedrückt und die angeblichen Tierschützer stecken selbst bis über alle Ohren mit in dem Geschäft. Sehr schwer da zu entscheiden, wo man tatsächlich helfen kann und sollte und wo man durch die Übernahme des Hundes nur dies System der Vermehrer unterstützt. - Hundesuche in Zeiten des Internets ... :roll:
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1105
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: 5jähriger GP

Beitrag von caramia » Di Mär 13, 2018 10:05 am

Richtig , ein gesundes Misstrauen ist bei der Hundsuche sicher angebracht und nicht alles stimmt , was da erzählt wird. Ich habe auch den Eindruck , je größer das Leid und Elend des Hundes , desto mehr Interessenten gibt es , was dem geforderten Preis mal abgesehen. Schon dreist was da für Summen verlangt werden und ob die Geschichten des Hundes wirklich stimmen ist fraglich. Da wird gelogen und betrogen was das Zeug hält , was allerdings auch einige Züchter betrifft . Schon unverschämt für einen Mischling oder alten Hund 700 oder 900 Euro zu verlangen. Aber wo es Abnehmer gibt , wird fleissg weiter produziert .
Mein Herz bellt :D
Doris

Antworten

Zurück zu „Vermittlung“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste