Züchter von den ps pudeln

Hier kann alles zu Groß-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
ophelia22
Mini-Nase
Beiträge: 438
Registriert: Sa Okt 14, 2017 3:23 pm
Wohnort: Ilmenau

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von ophelia22 » Mi Jun 06, 2018 10:23 am

Pudelfieber hat geschrieben:
Mi Jun 06, 2018 9:49 am
Schön das ihr zufrieden seit. So soll es sein und sonst hättet ihr keine 4 Hunde von dort :)


Kurze Frage auf den Welpen der im Bad aufgefunden wurde. Wie konnte man sich ein Bild vom neues zu Hause machen, wenn die Menschen vorher nicht zum kennenlernen da waren und man den Hund auf der halben Strecke verkauft hat?

Aber so kann man sich täuschen und bestimmt haben die Ps pudel sich darüber geärgert.

......und hoffentlich daraus gelernt!!!!!

Ein Käufer, der sich scheut, die Strecke zu fahren, würde mich schon stutzig werden lassen. Die meisten von uns würden für den richtigen Hund doch bis ans Ende der Welt fahren. Und wenn ich dazu nicht bereit bin, dann suche ich mir einen Züchter in der Nähe. Ein fragwürdiges Verhalten auf beiden Seiten.
Corina
mit ELMO an der Seite und
mit RONJA & WILLOW im Herzen

Pümaus
Einsteiger-Nase
Beiträge: 5
Registriert: Mo Jun 04, 2018 9:38 am

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von Pümaus » Mi Jun 06, 2018 11:18 am

Also die Züchterin hatte seit längerem Kontakt mit der Familie in der sich auch ein behinderter Sohn befindet und haben öfters telefoniert und Absprachen gehalten und als es dann darum ging den Hund abzuholen hatte der Mann sich plötzlich ! !! !!ein Bein angebrochen der Hund sollte für den behinderten Sohn ein Begleithund werden. Ihr könnt euch was mir fast lieber wäre wenn ihr Fragen darüber habt dann ruf doch ganz einfach bei der Züchterin selber an ihre Nummer steht auf der Homepage sie weiß Bescheid und sie gibt euch zu euren Fragen auch gerne Auskunft

Xanny
Zwerg-Nase
Beiträge: 598
Registriert: Do Mär 15, 2018 4:05 pm

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von Xanny » Mi Jun 06, 2018 12:08 pm

Die Begleithundsache war sicherlich gut gemeint, aber es hört sich so an, als ob die Herangehensweise nicht die richtige war. Jedenfalls würde das erklären, warum der Hund nach sechs Tagen bereits wieder abgegeben werden sollte. Das ist jetzt reine Spekulation, aber ich fürchte, die Käufer hatten sich das mit dem Begleithund anders vorgestellt und wahrscheinlich war den Züchtern auch nicht bekannt, was alles bei einem Begleithund beachtet werden muss. :|
Kerstin mit Leo, Lulu, Roxi und Enno :)

Pümaus
Einsteiger-Nase
Beiträge: 5
Registriert: Mo Jun 04, 2018 9:38 am

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von Pümaus » Mi Jun 06, 2018 2:26 pm

Haben die Züchter sind beide Hundetrainer und wissen sehr wohl was für eine Begleithund gebraucht wird nur eben war das Unwissenheit vom Käufer aber wie schon gesagt wenn ihr Fragen habt über dieses Thema bzw über die Züchter dann fragt sie doch bitte selber ihr könnt sie jederzeit anrufen es steht alles auf der Homepage :)

miedlig
Einsteiger-Nase
Beiträge: 11
Registriert: Do Feb 21, 2019 10:58 pm

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von miedlig » Sa Feb 23, 2019 4:02 pm

VB1964 hat geschrieben:
So Mai 20, 2018 8:31 pm
Ich glaube nicht das Eliza zweimal im Jahr einen Wurf hatte!
Wie groß die einzelnen Würfe waren weiß ich auch nicht, bei Arthur waren es 4 Rüden, 2Hündinnen.
Ist Arthur gesund?

VB1964
Einsteiger-Nase
Beiträge: 23
Registriert: Mi Aug 09, 2017 7:29 pm

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von VB1964 » Sa Feb 23, 2019 8:14 pm

Ja , Arthur ist gesund :D und er ist ein supertoller Hund.
im April macht er seine Prüfung zum Therapiebegleithund.

VB1964
Einsteiger-Nase
Beiträge: 23
Registriert: Mi Aug 09, 2017 7:29 pm

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von VB1964 » Sa Feb 23, 2019 8:16 pm

Warum fragst du, hast du schlechte Erfahrungen gemacht :(

VB1964
Einsteiger-Nase
Beiträge: 23
Registriert: Mi Aug 09, 2017 7:29 pm

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von VB1964 » Sa Feb 23, 2019 8:51 pm

Hallo Miedlig,
Arthur hat einen anderen Vater.
Ich hoffe bei dir ist alles gut!

VB1964
Einsteiger-Nase
Beiträge: 23
Registriert: Mi Aug 09, 2017 7:29 pm

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von VB1964 » Sa Feb 23, 2019 9:00 pm

Oh, ich sehe gerade das es um den Großvater geht,
da hat Arthur den selben.???
Und was heißt das jetzt,wäre nett wenn du es mir sagen könntest.
Muss ich mir Sorgen machen? :shock:

miedlig
Einsteiger-Nase
Beiträge: 11
Registriert: Do Feb 21, 2019 10:58 pm

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von miedlig » So Feb 24, 2019 9:39 am

Ist der Vater Leonidas?

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6561
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (10) ,Butz (13), KP Toadie (6)

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von Bupja » So Feb 24, 2019 9:48 am

Das ist zwar hier nicht mein Thema, aber ich möchte doch kurz etwas dazu schreiben.

Ich finde es nicht schön, sich hier anzumelden und die Leute "auszufragen" ohne wirklich preiszugeben, worum es geht.

Eventuell macht sich hier jetzt ein Hundebesitzer Sorgen, dass sein Hund ernsthaft krank sein könnte.
Und wenn man dann konkret gefragt wird, was das Problem ist, dann sollte man schon so fair sein auch eine Antwort zu geben.

Es ist ja ok nach anderen Hunden aus der Zucht zu fragen, auch ob die Hunde gesundheitlich in Ordnung sind, man sollte aber schon - meiner Meinng nach - mitteilen, was der Hintergrund an der Sache ist oder man lässt die Fragerei.
Man hätte das z.B. sehr schön im Vorstellungsthread kurz beschreiben können.

Wenn ich es richtig verstanden habe aus den anderen Threads, dann geht es hier um MA. Das ist ja nicht mal eben eine Kleinigkeit.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Doro
Supernase
Beiträge: 2970
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von Doro » So Feb 24, 2019 12:35 pm

Sehr gut Daniela.
Vielleicht schreibt Iris ja erst einmal was sie zu diesen Fragen veranlasst hat.
Einfach nur Namen in den Ring zu werfen bringt ja nun niemanden weiter.
Viele Grüße
Doro

miedlig
Einsteiger-Nase
Beiträge: 11
Registriert: Do Feb 21, 2019 10:58 pm

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von miedlig » So Feb 24, 2019 4:16 pm

Ja, es geht um MA und ja, ich mache mir wahnsinnige Sorgen um meinen Hund! Das ich jetzt so angegangen werde, finde ich nicht ok und ich finde es auch nicht ok, wenn man als Ersthundbesitzer in Foren von Inzucht, Krankheiten und sonstigen Praktiken von manchen Züchtern erfahren muß! Ich habe das alles gar nicht für Möglich gehalten und mich somit auch nicht dahingehend informieren können. Es wäre einfach schön gewesen zu erfahren, das die Hunde gesund sind - vielleicht hätte ich dann besser schlafen können. Und ich wollte es eben nicht sagen, damit sich keiner Sorgen macht. Soll mann einfach den Kopf in den Sand stecken? Durch die Foren habe gelernt auf was ich achten muß bei Lila und dafür bin ich sehr dankbar. Und ja, veilleicht kann " Ottonormalverbraucher" damit nicht ungehen! Schön wäre es auch wenn Züchter einfach mal mehr Verantwotung übernehmen würden, die wissen doch wo ihr Hund herkommt und wieviel Inzucht darinsteckt.

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 28037
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von Andy » So Feb 24, 2019 5:17 pm

Es handelt sich hier um ein öffentliches Forum, in dem auch nicht angemeldete Interessierte fast alles lesen können. Das hat Vor-, aber auch Nachteile.
Ich möchte euch bitten, Internes zu konkreten Personen oder Zuchtstätten per PN zu klären und sie hier nicht öffentlich auszutragen.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Doro
Supernase
Beiträge: 2970
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Züchter von den ps pudeln

Beitrag von Doro » So Feb 24, 2019 5:21 pm

Ich glaube das hast du in den falschen Hals bekommen.
Du wurdest hier nicht angegangen.
Dieses Forum ist in der Forenwelt wirklich an Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft kaum zu überbieten.
Jetzt hast du offen geschrieben das du dir Sorgen um deinen Hund machst.
MA ist eine fiese Erkrankung.
Wenn es bei deinem Hund erkrankte Ahnen gibt hilft es für dich persönlich leider nur noch dich gut über die Krankheit zu informieren und sie ggf. sofort zu erkennen.
Mein Tierarzt hat sich z. B. sofort einen Vermerk in der Akte meiner Hündin gemacht, da ich ihm erzählt habe das Wurfgeschwister an MA erkrankt sind.
So kann ich mir sicher sein, daß er die Erkrankung auf dem Schirm hat wenn mal was sein sollte.
Außerdem hat sie vorsorglich eine Krankenversicherung bekommen.
Mehr kann ich im Moment nicht tun.
Viele Grüße
Doro

Antworten

Zurück zu „Groß-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste