Enno - und ein kleiner Lichtblick

Hier kann alles zu Groß-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13875
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Enno - oder wie gewöhnt man mir das Kleffen ab ;-)

Beitrag von Iska » So Jun 24, 2018 3:27 pm

das freut mich, dass es Sascha wieder besser geht.... :streichel: für die weitere Genesung sind die Daumen gedrückt 💚🍀


Kerstin - ach, schade, dass mit Vater und Kind nicht mehr zum klärenden Gespräch gekommen ist.... 😔
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Pinch
Kleine-Nase
Beiträge: 1296
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Enno - oder wie gewöhnt man mir das Kleffen ab ;-)

Beitrag von Pinch » So Jun 24, 2018 9:27 pm

ich würde den Schlüssel auch eher ins Türschloss stecken und das Bellen mit Clicker Training bearbeiten, ich finde es nachhaltiger als über Schreckreize zu arbeiten. :mrgreen:
Schön ist es auf der Welt zu sein
:wav:Petra mit Platon & Gisela 🌺Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Xanny
Mini-Nase
Beiträge: 496
Registriert: Do Mär 15, 2018 4:05 pm

Re: Enno - oder wie gewöhnt man mir das Kleffen ab ;-)

Beitrag von Xanny » Mo Jun 25, 2018 10:58 am

Du hast grundsätzlich Recht, Petra. Ich brauchte aber mal etwas, was einen nachhaltigen Eindruck bei Enno hinterließ. Der Schlüssel flog insgesamt auch nur vier Mal, dann hatte er begriffen, dass er die Kleinen in Ruhe lassen soll. Ich hatte es nämlich zuvor mit Umlenken auf Suchspiele versucht, aber sobald er das Leckerli gefunden hatte, raste er wieder auf die Kleinen zu. Seitdem er die beiden in Ruhe lässt, können wir alle gemeinsam wesentlich entsprannter die Spaziergänge genießen. :D
Am Samstag habe ich zudem meine Trainer angesprochen, wie ich auf das Kleffen von Enno reagieren soll. Klar sagten sie, ich solle es am besten ignorieren. Aber leider passt ignorieren derzeit schlecht in meine Lebensumstände. Er fängt nämlich am liebsten an zu kleffen, wenn ich mit ihm von der Arbeit nach Hause komme. Und das ist derzeit gegen 0:30 Uhr, wenn alle übrigen Familienmitglieder schlafen. :cry:
Vergangene Nacht habe ich einen richtig kleinen Kampf mit ihm ausgetragen: als wir nach Hause kamen, er gefressen und mit Roxi noch getobt hatte, probte er wieder den Aufstand. Er rückte mir nämlich mächtig auf die Pelle, als ich etwas essen wollte. Ich verschaffte mir also den respektvollen Abstand. Und was macht Enno? Setzt sich hin und klefft mich an, wie eine beleidigte Leberwurst. Na gut, dann trainieren wir halt Platz und Bleib, so wie wir es am Samstag gelernt haben. Das klappte recht gut, aber nur so lange, wie die Leckerlis ihm vor die Nase fielen. Ansonsten meinte er nach wie vor, mit Kleffen auf sich Aufmerksam machen zu müssen :evil: Also dann auf die "stille Treppe" in den Flur, was von Enno mit einem beharrlichen Protestbellen honoriert wurde. Schließlich habe ich mich zu ihm im Flur auf den Boden gesetzt und angefangen, ihn zu beruhigen. Durch seine Trotzreaktionen war er nämlich in der Zwischenzeit ziemlich aufgedreht. Es dauerte eine ganze Weile, bis er zur Ruhe kam. Zwischendurch versuchte er immer wieder, mich zu bedrängen oder meine Beine zu seinem Vergnügen zu missbrauchen, was ich selbstverständlich unterbunden habe. Erst als er sich von sich aus im Flur hinlegte, war das für mich das Zeichen, dass er genug von der Auseinandersetzung mit mir hatte. Das war echt anstrengend, insbesondere weil ich befürchtete, dass mein Bruder oder meine Mutter von dem ganzen Lärm aufwachen würden.
Jetzt gerade kämpfe ich wieder mit meinem schlechten Gewissen. :roll: Eine Kollegin bat mich, früher in den Dienst zu kommen, weil wohl der Kollege heute Morgen alleine im Dienst, wir aber später zu dritt im Spätdienst seien. Nachdem ich aber gestern schon im Spätdienst gearbeitet habe, gegen 24:00 Uhr erst Zuhause war, Enno mir deutlich zu verstehen gibt, dass ich JETZT mit ihm trainieren sollte und mein Haushalt auf halber Strecke liegen bleibt, habe ich "nein" gesagt. Es fällt mir gerade sehr schwer, das schlechte Gewissen auszuhalten. Siest Du Enno, Dein Frauchen hat auch noch viel zu lernen :wink:
Kerstin mit Leo, Lulu, Roxi und Enno :)

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1154
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: Enno - oder wie gewöhnt man mir das Kleffen ab ;-)

Beitrag von caramia » Mo Jun 25, 2018 11:36 am

Kerstin , auch mal NEIN sagen, müssen die meisten lernen und das geht meistens nicht ohne schlechtes Gewissen , jedenfalls anfangs. Klare Abgrenzung sind wichtig , sonst bleibst du auf der Strecke ,
Mein Herz bellt :D
Doris

Pinch
Kleine-Nase
Beiträge: 1296
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Enno - oder wie gewöhnt man mir das Kleffen ab ;-)

Beitrag von Pinch » Mo Jun 25, 2018 5:14 pm

ja, die Jungspunde, Gisela bellt auch gern, wenn ihr etwas nicht passt😂sie ist zwar nicht sehr hartnäckig, aber sie versucht es. Auf lass es, reagiert sie gut, sonst würde Platon den ganzen Tag genervt werden. Nein, sagen ist wichtig und der Dienstplan ist ja verbindlich, wenn er genehmigt ist, es ist nicht dein Problem, ich weiß, was du meinst 😢
Schön ist es auf der Welt zu sein
:wav:Petra mit Platon & Gisela 🌺Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Xanny
Mini-Nase
Beiträge: 496
Registriert: Do Mär 15, 2018 4:05 pm

Re: Enno - oder ich kann auch brav sein ;-)

Beitrag von Xanny » Di Jun 26, 2018 7:35 am

Nachdem ich in der letzten Zeit so viel über die Schandtaten meines pubertierenden Mitbewohners berichtet habe, wollte ich heute mal ein kleines Loblied auf ihn singen. Aber nicht zu laut, sonst bildet er sich noch etwas darauf ein und meint, er müsse nichts mehr lernen :wink:
Im Gegensatz zu Roxi und Lulu kann ich Enno nämlich problemlos ableinen. Natürlich hüpft er durch den Knick auf das Feld, rennt durch den Wald oder über die Wiese, aber er bleibt grundsätzlich in der Nähe. Manchmal schnüffelt er eine ganze Weile an einer Stelle und dann schaltet er für eine kurze Zeit seine Ohren auf Durchzug, aber im Endeffekt habe ich bislang keine Bedenken und ein gutes Gefühl, ihn frei laufen zu lassen.
Außerdem benimmt er sich den Kindern gegenüber vorbildlich! Weder das Gekreische noch die ungeschickten Bewegungen der Kleinen irretieren ihn. Er rennt sie nicht über den Haufen oder rückt ihnen zu sehr auf die Pelle. Nein, er macht es richtig gut :!: :D In der Zwischenzeit ist er der Star in der Kinderwohngruppe. Wenn ich komme, heißt es zunächst "Enno?". Gestern waren sie total aus dem Häuschen, als ich ihnen versprach, dass Enno mit uns spazieren gehen wird. Sie konnten es kaum abwarten, in den Wagen zu hüpfen und Enno zu sehen. Ich glaube, demnächst schicke ich nur noch Enno in den Dienst :mrgreen:
Am Sonntag haben wir mit den Kindern einen Ausflug zum Südensee gemacht. Ich habe extra eine Stelle mit Zugang zum Wasser geucht, damit Enno baden gehen kann. Enno war natürlich begeistert und die Kleinen haben gespannt beobachtet, wie er ins Wasser sprintet, um einen Stock rauszuholen. Auf dem Rückweg hat mir Enno das ausgiebige Bad wohl damit gedankt, dass er total entspannt neben mir und dem Wagen an der Leine lief. :D
Ja, Enno kann auch brav sein :P
Kerstin mit Leo, Lulu, Roxi und Enno :)

Benutzeravatar
anthello
Supernase
Beiträge: 3465
Registriert: Mo Feb 01, 2010 11:35 am
Wohnort: genau zwischen Hamburg und Kiel sowie Nord- und Ostsee

Re: Enno - oder ich kann auch brav sein ;-)

Beitrag von anthello » Di Jun 26, 2018 7:41 am

Das hört sich doch schon super an! Und solche kostbaren Momente werden sicherlich im Laufe der Zeit immer häufiger möglich sein!
Viele Grüße von Corinna mit 🐾Othello und 🐾Tosca

Gero
Supernase
Beiträge: 3448
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Enno - oder ich kann auch brav sein ;-)

Beitrag von Gero » Di Jun 26, 2018 8:45 am

Siehst du, im Herzen ist er ein Musterschüler :streichel: :streichel:

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13875
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Enno - oder ich kann auch brav sein ;-)

Beitrag von Iska » Di Jun 26, 2018 9:08 am

anthello hat geschrieben:
Di Jun 26, 2018 7:41 am
Das hört sich doch schon super an! Und solche kostbaren Momente werden sicherlich im Laufe der Zeit immer häufiger möglich sein!
das denke ich auch und wünsche es Dir sehr....:)
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

steinmarder
Zwerg-Nase
Beiträge: 927
Registriert: Mi Jan 06, 2016 11:36 am
Wohnort: Ruhgebiet, am Rande des schönen Bergischen Landes

Re: Enno - oder ich kann auch brav sein ;-)

Beitrag von steinmarder » Di Jun 26, 2018 12:10 pm

Nicht, dass es bei Euch noch langweilig wird. :lol:
... das ist kein Hund. Das ist ein Pudel!!!

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10107
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Enno - oder ich kann auch brav sein ;-)

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Jun 26, 2018 1:10 pm

Ich weiß ja nicht, ob du das nicht vielleicht schon machst.
Aber ich würde Enno prinzipiell einen Platz zuweisen wenn ihr nach Hause kommt. Und auch so immmer mal wieder über den Tag.
Es sollte ein Platz sein, auf dem er lernt auf Ansage zu bleiben, etwas abseits, aber trotzdem dabei, wo er auch gerne liegt.
Das bringt ihn dann zur Ruhe, das würde ich natürlich üben in dem Moment wo er nicht so renitent unterwegs ist.
Aber auch dann, würde ich ihn konsequent auf seinen Platz zurückführen damit er dort zur Ruhe kommen kann.
Ich kann mir schon vorstellen dass er da eine gewisse Ausdauer an den Tag legt und natürlich sofort merkt wenn du angespannt bist, z.b. in der Nacht wenn du jeden Lärm vermeiden möchtest.
Ich kenne das sehr gut von Bolle, der auch gerne bellt, wenn er merkt dass ich angespannt bin. :roll:
Der ist eh einer, der seine Stimmung eher über Stimme mitteilt (dafür springt er keinen an, hopst nicht rum - irgendwo müssen sie ihre Aufregung wohl raus lassen :wink: ).

Worauf ich hinaus will, in der "akuten Situation" kann man das eigentlich kaum trainieren. Es ist die Grundsituation an der man versuchen sollte etwas zu ändern .

Wird schon. Gibt gute und nicht so tolle Momente in der Phase des Erwachsenwerdens eines Hundes.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Xanny
Mini-Nase
Beiträge: 496
Registriert: Do Mär 15, 2018 4:05 pm

Re: Enno - oder ich kann auch brav sein ;-)

Beitrag von Xanny » Fr Jun 29, 2018 11:53 am

Enno ist nach wie vor der Star der Kinderwohngruppe in unserer Einrichtung. Mit dem "Namen" habe ich jedenfalls voll ins Schwarze getroffen, denn sogar die Einjährige kann "Enno" fehlerfrei vor sich hin brabbeln. Nachdem wir am Mittwoch gemeinsam spazieren waren, gab es gestern wieder eine Vorführrunde im Garten. Momentan übe ich mit den Kindern, bei Enno auf Distanz zu bleiben und ihn NICHT anzufassen. Neben still sitzen bleiben fällt das zwei von unseren Kindern echt schwer. Das sind auch die Beiden, die immer wieder schubsen oder um sich schlagen. Zudem muss ich immer noch Ennos Leckerlis in Sicherheit vor den Kindermäulern bringen. Die essen Enno doch tatsächlich seine Leckerlis auf. Bähhhh ...

Außerdem habe ich doch gewusst, dass Enno´s Ausflug in Nachbarsgarten ein Nachspiel haben wird. Als ich gestern den Briefkasten leerte, purzelte mir ein Brief vom hiesigen Ordnungsamt entgegen. Der Nachbar hat mich also doch beim Ordnungsamt angezeigt. Diese Chance, mir eine auszuwischen, nachdem das bei dem Vorfall mit Leo nicht geklappt hat, konnte er sich wohl nicht entgehen lassen. Da ich ja mit einer Anzeige bereits an dem Abend gerechnet hatte, habe ich meinem Nachbarn ja angeboten, mit dem Jungen zum Arzt zu fahren, was aber vehement abgelehnt wurde. Als gute Juristin habe ich dann meinen Nachbarn darüber aufgeklärt, dass ich es bestreiten werde, dass Enno überhaupt gebissen hat, wenn er es nicht durch ein ärztliches Attest nachweisen könne. Der Nachbar hat darauf nicht reagiert und derweil mit seinem Sohn weiter Fußball gespielt. Und genau das werde ich jetzt auch tun bzw. in meinem Interesse tun müssen. :|
Kerstin mit Leo, Lulu, Roxi und Enno :)

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13875
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Enno - oder ich kann auch brav sein ;-)

Beitrag von Iska » Fr Jun 29, 2018 12:44 pm

ach, wie doof..... :(
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Malu
Einsteiger-Nase
Beiträge: 30
Registriert: So Dez 03, 2017 11:07 am

Re: Enno - oder ich kann auch brav sein ;-)

Beitrag von Malu » Fr Jun 29, 2018 1:40 pm

(Dann würde ich den Threadinhalt hier aber rasch löschen, nicht dass dein "netter" Nachbar den noch irgendwie findet und Screenshot's macht :bekloppt: man weiß ja nie...)

Doro
Supernase
Beiträge: 2684
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Enno - oder ich kann auch brav sein ;-)

Beitrag von Doro » Fr Jun 29, 2018 5:34 pm

Was für ein Mist, wieder viel Tamtam obwohl doch eigentlich nichts passiert ist.
Viele Grüße
Doro

Antworten

Zurück zu „Groß-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: Andy und 7 Gäste