Der Puberpudel

Hier kann alles zu Groß-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Benutzeravatar
Peeweepu
Mini-Nase
Beiträge: 262
Registriert: Mi Jun 04, 2014 7:27 am

Re: Eddie

Beitrag von Peeweepu » Fr Aug 10, 2018 11:35 pm

Ach Mona, uns geht es mit Mimmi ähnlich. Wir sind auch regelmäßig am verzweifeln und hoffen, dass manches auch einfach eine Frage der Zeit ist 😬 aber es ist derzeit echt anstrengend 🤪 das hätte ich nicht gedacht, und Mimmi ist nicht unser erster Hund, aber eine echte Herausforderung. Und es ist ja auch schön, einen pfiffigen Hund zu haben 😁
Liebe Grüße, Ulrike

Xanny
Zwerg-Nase
Beiträge: 588
Registriert: Do Mär 15, 2018 4:05 pm

Re: Mal ein ganz ehrliches Eddie-Update

Beitrag von Xanny » Sa Aug 11, 2018 3:10 am

Monaaa hat geschrieben:
Fr Aug 10, 2018 10:17 am
Eddie muss noch viel lernen. Zum Beispiel nicht an der Leine zu ziehen, nicht zu jedem Hund hinzuzerren, unseren Besuch nicht anzuspringen und zu bedrängen, nicht zu bellen, wenn ihm irgendwas nicht passt und er Aufmerksamkeit erhaschen will, im Spiel nicht immer so wild zu sein und immer mal wieder seine Zähne einzusetzen, bei Kindern ruhiger und entspannter sein, unsere Nachbarn nicht anzubellen, nicht immer überall und bei allem der Erste sein zu wollen…
Als ich das hier las, dachte ich, Du sprichst von Enno und nicht von Eddi. :mrgreen:
Enno ist jetzt auch 11 Monate alt und ich frage mich, wann er endlich begreift, dass es sich wesentlich gemütlicher an der Leine laufen lässt, wenn er sie nicht ständig unter Spannung hält. Ich habe schon einiges ausprobiert, aber die richtige Methode, ihm beizubringen, entspannt an der Leine zu laufen, haben wir beide wohl noch nicht gefunden. :roll:
Selbstverständlich möchte Enno auch jeden Hund begrüßen, dem wir auf unseren Spaziergängen begegnen und weil Roxi jeden Hund lautstark ankündigt, musste ich mir etwas überlegen, damit ich die beiden in Schach halten kann und mich nicht zum Vollhorst machen lasse. Sobald also ein anderer Hund in Sichtweite kommt, lasse ich die beiden jetzt am Wegesrand Sitz machen und stelle mich vor Enno und Roxi. Mag für den anderen Hundebesitzer komisch aussehen, aber es hat den Effekt, dass die zwei zwar gucken, ich aber nicht wie ein Vollidiot hinter Enno herfliege und Roxi wie eine Bekloppfte den anderen Hunde verbellt. Geht doch und irgendwann wird es auch ohne Sitz klappen - hoffe ich zumindest :mrgreen:
Besuch möchte Enno am liebsten Umarmen. Also rauf mit den Vorderpfoten, am liebsten zunächst in die Magengrube. Also predige ich gerade gebetsmühlenartig "runter" und "ab". Hat noch nicht richtig zum Erfolg geführt, aber es wäre auch schön, wenn sich mein hauptsächlicher Besuchen, nämlich meine Mutter und mein Bruder, daran halten würden, Enno nur noch zu streicheln, wenn er mit allen vier Pfoten auf dem Boden steht. :!:
Mir fällt gerade auf, dass wir die Phase "Bellen, wenn ihm irgendwas nicht passt und er Aufmerksamkeit erhaschen will" tatsächlich hinter uns haben. Und ich kann Dir gar nicht genau sagen, wie wir das angestellt haben. :?: Vielleicht hilft es Dir aber, dass auch diese Phase vorbei geht. :)
Enno übertreibt es manchmal auch beim Spielen. Er vergisst dann wohl, dass ich im Gegensatz zu ihm, keinen dicken Pelz habe und ich eigentlich keine Lust habe, in jeder, aber auch jeder meiner Hosen ein kleines Loch von seinen Zähnen zu haben. Wenn er jetzt zu wild wird, stopfe ich ihm einfach ein Spielzeug in die Schnauze. Auf die Idee hat mich Enno selber gebracht. Irgendwann hat er nämlich angefangen, meine Mutter und meinen Bruder mit einem Spielzeug in der Schnauze zu begrüßen. Seit dieser Zeit klagt meine Familie viel weniger über ein Zwicken von Enno. Selbstverständlich muss Enno es auch an dieser Stelle übertreiben: ein Spielzeug reicht natürlich nicht aus. In seine große Schnauze passen natürlich zwei :mrgreen:
Für´s Anbellen unserer Nachbarn sind Roxi und Lulu zuständig und Enno scheint ihnen diese Aufgabe gerne zu überlassen.
Und selbstverständlich wäre Enno immer und überall als erstes, insbesondere, wenn es in den Garten geht und die anderen drei Rabauken ebenfalls in den Startlöchern stehen. Die schlechte Nachricht für Enno ist, dass ich weiterhin auf "warte" bestehen werde. Erst komme nämlich ich und dann die anderen drei. Die haben halt die älteren Rechte :wink:

Wie Du lesen kannst, kämpfe wir hier also mit den gleichen Herausforderungen. :keule: :fechten: Aber davon entmutigen lassen, sollten wir uns nicht. :!:
Kerstin mit Leo, Lulu, Roxi und Enno :)

Pudeljack
Mini-Nase
Beiträge: 324
Registriert: Sa Dez 09, 2017 8:05 am

Re: Eddie

Beitrag von Pudeljack » Sa Aug 11, 2018 8:29 am

Liebe Mona, die Sachen, die Eddie schon kann sind klasse und ich finde ihr habt eure Sache als Hundeeltern schon super gemacht. Dass er mit 11 Monaten mit euch joggen geht finde ich besonders beeindruckend.
Jack will auch noch jeden Hund begrüßen und "vergisst" dann auch mal, dass er ja an der Leine ist. Aber ich bin mir sicher, dass sich dieses Verhalten mit der Zeit legt- vorausgesetzt man fordert das gewünschte Verhalten auch ein.
Wir haben uns ja schon vor einiger Zeit hier im Forum "unterhalten" und wie du weißt, klappt mit Jack eigentlich alles sehr gut. Was mich, wie dich, zum Verzweifeln bringt, sind die ständigen Krankheiten von Jack. Ich zweifle dabei zwar nicht an mir, aber die ständigen Durchfälle sind so erschöpfend und auch nervenaufreibend und ich hoffe, mit dem Alter kommt auch eine stabilere Gesundheit. Aber erstmal wird alles durchgestestet und ich hoffe nichts gefunden...

Wir schaffen das!
Liebe Grüße von Mareile und Jack

Monaaa
Mini-Nase
Beiträge: 371
Registriert: Di Nov 14, 2017 1:14 pm
Wohnort: Herne

Re: Eddie

Beitrag von Monaaa » So Aug 12, 2018 6:50 am

Ach ihr Lieben, eure Worte gehen runter wie Öl! Ihr glaubt ja gar nicht, wie gut es mir tut, zu merken, dass man nicht allein ist mit seinen Gedanken und Problemchen. Und vor allem hat mich vieles, was ihr geschrieben habt auch wieder etwas auf den Boden geholt. Ich glaube, man darf bei der ganzen Sache auch den Humor nicht verlieren. Viele Dinge habe ich mit der Zeit zu ernst und zu verkrampft gesehen. Zum Beispiel wenn Eddie mal wieder wie ein Känguru an unserer Hecke hochhüpft, um einen Blick auf die Nachbarn zu erhaschen :mrgreen:
Auch die Gelassenheit und das Vertrauen, dass sich das ein oder andere auch wirklich mit zunehmendem Alter von allein erledigen wird gewinne ich langsam zurück!

Ich danke euch wirklich von Herzen für eure ganzen Beiträge, dass ihr eure Erfahrungen mit mir teilt und mich wieder etwas hoffnungsvoller in die Zukunft schauen lasst! Danke :)
„Und ewig bleibt es unverloren, was der Hund dem Herzen gab...“

Liebe Grüße von Mona mit Eddie (und Floyd für immer im Herzen!)

Benutzeravatar
Kara
Mini-Nase
Beiträge: 119
Registriert: Mo Dez 25, 2017 9:58 am

Re: Eddie

Beitrag von Kara » Mi Aug 15, 2018 11:26 am

Hallo Mona,

ich will mich einigen Vorrednern anschließen: Vielen lieben Dank für die ehrlichen Worte!

Auch wenn ich die Welpenzeit dadurch übersprungen habe, dass Rondra erst mit 6 Monaten bei mir eingezogen ist, und sie ganz viele tolle Verhaltensweisen mitgebracht hat, habe auch am Anfang am Rande der Verzweiflung gestanden. In Rondras Thread konnte man ja lesen, dass ich viel zu sehr auf die Sachen fixiert war, die nicht gut liefen. Und gerade deswegen bin ich jetzt auch erleichtert, dass es selbst bei denen, deren Beiträge sich wie "Friede, Freude, Eierkuchen" lesen durchaus kleinere und größere Baustellen gibt.

Ich finde es absolut beachtlich und phantastisch, dass du Eddie mit liebevoller Konsequenz so schnell beigebracht hast, alleine bleiben zu können - und das trotz der Weihnachtszeit, in der du ja auch noch den Rest der Familie mit rausschmeißen musstest.
Auch dass er dich sowohl beim Joggen als auch beim Rad fahren begleiten kann, ist nicht nur eine tolle Leistung, sondern auch für Eddie eine absolute Bereicherung!
Und weißt du was? Dass Eddie draußen und bei so vielen Gelegenheiten die Gelassenheit in Person sein kann, ist zuallererst dein Verdienst. Wie leicht hättest du durch eine falsche Sozialisierung einen ängstlichen Hund aus ihm machen können? Stattdessen kann er sich eben auch an öffentlichen Plätzen wie beim Einkaufen oder im Restaurant einfach ruhig hinlegen und mit Sicherheit noch so vieles mehr.
...um mal nur ein paar Sachen zu nennen, die du eindeutig richtig gemacht hast!

Was mir geholfen hat, viele Situationen entspannter zu sehen, war mir bewusst zu machen, dass in Rondra - und wie du sagst ist das ja auch bei Eddie so - keine Aggression steckt. Sie ist jung und energiegeladen, teilweise unbändig bis hin zu rüpelhaft, aber ganz häufig trägt sie mit ihrem Verhalten nur nach außen was gerade in mir vorgeht. Bleibe ich ruhig, bestimmt und entspannt, fällt es ihr gleich ein vielfaches leichter, sich nach mir zu richten.

Ganz liebe Grüße auch von Schwester Rondra - auf dass wir eher in einem als in zwei Jahren alle gewünschten Eigenschaften und Verhaltensweisen in unseren Traumhunden herausgearbeitet haben :mrgreen:
Bild

Monaaa
Mini-Nase
Beiträge: 371
Registriert: Di Nov 14, 2017 1:14 pm
Wohnort: Herne

Re: Eddie

Beitrag von Monaaa » Do Aug 16, 2018 8:31 am

Vielen Dank für deine lieben Worte, Kathi. Das hilft mir noch einmal mehr, das Positive zu sehen :) ! Manchmal verliert man ja doch den Blick dafür.
Kara hat geschrieben:
Mi Aug 15, 2018 11:26 am


Was mir geholfen hat, viele Situationen entspannter zu sehen, war mir bewusst zu machen, dass in Rondra - und wie du sagst ist das ja auch bei Eddie so - keine Aggression steckt. Sie ist jung und energiegeladen, teilweise unbändig bis hin zu rüpelhaft, aber ganz häufig trägt sie mit ihrem Verhalten nur nach außen was gerade in mir vorgeht. Bleibe ich ruhig, bestimmt und entspannt, fällt es ihr gleich ein vielfaches leichter, sich nach mir zu richten.

Ganz liebe Grüße auch von Schwester Rondra - auf dass wir eher in einem als in zwei Jahren alle gewünschten Eigenschaften und Verhaltensweisen in unseren Traumhunden herausgearbeitet haben :mrgreen:
Da hast du vollkommen Recht! Ich könnte mir nichts Schlimmeres vorstellen, als wenn ich wüsste, dass Eddie sich in bestimmten Situationen unberechenbar aggressiv gegenüber Mensch oder Tier verhalten würde!

Irgendwie hat mein Eingeständnis hier und auch die Ehrlichkeit gegenüber mir selbst richtig was losgelöst. So ist es ja manchmal, Veränderungen finden immer zuerst im Kopf statt. Die letzte Zeit ist wirklich nur toll mit Eddie. Das liegt zum Einen daran, dass er sich teilweise wirklich "Musterschülermäßig" verhält, zum Anderen aber auch ganz bestimmt daran, dass sich meine Einstellung etwas verändert hat. Was sicherlich nicht heißt, dass ich zukünftig nicht noch 1000 mal verzweifeln werde :mrgreen: Aber ich kann Vieles wieder mehr mit Humor sehen und ich habe das Gefühl, dass sich das total auf Eddie überträgt.
Am Wochenende haben wir meine Schwiegereltern in Holland besucht und mit Eddie gezeltet. Es war einfach nur toll! Er hat sich von seiner besten Seite gezeigt und auch mit meinen Schwiegereltern hat es super geklappt. Insbesondere Eddie und meine Schwiegermutter haben sich in dieser Zeit total angenähert. Zu guter Letzt waren wir noch mit ihm in Rotterdam. Eine riesengroße turbulente Stadt und er hat es mit Bravour gemeistert. Das einzige, was ihn dann und wann etwas aus der Fassung bringen konnte, waren die Tauben die frech vor ihm umherstolzierten :lol: Und man hat mal wieder deutlich seine Wirkung auf die Leute gespürt. Auch Zuhause werde ich fast auf jedem Spaziergang mindestens einmal auf Eddie angesprochen. Und auch in der Großstadt konnte er es nicht lassen durch Blickkontakt und freundliches Schwanzgewedel den ein oder anderen auf sich aufmerksam zu machen, der ihm dann im Vorbeigehen einmal kurz über seinen Lockenkopf streichelte :-) (auch wenn ich das so ungefragt eigentlich nicht mag, ich kann verstehen, dass es ver"lockend" ist :mrgreen: )

Was auch toll ist, da mein Mann grad Ferien hat kümmert er sich momentan zum Großteil um Eddie. Seitdem sind die beiden ein ganz tolles Team geworden und noch mal ein riesen Stück näher zusammengewachsen.

Ich hoffe die Phase hält noch ein bisschen an und bitte erinnert mich, wenn ich hier wieder fluche, dass es schon mal anders war und auch wieder anders wird :mrgreen:
„Und ewig bleibt es unverloren, was der Hund dem Herzen gab...“

Liebe Grüße von Mona mit Eddie (und Floyd für immer im Herzen!)

Benutzeravatar
Aurelia
Riesen-Nase
Beiträge: 2401
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Eddie

Beitrag von Aurelia » Do Aug 16, 2018 4:18 pm

Das klingt toll...ich freue mich sehr für euch und Eddie... :wav:
Immer guten Mut und weiter so! Und wenn mal wieder ein Monopoly-Tag ("Zurück auf Start, gehen sie nicht über Los, sehen sie keinerlei Trainingserfolge"... :wink: ) kommt, dann Augen zu und durch!
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Rielle
Einsteiger-Nase
Beiträge: 45
Registriert: So Apr 01, 2018 9:38 am
Wohnort: Dortmund

Re: Eddie

Beitrag von Rielle » Do Aug 16, 2018 8:10 pm

"
Aurelia hat geschrieben:
Do Aug 16, 2018 4:18 pm

"Immer guten Mut und weiter so! Und wenn mal wieder ein Monopoly-Tag ("Zurück auf Start, gehen sie nicht über Los, sehen sie keinerlei Trainingserfolge"... :wink: ) kommt, dann Augen zu und durch!"
"

Ich glaube, das spricht jedem hier aus tiefstem Herzen... :streichel:
Liebe Grüße, Gabriele und Baddy
__________________________________________
Mit Bonny im Herzen: Mach's gut da oben!

steinmarder
Kleine-Nase
Beiträge: 1029
Registriert: Mi Jan 06, 2016 11:36 am
Wohnort: Ruhgebiet, am Rande des schönen Bergischen Landes

Re: Eddie

Beitrag von steinmarder » Do Aug 16, 2018 9:54 pm

:P :P :P
... das ist kein Hund. Das ist ein Pudel!!!

Monaaa
Mini-Nase
Beiträge: 371
Registriert: Di Nov 14, 2017 1:14 pm
Wohnort: Herne

Re: Eddie

Beitrag von Monaaa » Fr Aug 17, 2018 5:48 am

Ein paar aktuelle Bilder möchte ich euch nicht vorenthalten :-)

Eddie und seine Pfoten :mrgreen:
Bild

Bild

Er mag kurvige Blondinen :mrgreen:
Bild

Morgens um 6 Uhr eine schöne Radtour bevor die Hitze wieder einbrach
Bild

Vielleicht darf ich ja doch mit, wenn ich mich ganz brav hier hin setze
Bild

Eddie beim "Kindertraining" (haben uns die Nachbarsenkelin ausgeliehen :) )
Bild

Eddie und seine Gartendusche
Bild

Suchbild
Bild

Wandern im Sauerland
Bild

ganz lässig im Hotel
Bild

Bild

Im Zelt
Bild
„Und ewig bleibt es unverloren, was der Hund dem Herzen gab...“

Liebe Grüße von Mona mit Eddie (und Floyd für immer im Herzen!)

Benutzeravatar
Tschucki
Mini-Nase
Beiträge: 139
Registriert: So Jul 29, 2018 4:43 pm
Wohnort: Lebkuchencity

Re: Eddie

Beitrag von Tschucki » Fr Aug 17, 2018 7:23 am

Sooo schöne Bilder :klatsch: :klatsch: Eddie macht eine prima Figur und kommt als wahrer Traumpudel rüber ! Es freut mich sehr, daß sich deine Sicht etwas verändert hat und es jetzt besser läuft :) :)
Schöne Grüße,
Tschucki mit Zwergpudel Rösti

ophelia22
Mini-Nase
Beiträge: 415
Registriert: Sa Okt 14, 2017 3:23 pm
Wohnort: Ilmenau

Re: Eddie

Beitrag von ophelia22 » Fr Aug 17, 2018 7:37 am

Tschucki hat geschrieben:
Fr Aug 17, 2018 7:23 am
.....Eddie macht eine prima Figur und kommt als wahrer Traumpudel rüber ! .....

Sehe ich genauso! Tolle Bilder von Eddie, vor allem in so vielen verschiedenen Situationen. Da wird es keinem langweilig. Uns als zuschauer auch nicht :klatsch:

Toll, dass Eddie so schön am Rad mit läuft. Wir haben uns extra einen Ausleger kaufen müssen, weil Freilauf ist ja leider nicht möglich mit Elmo. Schon gar nicht am Rad. Was macht er, wenn ein Hund kommt oder ein anderer Radfahrer? Bleibt er da entspannt und läuft brav neben dir her?!?! Sag jetzt ja nicht: "Ja, klar!" :keule: :keule: Dann werde ich ganz neidisch auf dich und deinen Traumpudel :wink:
Corina
mit ELMO an der Seite und
mit RONJA & WILLOW im Herzen

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 2713
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Eddie

Beitrag von Isi » Fr Aug 17, 2018 7:41 am

Das klingt schön, was du schreibst! Klasse, dass du, dass ihr es bis zu diesem Punkt geschafft habt. Und Eddie dankt es euch auch, wie ich das so lese.
Die Fotos sind auch toll, danke fürs Teilhabenlassen!
Er ist ein schöner, ausdrucksstarker Rüde.

Monaaa
Mini-Nase
Beiträge: 371
Registriert: Di Nov 14, 2017 1:14 pm
Wohnort: Herne

Re: Eddie

Beitrag von Monaaa » Fr Aug 17, 2018 7:58 am

Danke ihr Lieben :-)
ophelia22 hat geschrieben:
Fr Aug 17, 2018 7:37 am
Was macht er, wenn ein Hund kommt oder ein anderer Radfahrer? Bleibt er da entspannt und läuft brav neben dir her?!?! Sag jetzt ja nicht: "Ja, klar!" :keule: :keule: Dann werde ich ganz neidisch auf dich und deinen Traumpudel :wink:
Haha, nein Corina, ich kann dich beruhigen! Er läuft nicht ganz entspannt neben mir her, wenn ein anderer Hund kommt. Ich muss schon sehr aufpassen und lasse ihn am Rad nur dort frei laufen, wo ich alles gut einsehen kann. Wenn ein Abzweig kommt oder eine Kurve dann rufe ich Stop und dann bleibt er stehen, wartet an der Stelle. Ich fahre dann vorbei, schaue, ob die Luft rein ist und gebe ihm dann das Okay mir wieder zu folgen. Das macht er in der Regel echt super (Ausnahmen bestätigen die Regel :frech: ). Sehe ich einen anderen Hund leine ich ihn an und fahre so vorbei. Ich nehme ihn dann immer auf die Seite, die dem anderen Hund abgewandt ist. Muss aber trotzdem aufpassen, dass er nicht plötzlich losschießt und mich vom Rad holt. Könnte im Eifer des Gefechts sicher auch passieren, ist es aber Gott sei Dank noch nicht :mrgreen: Bei entgegenkommenden Fußgängern reicht es meist, ihn zu mir zu rufen und bei Fuß laufen zu lassen.

Alles in Allem macht er wirklich schon ganz viel super! Das merke ich meist erst dann, wenn ich mal darüber rede. Es gibt natürlich immer wieder Aussetzer. So wie neulich zum Beispiel. EIGENTLICH sind Jogger und Radfahrer für ihn kein Thema. Sprich: er rennt nicht hinter her oder so. Ich rufe ihn dann immer ran, lasse Radfahrer oder Jogger vorbeiziehen und gehe weiter. Er interessiert sich EIGENTLICH nicht dafür. Neulich hatten wir eben so eine Situation mit einem Radfahrer. Leider hat Eddie sich aus unerklärlichen Gründen plötzlich dafür entschieden, die Verfolgung aufzunehmen :frech: Da er den Radfahrer aber natürlich auch begrüßen wollte, musste er ihn selbstverständlich auch zum Absteigen zwingen, ist ja klar! Also läuft er genau vor das Fahrrad, sodass der Mann eine Vollbremsung vom Feinsten hinlegen musste :klatsch: Ich wäre am liebsten weitergegangen und hätte so getan, als wäre das gar nicht mein Hund, so peinlich war mir das. Natürlich habe ich mich 1000fach entschuldigt. Gott sei Dank hat Eddie sich einen Hundliebhaber ausgesucht, der vollstes Verständnis hatte und ihn zur Belohnung für sein beknacktes Verhalten auch noch freundlich begrüßte :twisted:

Also langweilig wird es bei uns auf jeden Fall nicht und von einem Musterschüler sind wir noch weit entfernt. Mein Traumpudel ist er trotzdem!
„Und ewig bleibt es unverloren, was der Hund dem Herzen gab...“

Liebe Grüße von Mona mit Eddie (und Floyd für immer im Herzen!)

Monaaa
Mini-Nase
Beiträge: 371
Registriert: Di Nov 14, 2017 1:14 pm
Wohnort: Herne

Re: Eddie

Beitrag von Monaaa » Fr Aug 17, 2018 8:03 am

Aurelia hat geschrieben:
Do Aug 16, 2018 4:18 pm
Das klingt toll...ich freue mich sehr für euch und Eddie... :wav:
Immer guten Mut und weiter so! Und wenn mal wieder ein Monopoly-Tag ("Zurück auf Start, gehen sie nicht über Los, sehen sie keinerlei Trainingserfolge"... :wink: ) kommt, dann Augen zu und durch!
Wahre Worte und ein sehr passender Vergleich, ich werde mich dran erinnern :-)
„Und ewig bleibt es unverloren, was der Hund dem Herzen gab...“

Liebe Grüße von Mona mit Eddie (und Floyd für immer im Herzen!)

Antworten

Zurück zu „Groß-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste