Scotti

Hier kann alles zu Groß-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Benutzeravatar
gänseblümchen
Mini-Nase
Beiträge: 232
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Scotti

Beitrag von gänseblümchen » Di Sep 10, 2019 6:34 pm

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Di Sep 10, 2019 4:30 pm
Bolle klaut auch nur, wenn ich nicht da bin. :mrgreen:
Da hilft nur alles wegräumen.

Nur kurz zu diesem Satz:
Ich glaube eher bringe ich Scotti stricken bei oder sowas, als dass das hier dauerhaft funktionieren könnte 🙊🙈🙉 Da werden kleine Hunde direkt wieder sympathischer, Scotti hat ja jetzt leider herausgefunden, dass er an Sachen auf dem Esstisch kommt. 😂 Auf der Küchentheke wollte er auch schonmal schnuppern (gottseidank hat unsere Küche eine Tür!!). Irgendwas an Kinderspielzeug oder gemalten Bildern der Kinder liegt da immer irgendwo rum 😬
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12003
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Scotti

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Sep 10, 2019 6:41 pm

Ja, so was habe ich schon vermutet bei einem Haushalt mit kleinen Kindern... :wink:
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
gänseblümchen
Mini-Nase
Beiträge: 232
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Scotti

Beitrag von gänseblümchen » Di Sep 10, 2019 6:54 pm

Allerdings haben wir dadurch auch ein neues pro-aufräumen Totschlagargument: Möchtest du, dass Scotti es kaputt beißt? Nein? Dann räum es weg! 😂😂😂
Klappt in den Kinderzimmern leider nicht, da Scotti dort nicht rein darf 😂
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Benutzeravatar
gänseblümchen
Mini-Nase
Beiträge: 232
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Scotti

Beitrag von gänseblümchen » Mi Sep 11, 2019 7:30 pm

Heute waren wir ja bei meiner Freundin zu Besuch. Ihr Elo ist jetzt 14 Wochen alt, anfangs war er noch etwas schüchtern und hat sich vor dem übermütigen Scotti unterm Tisch versteckt. Aber dann haben die zwei schön gespielt 😍 Scotti musste ich hier und da etwas bremsen (er steigert sich manchmal ja etwas rein, lässt nicht immer in angemessener Zeit ab, wenn der Partner sich auf den Rücken wirft usw.), zwischendurch habe ich ihn angeleint, damit der Kleine etwas ausruhen konnte. Am Ende waren beide total platt 😄

Bild

Bild

Bild

Bild
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Beetle
Zwerg-Nase
Beiträge: 516
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Scotti

Beitrag von Beetle » Sa Sep 14, 2019 10:40 pm

Schöne Fotos von den beiden "Jungspunde" :wav:
🌞ige Grüße von
Cathrin mit Mandy & Funny

Isirider
Welpen-Nase
Beiträge: 50
Registriert: So Mär 17, 2019 7:48 pm

Re: Scotti

Beitrag von Isirider » So Sep 15, 2019 7:43 am

Wie schön die beiden Spielen 🤗
Eine Freundin hat auch einen Elo, eine 13 Wochen alte Hündin. Die ist auch so knuffig.
Die Bilder von eurem Spaziergang sind auch super schön!!
Das mit den Herbstblättern Ton in Ton mit seinem Fell, einfach wunderschön 😍.

Benutzeravatar
gänseblümchen
Mini-Nase
Beiträge: 232
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Scotti

Beitrag von gänseblümchen » Di Sep 17, 2019 1:10 pm

Danke :-)

Nochmal eine Frage: Heute morgen war ich mit Scotti eine schnelle Runde laufen. Uns kam eine Labdradoodle Hündin entgegen, beide offline. Scotti ist „bei mir“ gelaufen, als wir näher kamen habe ich bemerkt wie seine Körperhaltung/-spannung sich veränderte - er ging irgendwie geduckter, mit mehr Spannung im Körper. Mir kam es vor, als wollte er sich quasi anpirschen. Habe kurz mit „hey!“ ermahnt und ihn dann sitzen lassen, weil ich nicht wollte, dass er plötzlich los springt. Hat er auch gut gemacht (die Hündin war noch ca 30m entfernt, ich kann sowas nicht schätzen 😂). Die andere HuHa und ich haben uns kurz verständigt, dann habe ich Scotti das ok gegeben.
Wie kann ich das einordnen? Ist das nur die Anspannung, dass da ein Hund kommt, könnte darauf eine Spielaufforderung folgen, oder will er den anderen Hund dann eher „anspringen“? Weiß nicht, wie ich das beschreiben soll 🙈 Wie reagiere ich am besten darauf? Wenn seine Absicht dann nicht so nett ist, möchte ich da natürlich direkt von Anfang an gegenwirken.
Letzten Samstag in der HuSchu hat er beim Freispiel am Ende auch wieder gemotzt. Die Trainerin meinte, er möchte gerne so spielen, wie er will, wenn der andere was anderes macht / nicht so, wie Scotti möchte, dann motzt er rum. Wenn er im Alltag anfängt beim Spiel mit einem anderen Hund rumzumosern ermahne ich ihn meist, und wenn er sich nicht fängt, breche ich ab. Das alles richtig zu sehen / einzuordnen fallt mir aber echt noch schwer... Da wir hier selten spielgewillte Hunde treffen, gibt es die Situation aber auch nicht oft.

Edit: Auf dem Spaziergang wollte Scotti auch ein paar Vögeln hinterher :keule: Ist ein paar Meter aufs Feld gerannt und dann auf Ruf zurück gekommen :wav:
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12003
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Scotti

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Sep 17, 2019 2:32 pm

Also, ich würde es so machen wie du.
Eine Ermahnung / Unterbrechung der Anpirscherei.
Andere Hunde werden nicht angelauert, ist, glaube ich, auch ne Altersfrage, Bolle hat damit auch angefangen (vielleicht so einjährig) und sein erfahrener Sitter hat mir gleich gesagt, unterbinden!
Ist eine Ungehörigkeit unter Hunden. Artgenossen sind keine "Beute".

Zu den Vögeln, wenn er abrufbar ist, super - tolle Belohnung und gut ist.
Kannst auch üben, dass er die Vögel anzeigt (und auch hier ist es gut, einfach das zu nutzen, was der Hund von alleine anbietet, das ist für mich das beste Erziehungsprinzip):
Vorm Losspurten, falls er "vorsteht" (oder auch nur angespannt in die Richtung schaut, Ohren nach vorne gerichtet und steifer steht), sofort verbales Lob und Belohnung (selbst wenn er nicht gleich auf das verbale Lob reagiert) und kleine Party feiern (wenn euch das liegt).
Tatsächlich kann man den Hund auch damit belohnen, dass er hinterherdarf, NACH SIGNAL des Halters, wenn man einen Hund hat, der nicht übermotiviert jagt.
Mache ich aber nur bei Vögeln, da ist der Spaß ja sehr schnell vorbei.
Und NIE gemeinsam mit anderen Hunden - da entsteht eine Dynamik, die schwer bis gar nicht mehr zu beherrschen ist, da werden auch Nichtjäger zu Jägern.

Ein kurzes Hinterhersprinten finde ich unproblematisch, aber besser ist, er verharrt schön lange davor, dann kann man noch eingreifen.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 2786
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Scotti

Beitrag von Pinch » Di Sep 17, 2019 3:25 pm

lustig, Gisela motzt auch, wenn ein anderer Hund nicht nach ihren Vorstellungen spielt. Mit dem alten Terrier meines Bruders gab es deswegen schon eine lautstarke Rauferei. Als sie letzte Woche mit ihm wieder so anfing, habe ich das sofort unterbrochen. Er will seine Ruhe, sie akzeptiert das nicht. Mit Betty, der DD meiner Freundin lasse ich es laufen, weil ich weiß, dass Betty das gut regelt und Gisela es akzeptiert. Anpirschen an andere Hunde unterbreche ich mit Sitz. Schwalben jagen habe ich am Strand in Schillig erlaubt, damit sie merkt, dass sie keine Chance hat, an der Kuhweide nicht. Giselchen mobt gern mal schwächere Hunde, das untersage ich auch, benimmt sie sich nicht, gibts ne Auszeit an der Leine für das Pubertier.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Benutzeravatar
gänseblümchen
Mini-Nase
Beiträge: 232
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Scotti

Beitrag von gänseblümchen » Di Sep 17, 2019 3:55 pm

Puh, dann habe ich es ja richtig gemacht/gedacht 😀 Das mit dem vorstehen belohnen habe ich schon oft gelesen - verstärke ich damit dann nicht den Anfang des Jagdverhaltens? Auf der anderen Seite ist es ja unwahrscheinlich, dass er komplett das Interesse daran verliert, von daher ist das Verstärken dieses Momentes wohl doch vorteilhaft, weil man da - wie du sagst, Katja - noch eingreifen kann. Er zeigt das nämlich tatsächlich oft. Sieht immer sehr süß aus 😂 Bisher ist er in solchen Situationen zuverlässig abrufbar, aber ich weiß ja nicht, was uns noch erwartet (habe von Anfang an auch einen Notfallpfiff eingeübt, für den Fall der Fälle...)

Lernt man eigentlich mit der Zeit richtig zu deuten, was gerade abläuft, wenn Hunde spielen (oder auch nicht, sondern eher abchecken)? Ich finde es immer wahnsinnig interessant, was unsere Trainerin da alles rauslesen kann, wo ich meist nur irgendwie rumwirbelnde Gliedmaßen sehe 🙈😂
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12003
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Scotti

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Sep 17, 2019 6:16 pm

Mit der Zeit sieht man es besser.
Gut ist, auch mal jemanden (eure Trainerin) zu haben, der kommentiert und erklärt.

Ich bin heute auch immer mal wieder nicht ganz sicher, da bewundere ich schon die Profis...

Auf einem Seminar zur Körpersprache des Hundes habe ich viel gelernt.
Zwei Sachen haben sich verankert.

Zum einen folgt die Mimik und Gestik der Intention, also gehen Mundwinkel, Ohren, Rute nach vorne, wird der Körperschwerpunkt nach vorne verlegt, wird der Hund nach vorne gehen - umgekehrt, nach hinten gezogenen Mundwinkel, angelegte Ohren, angelegt Rute, Schwerpunktverlagerung nach hinten kündigt den Rückzug an.
Klingt simpel, kann aber schon an kleinsten Anzeichen festgemacht werden.

Zum anderen geht es bei Hunden immer um Raum.
Raum, den der Hund einnimmt, einnehmen darf, oder der ihm verweigert wird.
Ganz viel läuft über Einschränkung von Bewegungsfreiheit - vieles wirkt davon zufällig, ist es meist jedoch nicht.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
gänseblümchen
Mini-Nase
Beiträge: 232
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Scotti

Beitrag von gänseblümchen » Di Sep 17, 2019 7:49 pm

Vielen Dank für die Erklärung! So ein Körperspracheseminar fände ich auch mal spannend. Muss ich mal gucken, ob es da zumindest mal einen Vortrag bei uns in der Hundeschule gibt (da sind auch regelmäßig Veranstaltungen. Zu jedem Hundekurs à 10 Stunden gehört auch immer ein Vortrag. Zum jetzigen Kurs ist nächste Woche das Thema Pubertät dran).
Manches habe ich mir auch hier und da durchgelesen, aber beim Spiel der Hunde verliere ich schon alleine durch die Geschwindigkeit den Überblick.
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12003
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Scotti

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Sep 17, 2019 8:35 pm

Ja, es geht mitunter irre schnell bei den Wauzen.
Auch bei Beißereien braucht man ein gutes Auge, beide Male als Bolle gebissen wurde, habe ich den Biss nicht gesehen, nur an den Verletzungen gemerkt, dass die Zähne des anderen richtig drin waren.

Bolle hat auch mal einen anderen Hund erwischt, das hat nur Sybille gesehen. Ich nur anschließend einen kleinen Blutspritzer auf Bolles Halsband.

Also, wenn so etwas mal passieren sollte, immer Daten austauschen...
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
gänseblümchen
Mini-Nase
Beiträge: 232
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Scotti

Beitrag von gänseblümchen » Mi Sep 18, 2019 12:18 pm

Scotti hatte heute Vormittag seinen Termin bei Frau Sör. Wir haben großes Lob bekommen, wie schön er doch mitmacht 😊 Und mit dem Ergebnis bin ich auch zufrieden 😊 Jetzt hat er endlich mal ordentlich geschnittene Beine 😄 Und nun ist erstmal Rennflash angesagt (mussten nach dem Termin erst noch die Jungs abholen und verköstigen).

Vorher:

Bild

Bild


Nachher:

Bild

Bild
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 16960
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Scotti

Beitrag von Iska » Mi Sep 18, 2019 12:32 pm

vorher und nachher sehr süß.... :)
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Groß-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 9 Gäste