Gero stellt sich vor

Hier kann alles zu Groß-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Gero
Supernase
Beiträge: 3802
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Gero » Di Sep 11, 2018 3:55 am

Guten Morgen Paula99!

Ja, ich dachte bei dem Wildborn-Futter auch eher an eine Art Barffütterung.

Da ich aber grad so unsicher bin was die Zufuhr von Mineralien und Vitaminen betrifft und nicht weiß ob die dem Hund reichen wenn ich von dem Futter eben nur die Hälfte füttere (und Gemüse/Pseudogetreide dazu) oder ob ich vielleicht zu viel geben wenn ich noch Mineralien dazugebe, bleib ich erstmal noch bei der Nassfuttervariante.

Sollte ich doch auf die barfähnliche Fütterung umsteigen wollen würde ich vorher mal die Firma kontaktieren und sehen ob die mir dazu was sagen können.
Auf jeden Fall sind die Leute dort sehr nett und hilfbereit - hatte schon Kontakt mit denen.

Gero
Supernase
Beiträge: 3802
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Schock am gestrigen Abend....

Beitrag von Gero » Fr Sep 14, 2018 4:16 am

... den hat mir Gero verpasst!

Wir gingen zum Pieseln raus und einige Grundstücke weiter kamen mir plötzlich die beiden Junghündinnen vom Nachbarn entgegen :shock:

Die Beiden sind Hovawart-Langhaarschäferhund-Mixe - sagt er, aber mit ihren knapp 6 Monaten sind die höchstens 40 cm hoch, also handlich.
Die Damen kläffen ständig was das Zeug hält und sind chronisch unterbeschäftigt weil Herrchen Yoga und Meditation machen muss :n010:

Jedenfalls "fielen sie uns an" und pöbelten rum - Gero war genervt weil Beide ihm ständig ins Gesicht sprangen und Herrchen reagierte auf mein Rufen vom Tor aus nicht - was tun?

Er hat den 60 cm hohen Zaun seit Kurzem mit einer Art Wildzaun bis in 180 cm Höhe gesichert (keine Ahnung wo die Weibsen da raus sind) nur an einer Seite ist er nur ca. 120 cm hoch.
Also versuchte ich die Weiber zu greifen. Während ich mit Gero an der Leine versuchte (der wäre sonst schon mal vorgelaufen) eine zu fassen zu kriegen - tauchten am anderen Ende des Weges zwei kleine Jungs auf.
Die kamen sehr zügig auf uns zu und der etwas Größere rief schon von Weitem dass die Weiber heute schon vorher zweimal ausgebrochen wären.

Ich kriegte ein Mädel zu fassen und hievte es über den Zaun, musste dabei aber Geros Leine loslassen weil die Zweite sich darin verwickelt hatte.
Als der Jüngere der Jungs bei uns ankam war ich gerade dabei die zweite Hündin hochzuheben und der Junge (ca. 4-5 Jahre alt) ging ganz zügig auf Gero zu und rief als er direkt hinter Gero stand, dass die Hunde schon mal ausgebrochen sind.

Gero drehte sich zu dem Jungen um (erschreckt??) und wollte an ihm schnuppern, da kreischte der Kleine los und schrie wie am Spieß "geh weg, geh weg" und ging mit erhobenen Händen rückwärts.

Auf einmal grollte Gero los und auf den Jungen zu und schien dabei in sein Gesicht schnappen zu wollen :shock: :shock: :shock:
Ich konnte die Leine nicht greifen weil Hund und Kind sich einige Meter von mir entfernt hatten! Also brüllte ich Gero an er solle sofort kommen und

GSD ER KAM AUCH GLEICH ZU MIR.

Von Weitem kam eine Frau auf uns zu und rief dem Kind zu es solle nicht so brüllen! Und erklärte mir von Weitem dass der Junge Angst vor Hunden hätte (da fragte ich mich warum sie die Kinder dann allein zu kläffenden Hunden - die beiden Weiber - laufen lässt) - machte mir oder Gero aber keine Vorwürfe.

Ich versuchte dann dem Kind zu erklären dass der Hund sich erschrecht hat weil er so dicht hinter ihm losgerufen hatte und Angst vor dem Kind gekriegt hätte.
Was sagt man sonst in so einem Fall zu dem Kind? Ich hab noch versucht ihm zu erklären dass er üben soll einen Hund nicht anzugucken, die Hände nicht hochzureißen und nicht zu schreien - viel auf einmal aber ich denke wenn so ein Kind das übt kann es seine Angst überwinden lernen.

Die Mutter bestägte ihm meinen Rat schien aber nicht sonderlich besorgt (ich an ihrer Stelle hätte das mit dem Kind schon lange geübt damit es die Angst überwinden kann).

Aber ich war heilfroh dass Nichts passiert ist und irgendwie geschockt über Geros Verhalten.

Als Junghund hatte er tatsächlich ziemlich viel Angst vor Kindern, aber das hat sich gelegt (dachte ich) denn er spielt z.B. mit meinen Enkeln und wenn hier Jungs auf den Wegen Fußball spielen rennt er zum Ball wenn er darf beachtet die Kinder aber nie. Und auch radfahrende oder rennende Kinder ignoriert er völlig.

Nun werde ich in der nächsten Zeit verstärkt drauf achten wie er sich in der Gegenwart von Kindern verhält und gegebenenfalls solche Situationen mit ihm trainieren.

Rohana
Supernase
Beiträge: 6841
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Rohana » Fr Sep 14, 2018 6:19 am

Ja, das ist einfach die Schwierigkeit besonders beim Zusammentreffen mit Kindern, dass ihr Verhalten kaum einzuschätzen ist. Auch und besonders für den Hund nicht. Und wenn 'das Ding' dann schreiend und fuchtelnd rückwärts läuft kann die Situation schon mal so laufen (zumal Gero durch die Aktion mit den beiden Hündinnen schon genug Adrenalin im Blut hatte, vermute ich mal). Gut, dass Du zumindest mit der Mutter keinen Ärger bekommen hast.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Monaaa
Mini-Nase
Beiträge: 371
Registriert: Di Nov 14, 2017 1:14 pm
Wohnort: Herne

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Monaaa » Fr Sep 14, 2018 6:35 am

Ohjeee, was ein Schock! Das ist insgeheim auch mein Alptraum, dass so etwas mal passiert. Eddies Verhältnis zu Kindern ist auch nicht ganz unkompliziert. Vor einigen Monaten hatte er eine Phase, da waren sie ihm wirklich unheimlich und er hat öfter mal gebellt wenn eins zu nah an uns vorbei hüpfte. Mittlerweile ist das nicht mehr so, er ist aber leider so wild, dass ich ihn mit kleineren grad lauffähigen Kindern gar nicht zusammen lassen kann. Ich denke nicht, dass er etwas machen würde, aber ich weiß auch nicht, ob ich dafür garantieren könnte, wenn ein Kind ihn so erschreckt wie in deinem beschriebenen Fall, dass er sich nicht auch so verhalten würde wie Gero.

Gott sei Dank hat er so gut gehört und es ist nichts passiert! :streichel:
„Und ewig bleibt es unverloren, was der Hund dem Herzen gab...“

Liebe Grüße von Mona mit Eddie (und Floyd für immer im Herzen!)

Benutzeravatar
Peeweepu
Mini-Nase
Beiträge: 252
Registriert: Mi Jun 04, 2014 7:27 am

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Peeweepu » Fr Sep 14, 2018 7:26 am

Mir ist vor drei Tagen auch das Herz tief in die Hose gerutscht. Eine Mutter mit Kinderwagen und etwa 3-4 Jährigem kommt mir auf dem Fußweg entgegen. Offensichtlich sehr ängstlich, klemmt sie ihren Sohn schon zwischen Zaun und Kinderwagen fast fest, um ihn abzuschirmen. Ich nehme Mimmi ganz kurz und in dem Moment, wo ich an der Frau vorbeigehe, kommt der Junge wie ein Blitz hinter der Mutter hervorgeschossen und springt Mimmi kreischend mit hochgerissenen Armen vis a vis direkt vor die Nase. Sie ist zum Glück erschrocken zurückgesprungen - mehr will ich mir gar nicht ausmalen. Wie ist da eigentlich die Rechtslage, wenn der Hund zugeschnappt hätte :n010:
Liebe Grüße, Ulrike

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10716
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Hauptstadtpudel » Fr Sep 14, 2018 8:52 am

Ich nehme Bolle immer ran, wenn uns Kinder entgegenkommen.
Weil Bolle die oft unvorhersehbaren Re/ Aktionen der Kinder nicht gut einordnen kann und mit Maßregelung reagiert.
Und es gibt irre Sachen, die manche Kinder machen (aus Hundesicht :wink: ).
Wir hatten Kinder, die sich regelrecht auf ihn gestürzt haben und umarmt (so schnell konnte ich gar nicht gucken, Bolle ist dann einfach aus der Umarmung rausgesprungen).

Eveline, du hattest keine Chance in dem Moment.
Insofern noch gut ausgegangen.
Zuletzt geändert von Hauptstadtpudel am Fr Sep 14, 2018 9:02 am, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14882
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Iska » Fr Sep 14, 2018 8:54 am

oh, man.... Momente, die die Welt nicht braucht.... :oops:
gut, daß Gero dann doch abrufbar war.... und der Junge stehen blieb..... puh... :streichel:

Kam der Mann denn irgendwann auch noch und holte seine Hündinnen? :n010:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Pinch
Große-Nase
Beiträge: 1702
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Pinch » Fr Sep 14, 2018 2:17 pm

Puhh, da hätte mir auch der Schweiß auf der Stirn gestanden. Gut, dass er zurückkam, da kannst wirklich sehr stolz auf ihn sein. Nicht auszudenken, wenn er Kinder nicht kennen würde.Bei uns sind Besuchskinder mal in das Hundezimmer gegangen und haben Ninja und Platon aus ihren Boxen „befreit“. Ich war am Kochen, Mann und Besuch im Wohnzimmer. Als ich Ninjas hysterisches Gebelle hörte, bin ich los, um zu gucken, was das eigentlich los ist. Da sah meinen einjährigen Platon in die Ecke gedrückt sitzen, davor die ältere Tochter 12 auf ihn einquatschend und die jüngere 8 versuchte Ninja zu fangen, die sieht ja aus wie mein Hase :bekloppt: Ninja war kurz vor dem Infarkt und von ihr wusste ich, dass sie zubeißt, nur, hätte Platon angegriffen :? Ich war stinksauer auf die Eltern zumal ich auf Nachfrage schon gesagt hatte, die Hunde bleiben in ihrem Zimmer. Neee, es gibt wirklich sehr merkwürdige Leute und die Familie gehörte dazu.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit Platon & Gisela 🌺Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27720
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Andy » Fr Sep 14, 2018 5:04 pm

Boah Petra.....das war ja eine Situation á la "was hätte alles passieren können"! Oh je..
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14882
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Iska » Fr Sep 14, 2018 5:58 pm

puh... also auch das braucht keiner.....😱
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Gero
Supernase
Beiträge: 3802
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Gero » Sa Sep 15, 2018 3:56 am

Guten Morgen!

Ja Sybille, der Mann kam nach über 5 Minuten angeschlendert, hielt seine Klangschalen (also so kleine Metallschälchen) in der Hand und klimperte damit rum. Er hatte nämlich meditiert!!

Er war sehr entspannt und erstaunt dass die Beiden schon wieder ausgebrochen waren - aber nicht wirklich besorgt. Ich hab ihm dann erklärt dass es hier auf der Anlage auch Menschen gibt die mit dem Auto auf die Hunde drauf halten (tun sie wirklich!) und er die Mädels besser sichern muß.

Ich denke die zwei Hündinnen sind chronisch unterfordert. Er hält sie im Garten - sie schlafen in einer kleinen Holzhütte - und sie haben keinerlei Unterhaltung/Abwechslung/Beschäftigung als die Leute die vorm Zaun laufen - dementsprechend kläffen sie ständig rum.
Ins Haus läßt er sie nicht weil sie alles zerlegen wenn er nicht aufpasst.

Ich erzähl ihm schon dauernd dass er die Mädels erziehen muss, sie beschäftigen/auslasten muss - aber er meint das macht er später/das kommt von allein - später :bekloppt:

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14882
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Iska » Sa Sep 15, 2018 10:20 am

ohje... hoffentlich fällt ihm das nicht mal richtig auf die Füße.... :roll:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10716
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Hauptstadtpudel » Sa Sep 15, 2018 10:24 am

Arme Mädels... :(
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Gero
Supernase
Beiträge: 3802
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Unser Schnupperurlaub ist vorbei....

Beitrag von Gero » Fr Sep 21, 2018 4:52 am

aber er war für uns superschön, nur für Gero leider nicht so.

Gero zeigte bei unseren Wanderungen dass er doch noch immer die alten Ängste/Unsicherheiten hat.

Wir waren im Nationalpark Kellerwald am Edersee - wunderschöne alte Buchenwälder, Knorreichen, steile Böschungen und schroffe Felsen - herrlich!

Aber Gero hatte nur Angst :shock: , ohne die Schleppleine wäre er manches Mal solche Böschungen runtergefallen weil er so verschreckt wegsprang.
Egal obs fliegende Blätter, plötzlich sich bewegende Gräser oder bizarre Baumstämme waren - er hatte Angst.

Nur auf weiten, freien Flächen fühlte er sich wohler war aber auch nicht wirklich entspannt. In der Ferienwohnung war er auch sehr angespannt und hat ständig gebellt (weil im Nachbargarten ein Hahn krähte z.B. oder sich in der Riesentanne im Garten hunderte Vögel zankten).

Beim Heimkommen gestern Mittag war er sooo glücklich und rannte grinsend durch die Gärtchen.

Aber der Aufenthalt war für uns sehr schön.
Falls Jemand Lust hat auf einige Fotos:

Bild

Bild

Bild

man beachte seine ständig angelegten Ohren!
Bild

und solche Monster trafen wir ständig - die waren besonders furchterregend für ihn
Bild

die waren ihm auch suspekt
Bild

aber auf Mauern oder Felsen wollte er immer rauf
Bild

Bild

der Blick von Schloss Waldeck auf den Edersee - die Sandbank da unten ist sonst unter Wasser und da fahren die Fähren drüber weg und das Wasser geht normal bis zur Baumgrenze
Bild

Bild

Bild
da wo der LKW fährt ist sonst auch alles unter Wasser
Bild

Bild
Gero glücklich - endlich mal ne weite Fläche und dann noch ein Stück Holz gefunden :mrgreen: - das ist am Yachthafen in Scheid, das ist normalerweise der Grund des Edersees - da ist bis auf ein sehr schmales Rinnsal das ganze Wasser weg!
Bild

Doro
Supernase
Beiträge: 2835
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Gero stellt sich vor

Beitrag von Doro » Fr Sep 21, 2018 7:07 am

Schöne Bilder aus der Gegend, da müssen wir auch mal wieder hin.
Offenbar ist Gero ja inzwischen so stabil das er wenigstens nicht mehr mit Durchfall auf den Urlaub reagiert. Das ist doch schon mal ein Anfang.
Unterschiedliche Umgebungen kann man üben, er kommt ja ansonsten nicht so viel aus seinem Umfeld raus.
Ich denke das es Lemmy sehr gut getan hat das er wirklich vom ersten Tag an überall mit dabei gewesen ist.
Viele Grüße
Doro

Antworten

Zurück zu „Groß-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: rosa, Sabs und 9 Gäste