Hochsensibel oder Dramaqueen?

Alles, was mit dem Verhalten Eurer Pudel zu tun hat
steinmarder
Zwerg-Nase
Beiträge: 981
Registriert: Mi Jan 06, 2016 11:36 am
Wohnort: Ruhgebiet, am Rande des schönen Bergischen Landes

Re: Hochsensibel oder Dramaqueen?

Beitrag von steinmarder » Mo Jan 30, 2017 5:49 pm

Fotos? Das ist immer so ein Gezumpel - wahnsinnig lästig... :roll:

Das Geschirr findest man unter: http://www.mycurli.com

Ist aber nur für kleine Hunde, Alfred trägt bei diesem Modell L.
... das ist kein Hund. Das ist ein Pudel!!!

Benutzeravatar
Prince
Einsteiger-Nase
Beiträge: 29
Registriert: Di Feb 07, 2017 9:14 am
Wohnort: Ostholstein

Re: Hochsensibel oder Dramaqueen?

Beitrag von Prince » Sa Feb 11, 2017 8:05 pm

Ich hätte eine Idee woran es evtl. liegen könnte das so viele Hunde es nicht mögen. Wenn ihr ein Geschirr anzieht, beugt ihr euch da über den Hund oder steht ihr neben dem Hund? Viele Hunde ragieren sehr empfindlich wenn man sich über sie beugt weil es in Hundesprache eine Bedrohung ist. Evtl. liegt es bei einigen daran?
Und beim Maulkorbtraining würde ich klickern. Erst den Hund auf den Klicker konditionieren, dann vorne in den Maulkorb ein Leckerli rein und sobald der Hund die Nase rein steckt um das Leckerli zu holen klicken. Als nächstes baut man ein Kommando zB. Korb ein. Dann immer mehr die Zeit ausbauen in der der Hund die Nase im Korb hat aber den Maulkorb noch nicht verschließen. Wenn auch das gut funktioniert kann man den Korb schließen und logischerweise sofort klicken und Leckerli durchgeben. Dann aber gleich wieder ab machen. Zeit langsam steigern wo der Hund den Maulkorb trägt und mit Klicker bestätigen. Dann sollte es kein Problem mehr sein.
Viele Grüße Jasmin

Rohana
Supernase
Beiträge: 6508
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Hochsensibel oder Dramaqueen?

Beitrag von Rohana » So Feb 12, 2017 12:34 am

Doch, leider klappt das nicht immer so gut. Mein Kerlchen ist mit Leckerli (auch wenn es ganz banales Trofu ist) so gaga, dass er irgendwie fast nix mehr mitkriegt. Da ist ihm auch der Maulkorb egal. Aber wenn da nicht sofort und ständig ein lecker im Spiel ist - dann bricht sekündlich das ganz große Drama aus: Panik, Kopfschlagen, Scharren, auf den Boden reiben, panisch rumrennen,.... das volle Programm.
Ich gestehe, ich hab das irgendwann aufgegeben :oops:
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Gero
Supernase
Beiträge: 3625
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Hochsensibel oder Dramaqueen?

Beitrag von Gero » So Feb 12, 2017 6:50 am

Bei meinem Sascha hab ich es in 11 Jahren nicht geschafft ihn dran zu gewöhnen.
Er hatte ja Asthma und ich hab damit er trotz Maulkorb hecheln kann einen Doggenmaulkorb genommen und trotzdem hat er regelmäßig Erstickungsanfälle gekriegt wenn er den tragen sollte.

steinmarder
Zwerg-Nase
Beiträge: 981
Registriert: Mi Jan 06, 2016 11:36 am
Wohnort: Ruhgebiet, am Rande des schönen Bergischen Landes

Re: Hochsensibel oder Dramaqueen?

Beitrag von steinmarder » Mo Feb 13, 2017 4:49 pm

@prince: Egal wie klein ich mich gemacht habe, ob ich mich seitwärts daneben gehockt, ob ich das Geschirr quer genommen habe oder wie toll die Leckerchen waren... Alfred hat das Überziehen des Geschirrs über die Ohren als Folter empfunden. Da war auch mit Training nix zu machen!

Das neue Geschirr findet er auch nicht gut, aber er lässt es sich recht problemlos anziehen. Lustigerweise kann ich meine Hand bis zum Zäpfchen in seinem Hals versenken, die Zähne anschauen und die Krallen problemlos schneiden. Nur wenn es in Richtung Ohren geht, ist er sehr empfindlich. Er hatte als Welpe einmal eine saftige Ohrenentzündung, ich denke, dass er deshalb so empfindlich in diesem Bereich ist.
... das ist kein Hund. Das ist ein Pudel!!!

Antworten

Zurück zu „Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste