Mehr als nur Liebeskummer?

Alles, was mit dem Verhalten Eurer Pudel zu tun hat
slyfly
Mini-Nase
Beiträge: 220
Registriert: Mi Apr 08, 2020 6:13 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Mehr als nur Liebeskummer?

Beitrag von slyfly »

Komisch, bei mir wird der Link angezeigt ...
ich schreibe ihn mal so hin, dann geht es vielleicht mit copy&paste:

wuff.eu/wp/--belaestigung-kastrierter-rueden-eine-frage-des-kastrationszeitpunkts/

Es geht dabei u.a. um Duftstoffe ... Dort wird auch der frühe/mittlere Sommer oder der Winter empfohlen ...
Viele Grüße aus dem Norden!

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 5840
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Mehr als nur Liebeskummer?

Beitrag von Gero »

Wir haben diesen Artikel auch gelesen und Gero dann am 21.6. kastrieren lassen - er wurde bisher noch nicht belästigt oder bedrängt.

Zwei Labbis hier - einer im Februar und der andere im November kastriert - werden dauernd bedrängt und immer wieder bestiegen. Beide machen 5 Jahre nach der Kastra einen regelrecht depressiven Eindruck wenn andere Rüden dazukommen.

Und weil ich die Beiden vorher schon kannte haben wir lieber auf den Artikel vertraut und Geros Kastratermin in den Juni gelegt.
Mag alles Zufall sein, aber wir sind froh und zufrieden dass er in Ruhe gelassen wird.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Sammy-Jo
Kleine-Nase
Beiträge: 1373
Registriert: Do Apr 17, 2014 6:49 pm
Kontaktdaten:

Re: Mehr als nur Liebeskummer?

Beitrag von Sammy-Jo »

Wir mussten Jotti , wegen 1 Jahr Prostatabeschwerden, mit 4 Jahren kastrieren lassen und ja in jungen Jahren sah er stellenweise wie ein Hengst aus und da habe ich mich schon erschrocken... aber das war nur indoor :D :shock:
Männe meinte alles okay... das hat sich auch gegeben... nur die Prostatageschichte und die Schmerzen beim Häufchen machen sind geblieben ... deshalb erst der Chip und dann die Kastra ... aufgeritten bei anderen Hunden ist er nie und hat es auch nie bei Sammy-Jo versucht... vielleicht deshalb... die hätte ihm auch direkt eins auf die Pudelmütze gegeben...

Benutzeravatar
Pat
Zwerg-Nase
Beiträge: 533
Registriert: Sa Jul 20, 2019 10:05 pm
Wohnort: Köln

Re: Mehr als nur Liebeskummer?

Beitrag von Pat »

Wir waren heute beim Tierarzt für ein Beratungsgespräch.
Der arme Bobby saß zitternd unter meinem Stuhl, er dachte bestimmt er muss wieder bleiben und wird gepiekst. Aber er wurde nur ein bisschen beschmust, ich hoffe, auch das bleibt mal hängen...

Ich habe der Ärztin ein paar Fotos gezeigt von den Flecken die ich hier momentan eigentlich jeden Morgen auf dem Boden finde. Da war sie schon 'schockiert' bzw fand das heftig. Als ich ihr ein Video gezeigt habe, wie er hier (im wahrsten Sinne) stocksteif rumsteht meinte sie auch nur 'Wahnsinn, dass sie das überhaupt noch aushalten.' Er stünde da, wie ein Rüde beim Deckakt. Sie meinte direkt, ob ich ihm was zum rammeln gebe, das mache ich natürlich nicht und er rammelt auch nicht. Es passiert einfach so..

Sie empfiehlt mir eine zeitnahe Entscheidung, bevor der Hochsommer kommt.
Eigentlich steht meine Entscheidung.
Ich spreche aber nochmal mit meiner Trainerin, auch im Hinblick auf mögliche Veränderungen.
Ich hab ihn nochmal intensiv beobachtet.
Er ist definitiv kein Ober-Macho. Er erinnert mich eher an den 'unsichtbaren' Jungen, der sich schnell verliebt, gegen die 'coolen Jungs' aber keine Chance hat und sich zuhause selber Abhilfe verschafft -bis es weh tut- und dann ganz schlimmen (stillen) Liebeskummer hat.
Also mal ganz bildlich auf die Menschenjungs übertragen ;-)
Es ist also eher ein stilles Leid und das möchte ich ihm gerne nehmen.

Ich überlege auch, ob ich (wenn es dann soweit ist) die Hüfte mitröntgen soll.. und den Zahnstein würde ich auch mitmachen lassen, sofern es alles problemlos verläuft.
Ist das notwendig mit der Hüfte, vor allem beim Kleinen? Ohne Verdacht?
Ich bin ganz ehrlich, ich möchte nicht an Bobbys Gesundheit sparen, aber es waren einige teure Tierarztbesuche in den letzten Monaten...
Pat mit Großstadt-Kleinpudel Bobby ♡
Bild

Fluse
Kleine-Nase
Beiträge: 1455
Registriert: Fr Okt 14, 2016 12:29 pm

Re: Mehr als nur Liebeskummer?

Beitrag von Fluse »

Schön, dass du dich entschieden hast!

Zur Hüfte: hat er denn irgendwelche Auffälligkeiten? Ich persönlich würde es bei der Größe und ohne Auffälligkeiten nicht machen.
Das Geld kannst du besser in die Zähne stecken - ich weiß, die lässt du eh mit machen... aber dann halt das Röntgen sparen.
Liebe Grüße von Alina mit Purzel

Sämi2
Zwerg-Nase
Beiträge: 909
Registriert: Di Jun 02, 2020 4:25 pm
Wohnort: Schweiz Mittelland

Re: Mehr als nur Liebeskummer?

Beitrag von Sämi2 »

gratuliere zum Entscheid, auch wenn er nicht einfach ist. Bei einem kleinen Hund finde ich das röntgen der Hüfte nicht nötig. ( bin aber kein Profi)
Liebe Grüsse von Doris mit Toya und Mio 🐩🐩
unvergessen die Appenzeller Sämi und Ronja

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 21519
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Mehr als nur Liebeskummer?

Beitrag von Iska »

ich drücke Euch sehr die Daumen..... :streichel:
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14307
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Mehr als nur Liebeskummer?

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Also wenn es keinen Anlass gibt, würde ich nicht röntgen.
An sich versucht man wegen der Strahlenbelastung doch auch unnötiges Röntgen zu vermeiden (falls das immernoch so ist)?

Wegen des Preises, da würde ich mal nachfragen. Ich glaube ich war beim Röntgen ausnahmsweise mal überrascht, dass es gar nicht so kostspielig war (60 €, glaub ich).
Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen, für immer ein Teil von mir

Benutzeravatar
Pat
Zwerg-Nase
Beiträge: 533
Registriert: Sa Jul 20, 2019 10:05 pm
Wohnort: Köln

Re: Mehr als nur Liebeskummer?

Beitrag von Pat »

Fluse hat geschrieben:
Di Mai 11, 2021 5:39 am
Schön, dass du dich entschieden hast!

Zur Hüfte: hat er denn irgendwelche Auffälligkeiten? Ich persönlich würde es bei der Größe und ohne Auffälligkeiten nicht machen.
Tatsächlich nicht wirklich. Die Chiropraktikerin meinte, er sei ab der Körpermitte relativ verspannt, vermutet aber dass das von den ständigen Bauchschmerzen kommt. Ich könnte, wenn er ohnehin liegt dann ja die Hüfte mit röntgen lassen. Aber mehr Verdacht ist da halt nicht. Tendiere also auch eher zu Nein.

Die Tierärztin meinte, sie findet man merkt wie gut ich ihn einschätzen kann und dass ich ein gutes Gefühl für das alles habe. Ich muss glaub ich nur lernen, dem noch mehr zu trauen ;-)
Dann verlasse ich mich glaub ich in dem Fall mal darauf und spare mir das Röntgen.
Es wären in der Praxis für 2 Bilder ca 100 Euro.
Pat mit Großstadt-Kleinpudel Bobby ♡
Bild

Fluse
Kleine-Nase
Beiträge: 1455
Registriert: Fr Okt 14, 2016 12:29 pm

Re: Mehr als nur Liebeskummer?

Beitrag von Fluse »

Die Chiropraktikerin wird da sicherlich auch ein gutes Gespür haben und hätte eine eventuelle Hüftbeteiligung sonst bemerkt und angesprochen.
Liebe Grüße von Alina mit Purzel

Benutzeravatar
Schmarndi
Riesen-Nase
Beiträge: 2456
Registriert: Mo Dez 10, 2018 7:38 am
Wohnort: Schweiz

Re: Mehr als nur Liebeskummer?

Beitrag von Schmarndi »

Ich denke auch, dass Du da die richtige Entscheidung getroffen hast. Unser Gibbs hatte ja auch solch extremen Liebeskummer, und aus diesem Grund haben wir uns letztendlich auch für Kastration entschieden. Wir haben es nie bereut, Gibbs war damals 4 jährig.
Wer sagt, GLÜCK kann man nicht ANFASSEN, hat noch nie einen PUDEL gestreichelt ❤
Liebe Grüsse, Linda mit den GP's Romeo & Fonsi. Unvergessen ❤ Monty, Lucky, Flow & Gibbs

Antworten

Zurück zu „Verhalten“