Zwei Krawallschachteln unterwegs....

Alles, was mit dem Verhalten Eurer Pudel zu tun hat
Beetle
Kleine-Nase
Beiträge: 1140
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Zwei Krawallschachteln unterwegs....

Beitrag von Beetle »

Guten Morgen zusammen,
erstmal viiielen Dank, für eure zahlreichen Antworten. :D
Das Verhalten, haben wir ja GsD noch nicht so lange und von daher, hoffe ich, dass wir´s auch wieder gut in den Griff bekommen.
Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Mi Dez 30, 2020 1:33 am

Solch ein Verhalten ritualisiert sich und scheint auch selbstbelohnend zu sein.

Hier findest du ein Netzwerk von Hundetrainern, da gibt es auch eine Umkreisuche nach PLZ:
https://trainieren-statt-dominieren.de/

Wenn möglich würde ich es schon mal auf Video aufnehmen.
Danke für den Hinweis.
Über die Seite "Trainieren-statt-dominieren" hatte ich vor über zwei Jahren, wie Funny zu uns kam, eine Trainerin gefunden, die uns mit Funny´s Ängsten geholfen und uns mit hilfreichen Tipps versorgt hat.
Die hatte ich irgendwie gar nicht mehr auf dem Schirm. Ich habe sie gestern direkt angerufen...und wir haben schon für kommenden Montag einen Termin gemacht.
Sämi2 hat geschrieben:
Mi Dez 30, 2020 12:27 pm
Meine Hundetrainerin machte als erstes die Aussage: das darf nie wieder passieren!
Ein Video von der Situation wäre prima, aber sie sagte, dass wir´s nicht mehr extra inszenieren sollen.
Fluse hat geschrieben:
Mi Dez 30, 2020 6:50 am
Und wenn sie angeleint einen Hund sichten, dann sind sie ruhig?
Tschucki hat geschrieben:
Mi Dez 30, 2020 10:52 am
Was machen sie, wenn ihr in einer "fremden" Gegend seid? Sind sie da wie die Lämmchen?
Angeleint ist Ruhe und in fremder Umgebung bleibt Funny generell an der Schlepp- oder Flexileine und Mandy wird, genauso wie daheim, rangerufen.
Karo hat geschrieben:
Mi Dez 30, 2020 11:39 am
Denn selbst wenn einer hört, lässt er sich dann doch durch den anderen verleiten, einfach mitzurennen.
Alternativ kannst du die Hunde erst mal einzeln freilaufen lassen und den Rückruf üben, während de andere Hund an der Leine ist.
Rohana hat geschrieben:
Mi Dez 30, 2020 12:56 pm
Eines ist mir bei Deiner Beschreibung aufgefallen: Du schreibst, dass Du vermutest, dass Funny die Auslöserin ist weil Mandy als erste abdreht. Das kann sein, ist aber m.E. nicht sicher der Fall. Du müsstest wirklich beobachten, wer als erste auf die anderen Hunde reagiert - und damit meine ich nicht, wer sich als erstes nach vorn bewegt.
Bupja hat geschrieben:
Mi Dez 30, 2020 1:59 pm
Rohana hat geschrieben:
Mi Dez 30, 2020 12:56 pm
Das kann sein, ist aber m.E. nicht sicher der Fall. Du müsstest wirklich beobachten, wer als erste auf die anderen Hunde reagiert
Beetle hat geschrieben:
Di Dez 29, 2020 10:22 pm
nd kommen dann auf Ruf oder Pfiff wieder zu mir zurück.
Ich versteh das jetzt richtig, dass sie erst ihr Ding fertig machen und dann erst zu Dir zurück kommen?
Wie oft rufst/pfeifst Du?
Folgende Situation: Morgens, eine Ackerbreite unter uns geht jemand mit Hund (habe ich nicht gesehen, war auch nicht gut einsehbar)...ich habe meine beiden abgeleint...Mandy läuft voraus und fängt an zu schnüffeln usw....Funny dreht sofort ab, quer über den Acker, mit lautem Gebell...ich rufe sofort...jetzt erst wurde Mandy aufmerksam und rennt hinter Funny her...der Acker war tief und seeehr nass und sie kamen natürlich nicht sehr schnell voran...ich rufe wieder...Mandy kommt sofort zurück... Funny läuft weiter...ich pfeife...jetzt bleibt sie stehen...schaut noch einen Moment auf den anderen Hund und dreht dann auch um.
Das ganze hat sich in ca 10 bis 15 Minuten abgespielt.
Ist der andere Hund schneller zu erreichen, sind die Situationen relativ ähnlich....
Wir hatten es auch schon so, dass Funny losgelaufen ist, ich rufe sie und Mandy läuft erst gar nicht mit.

Aurelia hat geschrieben:
Mi Dez 30, 2020 3:59 pm


Was würden Funny und Mandy denn machen, wenn du gar nicht eingreifst? Wird der "Feind" umrundet und sie kommen dann von selber wieder zurück oder kläffen sie sich "fest"?

Sollte es in der momentanen Corona-Situation schwierig sein, eine*n Trainer*in zu finden, dann kannst du es vielleicht erstmal mit "Zeigen und Benennen" versuchen: http://markertraining.de/zeigen-und-ben ... erbessert/
Nein, sie kläffen sich nicht fest...evtl muss ich einmal mehr rufen. Aber sie kommen dann zügig zurück...wobei auch dann Mandy die erste ist die umdreht.

Zeigen und benennen hat mir die Trainerin auch schon mal für´s erste empfohlen.

Gestern Mittag sind wir an einem in der Nähe liegenden Rad-und Wanderweg gelaufen...Mandy ohne Leine und Funny an der Schleppi.
Wenn uns Radfahrer, Spaziergänger mit u./od. ohne Kinder und Hunden entgegen kamen, habe ich beide gerufen und sie mussten neben mir sitzen bleiben. Dies ist auch kein Problem...wir machen diese Übung, dort und auch anderswo, immer wieder...klappt gut.
Gestern hatten wir an einer Weggablung ein Menschengrüppchen (natürlich mit Coronaabstand :lol: ) mit zwei Howis und noch einem anderen großen Hund.
In solchen Situationen, wenn wir sehr dicht passieren müssen und die Hunde nicht absitzen, nehme ich auch Mandy an die Leine.
Ich bin dann auch stehen geblieben...wir haben ein kurzes Schwätzchen gemacht...Funny hat währenddem ein kleines Bisschen gefiept...verabschiedet und wir sind weitergegangen...

Also ich denke, wenn ich die Situation im Vorfeld schon unter Kontrolle habe, kann ich eigentlich sehr zufrieden sein...oder sehe ich das falsch :n010:
Bin gespannt, was wir am Montag für Trainingsanleitungen bekommen....
🌞ige Grüße von
Cathrin mit Mandy & Funny

Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 3195
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Zwei Krawallschachteln unterwegs....

Beitrag von Aurelia »

Beetle hat geschrieben:
Do Dez 31, 2020 7:51 am
Also ich denke, wenn ich die Situation im Vorfeld schon unter Kontrolle habe, kann ich eigentlich sehr zufrieden sein...oder sehe ich das falsch
Ich finde auch, dass der Ablauf, wenn du die Begegnung managst, total in Ordnung klingt... :klatsch: Das "Rumjammern", wenn ich irgendwo stehen bleibe und mich unterhalte, kenne ich auch von meiner Phoebe. Ich finde es zwar oft nervig, weil es schon mehr ist als nur "ein bisschen fiepen", aber solange sie sich dabei hinter mir hält, lass ich sie - je nach Lautstärke - meistens auch gewähren. Es ist für sie immer noch eine Stressituation und irgendwie muss sich der "Druck" dann halt Luft machen... :roll:

Viel Erfolg bei der Trainingsstunde am Montag. Ein Expertenblick ist viel wert und es ist oft spannend, was dabei "rauskommt"... :D
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Rohana
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10617
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Zwei Krawallschachteln unterwegs....

Beitrag von Rohana »

Zum einen klingt es für mich auch danach, dass Ihr schon echt auf einem guten Weg seid. Zum anderen ist es klasse, dass Du gleich für Montag eine Trainingsstunde bekommen konntest. Bin gespannt was die Trainerin sagt und hoffe, dass Du hier berichtest.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 20471
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zwei Krawallschachteln unterwegs....

Beitrag von Iska »

Ich bin gespannt, was Euch die Trainerin raten wird und drücke die Daumen.....🍀😊
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

Beetle
Kleine-Nase
Beiträge: 1140
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Zwei Krawallschachteln unterwegs....

Beitrag von Beetle »

Ich bin auch sehr gespannt auf Montag, v.a. weil sie ihren "Trainings-Labi" mitbringt..."Theo" 😁
Wir treffen uns auch hier bei uns im Feld, weil sie möchte, dass Funny nicht irgendwo fremd ist...
🌞ige Grüße von
Cathrin mit Mandy & Funny

Benutzeravatar
Bupja
Mega-Nase
Beiträge: 7872
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (12) ,Butz (14,5), KP Toadie (7,5), Wuckel Samson (4,5)

Re: Zwei Krawallschachteln unterwegs....

Beitrag von Bupja »

Ich finde auch, dass es so klingt als bräuchtest Du da wirklich nicht die Flinte ins Korn zu werfen.
Dein Eingangspost klang viel dramatischer finde ich als jetzt die Beschreibung auf dem Feld.

Ich würde mich auch freuen, wenn Du berichtest, was die Trainerin am Montag sagt.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Beetle
Kleine-Nase
Beiträge: 1140
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Zwei Krawallschachteln unterwegs....

Beitrag von Beetle »

Bupja hat geschrieben:
Do Dez 31, 2020 5:08 pm

Dein Eingangspost klang viel dramatischer finde ich als jetzt die Beschreibung auf dem Feld.
Naja, wenn ich's nur einen Moment zu spät mitbekomme und Funny hat den "Turbogang" eingelegt, dann wird sie, oder auch beide, mal schnell zu Krawallschachteln...🙈🙉
🌞ige Grüße von
Cathrin mit Mandy & Funny

Benutzeravatar
Bupja
Mega-Nase
Beiträge: 7872
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (12) ,Butz (14,5), KP Toadie (7,5), Wuckel Samson (4,5)

Re: Zwei Krawallschachteln unterwegs....

Beitrag von Bupja »

Ihr bekommt das schon in den Griff.

Wichtig ist finde ich, dass Du es ja als Problem erkannt hast und nun dran arbeitest.
Das bekommst Du in den Griff.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
jojojojobounty
Zwerg-Nase
Beiträge: 562
Registriert: Sa Apr 25, 2020 7:42 pm
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Zwei Krawallschachteln unterwegs....

Beitrag von jojojojobounty »

Hi,
ich wollte mal fragen wie euer Training lief?
:streichel:
Liebe Grüße von Johanna🧍🏼‍♀️mit Großpudel Emil 🐩

“Ein Leben ohne Pudel ist wie ein Sommer ohne Sonne! Geht gar nicht!“

Beetle
Kleine-Nase
Beiträge: 1140
Registriert: Di Okt 24, 2017 6:59 pm
Wohnort: Hessen/Rheinland-Pfalz

Re: Zwei Krawallschachteln unterwegs....

Beitrag von Beetle »

jojojojobounty hat geschrieben:
Do Jan 07, 2021 5:58 pm
Hi,
ich wollte mal fragen wie euer Training lief?
:streichel:
Leider stand der Montag wettermäßig unter keinem guten Stern.
Wir sind zum Treffpunkt gelaufen...zwischendurch, hat´s bei ca 3°C und Wind auch immer wieder geregnet.

Es waren nicht wirklich genug Menschen/Hunde unterwegs...aber, was so kam, haben wir genutzt.
Manuela, die Trainerin, ist dann explizit auf Funny´s "Calming Signals" eingegangen und hat mir diese erklärt.
Vieles kennt man ja, aber manches habe ich gar nicht als solche interpretiert...und siehe da, der ein oder andere (von den wenigen) Hunden hat fast zeitgleich genau das gleiche wie Funny gemacht.

Sie hat mir dann einen Link geschickt, um auch etwas tiefer in dieses Thema einzusteigen.
Wen es interessiert, aber vielleicht kennt es der ein oder andere auch, hier der Link...
https://www.youtube.com/watch?v=I6Bb4sf ... e=youtu.be

Also, wir arbeiten daran und Manuela meinte, dass das Problem, wenn ich die Augen offen halte, gut in den Griff zu bekommen ist.
Ich sollte, z.B. unterwegs öfter kleine Beschäftigungs- u/od Suchspiele einbauen....einfach damit die Hunde generell noch mehr auf mich, statt auf die Umgebung, achten.
Dies habe ich auch in der warmen Jahreszeit tatsächlich viel öfter gemacht...ist leider über den Herbst/Winter stark eingeschlafen...
Manchmal hat sie auch Trainingsgruppen, in denen sie genau dort ansetzt...wenn sie eine kleine Gruppe zusammen hat, dann werden wir auch dort nochmal dazukommen...
🌞ige Grüße von
Cathrin mit Mandy & Funny

Antworten

Zurück zu „Verhalten“