Impulskontrolle - im Spiel

Alles, was mit dem Verhalten Eurer Pudel zu tun hat
Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 3764
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Impulskontrolle - im Spiel

Beitrag von Isi » So Okt 06, 2019 11:38 am

Pat hat geschrieben:
Mo Sep 30, 2019 4:37 pm
Wir machen super Fortschritte! War es letzte Woche noch undenkbar dass er beim Suchspiel geduldig abwartet bis das Objekt der Begierde versteckt wurde (so dass es nur zu zweit mit festhalten und viiiiel Gejammer ging) hat er jetzt nach 2x üben schon begriffen, dass man eben nur suchen kann wenn es vorher in Ruhe versteckt werden konnte - er sitzt also inzwischen ganz brav und still im 'Warte', bis das 'Such' kommt.
Ich hätte nie gedacht, dass das so schnell geht und bin ganz stolz auf meinen kleinen großen Jungen. Jetzt hab ich auch wieder Hoffnung, dass es mit der Impulskontrolle in den 2 schlimmsten Situationen (Besuch kommt und Aussteigen aus dem Auto) doch noch klappt. Denn er kann es offenbar- er muss nur wollen :streichel: :mrgreen:
:klatsch: :klatsch:
Super, dran bleiben!

Du hast aber auch echt kein einfaches "Erbe", mit deiner Vorprägung durch die Diensthunde. Es ist eine ganz andere Art der Hundehaltung, als Diensthund oder als Allrounder und Begleithund, wie Bobby es für dich ist/sein soll... Und dann noch die Änderungen in der Sicht auf Erziehung in den letzten Jahrzehnten (zB Stichwort Dominanz)...

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3662
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Impulskontrolle - im Spiel

Beitrag von Resi » So Okt 06, 2019 11:46 am

Pat hat geschrieben:
Mo Sep 30, 2019 4:37 pm
Wir machen super Fortschritte! War es letzte Woche noch undenkbar dass er beim Suchspiel geduldig abwartet bis das Objekt der Begierde versteckt wurde (so dass es nur zu zweit mit festhalten und viiiiel Gejammer ging) hat er jetzt nach 2x üben schon begriffen, dass man eben nur suchen kann wenn es vorher in Ruhe versteckt werden konnte - er sitzt also inzwischen ganz brav und still im 'Warte', bis das 'Such' kommt.
Ich hätte nie gedacht, dass das so schnell geht und bin ganz stolz auf meinen kleinen großen Jungen. Jetzt hab ich auch wieder Hoffnung, dass es mit der Impulskontrolle in den 2 schlimmsten Situationen (Besuch kommt und Aussteigen aus dem Auto) doch noch klappt. Denn er kann es offenbar- er muss nur wollen :streichel: :mrgreen:
er muss es wollen aber das kann er nur wenn er verstehen darf warum er sich zügeln soll. Beim Suchspiel kommt er ja anders nicht zur Bestätigung durch seine Beute. Beim Aussteigen und Besuch solltest du dir auch überlegen wofür es sich für ihn lohnt ruhig zu bleiben. Da kann man den Fokus zum Beispiel von den Besuchern wegziehen indem man eine Deckenübung draus macht. Es klingelt und dass wird zu seinem Kommando für die Decke und wenn der Besuch drinnen ist bekommt er auf der Decke ein bissl was zu kauen. Auto das gleiche, nicht gleich aussteigen lassen sondern noch im Auto erstmal was nettes anbieten. Was zum Kauen ist dabei besonders sinnvoll weil kauen immer Hormone produziert. Wer kaut hat weniger Stress.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Benutzeravatar
Pat
Welpen-Nase
Beiträge: 74
Registriert: Sa Jul 20, 2019 10:05 pm
Wohnort: Köln

Re: Impulskontrolle - im Spiel

Beitrag von Pat » Mo Okt 07, 2019 10:49 am

Isi hat geschrieben:
So Okt 06, 2019 11:38 am

Du hast aber auch echt kein einfaches "Erbe", mit deiner Vorprägung durch die Diensthunde. Es ist eine ganz andere Art der Hundehaltung, als Diensthund oder als Allrounder und Begleithund, wie Bobby es für dich ist/sein soll... Und dann noch die Änderungen in der Sicht auf Erziehung in den letzten Jahrzehnten (zB Stichwort Dominanz)...
Damit hast Du absolut Recht. Mein Vater differenziert da auch ganz gut zum Glück (und ich sowieso und Bobby ist auch einfach null mit einem Riesenschnauzer vergleichbar ;-)), und das kann man ja aus genau den Gründen die du nennst auch echt nicht wirklich vergleichen. Aber gerade was das "Arbeiten" (wie zB Suchspiele) angeht und in puncto Hundekörpersprache, habe ich schon echt viele wertvolle Tipps bekommen.
Resi hat geschrieben:
So Okt 06, 2019 11:46 am
er muss es wollen aber das kann er nur wenn er verstehen darf warum er sich zügeln soll. Beim Suchspiel kommt er ja anders nicht zur Bestätigung durch seine Beute. Beim Aussteigen und Besuch solltest du dir auch überlegen wofür es sich für ihn lohnt ruhig zu bleiben. Da kann man den Fokus zum Beispiel von den Besuchern wegziehen indem man eine Deckenübung draus macht. Es klingelt und dass wird zu seinem Kommando für die Decke und wenn der Besuch drinnen ist bekommt er auf der Decke ein bissl was zu kauen. Auto das gleiche, nicht gleich aussteigen lassen sondern noch im Auto erstmal was nettes anbieten. Was zum Kauen ist dabei besonders sinnvoll weil kauen immer Hormone produziert. Wer kaut hat weniger Stress.
Ja. Mit der Decke üben wir von Anfang an, das Kommando "geh auf deine Decke" ist ihm bekannt, allerdings habe ich noch nichts gefunden (nicht das großartigste Leckerli, nicht das schönste Spielzeug der Welt), was einen Besucher "schlägt". Der Besuch (und dazu zählen leider Familienmitglieder und DHL- oder Pizzaboten gleichermaßen) ist immer, immer, immer spannender und er kann sich dann einfach nicht zurückhalten. Wieder wegschicken klappt dann auch nur noch bedingt und wenn ja, bleibt er einfach nicht dort.
Dabei gab es noch nie Begrüßungspartys für ihn, auch nicht als er noch ein "OH IST DER SÜß" war. Und auch auf meine Stimmung achte ich und schlurfe von Beginn an eher gelangweilt zur Tür statt selbst aufzuspringen. Trotzdem hat er es irgendwie verknüpft. Aber wir sind und bleiben dran.
Im Auto haben wir es bisher meist mit still halten und erst aussteigen wenn er Ruhe gibt versucht (sowie draußen auch erstmal ruhig machen damit er nicht lernt: Aussteigen = Toben/Spaß und Spiel), aber im Auto erstmal noch was spannendes/nettes anzubieten bevor es raus geht, ist ein super Tipp, der auf jeden Fall einen Versuch wert ist! Danke :-)
Pat mit Großstadt-Kleinpudel Bobby ♡
Bild

rosa1
Welpen-Nase
Beiträge: 86
Registriert: Di Mai 21, 2019 10:21 pm

Re: Impulskontrolle - im Spiel

Beitrag von rosa1 » Mi Okt 09, 2019 4:08 pm

Ich finde das Thema voll spannend, Impulskontrolle ist für Vali auch ein Problem. Ich habe aber eine total andere Frage: Was für Bälle nutzt ihr? Ich bin da echt immer unsicher, Vali hat bisher alle Bälle nach kurzer Zeit geschrottet und andererseits riechen viele Bälle schon sehr nach giftigen Bestandteilen. Ich hab echt noch nichts gefunden, womit ich glücklich war...

Fluse
Zwerg-Nase
Beiträge: 592
Registriert: Fr Okt 14, 2016 12:29 pm

Re: Impulskontrolle - im Spiel

Beitrag von Fluse » Mi Okt 09, 2019 4:54 pm

Mit "Ungiftgkeit" werben z.B. die Firmen WestPaw und PlanetDog.

Zu den Produkten und der Haltbarkeit kann ich allerdings nichts sagen.

Benutzeravatar
Pat
Welpen-Nase
Beiträge: 74
Registriert: Sa Jul 20, 2019 10:05 pm
Wohnort: Köln

Re: Impulskontrolle - im Spiel

Beitrag von Pat » Mi Okt 09, 2019 6:35 pm

Ich hab welche von AniOne (so ein kleiner am Seil) und eine Frisbee von Chuckit.
Ich bin damit zufrieden, bzgl. Giftigkeit habe ich mir da noch nicht wirklich Gedanken gemacht. Er kaut da nicht wirklich drauf rum und wir spielen damit nur draußen.
Pat mit Großstadt-Kleinpudel Bobby ♡
Bild

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 3764
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Impulskontrolle - im Spiel

Beitrag von Isi » Do Okt 10, 2019 7:05 am

Punkto Ball: Ich würde nur sehr große Bälle nehmen, die nicht geschluckt werden können oder einen Ball am Band.
(Hintergrund ist die Erfahrung, dass ein Golden Retriever hier bei uns im sogenannten Hundewald seinem Tennisball verschluckt hat und daran noch auf dem Parkplatz gestorben ist :shock: :( )

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 17180
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Impulskontrolle - im Spiel

Beitrag von Iska » Do Okt 10, 2019 9:35 am

ja, und auch möglichst nicht den Hund mit Ball "alleine" lassen.... aber das ist ja mit allen Spielzeugen so....
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste