Abholen aus der Betreuung

Alles, was mit dem Verhalten Eurer Pudel zu tun hat
Bean82
Einsteiger-Nase
Beiträge: 19
Registriert: So Apr 07, 2019 4:30 pm

Re: Abholen aus der Betreuung

Beitrag von Bean82 » Mi Jul 03, 2019 2:01 pm

Das klingt wirklich nach Stress.
Was würde denn passieren, wenn du nach 10 min wieder kommst?
Vielleicht könntest du an einem freien Tag immer wieder hinbringen und abholen. Ähnlich wie man das alleine sein trainiert?

Malu
Mini-Nase
Beiträge: 164
Registriert: So Dez 03, 2017 11:07 am

Re: Abholen aus der Betreuung

Beitrag von Malu » Mi Jul 03, 2019 4:26 pm

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Mi Jul 03, 2019 10:28 am
Eine kurze Phase der Freude ist natürlich okay. Aber was du beschreibst geht für mich darüber hinaus.
Und natürlich hat sie Stress.

Es ist sicherlich eine Charakterfrage, wie ungestüm sich die Wiedersehensfreude zeigt, aber erzieherisch kann man da schon einwirken, bzw. einen Weg finden, bei dem der Hund nicht ausser sich gerät.

Einen ganz konkreten Tipp habe ich leider nicht.

Was mich wundert, dass sie dieses Ausflippen nur in dieser Situation zeigt. Du schreibst ja, wenn du sie alleine zuhause lässt ist es deutlich anders.
Ich habe gelesen (weiß leider nicht mehr wo), dass die Hunde, die so sehr überschäumen beim Wiedersehen, die Sicherheit fehlt, dass die Halterin zurückkehren wird. Hunde, die da vertrauensvoller sind, begrüßen ihre Halter wesentlich ruhiger, trotzdem natürlich sehr freudig.
Hast du das Zuhause alleine bleiben anders aufgebaut als das Sitting?
Vielleicht war das allererste Sitting zu lang für sie?
Bist du beim ersten Mal dabei geblieben/ wart ihr vorher schon öfter mal gemeinsam unterwegs?
Hast du sie da selbst euphorischer begrüßt - beim ersten Abholen?
Nur mal so Brainstorming meinerseits.

Ansonsten würde ich versuchen herauszufinden, woran es liegt. Und da würde ich so ansetzen, wie hier schon beschrieben, die Situation verändern. Und wenn es nur ist, dass dir der Hund rausgebracht wird. Vielleicht entspannt euer "Alleinesein" die Situation für sie dann auch schon?
Auch das bei meiner Freundin bleiben haben wir aufgebaut. Ich hatte 5 Wochen frei als Malu zu mir kam und dann war ich oft mit ihr bei meiner Freundin. Sie war dann mal 10 Minuten da, dann eine halbe Stunde etc. Am Anfang bin ich rein, raus, rein raus. Also natürlich haben wir das nicht so extrem kleinteilig geübt wie das ganz alleine bleiben, aber es auch nach und nachbaufgebaut. Allerdings war die dann "plötzlich" 8 Stunden statt 2 bei ihr. Vielleicht war das wirklich zu schnell oder zu viel. Dank dir für den Gedanken, vielleicht sollte ich das nochmal anders aufbauen

Malu
Mini-Nase
Beiträge: 164
Registriert: So Dez 03, 2017 11:07 am

Re: Abholen aus der Betreuung

Beitrag von Malu » Mi Jul 03, 2019 4:26 pm

Bean82 hat geschrieben:
Mi Jul 03, 2019 2:01 pm
Das klingt wirklich nach Stress.
Was würde denn passieren, wenn du nach 10 min wieder kommst?
Vielleicht könntest du an einem freien Tag immer wieder hinbringen und abholen. Ähnlich wie man das alleine sein trainiert?
Ja das ist eine gute Idee, danke!

Malu
Mini-Nase
Beiträge: 164
Registriert: So Dez 03, 2017 11:07 am

Re: Abholen aus der Betreuung

Beitrag von Malu » Mi Jul 03, 2019 4:28 pm

Katja, hast du das bei Anne bleiben denn such besonders aufgebaut? Und wenn ja, wie kleinteilig?
Achso und nein, ich habe Malu nie euohorisch begrüßt, weder daheim noch bei meiner Freundin

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11736
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Abholen aus der Betreuung

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mi Jul 03, 2019 6:46 pm

Malu hat geschrieben:
Mi Jul 03, 2019 4:28 pm
Katja, hast du das bei Anne bleiben denn such besonders aufgebaut? Und wenn ja, wie kleinteilig?
Achso und nein, ich habe Malu nie euohorisch begrüßt, weder daheim noch bei meiner Freundin
Oh, das weiß ich leider nicht mehr genau.
Es kam aber erst dazu, als Bolle schon ein Jahr alt war, das ist natürlich eine andere Situation.
Bei Anne waren wir da schon wochenlang jeden DIenstag zu Besuch (weil Welpe Luca eingezogen war), da bin ich dann immer mal für 10 Minuten raus (Kuchen kaufen), da hat er anfangs an der Gartenpforte gewartet, später dann nicht mehr.
Inzwischen (siebenjährig) ist er tatsächlich eher wieder anhänglicher in diesen Situationen und wartet wieder auf mich. Hat vielleicht was mit dem Alter zu tun :n010:

Ich drück die Daumen, dass ihr das diese Situation für sie auf Dauer stressfreier hinbekommt, alles andere läuft ja gut, das ist toll!
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Malu
Mini-Nase
Beiträge: 164
Registriert: So Dez 03, 2017 11:07 am

Re: Abholen aus der Betreuung

Beitrag von Malu » Fr Jul 05, 2019 5:09 pm

Da ich heute auf einer Beisetzung war, war Malu wieder 6 Stunden bei meiner Freundin, am Gartentor hatten wir dann leider wieder die beschriebene Situation. Ich habe das Tor dann aufgemacht und wir sind direkt heim gegangen (sobald wir gehen ist sie ja direkt ruhig und entspannt - das ist aber ja nicht Sinn der Sache, nur heute hatte ich keinerlei Nerven mehr übrig).
Jedenfalls habe ich im Anschluss dann auch nochmal mit meiner Freundin telefoniert, wobei wir dann auch auf diesen Thread kamen. Sie bot mir dann von sich aus an, dass wir verschiedenes probieren können, das ihr auch vorgeschlagen habt, und dass sie mit 30 Jahren Hundeerfahrung auch nicht versteht, warum alles mit Malu klappt, nur das nicht.
Wir werden es jetzt also so machen, dass ich regelmäßig wenn ich frei habe, zu ihr komme, Malu abgebe und sie direkt 10 Minuten später wieder abhole. Wir haben auch überlegt, dass ich, wenn wir Zeit miteinander verbringen, einfach mal 2, 5, 10 Minuten gehe und wiederkomme. Sonst sitzen wir halt mit den Hunden zusammen im Garten, gehen mit den Hunden spazieren etc.
Und sie wird mir Malu, wenn ich sie anrufe und sie den Anruf tatsächlich mitbekommt (wie gesagt, Kind schläft um die Zeit und ihr Handy ist dann leise), mal runter, mal zum Auto und mal an die Hausecke bringen, damit wir auch schauen können, ob es vielleicht auch einfach an der Abholsituation an sich hängt
Ich bin wirklich mehr als dankbar dafür, dass ich da so eine tolle Freundin habe.

Wir kamen aber auch darauf zu sprechen, dass andere Hundehalter, wenn die Hunde von nicht-Freunden betreut werden, wohl teilweise dann wirklich denken "müssen", ihr Hund würde in der Betreuung leiden oder schlecht behabdelt werden. Das kann ich ja zum Glück ausschließen.

rosa1
Einsteiger-Nase
Beiträge: 28
Registriert: Di Mai 21, 2019 10:21 pm

Re: Abholen aus der Betreuung

Beitrag von rosa1 » Fr Jul 05, 2019 7:50 pm

Ja, du kannst wirklich sehr froh und glücklich sein, ene so tolle Freundin zu haben, die dich so gut unterstützt und deren Lebensumstände auch so gut zu deinen passen.
Ich hab auch am Anfang gedacht, Vali geht es in der Betreuung nicht gut, weil er sich immer sehr freut, mich zu sehen. Aber zum Glück freut er sich früh fast genau so sehr, da hin zugehen und das beruhigt mich.

Benutzeravatar
Buddyx
Mini-Nase
Beiträge: 267
Registriert: Do Jan 11, 2018 8:20 pm
Wohnort: Köln

Re: Abholen aus der Betreuung

Beitrag von Buddyx » Fr Jul 05, 2019 8:51 pm

Du hast wirklich eine tolle Freundin! Halte uns bitte auf dem Laufenden, wie Malu auf die verschiedenen Situationen reagiert! :-)
Liebe Grüße von Karin mit "Queen Mum" Chica und dem jungen Padawan Odie.

Malu
Mini-Nase
Beiträge: 164
Registriert: So Dez 03, 2017 11:07 am

Re: Abholen aus der Betreuung

Beitrag von Malu » Fr Jul 05, 2019 10:34 pm

Das mache ich 😊

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 2516
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Abholen aus der Betreuung

Beitrag von Pinch » Sa Jul 06, 2019 11:23 am

Gisela ist auch so aufgeregt, wenn sie Menschen, die sie mag, begrüsst, ich lasse sie dann als Alternativverhalten Leckerli suchen, das klappt ganz gut, weil sie sich beim Suchen konzentrieren muss und dabei runterkommt.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Malu
Mini-Nase
Beiträge: 164
Registriert: So Dez 03, 2017 11:07 am

Re: Abholen aus der Betreuung

Beitrag von Malu » Sa Jul 06, 2019 5:35 pm

Pinch hat geschrieben:
Sa Jul 06, 2019 11:23 am
Gisela ist auch so aufgeregt, wenn sie Menschen, die sie mag, begrüsst, ich lasse sie dann als Alternativverhalten Leckerli suchen, das klappt ganz gut, weil sie sich beim Suchen konzentrieren muss und dabei runterkommt.
Das klappt bei Malu, wenn sie sich über mich "freut" leider garnicht, weil sie da nur auf mich konzentriert ist und alles andere nebensächlich.
Heute war sie nur kurz bei meiner Freundin. Als ich sie abholte, waren alle zusammen im Wohzimmer (ich kann klingeln/klopfen, aber eben auch mit Schlüssel rein). Ich bin also ganz gemütlich reingegangen und als Malu mich sah, rannte sie zu mir, sprang an mir hoch (bis an meine Brust!) und bellte (kein fiepsen).
Interessant war, dass die Bulldogge meiner Freundin Malu ganz gemütlich von mir "abdrängte", nicht offensiv oder unfreundlich, sondern sich langsam und vorsichtig zwischen uns schob. A là "du, dein Frauchen hat gtad echt ne schwere Zeit, lass mal gut sein". Ich hab sie einfach mal machen lassen. Das ging dann so ca 2 Minuten und dann war Malu entspannt und ich hab sie begrüßt.
Interessant ist auch, dass die beiden Hunde meiner Freundin sich nicht von Malus Aufregung anstecken lassen. Da würde ich dann behauoten das bedeutet, dass die beiden wissen "hier ist doch alles entspannt, nur die kleine ist grad aufgeregt".

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 2516
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Abholen aus der Betreuung

Beitrag von Pinch » Sa Jul 06, 2019 9:38 pm

ja, das ist interessant, dass die Hündin deiner Freundin für Struktur und Ordnung in der Gruppe sorgt. Vielleicht ist es ja eine Idee, dass du sie machen lässt und vielleicht die Beschwichtigungsgesten deiner Hündin ignorierst und erst reagierst, wenn sie ruhig ist. Man muss es ausprobieren.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Malu
Mini-Nase
Beiträge: 164
Registriert: So Dez 03, 2017 11:07 am

Re: Abholen aus der Betreuung

Beitrag von Malu » So Jul 07, 2019 9:18 am

Pinch hat geschrieben:
Sa Jul 06, 2019 9:38 pm
ja, das ist interessant, dass die Hündin deiner Freundin für Struktur und Ordnung in der Gruppe sorgt. Vielleicht ist es ja eine Idee, dass du sie machen lässt und vielleicht die Beschwichtigungsgesten deiner Hündin ignorierst und erst reagierst, wenn sie ruhig ist. Man muss es ausprobieren.
Ja, für die Situationen, in denen die Hündin auch dabei ist (manchmal schlafen ihre Hunde schon im Schlafzimmer, Türe zu und Malu ist mit meiner Freundin noch im Wohnzimmer) wäre das wirklich eine Idee, das mal auszuprobieren

Antworten

Zurück zu „Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste