Sind Pudel verfressen?

Alles, was mit dem Verhalten Eurer Pudel zu tun hat
Seestern
Mini-Nase
Beiträge: 201
Registriert: Mo Jan 09, 2017 12:04 am
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Sind Pudel verfressen?

Beitrag von Seestern » Sa Feb 04, 2017 5:34 pm

Bei Gianni kann ich nur sagen JA JA und nochmal JA! :lol:
Er mag einfach alles, springt schon wie ein Känguru, wenn ich mit seinem Napf zum Futterplatz geh
und arbeitet auch leidenschaftlich für Futter! Da liebt er z.B. auch kleingeschnippeltes Gemüse! :P
Und seit er gebarft wird, das mach ich jetzt seit 3 Wochen komplett, hat er mega Spaß an seinen Mahlzeiten! :wav:
Herzliche Grüße von Kerstin und Gianni

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3480
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Sind Pudel verfressen?

Beitrag von PudelmonsterBeni » Di Feb 07, 2017 2:49 pm

Also mein Beni ist auch eher ein Labrador.. egal wo, wann, was... er würde alles Fressen.
Waren deswegen mittlerweile schon zweimal beim Tierarzt, weil es ihm so mies ging.
Einmal hat er den Schrank geöffnet, Taios Futtereimer aufgemacht und ihn leergefressen. Da waren bestimmt noch 500g TF drin und er selber wiegt nur 5,5kg!! Da ging es ihm riiiichtig schlecht und ich hatte Angst, dass er bei jeder Berührung platzen könnte..
Wenn du an irgendwas rumfummelst und er denkt du hast ein Leckerlie in der Hand und möchtest ihn danach streicheln, dann kann es durchaus sein, dass er dir in die Finger beißt. Ich übe seit Anfang an, dass er es sanft nimmt.. meistens klappt das ganz gut, aber manchmal vergisst er es wieder und dann bin ich wirklich froh, dass er kaum noch Zähne hat :roll:

Ich denke aber, dass man das generell nicht an der Rasse festmachen kann. Das ist wie beim Menschen auch, manche sind so und manche so...
Vllt gibt es bei manchen Rassen ein paar mehr von den Verfressenen und bei anderen mehr von Mäkeligen aber trotzdem denke ich kann man es so nicht festmachen..
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Benutzeravatar
JohnnyP
Riesen-Nase
Beiträge: 2464
Registriert: Mi Jun 16, 2010 11:59 am
Wohnort: Mittelhessen

Re: Sind Pudel verfressen?

Beitrag von JohnnyP » Di Feb 07, 2017 3:30 pm

Also der Zwerg haut rein, als gäbe es kein Morgen. Der lässt nie was liegen.
Der GP hat auch mal nen Tag wo ihm das Futter nicht so zusagt. Ich fürchte dann manchmal, dass es ihm nicht schmeckt, aber am nächsten tag frisst er es dann doch.
Bei Barf manchmal eine Zumutung für die Nase.

Bei Leckerchen sind beide selten abgeneigt.

Wollsocke
Welpen-Nase
Beiträge: 94
Registriert: Fr Apr 22, 2016 10:52 am

Re: Sind Pudel verfressen?

Beitrag von Wollsocke » Di Feb 07, 2017 6:01 pm

Meine erste Zwergpudeldame war eine kleine Mäklerin. Mochte nicht alles und lies auch immer was drin.

Linchen bekommt 3 mal am Tag Futter. Sie kennt ihre Zeiten genau und ist schon mindestens eine Stunde vorher voller Erwartung auf den Napf. Frisst immer auf und schaut auch nach mehr. Legt sich öfter in die Küche und wartet. Sie ist schon verfressen. Leckerlies gehen leider nicht wegen ihrer ganzen Allergien. Dick ist sie nicht. Bewegt sich ja auch viel.

Einen sehr dicken Pudel kannte ich hier mal. Wohnte bei alter Dame und sie muss das Tierchen regerecht Fett gefüttert haben. War schon extrem. Aber wenn ich so nachdenke ist das auch der einzigst dicke Pudel den ich bisher sah.

Suri
Mini-Nase
Beiträge: 334
Registriert: So Feb 21, 2016 4:20 pm
Wohnort: Neu Kaliß

Re: Sind Pudel verfressen?

Beitrag von Suri » Mo Mär 13, 2017 10:44 am

Also mein kleiner Scheißer ist ja nun etwas mehr wie 1 Woche hier erst nahm er das Futter auch sehr zögerlich bzw Leckerlis manchmal auch nicht da hab ich schon gedacht nicht gut mit Einen futtrigen Hund kann man manchmal besser arbeiten in einigen Situationen. Aber er hat schnell geschaltet Hm wenn ich den Keks nicht nehme dann nimmt ihn die dicke seit dem geht es nicht hastig zu aber man sieht er nimmt ihn rasch auf.

Und Futter blieb am Anfang auch liegen spätestens nach 5 min hab ich den Napf weggenommen schluss. Jetzt ist alles immer sauber gefressen. Schlauer Pudel :).

Lg Surine

impala
Mini-Nase
Beiträge: 164
Registriert: Fr Sep 12, 2014 9:06 am
Wohnort: leipzig

Re: Sind Pudel verfressen?

Beitrag von impala » Fr Apr 26, 2019 9:09 pm

Meine pudeldame ist glücklicher weise verfressen, frisst sehr viel und gerne ( barf ) ist aber trotzdem sehr schlank.
Leckerchen sind immer sehr willkommen, der napf ist eigentlich auch immer leer.
Aber sie ist auch sehr vorsichtig, und es gibt dinge die sie nicht mag.
Für mich ist es echt ein segen, das macht jegliches erziehen und üben so viel leichter!

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 2557
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Sind Pudel verfressen?

Beitrag von Pinch » Mo Apr 29, 2019 7:35 pm

als Platon noch lebte, hat Giselchen sofort gefressen und der Herr hat ihren Napf gründlich gesäubert. Seit er von uns gegangen ist, frisst sie sehr vorsichtig. TF Suche vorher Zack Zack jetzt , nö, im Napf ja, aber suchen, nööööö :n010: ich entdecke jeden Tag neue Seiten an ihr.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Bean82
Einsteiger-Nase
Beiträge: 19
Registriert: So Apr 07, 2019 4:30 pm

Re: Sind Pudel verfressen?

Beitrag von Bean82 » Mo Apr 29, 2019 7:53 pm

Also unser Rumo ist keine Fressmaschine. Er frisst ziemlich viel (barf), aber neigt eher dazu zu dünn zu sein. Von daher bekommt er ordentlich Fett.

Draußen ist er aber kein Staubsauger, der alles frisst. Da war schon so mancher Hundebesitzer enttäuscht, dass das heimlich gegebene Leckerli nicht genommen wurde :lol:

Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 4490
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Sind Pudel verfressen?

Beitrag von Gero » Di Apr 30, 2019 4:11 am

Bestimmt nicht Alle.
Aber manche, bestimmte, z.B. schwarz-weiße (ein bestimmter :mrgreen: ) !

Gero ist kastriert - seit Juni letzten Jahres - und frißt seit ca. 3 Monaten ALLES, wirklich Alles was nur entfernt essbar aussieht/riecht.
Er kontrolliert jeden Tisch, klaut wenn er rankommt Eßbares vom Küchenschrank, steht und hypnotisiert uns wenn wir Eßbares in der Hand haben, klaut den Meerschweinen das Gemüse und frißt jeden Krümel der aus den Futterhäuschen der Wildvögel fällt. :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:

Sein Futter wird auch in Hundertstelsekunden vertilgt - sogar Trofu, das mochte er vorher nicht.
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

kerlcheline
Mini-Nase
Beiträge: 323
Registriert: Di Okt 25, 2016 6:13 pm

Re: Sind Pudel verfressen?

Beitrag von kerlcheline » Di Apr 30, 2019 8:10 am

Bei uns ist es umgekerht.
Er hat von klein auf gut gefressen, und konnte auch nicht genug bekommen.
Seit er aber oft Probleme hatte, Frist er brav aber zögerlich. Wird immer erst genau begutachtet ob es auch wirklich ok ist, erst dann wird gefressen.
Nicht das er mäkelig ist, aber vorsichtig.
Kann auch passieren er Frist ein wenig und wartet ab , bei anderem Futter, und erst nach einiger Zeit wird es leer gemacht. Ab dann geht auch neues Futter uns ist für gut befunden.
Pudelige Grüße!

MICHAELA MIT TOYPUDEL KRÜMEL

Rielle
Mini-Nase
Beiträge: 100
Registriert: So Apr 01, 2018 9:38 am
Wohnort: Dortmund

Re: Sind Pudel verfressen?

Beitrag von Rielle » Di Apr 30, 2019 8:20 am

Ich hab mich so gefreut, daß nach unserer Bonny (Mäkelpü hoch 3, hat auch 2, manchmal 3 Mahlzeiten ganz ausgelassen, Leckerchen wirklich nur ganz ausgewählt) Baddy alles gefressen hat: Trockenfutter und Dosenfutter, alle Leckerlies.
Das hat das Lernen und Beibringen schon sehr erleichtert.
Und nun? Seit rund 4 Monaten guckt er jegliches Futter nur noch schräg an und verweigert das Fressen. Läßt auch mal 2 Mahlzeiten aus, ganz egal was: Trockenfutter und Dosenfutter jeglicher Preislage/Anbieter.
Ich hatte dann aus unserem Lädchen Barf geholt: einmal gefressen, das zweite Mal nur noch die Hälfte, dann stehen gelassen ...
Er hat etwa 1 kg abgenommen und hält sich jetzt mit Minimal-Futter auf eine sehr sportliche Figur. Er frißt ca. zwei Drittel der angegebenen Menge für sein Gewicht, halten kann er das Gewicht trotzdem?!?
Liebe Grüße, Gabriele und Baddy
__________________________________________
Mit Bonny im Herzen: Mach's gut da oben!

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3480
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Sind Pudel verfressen?

Beitrag von PudelmonsterBeni » So Mai 05, 2019 10:31 pm

Als ich das Letzte Mal in diesem Thread geschrieben habe, habe ich von Beni dem Labrador im Pudelfell erzählt..
Heute lebt ja Faye bei mir und ist das absolute Gegenteil vom Beni..

Anfangs hat sie seeeehr schlecht gefressen und ich hätte nie gedacht, dass man sich da so Sorgen macht.. Aber mittlerweile mache ich mir keinen Stress mehr und hab Atta und Faye ja auf Barf umgestellt..nun frisst Faye gut und regelmässig, aber sie reguliert ihr Gewicht wirklich selber.
Sie frisst einige Tage super gut und dann fastet sie ein bis zwei Tage. Sie wiegt immer zwischen 2,2 und 2,3 kg und ist zwar schmal, aber nicht zu dünn :)
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Antworten

Zurück zu „Verhalten“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast