Frankreich - was gibt es zu beachten?

Urlaubsorte, Erfahrungsaustausch, Tipps, Fragen usw.
Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10102
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mi Apr 27, 2016 6:24 pm

Ich habe das wunderbare Glück demnächst vier Wochen Urlaub in der Normandie zu machen.

Über die EInreisebedingungen habe ich mich informiert, was mich nun noch interessieren würde ist, ob es noch andere Dinge zu beachten gibt?

Wie sieht es z.B. mit Zecken und anderen Infektionsüberträgern dort aus?

Wir wohnen auf dem Land und fahren nur ab und zu mal ans Meer.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27276
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Andy » Mi Apr 27, 2016 6:51 pm

Oh ist das schön! :wav:
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10102
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mi Apr 27, 2016 7:20 pm

Ja, ich freu mich auch schon wie doof darauf. :D :D :D
Vorletztes Jahr war es bereits schon einmal geplant, dann erkrankte meine Mutter an Krebs und ich wollte nicht so lange weg von ihr. Jetzt geht es ihr wieder gut. :D

Inzwischen sind Peter und ich kein Paar mehr :( , aber immernoch sehr gute Freunde und nun holen wir diese Reise nach.

Wir waren schon mehrfach dort in diesem Häuschen (umgebaute Scheune), es ist bezaubernd und hat einen schönen Garten. Früher gehörte es Peters Tante, ist aber inzwischen verkauft worden und man kann es als Ferienhaus mieten.
Nur, ob es da Internet gibt weiß ich nicht - also das wäre Forumsentzug für mehrere Wochen, wenn nicht. :shock:
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Curly-Petra
Zwerg-Nase
Beiträge: 571
Registriert: Mo Feb 02, 2015 1:42 pm

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Curly-Petra » Mi Apr 27, 2016 10:31 pm

Ich bin mit meinen Hunden öfters in Frankreich, mir ist nix aufgefallen was anders als bei uns wäre. Ausser vielleicht das du dort Medis günstiger bekommst, ich hab meine Seresto dort gekauft.

LG
Ich bin nicht auf der Welt um so zu seine wie andere mich haben wollen!
http://i38.servimg.com/u/f38/18/76/82/33/img_7311.jpg

Rohana
Supernase
Beiträge: 6047
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Rohana » Do Apr 28, 2016 6:27 am

Oooh vier Wochen Normandie klingt aber richtig toll!
So weit im Norden ist es mit irgendwelchen infektiösen Sachen nicht anders als hier bei uns. DAfür ist einiges deutlich entspannter als daheim. Die meisten Leute haben mit freilaufenden Hunden kein Problem. Zumindest in kleineren Orten begegnen Dir auch schon mal Leute mit Hund in der Bäckerei oder dem Supermarkt. Und außerhalb der Tourisaison sind die Strände auch für Hunde offen (Verbotsschilder werden da gern einfach ignoriert). Da kannst Du Dich wirklich auf einen sehr entspannten Urlaub freuen :) .
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Isi
Große-Nase
Beiträge: 1928
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Isi » Do Apr 28, 2016 7:34 am

4 Wochen Frankreich - super!

Hatte es eben in deinen Ana.-Thread geschrieben und dort für OT gehalten - zitiere es nun hierhin:
Isi hat geschrieben:Für den Süden bräuchte der Hund aber nicht das Seresto, sondern das Scalibor:
"Wenn Sie Ihren Hund optimal vor Zecken, Herzwurmmücken und Sandfliegen schützen möchten, können Sie das Scalibor Halsband mit einem Flohmittel wie Advantage oder Effipro kombinieren.
Auch ein Spot-on-Mittel kann Schutz für Ihren Hund bieten, wie Pulvex Spot On oder Flevox. Dieses ist sowohl wirksam gegen Flöhe und Zecken, wie auch gegen Herzwurmmücken und Sandfliegen.
Das Seresto-Halsband für Hunde schützt vor Flöhen und Zecken."

Quelle: http://www.medpets.de/floh-und-zeckenschutz-auf-reisen/
Ich würde für einen Auslandschutz mit einem TA sprechen. Unser hat für Portugal bisher immer Advantix und auch Tabletten gegen Herzwürmer empfohlen.
- Aber ich fürchte, wir sind hier OT.
(...)
Hier steht auch was zu den Parasiten in Frankreich. In der Download-Broschüre stehen auch die jeweiligen Abwehr-Wirkstoffe: http://www.parasitosen.de/component/sea ... Itemid=162

Ich wünsche euch eine tolle Zeit!
Das klingt schön, dass ihr weiterhin Freunde seid, euch nicht verloren gegangen seid, nur weil ihr kein Liebespaar mehr seid.

luisekatrin
Zwerg-Nase
Beiträge: 892
Registriert: Mo Jan 24, 2011 3:12 pm
Wohnort: Aumühle bei Hamburg

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von luisekatrin » Do Apr 28, 2016 8:58 am

Das wird bestimmt wunderbar! Wie Christiane schon geschrieben hat, ist Urlaub mit Hund in Frankreich eine einzige entspannte Angelegenheit. Mit Bolle wirst Du bestimmt auch viel angesprochen, ich weiß nicht wie viele streichelnde Hände Carl dieses Jahr wieder erlebt hat, immer mit der bewundernden Aussage: Oh, un caniche royal! Carl guckt dann immer ganz blasiert und lässt sich die Ehrerbietung gnädig gefallen :roll: . Ahlberg muss es leider aushalten, dass er als "normaler Straßenköter" weniger Beachtung erfährt. Als wir in der Normandie waren, habe ich nur den normalen Zecken- und Flohschutz betrieben.
Bild

Benutzeravatar
Aurelia
Riesen-Nase
Beiträge: 2260
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Aurelia » Do Apr 28, 2016 11:07 am

Als wir mit Caesar in der Normandie waren, habe ich auch keine besonderen "Vorsichtsmaßnahmen" getroffen, außer dem üblichen Zeckenschutz.
Ich freue mich, dass es deiner Mutter nach der schlimmen Erkrankung wieder gut geht und wünsche euch einen tollen, entspannten Urlaub... :wav:
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10102
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Hauptstadtpudel » Do Apr 28, 2016 12:10 pm

Ich danke euch!
Ja, caniche royal ist gut - weil Bolle schon immer, wenn das Wort "Pudel" fällt, zu den Leuten hin will um sich abschmusen zu lassen! :mrgreen:
Perfekte Konditionierung, sag ich euch. :wink:
Das entfällt in Frankreich... :D :D :D

Ich denke, das Seresto Halsband wird dann wohl das "Rennen machen"...
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Rohana
Supernase
Beiträge: 6047
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Rohana » Do Apr 28, 2016 1:21 pm

Genauso wie luisekatrin es beschreibt ist es mir in Frankreich mit Kaba auch oft gegangen. Das lustigste war die Begegnung mit 2 Hardcore-Punks in Quimper. Sie kamen mir mit 3 'Straßenkreuzer-Mixen' entgegen und sprachen mich genau so an 'oh, un caniche royale!!'. Ich war ganz baff, dass die Jungs so begeistert von meinem Rassetier waren und wir haben uns dann erstmal gepflegt über unsere diversen Hunde unterhalten... :D
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10102
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Hauptstadtpudel » Do Apr 28, 2016 1:58 pm

Ich befürchte, da muss ich mir dann noch das Fachvokabular drauf tun... :oops: :mrgreen:

Ich finde die französische Sprache sehr schön, bin aber eher technisch, denn sprachlich begabt :wink: ... und französisch (2. Fremdsprache) habe ich als erstes abgewählt... :oops:
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Rohana
Supernase
Beiträge: 6047
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Rohana » Do Apr 28, 2016 2:08 pm

Ach, da hilft 'learning bei dooing' - ich bin auch kein Sprachgenie und hab das was ich kann vor allem in den diversen Urlauben gelernt. Und dann auch in den letzten Jahren als meine Kids jeweils für 2 1/2 Monate dort in einer Austauschfamilie waren. Da musste ich mit den frz. Gasteltern die Orga klären und wir haben uns gegenseitig besucht. Die Übung machts :D .
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Doro
Supernase
Beiträge: 2684
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Doro » Do Apr 28, 2016 7:07 pm

Ich bin ja mal so gar nicht neidisch :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Boh, vier Wochen,herrlich

In Frankreich ist Babesiose wohl auch ein Thema,drum sollte der Zeckenschutz auch gegen die Auwaldzecke helfen.
Ich würde mit der TÄ sprechen,da Bolle ja eben schon etwas belastet ist.
Viele Grüße
Doro

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10102
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Hauptstadtpudel » Do Apr 28, 2016 8:31 pm

Ja, sie hatte eh schon angekündigt, dass wir nach der AB-Therapie über Zeckenschutz sprechen müssten...
Seresto hilft auch gegen Auwald, lässt sie absterben, hat aber keine repellente Wirkung gegen diese Zeckenart. :?
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Doro
Supernase
Beiträge: 2684
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Frankreich - was gibt es zu beachten?

Beitrag von Doro » Do Apr 28, 2016 8:40 pm

Da funktioniert dann wohl wieder das Advantix :?
Blöde Entscheidungen, das war vor 30 Jahren echt einfacher als noch nicht so viele Parasiten verbreitet waren.
Viele Grüße
Doro

Antworten

Zurück zu „Urlaub mit dem Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast