Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Urlaubsorte, Erfahrungsaustausch, Tipps, Fragen usw.
Antworten
Benutzeravatar
Pat
Große-Nase
Beiträge: 1840
Registriert: Sa Jul 20, 2019 10:05 pm
Wohnort: Köln

Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von Pat »

Hallo Zusammen,
wir planen ggf eine kleine Italienrundreise, dieses Jahr im Frühsommer (also nicht mehr sooo lange hin).
Roadtrip? Kennt Bobby!
Reisegepäck für den Hund? Da bin ich schon routiniert!
Fremde Städte, Orte, Schlafplätze? Macht er alles mit!

ABER: ein paar Fragen stell ich mir trotzdem noch. Gibts neben Tollwut und den anderen Standardimpfungen, noch welche die dringend zu empfehlen sind?
Wir werden uns eher auf die Städte konzentrieren, aber wahrscheinlich auch mal für einen Abstecher ans Meer fahren.
Was ist mit Leishmaniose? Herzwürmern (gibts da ne Impfung?) oder gibts noch was, an was ich grade nicht denke?
Gegen Zecken fahren wir zuhause und bisher auch in Frankreich ja mit Simparica immer ganz gut, macht es Sinn das für den Urlaub noch mit einem Spot On oder einem Halsband zu kombinieren (bzgl. repellierender Wirkung) - wenn ja, was wäre da das geeignete Mittel der Wahl für die Kombi mit den Tabletten?
Habt Ihr sonst noch Tipps, oder wichtige Hinweise?
Pat mit Großstadt-Kleinpudel Bobby ♡
Bild

Luise2016
Kleine-Nase
Beiträge: 1469
Registriert: Di Aug 23, 2016 8:35 am
Wohnort: Aumühle bei Hamburg

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von Luise2016 »

Unsere Hunde bekommen bei Reisen in den Süden/Mittelmeer ab März die Scalibor Halsbänder um. In Italien gibt es in m.W. in allen öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maulkorbpflicht für Hunde. Da sind wir mal in Venedig nicht auf das Vaporetto gekommen und etliche Jahre später nicht in eine Standseilbahn nach Orvieto - hatte ich beides dummerweise nicht unter "öffentliches Verkehrsmittel" eingeordnet :roll: .
Viel Spaß auf der Reise!
Viele Grüße von Luise mit Artur und Zappa und dem großen Carl im Herzen

Benutzeravatar
Annitante
Supernase
Beiträge: 2761
Registriert: Sa Jul 25, 2020 9:56 am

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von Annitante »

Für uns steht dieses Jahr auch eine Reise in den Mittelmeerraum an. Einstein bekommt nach Rücksprache mit dem Tierarzt Advocate und Advantix zwecks Vorbeugung gegen die im Mittelmeer vorkommenden Krankheiten. Ich bekenne mich ja auch zu Simparica bzw seit 2023 kriegt er Nexgard.
Anne mit Einstein

Any day spent with you is my favorite day. So today is my new favorite day.

Benutzeravatar
Pat
Große-Nase
Beiträge: 1840
Registriert: Sa Jul 20, 2019 10:05 pm
Wohnort: Köln

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von Pat »

Luise2016 hat geschrieben:
Di Mär 14, 2023 3:58 pm
In Italien gibt es in m.W. in allen öffentlichen Verkehrsmitteln eine Maulkorbpflicht für Hunde. Da sind wir mal in Venedig nicht auf das Vaporetto gekommen und etliche Jahre später nicht in eine Standseilbahn nach Orvieto - hatte ich beides dummerweise nicht unter "öffentliches Verkehrsmittel" eingeordnet :roll: .
Ah, super, das ist ein guter Hinweis. Ich reise grundsätzlich nie ohne Maulkorb, nichtmal ein Wochenende nach Holland - immer damit rechnend, dass irgendeine kleine Verletzung passieren könnte oder man zum Arzt muss und dann wäre ich ohne Maulkorb sofort aufgeschmissen.

Danke auch für die Hinweise bzgl Zeckenschutz und Co.
Pat mit Großstadt-Kleinpudel Bobby ♡
Bild

Benutzeravatar
Isi
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11800
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von Isi »

Unbedingt zur Abwehr der Mittelmeerkrankheiten die Biss verhinderten Halsbänder nehmen! (Meines Wissens nach können das bisher keine Tabletten leisten. Bei den Mittelmeerkrankheiten darf gar nichts erst was beißen!)

Gegen den Herzwurm gibt es Tabletten, die man beim TA rausholt:
Wir geben unsere am 2. Tag hier vor Ort und dann alle 4 Wo.
Wichtig ist, dass man auch zuhause noch mal eine gibt, sagt mein TA: 4 Wo, nachdem man komplett zuhause ist, nochmal eine (um alle etwaigen Stadien des Herzwurmes zu erwischen).

Ich würde auch explizit was gegen Durchfall mitnehmen (für Greta zB funktionieren Flohsamenschalen sehr gut), weil zB das "Zeugs", was ggf. am Strand gefressen wird und überhaupt die ganze Umstellung/Reiseaufregung usw. zu Durchfall führen kann.

Als Impfung braucht es nur Tollwut (blauer EU-Impfpass).

Wenn ihr mit dem Wagen fahrt, auch Mietwagen: Hund - wie zuhause - sichern (Vorschrift).


Guten Knabberkram finde ich im Ausland sehr viel schwieriger zu bekommen bzw. viel teurer als in DE, das würde ich deshalb mitnehmen.


Ich wünsche euch ganz viel Spaß und Entspannung - und uns viele Fotos :D
...mit Großpudel Greta *11.5.21 an der Seite und Joy im Herzen.
Vom Glück mit Greta: https://shorturl.at/BCIL7

Benutzeravatar
Annitante
Supernase
Beiträge: 2761
Registriert: Sa Jul 25, 2020 9:56 am

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von Annitante »

Die von mir genannten Präparate sind übrigens Spot ons mit repellierender Wirkung. Die wirken gegen diverse Parasiten wie Flöhe, Mücken und Würmer (auch Herzwürmer).
Anne mit Einstein

Any day spent with you is my favorite day. So today is my new favorite day.

Benutzeravatar
Isi
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11800
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von Isi »

Klar, diese bissabwehrende Spot-ons gehen auch!

(Für mich rechnen sich die Halsbänder etwas besser, hält eins ja bis zu 8 Monaten…)
...mit Großpudel Greta *11.5.21 an der Seite und Joy im Herzen.
Vom Glück mit Greta: https://shorturl.at/BCIL7

Benutzeravatar
Boney
Große-Nase
Beiträge: 1578
Registriert: Sa Jun 14, 2008 8:55 pm
Wohnort: Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von Boney »

Bei uns gibt es immer das Scalibor Halsband und vier Wochen nach dem Urlaub eine Milbemax (Spanienurlauber).
Liebe Grüße
Britta mit Nelson und Bibi an der Seite und Boney im Herzen

Wer Rechtschreibefehler findet, darf sie behalten

Benutzeravatar
bergahorn
Zwerg-Nase
Beiträge: 606
Registriert: Mo Aug 31, 2020 1:46 pm

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von bergahorn »

Meine TÄ empfiehlt, nach der der Reise unbedingt zu entwurmen, damit der Herzwurm keine Chance bekommt.

Und es besteht zumindest in Norditalien (Region Gardasee) überall Leinenpflicht. Hier ist eine Flexileine ganz praktisch - der Hund ist gesichert, hat aber trotzdem eine gewisse Freiheit :wink:

Außerdem dürfen Hunde an den norditalienischen Seen während der Saison nicht ins Wasser, nur an ausgewiesenen Badestellen für Hunde. Meine Verwandtschaft hat dafür tatsächlich vor Jahren schon eine Strafe bezahlen müssen. Und wir wurden im letzten Sommer von der Bademeisterin auch freundlich des Strandes verwiesen. Ob das am Meer auch so ist, weiß ich leider nicht.

Sonst habe ich nichts weiter beizutragen außer Dir viel Spaß bei der weiteren Planung zu wünschen :D
Agnes mit Mori :D

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 19088
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, ZP Jella 09/21 und GP Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Klingt ja nach einem Traumziel für Urlaub mit Hund. :?
Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen & Jella an meiner Seite

Benutzeravatar
Pat
Große-Nase
Beiträge: 1840
Registriert: Sa Jul 20, 2019 10:05 pm
Wohnort: Köln

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von Pat »

Ihr Lieben,

schonmal vielen Dank!
Auch an die Privatnachrichtenschreiber- ich melde mich natürlich nochmal zurück (mir wächst wie oft in letzter Zeit grade auch mal wieder einiges über den Kopf)...
Das klingt wirklich nicht so hundefreundlich alles, bzw vor allem sehr schade für die Hunde, wenns am Wasser so streng gehandhabt wird. Da sind wir von Frankreich ja sehr verwöhnt, wobei wir da in der Regel ja an so einsamen Orten waren, dass ich mich überhaupt nicht mit den Regelungen auseinander gesetzt habe, Bobby war einfach 3 Wochen durchgehend offline. In einem Urlaub haben wir 9 Tage am Stück keinen anderen Menschen gesehen.
Der Italienurlaub jetzt wird tatsächlich aber auch "kein Hundeurlaub", Bobby muss halt mit, weil er immer (gerne) bei allem mit dabei ist - aber der hundefreundlichere Urlaub kommt dann erst im Spätsommer ;-)
Wir wissen noch nicht genau, ob wir überhaupt ans Meer fahren, das mach ich mit Hund tatsächlich nur, wenns da irgendeine Strandmöglichkeit gibt wo er mit darf.
Ansonsten wirds ja ein Städtetrip und da würde ich den Hund ja ohnehin an der Leine halten.
Pat mit Großstadt-Kleinpudel Bobby ♡
Bild

Benutzeravatar
bergahorn
Zwerg-Nase
Beiträge: 606
Registriert: Mo Aug 31, 2020 1:46 pm

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von bergahorn »

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
So Mär 19, 2023 10:44 pm
Klingt ja nach einem Traumziel für Urlaub mit Hund. :?
Wenn man seine Tage am und im See herbringen will, eher nicht :lol: Aber vor allem bei kleinen Hunden sind wir immer und überall sehr positiv aufgenommen worden. Es gibt sehr viele Hunde, aber die Italiener mögen sie trotzdem :mrgreen: Es war auch absolut nirgends ein Problem, mit Hund ins Restaurant zu gehen.
Wenn Ihr also eher einen Städtetrip plant werdet Ihr mit Bobby ganz sicher auf Eure Kosten kommen.

Wir nehmen Mori auch immer mit in den Supermarkt. Wir stellen einfach seine Autobox in einen Einkaufswagen und los geht's. War auch noch nie ein Problem, eher ein Grund zur Freude jeglichen Kassenpersonals :D
Agnes mit Mori :D

Snille
Mini-Nase
Beiträge: 204
Registriert: So Mai 24, 2020 9:15 pm

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von Snille »

Wir waren mit Hud in der Toskana. Die meiste Zeit war sie im kühlen ferienhaus und kam nur abends raus. Um tagsüber mit ihr durch die Städte zu gehen, wäre es viel zu heiß gewesen. Einen tag waren wir am Hundestrand am Meer, das geht nur mit sehr netten Hunden, da dort auf relativ engem Raum sicherlich 100 Hunde zusammen waren, alle im Freilauf, gab keine Probleme, kann aber eben nicht jeder Hund.
Viele Grüße von Sina mit Agnetha
Bild
Bild
Bild

Benutzeravatar
Pat
Große-Nase
Beiträge: 1840
Registriert: Sa Jul 20, 2019 10:05 pm
Wohnort: Köln

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von Pat »

bergahorn hat geschrieben:
Sa Mär 25, 2023 8:03 pm
Wir nehmen Mori auch immer mit in den Supermarkt. Wir stellen einfach seine Autobox in einen Einkaufswagen und los geht's. War auch noch nie ein Problem, eher ein Grund zur Freude jeglichen Kassenpersonals :D
AH, das wäre natürlich cool. Da wir zu 2 sind, kann zur Not auch einer mit Hund draußen warten, aber zu 2 im ausländischen Supermarkt macht natürlich mehr Spaß. :mrgreen:
Snille hat geschrieben:
Mo Mär 27, 2023 3:13 pm
Einen tag waren wir am Hundestrand am Meer, das geht nur mit sehr netten Hunden, da dort auf relativ engem Raum sicherlich 100 Hunde zusammen waren, alle im Freilauf, gab keine Probleme, kann aber eben nicht jeder Hund.
Wenn es zu eng/voll ist, ist das für Bobby nichts. 100 Hunde, die mit ihren Menschen oder miteinander am Strand spielen (wie zB an vollen Tagen in Holland) sind Bobby zwar egal, aber halt nur, solange die uns in Ruhe lassen. Und je enger der Raum, desto schwieriger. Da würde ich auch eher mit Vorsicht rangehen, ich hab da ja auch andere Sprachbarrieren als in Holland oder Deutschland.

Mit der Hitze ist auch ein guter Hinweis, deswegen haben wir beschlossen recht früh zu fahren, wenn es hoffentlich noch geht. Heutzutage weiß man beim Wetter ja nie. Aber auch so achte ich da immer drauf, vor allem in Städten. Heiße Böden vermeiden, viele, viele Ruhepausen und Co. Ist für meinen Freund aber genauso wichtig wie für Bobby, der meidet auch die Hitze :frech: Also zieh ich mittags bestimmt auch mal alleine los ;-)
Pat mit Großstadt-Kleinpudel Bobby ♡
Bild

Benutzeravatar
Pinch
Supernase
Beiträge: 5483
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Pudel in Italien - was gibts zu beachten (Impfungen und Co)

Beitrag von Pinch »

Wir kommen ja gerade aus Italien, und waren immer mit Hund dort, Tollwutimpfung und Maulkorb sind Pflicht, Scalibor sehr sinnvoll. Die Italiener lieben Hunde, besonders Pudel und Dobermänner. Wir sind sehr oft angesprochen worden. In großen Städten fehlt oft das Grün, wenn es da ist, sind inzwischen fast überall kleine Zäune gebaut, gab es früher nicht, die Zäune sollte man dann ignorieren, sonst kommt der Hund nicht dazu sein Geschäft zu machen, :fechten: . Die Maulkorbpflicht wird sehr selten kontrolliert, man kann aber Pech haben. Ein Problem ist der überall herumliegende Müll, wobei sich Rom besonders unrühmlich hervorhebt. Falls der Hund das aufnehmen könnte, ist schon deshalb der Maulkorb sinnvoll. Auf dem Land ist es deutlich besser als in großen Städten. Inzwischen sind fast alle Hunde angeleint oder sie sind nur auf dem Grundstück und es kommt nicht zu ungewollten Kontakten. Alles in allem finde ich Frankreich wesentlich hundefreundlicher, viel sauberer und mit viel mehr Mülleimern ausgestattet.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit GPH Gisela 12/17🌺Platon, Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Antworten

Zurück zu „Urlaub mit dem Pudel“