Eine Reise mit der DB (Brauche Rat und Taschen-Empfehlungen)

Urlaubsorte, Erfahrungsaustausch, Tipps, Fragen usw.
Benutzeravatar
Isi
Mega-Nase
Beiträge: 7909
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Eine Reise mit der DB (Brauche Rat und Taschen-Empfehlungen)

Beitrag von Isi »

Kann er sich denn hinstellen und dann beult die Tasche oben halt was aus?
Er soll ja eh besser nicht drin stehen, oder?
Umdrehen usw. geht ja, oder nicht?

Ansonsten gäbe es Rucksäcke, die sind mehr hochkant als breit.
...mit Großpudel Greta *11.5.21 an der Seite und Joy im Herzen.

Benutzeravatar
Landei
Supernase
Beiträge: 2950
Registriert: Mo Feb 20, 2017 7:56 pm

Re: Eine Reise mit der DB (Brauche Rat und Taschen-Empfehlungen)

Beitrag von Landei »

Wie lange wäre denn die Fahrt? Drin stehen geht nicht, aber für sich mal umzudrehen/Positionswechsel scheint sie ja groß genug zu sein?!

Benutzeravatar
Pat
Kleine-Nase
Beiträge: 1021
Registriert: Sa Jul 20, 2019 10:05 pm
Wohnort: Köln

Re: Eine Reise mit der DB (Brauche Rat und Taschen-Empfehlungen)

Beitrag von Pat »

Stehen geht mir Beule, genau. Macht er aber auch eher nicht.
Positionswechsel gehen. Wenn er sich einrolltpasst er mind. 2x rein, aber dafür war das heute nach dem Auspacken noch zu spannend.. ich denke ich behalte sie. Die lange Fahrt (in die Schweiz, ca 5 Std) ist für ihn wohl gestrichen (ich fahr alleine), aber im Nahverkehr sind wir häufiger mal unterwegs.
Pat mit Großstadt-Kleinpudel Bobby ♡
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 16123
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Eine Reise mit der DB (Brauche Rat und Taschen-Empfehlungen)

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Also wenn er die Box so gut annimmt, seh ich da kein Problem, auch für längere Fahrten nicht.
Bahnfahren wirkt auf Hunde (nicht unbedingt auf Welpen :wink: ) meist beruhigend.
Stehen muss er dabei vielleicht nicht unbedingt? Ich würde dann aber auf eine wirklich stabile Bodenplatte achten, da du ihn ja auch so trägst und da sollte das Bodenbrett wirklich "festen Boden unter den Füßen" suggerieren.
Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen, für immer ein Teil von mir und mit Jella an meiner Seite

falla
Zwerg-Nase
Beiträge: 927
Registriert: Di Dez 04, 2012 8:47 am
Wohnort: Rödinghausen-Falla/Zp *9/12

Re: Eine Reise mit der DB (Brauche Rat und Taschen-Empfehlungen)

Beitrag von falla »

ich bin mit falla mal von norddeich bis nach trier gefahren. ohne umstieg. 7 stunden am stück. war absolut kein problem. falla hab ich nie in einer tasche gehabt. ich bin nur 1x darauf angesprochen worden, dass sie eigentlich in eine tasche müsste. ansonsten hat sie immer alle um die pfote gewickelt. der eine oder andere hatte sogar leckerlies dabei.
BildBild

Antworten

Zurück zu „Urlaub mit dem Pudel“