Wohnmobil mit Hund

Urlaubsorte, Erfahrungsaustausch, Tipps, Fragen usw.
Antworten
Bellamia
Einsteiger-Nase
Beiträge: 11
Registriert: Mo Apr 15, 2019 8:27 pm

Wohnmobil mit Hund

Beitrag von Bellamia » Mi Jul 03, 2019 12:10 pm

Ich hoffe, dass ich hier von eurer Erfahrung profitieren kann. Und zwar fahren wir diesen Sommer das erste Mal mit dem Wohnmobil, mit drei Kindern und Hund. Es soll für zwei Tage nach Fehmarn gehen (kann jemand einen Campingplatz empfehlen) und dann nach Schweden. Eine Route müssen wir noch planen(auch hierfür gerne Tipps). Ich möchte aber auf jeden Fall nach Stockholm. Nun ist es leider so, dass unser Ciento vor zwei Wochen erst wegen eines Kreuzbandriss operiert wurde. Im Moment läuft er noch nicht so gut. Ich befürchte, dass wir mit ihm in drei Wochen noch nicht zwei Stunden durch Stockholm tingeln können werden. Kann so ein Wohnmobil klimatisiert werden, wenn es steht? Sprich, könnten wir ihn 2-3 Stunden zurücklassen, wenn wir viel laufen?

Benutzeravatar
Schneeflöckchen
Kleine-Nase
Beiträge: 1327
Registriert: Do Mär 10, 2011 11:24 am
Wohnort: Rösrath bei Köln, Großpudel Lou Lou und Kleinpudel Lili

Re: Wohnmobil mit Hund

Beitrag von Schneeflöckchen » Mi Jul 03, 2019 12:29 pm

Wir fahren seit vier Jahren in unseren Urlauben mit Womo und den Schneeflocken kreuz und quer durch Deutschland und Europa.
Ganz ehrlich? Ich würde meine Hunde nicht in den warmen Sommermonaten im Womo zurück lassen. Auch mit Klimaanlage nicht, du hast nie die Garantie, dass evtl. der Strom auf dem Stellplatz/Campingplatz ausfällt oder auch das Guthaben aufgebraucht ist (bei Münzsäulen). Ein dämlicher Mitcamper hat sogar mal unser Stromkabel rausgezogen, da sein Kabel zu kurz war (und natürlich nicht an anderer Stelle wieder eingesteckt). Das Risiko wäre mir einfach zu groß, ein Wohnmobil heizt sich ähnlich auf wie ein PKW.

Eine richtige Kühlung bekommt man nur mit einer eingebauten Klimanlage hin, Aufstellgeräte funktionieren nur bedingt, da kann schon mal die Sicherung von der Stromsäule durchknallen (zu hohe Belastung).
Liebe Grüße,
Petra, Lou Lou und Lili, mit Kessi im Herzen

kerlcheline
Mini-Nase
Beiträge: 352
Registriert: Di Okt 25, 2016 6:13 pm

Re: Wohnmobil mit Hund

Beitrag von kerlcheline » Mi Jul 03, 2019 8:49 pm

Nun ich würde auch auf keinen Fall den Hund im Womo lassen.
Wir sind ja auch mit Womo sehr viel unterwegs , und wie es momentan ist haben wir wenn es auch zugedeckt da steht, immer um die 40 Grad im Auto.
Klima kann man einschalten, aber das sie immer funktioniert ist leider nicht sicher. Wie schon geschrieben, kann der Strom ausfallen und dein Hund überhitzt.
Wie groß ist den der Hund?
Bei unserem Taschenhund ist es kein Problem. Es gibt auch Wägelchen, um ihn rein zu setzen wenn es ihn zuviel wird.
Pudelige Grüße!

MICHAELA MIT TOYPUDEL KRÜMEL

Bellamia
Einsteiger-Nase
Beiträge: 11
Registriert: Mo Apr 15, 2019 8:27 pm

Re: Wohnmobil mit Hund

Beitrag von Bellamia » Do Jul 04, 2019 5:54 pm

Der ist schon groß, ein Chesapeake Bay Retriever.
Wenn das nicht zuverlässig funktioniert, machen wir das natürlich nicht. Hatten auch gar nicht geplant, ihn allein zu lassen, nur kam es mir in den Sinn, weil ich hier in einem anderen Thread von Lüftung gelesen hatte.

Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1442
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Wohnmobil mit Hund

Beitrag von pudelig » Do Aug 01, 2019 9:51 pm

Hallöchen zum Thema Womo und Hunde,

da hat ja jeder seine eigenen Grenzen... In vielen, vielen Jahren Campingurlaub (damals noch mit Wohnwagen) hatten wir einige wenige Male unsere Berner kurze Zeit am Wowa gelassen. Draußen, mit informierten Nachbarn, die unsere Tel.-Nr. bekommen haben und die zugesagt hatten, ein Auge drauf zu haben. Sie waren träge und es ist alles gutgegangen. :oops:
Heute würde ich das aus verschiedenen Gründen nicht mehr machen.
Wir fahren inzwischen auch Wohnmobil. Da ist das Einbruchsrisiko auch höher, finde ich. Vor allem, wenn WOMO nicht auf CP steht.
Der Klimaanlage würde ich schon trauen...

CP auf Fehmarn: Belt-Camping-Fehmarn. Toller Strand. Wunderbar für Hunde.

Wir sind gerade von dort (Puttgarden Fähre - 15 Minuten entfernt) über DK nach Norwegen gefahren. Auf dieser Fähre konnten die Hunde das Auto verlassen. Dann über die große Öresundbrücke nach Malmö. Hatten aber nur eine Nacht in Schweden verbracht.

Eine tolle Reise! Spektakulär geradezu. Umwerfende Landschaft! Wir waren 3 Wochen unterwegs. Ach ich könnte schon wieder schwärmen... War unsere erste Skandinavienreise, wenn man von 2 x nördl. DK absieht.
Es gibt sehr viele interessante Museen in Oslo und Bergen! Die habe ich wegen den Hunden ausfallen lassen. Wir haben uns mit der grandiosen Landschaft "begnügt" :lol:
Zurück sind wir von Kristiansand nach Hirthals (DK) mit der Fähre gefahren. Da gab es GSD 2 verschiedene Fähren. Auf der einen hätten wir die Hunde im Auto lassen müssen (3 Stunden) oder einen Zwinger buchen! Wir konnten eine kleinere Fähre buchen, auf der durften die Hunde mit aufs hintere Deck.
Eine Frau wollte ihren Hund im Auto lassen und ihm eine "Tablette" geben :shock:

Gute Besserung für euren Begleiter!
Viele Grüße
von ilo mit Kleinpudel Micky *02.01.2015 & Zwerg Schlomo *19.03.2018
sowie unvergessen die Berner Poldi, Clara und Anni sowie Toy-Lady Rosi

Antworten

Zurück zu „Urlaub mit dem Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast