Yonte von der Silbermöwe

Hier kann alles zu Klein-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
pico
Mini-Nase
Beiträge: 203
Registriert: Fr Okt 28, 2016 8:43 pm

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von pico » Mi Mär 15, 2017 7:54 pm

Hätte ich nicht um 5:30Uhr zum Klo gemusst, hätte Yonte bis 6:20uhr geschlafen....

Ich glaub ich muss das mit dem Stubenrein und so nochmal üben.... :frech:

Sonst ist er echt süß, ok die Milchzähnchen sind verdammt spitz und tun weh, da müssen wir mal überlegen... da er unsern klein als Welpen-Spielkamerad sieht....

Mit anfänglichen Jaulen, klappt es mit in der Box zur ruhe kommen und runterfahren sehr gut....
Genauso wie Pippi draussen machen...

Und wie bei allen andern, isst er noch sehr wenig....

Doro
Supernase
Beiträge: 2843
Registriert: So Jan 22, 2012 10:01 am
Wohnort: Wolfsburg

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von Doro » Mi Mär 15, 2017 8:13 pm

Klingt doch schon sehr gut.
Der große Hunger kam hier auch erst nach ein paar Tagen.
Ich freue mich auch schon drauf das die spitzen Zähne ausfallen :frech:
Viele Grüße
Doro

Suri
Mini-Nase
Beiträge: 334
Registriert: So Feb 21, 2016 4:20 pm
Wohnort: Neu Kaliß

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von Suri » Mi Mär 15, 2017 8:43 pm

Kuckuck das hört sich doch gut an , ja also die Zähne das merke ich bei Yoga auch der ist ja nun ordentlich aufgetaut. Man man die hängen fest wenn sie irgendwo drin sind :D

Der Hunger kommt Yoga hat erst auch ganz zaghaft gefressen jetzt geht das Ratzi fatzi :frech:

Und mit dem jaulen kennen wir auch das haben wir jeden Tag geübt auch mal tagsüber in der Box einen Augenblick mittlerweile geht's um 18 Uhr will der kleine scheißer nochmal hochfahren . Da muss man die Bremse treten :D

Lg surine und viiiiiiieeeeeellll spassssssss mit dem kleinen süßen

pico
Mini-Nase
Beiträge: 203
Registriert: Fr Okt 28, 2016 8:43 pm

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von pico » Mi Mär 15, 2017 8:48 pm

Tags über muss Yonte auch in die Box zum Runterfahren.... dirch die zwei kids findet er anders keine ruhe und mein Sohn lässt ihn so dann auch in ruhe... das klappt super.... gerade liegt Yonte an den Füssen von meinem Mann und schläft so halb....

maiki
Zwerg-Nase
Beiträge: 845
Registriert: Fr Okt 23, 2009 9:22 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von maiki » Mi Mär 15, 2017 8:59 pm

Super, das klingt alles gut. Wir haben das mit der Box total verpeilt am Anfang. Aber Anton konnte als kleiner Zwerg auch so runter fahren. Auch die spitzen Zähnchen bekam hier keiner zu spüren. Da war er immer so vorsichtig. Trotzdem war ich froh als die weg waren.
Ich wünsche euch noch ganz viel Spaß.
Pudelige Grüße von Maike mit Anton und Fiete

Suri
Mini-Nase
Beiträge: 334
Registriert: So Feb 21, 2016 4:20 pm
Wohnort: Neu Kaliß

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von Suri » Mi Mär 15, 2017 9:04 pm

Kuckuck ja mit der Box ist ne Top Sache so lernen die das und gut .

Sehr schön so muss das sein :D

Wir hören von einander :mrgreen:

Ich fahre Samstag in die welpengruppe lassen wir uns mal überraschen ich Berichte


Lg surine

pudelebby
Mini-Nase
Beiträge: 169
Registriert: Do Jan 21, 2016 11:30 am
Wohnort: Bayern, Donau-Ries

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von pudelebby » Mi Mär 15, 2017 10:10 pm

Hallo,
ja die spitzen Zähnchen können ganz schön picksen. Ich weiss nichtwie alt dein Sohn ist, aber ich würde Kind und Hund keine Minute zusammen alleine lassen. Als wir unsere vorige Hündin holten, war mein jüngster Sohn 3 Jahre alt. Es gab feste Regeln, wenn der Hund in seinem Körbchen oder sonstwo lag und schlief, durfte er nicht gestört werden - ebenso beim Fressen. Am Boden zusammen balgen habe ich auch nicht erlaubt, bis die Beißhemmung ausgebildet war. Wenn der Welpe ihn ansprang oder zwickte sollte er sich sofort umdrehen und steif stehenbleiben die Hände auf Brusthöhe halten. Ein paarmal gemacht und der Welpe hat gelernt, dass sein Verhalten nicht erwünscht ist.
Es ist wunderschön, wenn Kinder mit Tieren aufwachsen können, nur am Anfang ist es schon etwas anstengend. Wenn aber alles eingespielt ist können das wunderbare Teams werden. :)
Das Wichtigste ist Geduld mit dem Hund - ebenso mit dem Kind.

LG Angela und Ebby

ditte
Zwerg-Nase
Beiträge: 653
Registriert: So Sep 27, 2009 9:33 pm
Wohnort: Kiel

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von ditte » Do Mär 16, 2017 7:53 am

Sascha war auch so ein Energiebündel. Da hilft nur ihn immer wieder in einen Ruhemodus zu bringen. Ich habe ihm etwas zur Beschäftigung (Kauartikel auch gut für die spitzen Zähne) gegeben und mich dann ganz ruhig hingesetzt, ihn nicht beachtet. Meist fiel er dann um und machte die Augen zu. Die Ruhephasen werden mit der Zeit länger. Den Kindern würde gleich zu Anfang Regeln geben. Z. B. den Hund beim und nach dem Fressen nicht zu bespaßen, in bestimten Bereichen nicht mit ihm zu spielen (Wohnzimmer oder andere Räume). Und wenn der Hund liegt, ihn nicht zu stören. Es ist unheimlich wichtig, denn ich habe ein Beispiel in der Umgebung, wo keine Regeln für die Kinder bestanden: Der Hund ist nach über 2 Jahren immer noch ein hyperaktiver Hund, der die Kinder jetzt nervt. Der Hund braucht ja auch seine Ruhe, um die Eindrücke zu verarbeiten. Das mit der Box ist ok, allerdings würde ich ihn nicht immer nach dem Spiel mit den Kindern dort hineinsetzen. Das könnte er als negativ verknüpfen. Lieber ihn mit Leckerlis oder Kauartikeln dort hineinlocken und die Tür offenlassen. In diesem Fall die Kinder auf jeden Fall davon abhalten, ihn zu streicheln oder zu bespaßen.Viele nehmen auch ein Kinderlaufstall und setzen den Hund dort hinein, mit Spielzeug. Dort kann er dann spielen, herumalbern und eben auch, wenn er müde wird, einfach schlafen.

Ditte

pico
Mini-Nase
Beiträge: 203
Registriert: Fr Okt 28, 2016 8:43 pm

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von pico » Do Mär 16, 2017 8:26 am

Mein kleiner ist fast 2jahre....und ich lasse die zwei auch nicht alleine... gerade hat mein Mann auch noch Urlaub....

Ja so Ähnlich machen wir es auch, das Yonte mit unserm Abbruchzeichen vom klein weg genommen wird bzw. der kleine....

In der nähe der Box haben beide kinder nichts zu suchen oder rein zu gucken wenn Yonte da drin ist, da achte ich auch pingelich genau drauf... weil ich will das Yonte ein sicheren kinder ort hat....

Nein Yonte wird mit kauartikel in seine box geschickt und das macht er jetzt auch schon freiwillig... genauso wie er gestern Abend schon freiwillig darein ist....

Noch eine frage, das mit dem zu doll beissen bei mir hab ich hin bekkommen, aber wie mach ich das mit den Kindern...?

ditte
Zwerg-Nase
Beiträge: 653
Registriert: So Sep 27, 2009 9:33 pm
Wohnort: Kiel

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von ditte » Do Mär 16, 2017 8:49 am

Älteren Kindern kann man sagen, dass sie ihn wegdrücken sollen, dann auch nicht weiter mit ihm spielen. Bei kleineren Kindern hilft nur, dabei zu bleiben und das Maßregeln zu übernehmen.

Ditte

pudelebby
Mini-Nase
Beiträge: 169
Registriert: Do Jan 21, 2016 11:30 am
Wohnort: Bayern, Donau-Ries

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von pudelebby » Do Mär 16, 2017 11:19 am

Hallo,
bei unserer Zwergpudelhündin hat am Besten geholfen, wenn sie in irgendein Kleidungsstück oder Hand gebissen hat, wortlos aufstehen umdrehen und ignorieren oder weggehen, nur für eine Minute, dann wieder ein ruhiges Spiel z.B Leckerchensuchen. Beim Wegschieben oder wegschubsen sah sie dies eher als Spielaufforderung und drehte erst recht auf. Dein Söhnchen ist dazu noch zu klein. Da musst du ihn dann wegnehmen. Das kann je nach Hund aber ein paar Wochen dauern, bis sich das Beißen gibt. Manche lernen es aber auch schneller. :streichel:
LG Angela und Ebby

pico
Mini-Nase
Beiträge: 203
Registriert: Fr Okt 28, 2016 8:43 pm

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von pico » Do Mär 16, 2017 11:34 am

Danke für eure erfahrungen und tips....


Yonte lässt den klein in ruhe zum grössenteil... nun muss der kleine noch verstehen Yonte in ruhe zu lassen...
Aber das wird... sind ja erst knapp 3tage....

pudelebby
Mini-Nase
Beiträge: 169
Registriert: Do Jan 21, 2016 11:30 am
Wohnort: Bayern, Donau-Ries

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von pudelebby » Do Mär 16, 2017 12:52 pm

Vielleicht kannst du für Jonte einen Schlafplatz in einem Raum einrichten, den die Kinder
nicht betreten dürfen.
Unser Hund hat sich gerne ins Arbeitszimmer zurückgezogen wenn es zu turbulent wurde, und er seine Ruhe wollte.

Aber wie du schon sagst sind ja erst 3 Tage. Das spielt sich alles ein.
LG Angela und Ebby

pico
Mini-Nase
Beiträge: 203
Registriert: Fr Okt 28, 2016 8:43 pm

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von pico » Do Mär 16, 2017 8:56 pm

Wir haben leider kein Arbeitszimmer oder so....

Aber in der Box fährt er total schnell runter, wir müssen ihn rein schicken aber macht das ganz freiwillig... nach paar minuten mach ich die Box wieder auf und Yonte kommt raus legt sich wo anders hin oder bleibt in der Box liegen.... :)

Auch das fressen war heute besser... :klatsch:

Gerade eben ist er aber ausgebüxt, das letzte loch was wir noch nicht gesehen hatten, hat er gefunden... aber ging nur i Nachbarsgarten und der ist auch Hundegesichert... 😂😂

Aber davor hab ich ja noch Angst, das er mal so richtig ausbüxt....

Bild

pico
Mini-Nase
Beiträge: 203
Registriert: Fr Okt 28, 2016 8:43 pm

Re: Yonte von der Silbermöwe

Beitrag von pico » Mo Mär 20, 2017 11:30 am

Heute ist der Alltag zum teil wieder da...

Yonte kann man sogar schon mal 10min. alleine lassen, haben wir gar nicht trainiert klappte irgendwie auch so....
Das ist gut... da er je nach Wetter auch mal alleine bleiben muss zu Hause oder im Auto....

Nachts schläft er toll....lässt sich nicht mehr stören, weder vonden kids oder von mir, weil ich nachts immer noch nicht stubenrein bin...

Essen ist auch super...

Mich lässt er in ruhe mit sein spitzen Milchzähnchen und auch die Kids werden nicht mehr so geärgert damit...

Am besten kommt Yonte zur ruhe wenn der kleinste nicht da ist , sonst hilft es ihm in die Box zu gehen mit Tür zu zum runter kommen und ruhe finden...

Das Pippi machen am tag war schon besser, jetzt wo es seit 3tagen dauer regnet findet er das pippi machen draussen nicht so toll.... da wird egal wie oft wir gehen lieber in die Wohnung gepischt... hm.... daran üben wir dann mal, da er nun mal jetzt in Hamburg wohnt, wird er nie so viel besseres wetter bekommen... :frech:

Antworten

Zurück zu „Klein-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste