Caesar

Antworten
Benutzeravatar
Gero
Supernase
Beiträge: 4663
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Caesar

Beitrag von Gero » Do Jun 20, 2019 4:21 am

Armer Caesar - noch immer keine Ruhe/Erleichterung!?

Wir drücken die Daumen dass ihr die juckenden Pfoten bald gebessert kriegt!
Liebe Grüße - Eveline mit Gero und Mia

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 3618
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Caesar

Beitrag von Isi » Do Jun 20, 2019 7:40 am

Der Arme, Kragen an bei so einem Juckreiz :( Ich hoffe, die Behandlung schlägt bald und gut an!
Klasse, dass die Kastrations-OP nun abgehakt werden kann und auch sein Bein im Endspurt der Heilung ist. Meine Güte, dass man da immer noch Fäden drin gefunden hat... :shock:
Hoffentlich kehrt bald Ruhe bei euch ein.

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 12003
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Caesar

Beitrag von Hauptstadtpudel » Do Jun 20, 2019 8:22 am

Ich hab nach Monaten noch einen kleinen verkapdelten Faden gefunden... :roll:
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 2637
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Caesar

Beitrag von Aurelia » Do Jun 20, 2019 11:39 am

Dankeschön für die lieben Wünsche... :D Dank Apoquel hat sich der Juckreiz schon deutlich reduziert... *froi*

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Mi Jun 19, 2019 10:37 pm
Grasmilben hast du sicherlich im Kopf..?
Daran hatte ich auch gedacht, nachdem Phoebe im letzten Jahr damit zu tun hatte. Bei ihr konnte ich die Viecher mit bloßem Auge erkennen (sind ja auch knallorange), aber bei Caesar habe ich nichts entdecken können, selbst als ich dem Lockentier mit der Mega-Lupe auf jeden Quadratmillimeter der Pfoten gerückt bin. Die TÄ geht auch nicht von einem Parasitenbefall aus. Aber lieben Dank, dass du die Grasmilben noch mal erwähnt hast. Man ist ja für jeden Hinweis dankbar... :D

Isi hat geschrieben:
Do Jun 20, 2019 7:40 am
Meine Güte, dass man da immer noch Fäden drin gefunden hat... :shock:
Die äußerlichen Fäden waren mit dem Fadenziehen nach 12 Tagen weg, aber das waren die selbstauflösenden Untergewebsfäden. Nur waren die nicht vollständig unter der Haut, sondern an beiden Narben waren die Knoten noch außerhalb sichtbar und an der "frischen Luft" lösen die sich natürlich nicht auf... :? Also mussten wir warten, bis sie sich "innendrin" soweit aufgelöst hatten, dass man sie draußen einfach abzuppeln konnte.

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Do Jun 20, 2019 8:22 am
Ich hab nach Monaten noch einen kleinen verkapdelten Faden gefunden... :roll:
Oh ja, ich kann mich an die Fotos erinnern, welche du eingestellt hast...das hat den armen Bolle ja ganz schön gepiesackt... :streichel: Ich hoffe mal, dass wir jetzt alles Fadengedöns erwischt haben und sich der Rest auch wirklich rückstandslos auflöst.
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Antworten

Zurück zu „Braun und Silber“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast