Ausstellungsregeln nach dem 1.1.22 mit neuem TierSchHuV

Meinungen, Erfahrungsaustausch, Fragen, Tips, usw.
Antworten
Benutzeravatar
Pat
Große-Nase
Beiträge: 1791
Registriert: Sa Jul 20, 2019 10:05 pm
Wohnort: Köln

Re: Ausstellungsregeln nach dem 1.1.22 mit neuem TierSchHuV

Beitrag von Pat »

Also eigentlich das, was man an Argumentation aus einem Pudelverein kommend erwarten würde.
Ich glaube, das wird noch sehr sehr lange dauern, bis man sich bei dem Vibrissenthema auf eine offizielle Handhabung geeinigt hat und ohne vernünftige wissenschaftliche Grundlage wirds dazu vielleicht auch nie kommen.

Nachwievor bleibt aber mein "Lieblingsargument" dieses hier:
- die Funktionalität der Vibrissen ein gerades abstehen und beweglich sein erfordere
weil das ja erst Recht ein Schuss ins eigene Bein ist. Vor allem, wenn es aus einem Pudelverein kommt. Gleichzeitig ist das aber ja auch nicht erforscht sondern eher spekuliert.
Pat mit Großstadt-Kleinpudel Bobby ♡
Bild

Rohana
Mega-Super-Nase
Beiträge: 15996
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Ausstellungsregeln nach dem 1.1.22 mit neuem TierSchHuV

Beitrag von Rohana »

Pat hat geschrieben:
Do Mär 09, 2023 11:59 am
Nachwievor bleibt aber mein "Lieblingsargument" dieses hier:
- die Funktionalität der Vibrissen ein gerades abstehen und beweglich sein erfordere
weil das ja erst Recht ein Schuss ins eigene Bein ist. Vor allem, wenn es aus einem Pudelverein kommt. Gleichzeitig ist das aber ja auch nicht erforscht sondern eher spekuliert.
Ja, das denk ich auch jedesmal. Genauso bei dem Hinweis darauf, dass der Hund ja geschoren werden muss - Da ist eigentlich die einzig logische Folgerung, dass dann schon das Fell so nicht sein darf. :roll:
Liebe Grüße von
Christiane, Mika und Shari

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
txakur
Supernase
Beiträge: 3184
Registriert: Mi Jun 17, 2020 8:43 am

Re: Ausstellungsregeln nach dem 1.1.22 mit neuem TierSchHuV

Beitrag von txakur »

Ich denke ja mittlerweile, dass diese Dinge ZU logisch sind für manche Leute. Das ist jetzt kein Sarkasmus und kein Mokieren, sondern ich glaub ehrlich mittlerweile, dass viele Leute so funktionieren, dass nicht passende Informationen automatisch vom Gehirn weggeblendet bzw. mit einem Etikett "kann nicht wahr sein" ausgestattet werden. Ich kann mir das anders einfach nicht erklären. :n010:
Bild

Benutzeravatar
Sammy-Jo
Supernase
Beiträge: 3820
Registriert: Do Apr 17, 2014 6:49 pm
Kontaktdaten:

Re: Ausstellungsregeln nach dem 1.1.22 mit neuem TierSchHuV

Beitrag von Sammy-Jo »

Ich habe vorhin den Jotti gebürstet und gekämmt und auch das Bärtchen gekämmt und plötzlich war die längste Vibrisse weg , nur durch kämmen (war im Kamm) … wie will man denn beurteilen, ob die gestutzt ist…
Liebe Grüße Susanne mit KP „Jotti“ und CCD hhl „Jesse“, ZP „Sammy-Jo“ und DP „Ingo“ im ♥️en

Ewoks
Mini-Nase
Beiträge: 177
Registriert: Do Jul 22, 2021 12:32 pm

Re: Ausstellungsregeln nach dem 1.1.22 mit neuem TierSchHuV

Beitrag von Ewoks »

Sammy-Jo hat geschrieben:
Mo Mär 13, 2023 9:10 pm
Ich habe vorhin den Jotti gebürstet und gekämmt und auch das Bärtchen gekämmt und plötzlich war die längste Vibrisse weg , nur durch kämmen (war im Kamm) … wie will man denn beurteilen, ob die gestutzt ist…
Du siehst einem Haar immer an ob es "normal" gewachsen ist oder abgeschnitten. Ein normal gewachsenes Haar hat immer eine sich verjüngende Spitze, ein abgeschnittenes Haar ist stumpf.

Und ja Vibrissen fallen auch einfach mal aus, wenn sie lang genug sind
Liebe Grüße
Andrea

Benutzeravatar
Isi
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11672
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Ausstellungsregeln nach dem 1.1.22 mit neuem TierSchHuV

Beitrag von Isi »

Genau, ohne Spitze = geschnitten. Die nachwachsenden Vibes haben auch eine Spitze.
Und irgendwann fallen sie aus, genau.
...mit Großpudel Greta *11.5.21 an der Seite und Joy im Herzen.
Vom Glück mit Greta: https://shorturl.at/BCIL7

Antworten

Zurück zu „Alles rund um die Ausstellung“