Aktuelle §11b-Diskussion mit Fokus auf Pudel/Vibrissen

Meinungen, Erfahrungsaustausch, Fragen, Tips, usw.
Antworten
Rohana
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13760
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Aktuelle §11b-Diskussion mit Fokus auf Pudel/Vibrissen

Beitrag von Rohana »

Samsi hat geschrieben:
Mi Jun 15, 2022 11:50 am
Ich tue mich übrigens auch schwer damit, eine gesündere Alternative zum Pudel zu finden. Ich überlege immer mal wieder, ob ich nicht zu festgefahren bin und eine andere Rasse in Frage käme und das Nichthaaren wäre für mich tatsächlich kein wichtiges Kriterium. Aber bei den Rassen, die ich verhaltens- und größentechnisch für passend erachten würde (z.B. Englisch Cocker Spaniel), habe ich nicht das Gefühl, dass die gesundheitlich und/oder mit Blick auf das Qualzuchtthema wirklich besser da stehen als der Pudel. Vermutlich braucht es da auch einfach ein Umdenken und das Rassenthema ist irgendwann in Zukunft ohnehin überholt, vielleicht sogar die komplette Haustierhaltung.
Cocker waren früher wirklich nicht schlecht. Aber auch bei denen wurde ja immer extremer gezüchtet und ich vermute, dass es inzwischen schwer ist, einen Cocker zu finden mit Ohren, die nicht überdimensioniert sind, mit gesunden Augen, mit nicht zu viel Fell,... und wenn man aktuelle Fotos anschaut, sieht die Rückenlinie auch oft zu abschüssig aus. Allerdings hab ich schon ewig keinen Cocker mehr gesehen, muss ich sagen.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Isi
Mega-Nase
Beiträge: 8883
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Aktuelle §11b-Diskussion mit Fokus auf Pudel/Vibrissen

Beitrag von Isi »

Das mit den gekräuselten Tasthaaren kommt u.a. von den Nacktkatzen, denke ich, die teils solche haben. Darüber wird schon länger als bei Hunden diskutiert und ich meine, es gäbe auch schon Gerichtsurteile dazu, ob die Zucht von Nacktkatzen ohne Tasthaare verboten gehört. Die Nacktkatzen mit Tasthaaren kommen da besser weg.

Danke für den Gedankenanstoß, dass der Pudel durchs laufend nachwachsende Haar für den Klimawandel gut aufgestellt ist, immerhin mal ein positiver Gedanke :)


Ich glaube ja, man kommt nicht ohne Ehtikrat zu neuen Bestimmungen. Was ist dem Tier zumutbar - statt: Was ist machbar.
Im Grunde ähnlich wie bei der Nutztierhaltung.
Schon krass, wie nun auch die Haustierhaltung in die Diskussion rückt...Bisher galt sie immer als die bessere Tierhaltung, im Vergleich mit der Nutztierhaltung. - Aber das ist ja nur folgerichtig.
...mit Großpudel Greta *11.5.21 an der Seite und Joy im Herzen.

Rohana
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13760
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Aktuelle §11b-Diskussion mit Fokus auf Pudel/Vibrissen

Beitrag von Rohana »

In vielen Fällen ist sie das ja auch. Aber es gibt hier sowohl Bioviehhaltung als auch Massentierhaltung übelster Art und ebenso hier Leute, die auf ihre Tiere schauen und ihre Bedürfnisse berücksichtigen und solche, die über massive Qualzucht locker wegatmen und die Hunde unter übelsten Bedingungen quasi-industriell produzieren. Ich denke, im Haustierbereich überwiegt derzeit im Gegensatz zur Nutztierhaltung die tierverträgliche Haltung. Aber das heißt ja nicht, dass man es nicht besser machen könnte ;-).
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Pat
Kleine-Nase
Beiträge: 1236
Registriert: Sa Jul 20, 2019 10:05 pm
Wohnort: Köln

Re: Aktuelle §11b-Diskussion mit Fokus auf Pudel/Vibrissen

Beitrag von Pat »

Also bei Topdog darf man auch noch ohne Vibrissen starten.
:frech:
Pat mit Großstadt-Kleinpudel Bobby ♡
Bild

Rohana
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13760
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Aktuelle §11b-Diskussion mit Fokus auf Pudel/Vibrissen

Beitrag von Rohana »

Ja, die erwähnen die ganze Problematik in keiner Weise: Nackthund, Merle, Zwerge - und alle sind nur süß, Probleme?, neue VO? - Reden wir nicht drüber.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
txakur
Große-Nase
Beiträge: 1663
Registriert: Mi Jun 17, 2020 8:43 am

Re: Aktuelle §11b-Diskussion mit Fokus auf Pudel/Vibrissen

Beitrag von txakur »

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Di Jun 14, 2022 10:52 pm
txakur hat geschrieben:
Di Jun 14, 2022 5:10 pm
Ich finde, das ist ein wichtiger Punkt. Sehr wichtig. Mir ist das z. B. hier im Forum (und das möge bitte niemand als Angriff verstehen, nur als Denkanstoß) mal aufgefallen. Da gab's einen Thread dazu, dass bei ebay Qualzuchthunde nicht mehr angeboten werden dürfen. 2020 war das. Zuerst gab's da eine Reihe von Schreiberinnen und ab dem Moment, wo ich die Frage auf den Tisch gelegt habe "wo ist die Grenze? Was ist mit Lockenfell?" haben Christiane und ich eine Unterhaltung zu zweit geführt.
Hmm, das liegt manchmal aber auch daran, dass es zu einer Fachsimpelei wird. :wink:
Bitte auch nicht als Angriff verstehen, ich finde es oft sehr informativ, aber habe dann nichts weiter beizutragen.
Was selten genug der Fall ist. :mrgreen:
Fachsimpelei? Echt? Danke für das Feedback. Ich selber hatte mich nämlich bemüht, so zu schreiben, dass das für alle verständlich ist und als weiterer Input für die Diskussion genutzt werden kann. Soviel zur Selbst- und Fremdeinschätzung. *seufz*
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 16912
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, ZP Jella 09/21 und GP Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle §11b-Diskussion mit Fokus auf Pudel/Vibrissen

Beitrag von Hauptstadtpudel »

txakur hat geschrieben:
So Jun 19, 2022 4:32 pm
Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Di Jun 14, 2022 10:52 pm
Hmm, das liegt manchmal aber auch daran, dass es zu einer Fachsimpelei wird. :wink:
Bitte auch nicht als Angriff verstehen, ich finde es oft sehr informativ, aber habe dann nichts weiter beizutragen.
Was selten genug der Fall ist. :mrgreen:
Fachsimpelei? Echt? Danke für das Feedback. Ich selber hatte mich nämlich bemüht, so zu schreiben, dass das für alle verständlich ist und als weiterer Input für die Diskussion genutzt werden kann. Soviel zur Selbst- und Fremdeinschätzung. *seufz*
Also für mich ist es gut verständlich und ich freue mich über den Erkenntnisgewinn! :D
Ich kann dann nur nicht unbedingt was dazu beitragen, was die Diskussion weiter bringen würde, wenn es "in die Tiefe" geht.
Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen, für immer ein Teil von mir und mit Jella an meiner Seite

Benutzeravatar
txakur
Große-Nase
Beiträge: 1663
Registriert: Mi Jun 17, 2020 8:43 am

Re: Aktuelle §11b-Diskussion mit Fokus auf Pudel/Vibrissen

Beitrag von txakur »

Naja, wenn das aber noch mehr Leuten so geht, dann heißt das, daß die Diskussion dann zuende ist. Was ja nicht die Intention ist, denn meine Sicht der Dinge ist schließlich nicht die einzig mögliche.
Bild

Benutzeravatar
jojojojobounty
Riesen-Nase
Beiträge: 2474
Registriert: Sa Apr 25, 2020 7:42 pm
Wohnort: Marbach am Neckar

Re: Aktuelle §11b-Diskussion mit Fokus auf Pudel/Vibrissen

Beitrag von jojojojobounty »

Hab dieses Wochenende (Dummy Trainingsferien) zahlreiche Retriever und auch einen Spaniel und einen Aussie näher betrachtet:
Die Retriever hatten recht unterschiedliche Vibrissen. Vom Seelöwen-Face, bis zu weniger als halb so langen Vibrissen. Bei manchen sah man sie sofort, bei manchen musste man recht genau hinsehen, denn sie waren dünner. Auch in der Anzahl schien es stark zu variieren. Beim den Goldies waren sie insgesamt am Ausgeprägtesten.
Der Spaniel (recht hoch gewachsener Welshi) und der Aussie hatten auch eher kurze, teilweise geknickte Vibrissen.
Liebe Grüße von Johanna🧍🏼‍♀️mit Großpudel Emil 🐩

“Ein Leben ohne Pudel ist wie ein Sommer ohne Sonne! Geht gar nicht!“

goldi2008
Zwerg-Nase
Beiträge: 842
Registriert: So Dez 23, 2012 7:04 pm
Wohnort: Schwobaländle

Re: Aktuelle §11b-Diskussion mit Fokus auf Pudel/Vibrissen

Beitrag von goldi2008 »

Meine hat recht lange nach hinten gelegte . Aber eine Bedeutung haben die auch nicht. Sie reagiert nicht beim anfassen :n010:
mit freundlichen Grüßen Dani mit Goldi

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 16912
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, ZP Jella 09/21 und GP Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Aktuelle §11b-Diskussion mit Fokus auf Pudel/Vibrissen

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Dass sie nicht reagieren beim Anfassen, haben schon mehrere hier geschrieben.
Welchen Schluss man daraus ziehen kann?
Dass sie keine Funktion haben?

Ich bin da vorsichtig, was weiß ich denn, welche Informationen an das Nervensystem weitergeleitet werden?
Das muss doch keine für uns sichtbare Reaktion auslösen.

Mag sein, dass die Funktion eingeschränkt ist, vielleicht haben sie keine mehr, aber davon kann ich nicht sicher ausgehen.
Für mich heißt das, einen Weg zu finden, sie zu erhalten.


Mir fiel jetzt wieder ein, dass sich bei Bolle mit der Zeit die Haarwurzeln im Augenbrauenbereich verändert haben, irgendwie verhornt/ entzündet wirkend. Hatte das damals auch hier im Forum thematisiert, auf Vibrissen bin ich damals nicht gekommen.
Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen, für immer ein Teil von mir und mit Jella an meiner Seite

goldi2008
Zwerg-Nase
Beiträge: 842
Registriert: So Dez 23, 2012 7:04 pm
Wohnort: Schwobaländle

Re: Aktuelle §11b-Diskussion mit Fokus auf Pudel/Vibrissen

Beitrag von goldi2008 »

Katja, meine ist ja auch ein Dackelmix, und um die Schnauze herum, hat sie kurzes Fell. Ich schneide da auch nicht, sie wird nur am Bauch und an den Beinen geschnitten, der Rest wird getrimmt.
mit freundlichen Grüßen Dani mit Goldi

Antworten

Zurück zu „Alles rund um die Ausstellung“