Unser erster "Außeneinsatz" in Obedience

Alles rund um den Pudelsport, Erfahrungsaustausch, Fragen, Probleme, Geschichten usw.
Antworten
Benutzeravatar
Nico2013
Zwerg-Nase
Beiträge: 810
Registriert: Di Okt 29, 2013 10:02 am
Wohnort: Österreich - GP Nico 07/13

Unser erster "Außeneinsatz" in Obedience

Beitrag von Nico2013 » Mo Mai 11, 2015 8:36 am

Gestern hatten Nico u. ich unseren ersten Antritt auf einem fremden Platz (und auch ohne Platztraining) in Obedience Beginner beim Muttertagsturnier.
Ich war etwas nervös, da ich auf der Startliste gesehen habe das in der Gruppe, gleich neben ihm, ein Pudel sitzen wird. Und Nico mag ja alle Hunde, aber Pudel ganz besonders, somit war ich doch etwas angespannter als sonst, denn ich konnte nicht wirklich abschätzen ob er bei der Gruppenarbeit brav sein wird od. nicht doch ein Versuch gestartet wird mit dem kleinen Püdelchen spielen zu wollen. Aber es kommt ja zum Glück meist anders als man denkt :)

Beim Einmarsch hat er zwar kurz überlegt ob er nicht nach vorn hüpfen soll um dem Pudel nochmal guten Tag zu sagen, hat sich dann aber wohl doch auf seine gute Erziehung besonnen
Bild

Gruppenarbeit war er super brav, bekam auch auf fast alle Übungen 10 Pkt., nur beim Aufsetzen nach dem Ablegen in der Gruppe war er 2 Sek. zu früh dran, egal 9,5Pkt reichen auch :D

Kurz mal abwarten wo wir denn nun sitzen sollen, dass die das aber auch immer so genau nehmen (Nico wär ja lieber näher am Pudel gesessen u. ich so weit weg wie möglich) :wink:
Bild

Verhalten gegenüber anderen Hunden - nichtmal mit der Wimper gezuckt hat mein Großer, sehr brav!
Bild

Konzentrieren auf das Ablegen in der Gruppe (und nochmal kurz hoffen das er liegen bleibt, beim Training u. den anderen Turnieren lag er zwar immer, aber was weiß man...)
Bild

Und er lag, und lag und lag
Bild

Bei der Leinenführigkeit habe ich ihn leider bei einer Kehrtwendung ordentlich verloren (da sind dann gleich mal Punkte weg), aber sonst war er immer brav bei mir. Ich sollte nur langsam ihm mehr vertrauen, ich hänge mit der Schulter zurück u. schaue auch manchmal nach hinten u. da purzeln auch gleich weiter die Punkte (und leider sieht dieser Richter jedes noch so minimale zucken, das man selber oft gar nicht bemerkt *lach*).
Bild

Freifolge war besser, auch wenn man das auf dem Foto nicht ganz glauben kann, ansonsten lief er wirklich brav neben mir (ich vermute mal auch das war nach einer Kehrtwendung, da ist er noch nicht so eng u. dann meist kurz hinter mir)
Bild

Ablegen aus der Bewegung war er bisschen langsam u. ist noch 2 kleine Schritte nachgegangen, aber dann lag er (hat bisserl was von einem Plüschkissen das wer vergessen hat lol) :wink:
Bild

Hereinrufen aus der Box (diesmal ist er nicht an mir vorbei gelaufen *gg*), super flott, dann etwas Bremsprobleme beim in die Grundstellung hüpfen u. touchiert, dadurch auch bissi Punkteabzug, aber solang er freudig kommt, stört mich das nicht. Das sind lauter Kleinigkeiten an denen man arbeiten kann.
Leider ist er beim voransenden in die Box mit einer Zehenspitze (keine 1-2cm) außerhalb der Box gelegen u. es gab dann nur Null Punkte, was auch der Richter sehr schade fand, denn er lief so toll zurück in die Box u. hätte sonst volle Punktzahl bekommen. Aber so ist das nun mal im Obedience, da geht's um Millimeter :wink:
Bild
Bild

Bringen, diesmal hat er brav gewartet u. keinen Frühstart gehabt. Bei der Grundstellung haben wir dann etwas gestrickt, aber wie gesagt er hat gewartet u. es mir gebracht, was will man bei einem Anfänger mehr.
Bild
Bild


Im Endeffekt hatten wir den tollen 4. Platz mit Sehr gut, 218,5 Pkt. Klar müssen noch paar Dinge besser werden, aber dafür tritt man ja an u. trainiert weiter, sonst wäre es ja langweilig :D
Er war jedenfalls super brav für seinen ersten Antritt auf einem Fremdplatz, dass hätte auch ganz anders kommen können :frech:

Danach war das Pudeltier dann kaputt und konnte sich nur noch aufraffen um mit seiner neuen Flamme zu flirten :lol:
Bild
Bild
Bild
Zuletzt geändert von Nico2013 am Mo Mai 11, 2015 2:38 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 13548
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Unser erster "Außeneinsatz" in Obedience

Beitrag von Iska » Mo Mai 11, 2015 9:17 am

vielen Dank - ich seh immer gern Bildergeschichten an...... :wav:

habt Ihr toll gemacht :wav:

und ein bißchen was zum *Verbessern* muss man ja auch haben ;) das mit der Schulter zum Hund, um zu gucken kenne ich auch..... :frech:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Nico2013
Zwerg-Nase
Beiträge: 810
Registriert: Di Okt 29, 2013 10:02 am
Wohnort: Österreich - GP Nico 07/13

Re: Unser erster "Außeneinsatz" in Obedience

Beitrag von Nico2013 » Mo Mai 11, 2015 9:23 am

Ja, wär ja auch langweilig wenn man einen zu braven Hund hat od. man selber so perfekt wäre :wink:

Beim Freifolge Foto sieht mans eh gut, durch das blöde Schulter nach hinten u. zurück schauen, schieb ich ihn noch mehr nach hinten. Aber irgendwann wird das schon.. Beim letzten Turnier hatte ich es einfacher, da stand die Sonne so das ich seinen Schatten gesehen habe u. somit wußte das er nicht weiter zurück fällt *haha*
Bild
Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27137
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Unser erster "Außeneinsatz" in Obedience

Beitrag von Andy » Mo Mai 11, 2015 12:59 pm

Da habt ihr zwei eine wirklich schöne Arbeit abgeliefert!!!! :wav:
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Jette
Riesen-Nase
Beiträge: 2350
Registriert: Fr Mär 02, 2012 7:52 am

Re: Unser erster "Außeneinsatz" in Obedience

Beitrag von Jette » Mo Mai 11, 2015 1:16 pm

Herzlichen Glückwunsch zu der tollen Leistung. :klatsch: :wav:
Ihr zwei seht gut zusammen aus. :)

Ich muss ja gestehen, dass ich bei solchen Prüfungen viel zu aufgeregt wäre und das wohl auf Jette übertragen würde. :oops:
Von daher wäre das nix für uns.
Aber so zum Spaß würde ich so etwas auch gern mal machen. :)

PS: Hübsch sieht er wieder aus, dein Süßer! :klatsch:
Viele liebe Grüße von Ati, Aaron und Jette sowie Tasia aus dem Regenbogenland

Benutzeravatar
Nico2013
Zwerg-Nase
Beiträge: 810
Registriert: Di Okt 29, 2013 10:02 am
Wohnort: Österreich - GP Nico 07/13

Re: Unser erster "Außeneinsatz" in Obedience

Beitrag von Nico2013 » Mo Mai 11, 2015 1:32 pm

Meine Nerven sind auch nicht die besten (ich leide generell unter Prüfungsangst)... vor allem bei der Gruppenarbeit lagen sie diesmal wirklich blank u. ich musste mich echt daran erinnern zwischendurch mal zu atmen *haha*

Bei der Fußarbeit, etc.. ists einfacher, da ist man eh beschäftigt aufzupassen was der Steward sagt und das man weder über die eigenen Füße noch über den Pudel fällt. Und ich muss auch sagen das Nico sich von meiner Nervosität nicht so sehr anstecken lässt, zum Glück, und somit bin auch ich etwas entspannter. Meine Shelties waren da viel sensibler, Dwina u. Brownie haben mich da schon das ein oder andere mal dann einfach alleine weitermachen lassen, so von wegen "komm du mal runter, dann schauen wir weiter" :lol:

Und zum "nur Spaß" haben kann man sich ja trotzdem eine nette Hundeschule/Trainingsgruppe suchen, man muss ja nicht unbedingt Turniere gehen. Vielleicht wenn man mal mutig ist eine kleine Prüfung, dass sieht man dann ja eh was einem Freude macht. :wink:
Zuletzt geändert von Nico2013 am Mo Mai 11, 2015 1:42 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Bild
Bild

Benutzeravatar
Jette
Riesen-Nase
Beiträge: 2350
Registriert: Fr Mär 02, 2012 7:52 am

Re: Unser erster "Außeneinsatz" in Obedience

Beitrag von Jette » Mo Mai 11, 2015 1:38 pm

Ja, da hast du Recht. :wink:

Bei dem Teil mit deinen Shelties musste ich lachen. Hab dich und sie direkt vor mir gesehen. :lol:
Viele liebe Grüße von Ati, Aaron und Jette sowie Tasia aus dem Regenbogenland

Benutzeravatar
Nico2013
Zwerg-Nase
Beiträge: 810
Registriert: Di Okt 29, 2013 10:02 am
Wohnort: Österreich - GP Nico 07/13

Re: Unser erster "Außeneinsatz" in Obedience

Beitrag von Nico2013 » Mo Mai 11, 2015 1:46 pm

Btw. ich wollte eigentlich nie Turniere gehen... das hat sich erst ergeben als ich dann, Umzugsbedingt, Hundeschule gewechselt habe.
Hier hat dann halt von den Leuten, Trainern u. co alles gepasst und somit hat man sich irgendwann vom "Turnierfieber" anstecken lassen :wink: Mit den Shelties war/ists halt Großteils Agility, BGH Prüfung haben zwar alle, aber Obedience hab ich nur mit 2 gemacht (das bringen ist bei Shelties halt öfters ein mittleres Drama *lach* da ist man mit Pudel schon sehr im Vorteil *g*).
Bild
Bild

Antworten

Zurück zu „Alles zum Thema Sport mit dem Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast