Raven macht Strecke

Alles rund um den Pudelsport, Erfahrungsaustausch, Fragen, Probleme, Geschichten usw.
Antworten
Benutzeravatar
Pudelpower
Große-Nase
Beiträge: 1971
Registriert: Mi Mär 12, 2014 9:10 am

Re: Raven - mit "voran" in die Freiverlorensuche

Beitrag von Pudelpower » Sa Sep 29, 2018 9:10 pm

Heute haben wir die Kombination von "voran" und Freiverlorensuche trainiert. Bedeutet, der Hund läuft erst eine Strecke in die gezeigte Richtung bevor er ins Suchgebiet kommt und dort angekommen erhält er das Kommando "such verloren".
Die Strecke zum Suchgebiet betrug ca. 10 m. Im Suchgebiet hatte ich zwei Dummys recht nah beieinander ausgelegt.
Dieses Video ist von heute morgen. Da ging etwas Wind und es war für Raven nicht so schwer, die Dummys zu finden.
https://youtu.be/1RUijZ-5I2g

Am Abend haben wir das Training wiederholt. Es war windstill und dadurch war es für Raven schwerer. Beim ersten Mal hat er auch aufgegeben. Stand nach einiger Zeit einfach am Rand des Suchgebiets und hat mich angeschaut => wollte Hilfe von mir. Beim Suchen ist aber eigenständiges Arbeiten angesagt. Habe ihn wieder angesetzt und er hat dann auch einen Dummy gefunden.
https://youtu.be/6mrTxqpGV_Q

Er sollte noch den zweiten Dummy holen. Da gab es kleine Konzentrationsschwierigkeiten :lol:
Mit "voran" ins Suchgebiet … oder auch nicht.
https://youtu.be/_Eg81B7WozY

Hat dann aber auch noch geklappt.
https://youtu.be/D_M6HNxohUU
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 15033
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Raven - mit "voran" in die Freiverlorensuche

Beitrag von Iska » Mo Okt 01, 2018 9:18 am

ich finde , er macht das toll.... :klatsch: geht immer freudig los... was will man mehr....auch wenn das Finden mal ein bißchen länger dauert...;)

Pudelpower hat geschrieben:
Sa Sep 29, 2018 9:10 pm

Er sollte noch den zweiten Dummy holen. Da gab es kleine Konzentrationsschwierigkeiten :lol:
Mit "voran" ins Suchgebiet … oder auch nicht.
https://youtu.be/_Eg81B7WozY
und noch ein Twist mittendrin.... klasse..... :lol: :lol:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 2789
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Raven - mit "voran" in die Freiverlorensuche

Beitrag von Isi » Mo Okt 01, 2018 9:19 am

So schöne Arbeitsvideos! Toll, wie sich deine Stimme nach Anforderung ändert, toll, dein Lob samt Freude zu hören!

- Jagt er öfter seinen Schwanz? War das eine Übersprungshandlung? :n010:
Gut, dass du ihn da schnell rausgeholt hast!
Und super, dass es danach dann auch wieder geklappt hat mit dem Apport :klatsch:

Lustig auch, wie man links deine Hand sieht, während man dein "Voran" hört - gute Bildregie :)

Benutzeravatar
Pudelpower
Große-Nase
Beiträge: 1971
Registriert: Mi Mär 12, 2014 9:10 am

Re: Raven - mit "voran" in die Freiverlorensuche

Beitrag von Pudelpower » So Okt 07, 2018 9:48 pm

Iska hat geschrieben:
Mo Okt 01, 2018 9:18 am

und noch ein Twist mittendrin.... klasse..... :lol: :lol:


:lol: Sollte ich mal kultivieren. Wäre bei einer Prüfung bestimmt D I E Show :lol: !

Ja, ist eine Übrsprungshandlung. Macht er manchmal, wenn er gar nicht weiß, wo er zuerst hin soll mit seiner Energie, kommt aber schnell wieder raus und tobt dann hüpfend oder flitzend durch die Gegend. Beim Training unterbreche ich gleich, weil ich möchte, dass er konzentriert wird.
Bild

Rohana
Supernase
Beiträge: 7010
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Raven - mit "voran" in die Freiverlorensuche

Beitrag von Rohana » So Okt 07, 2018 9:52 pm

Also im RallyO gibt es für Extra-Kreisel 3 (oder 5 :n010: ) Punkte Abzug -> eine zusätzliche Übung :roll: . Der Hund einer Vereinsfreundin macht das oft und häufig aus lauter Begeisterung, dass Frauchen mit ihm schafft.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 15033
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Raven - mit "voran" in die Freiverlorensuche

Beitrag von Iska » Mo Okt 08, 2018 8:07 am

Pudelpower hat geschrieben:
So Okt 07, 2018 9:48 pm
Iska hat geschrieben:
Mo Okt 01, 2018 9:18 am

und noch ein Twist mittendrin.... klasse..... :lol: :lol:


:lol: Sollte ich mal kultivieren. Wäre bei einer Prüfung bestimmt D I E Show :lol: !

Ja, ist eine Übrsprungshandlung. Macht er manchmal, wenn er gar nicht weiß, wo er zuerst hin soll mit seiner Energie, kommt aber schnell wieder raus und tobt dann hüpfend oder flitzend durch die Gegend. Beim Training unterbreche ich gleich, weil ich möchte, dass er konzentriert wird.
ja... ich weiß ja....;)

wir haben es nur damals als Twist geübt beim RO.... :mrgreen:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Pudelpower
Große-Nase
Beiträge: 1971
Registriert: Mi Mär 12, 2014 9:10 am

Re: Raven - mit "voran" in die Freiverlorensuche

Beitrag von Pudelpower » Di Okt 09, 2018 11:50 am

@Sybille: Die Anmerkung zur Übersprungshandlung war an Isi gerichtet, weil sie gefragt hatte.

@Christiane: Gäbe bei Dummyprüfungen wahrscheinlich auch Punktabzug. Der Hund soll ja auf möglichst gerader Strecke und zügig in die eingewiesene Richtung laufen. Allerdings habe ich den Twist außer bei Raven beim Einweisen noch bei keinem anderen Hund gesehen. In eine andere Richtung laufen, loslaufen und stehenbleiben und fragend schauen oder ähnliches schon, aber eben keinen Twist.
Bild

Rohana
Supernase
Beiträge: 7010
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Raven - mit "voran" in die Freiverlorensuche

Beitrag von Rohana » Di Okt 09, 2018 12:02 pm

Hab ich mir schon fast gedacht, dass das auch in Dummyprüfungen nicht erlaubt ist. Bei unserm kleinen Twist-König Pelle tut es mir immer ein bisschen leid, dass man ihn da bremsen muss. Er macht es ganz offensichtlich aus wilder Begeisterung heraus und diese Freude auszubremsen... :( . Sein Frauchen muss immer einen recht strengen Ton anschlagen, sobald sie sich nur ein bisschen zu viel nach Lob/Freude/Spaß anhört ... twistet Pelle :roll: .
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Pudelpower
Große-Nase
Beiträge: 1971
Registriert: Mi Mär 12, 2014 9:10 am

Re: Raven - mit "voran" in die Freiverlorensuche

Beitrag von Pudelpower » Di Okt 09, 2018 12:13 pm

Ja, das ist wirklich schade, dass man den Hund in seiner Begeisterung ausbremsen muss :( .

Da sich die Dummyarbeit an der Jagd orientiert kann ich verstehen, dass der Hund nicht unnötig herumhampeln soll. Aber ihr macht RO oder? Kann man da nicht so etwas wie eine "Kür" einführen? Da könnte es dann für einen Twist Extrapunkte geben.
Bild

Rohana
Supernase
Beiträge: 7010
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Raven - mit "voran" in die Freiverlorensuche

Beitrag von Rohana » Di Okt 09, 2018 12:23 pm

Ja, 'Kür' fänd ich auch lustig. - Es gibt ja den Twist als Übung beim RO, aber das steht dann auf einem Schild und muss im zugehörigen Arbeitsbereich ausgeführt werden und nicht irgendwo, wo der Hund sich gerade freut :roll: . Es gibt sogar den Twist, bei dem der Hund nach links und der Mensch gleichzeitig nach rechts dreht.
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Pudelpower
Große-Nase
Beiträge: 1971
Registriert: Mi Mär 12, 2014 9:10 am

Re: Raven lernt kontrolliertes Stöbern

Beitrag von Pudelpower » Mo Okt 22, 2018 8:59 pm

Wir trainieren ja im Jagdspaniel-Klub und Spaniels sind vorrangig Stöberhunde und erst dann Apportierer. Deshalb trainieren wir jetzt das Buschieren (kontrolliertes Stöbern). Im Unterschied zum Apportieren ist Buschieren eine Arbeit vor dem Schuss.

Beim Buschieren läuft der Hund in engen Schlangenlinien mit tiefer Nase quer vor dem HF (also Hund nach links und rechts, HF langsam (!) geradeaus) eine Fläche ab und macht dabei Wild hoch. Beim Dummytraining findet er dabei Dummys und bringt diese zum HF. Dabei soll der Hund nicht zu weit nach vorn laufen, damit die Schlangenlinien nicht zu weit auseinander liegen und Dummys übersehen werden. Mittels Kehrtpfiff gibt man dem Hund das Signal, wenn er die Richtung ändern soll.

Unsere Übungsfläche war ca. 15 m breit. Bei der ersten Übung wurde ein Dummy am linken Rand ausgelegt. Gestartet wurde in der Mitte. Hund wurde mit Geste (Arm zeigt nach links schräg unten) und Wortkommando (bei uns "buschieren") nach links geschickt. Zur Unterstützung kann man mit dem Hund mitgehen. Dabei geht man aber seitlich, damit das Handsignal imm deutlich vom "voran" beim Einweisen zu unterscheiden ist. Raven hat es zu meiner großen Freude prima gemacht.

Wichtiges Ereignis: Bevor die zweite Übung losging, kam noch eine läufige Spanielhündin an, die Raven nicht begrüßen konnte.

Bei der zweiten Übung, etwas tiefer im Gelände, wurde am linken und rechten Rand jeweils ein Dummy ausgelegt. Wir konnten uns aussuchen, in welche Richtung der Hund zuerst geschickt werden sollte. Der Wind kam von hinten rechts. Ich habe Raven als kleine Herausforderung - weil es ja vorher so gut geklappt hat - trotzdem zuerst nach links geschickt. Raven witterte erst mit hoher Nase nach rechts (hatte also schon Witterung vom rechten Dummy bekommen), lief dann aber nach erneutem Kommando nach links. Fand den Dummy, apportierte und sollte dann eigentlich nach rechts. Da bekam er aber wohl Witterung von der Hündin und startete in ihre Richtung durch. Doch vor seinem Ziel stand unsere Trainierin, die ihn verbal blockieren konnte. Raven zog es daraufhin vor, schnell wieder bei mir zu sein :lol: . Beim Schicken zum rechten Dummy wollte er sich dann zuerst nicht von mir lösen (ja ja -die Trainierin hatte ihn schwer beeindruckt :frech: ). Also bin ich mit ihm gegangen und nach ein paar Schritten hatte er sich wieder gefangen, schnell den rechten Dummy gefunden und apportiert. Wir haben beide verstanden, worum es geht und können nun allein weiter üben.

Kehrtpfiff üben wir beim Spaziergang. hund ist vor einem, dann einfach den entsprechenden Pfiff und für min. 10 Minuten in entgegengesetzter Richtun gehen. Nicht zum Hund umdrehen. Sollter der Hund zu einem kommen, nicht belohnen, denn das soll er nicht.
Bild

Rohana
Supernase
Beiträge: 7010
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Raven lernt kontrolliertes Stöbern

Beitrag von Rohana » Mo Okt 22, 2018 9:56 pm

Das klingt doch insgesamt nach einem gelungenen Training. Dass Raven sich erstmal nach der läufigen Schönen umschaut ... nun, die Natur ist eben stark an der Weitergabe von Genen interessiert :frech: .

Aber das mit dem Kehrtpfiff hab ich noch nicht so wirklich verstanden. Am Ende soll Raven auf diesen Pfiff seine Laufrichtung um 180° ändern, oder?! Warum musst Du beim Training sooo lang in die neue Richtung laufen? Und warum darf er nicht zu Dir kommen? :n010:
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 15033
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Raven lernt kontrolliertes Stöbern

Beitrag von Iska » Di Okt 23, 2018 10:57 am

das finde ich auch.... :klatsch:

Das mit dem nicht belohnen bei dem Kehrtpfiff habe ich auch nicht verstanden..... :oops:
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Pudelpower
Große-Nase
Beiträge: 1971
Registriert: Mi Mär 12, 2014 9:10 am

Re: Raven lernt kontrolliertes Stöbern

Beitrag von Pudelpower » Di Okt 23, 2018 12:26 pm

Der Hund soll sich bei dem Pfiff um 180º drehen und weiter mit tiefer Nase stöbern. Nicht zum HF kommen, sondern weiter arbeiten. Das Stöbern ist ja eine Jagdsequenz und auch schon selbstbelohnend.

Ein zeitlicher Abstand zwischen den Pfiffen beim Training ist wichtig, damit es nicht in ein Hin- und Herlaufen ausartet bzw. der Hund nur noch auf den Pfiff wartet. Wenn es nur 5 Minuten sind, ist es auch okay. Länger geht natürlich auch.

Tja – mein kleiner Macho :lol: !
Lässt sich überhaupt schnell ablenken, aber so isser. Wenn er konzentriert ist, ist er aber auch richtig toll! :streichel:
Ich habe mich da nur hinterher gefragt, ob ich ihn nicht hätte erst zum rechten Dummy schicken sollen. Von dem hatte er ja gleich Wind bekommen. Er hätte also
- den ersten Erfolg mit weniger Aufwand gehabt und sich damit evtl. länger auf seinen Job konzentrieren können
- wäre evtl. mit dem zweiten Dummy erst auf dem Weg zu mir in ihren Geruch gelaufen und ich hätte ihn evtl. stoppen können.
Man lernt eben nicht aus.
Bild

Rohana
Supernase
Beiträge: 7010
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Raven lernt kontrolliertes Stöbern

Beitrag von Rohana » Di Okt 23, 2018 1:11 pm

Ach so, danke :-). Jetzt ist es klarer.

Ja, vermutlich wär es auf die Art mit den Dummies besser gelaufen. Aber man muss sich ja auch immer mal einer Herausforderung stellen, auch auf die Gefahr hin, dass es mal schief geht. Und durch Deine durchsetzungsfähige Trainerin hat Raven ja vielleicht auch was gelernt bei seinem 'Ausflug auf Amors Spuren' :wink: .
Liebe Grüße von
Christiane, Kaba und Mika

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Antworten

Zurück zu „Alles zum Thema Sport mit dem Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste