Dummyfieber und Fragen dazu...

Alles rund um den Pudelsport, Erfahrungsaustausch, Fragen, Probleme, Geschichten usw.
Benutzeravatar
Isi
Riesen-Nase
Beiträge: 2068
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Dummyfieber

Beitrag von Isi » Sa Jun 30, 2018 10:36 am

Fluse hat geschrieben:
Di Jun 26, 2018 2:36 pm
Bolle, hat dein Frauchen dir ein pinkfarbenes Mädchen-Dummy geschenkt? :lol:
Ich musste auch schmunzeln. Ich stehe auf Jungs, die Pink tragen :D :klatsch:


Joy mag ja leider nichts im Maul tragen. - Außer Futter vom Fressnapf aufs Sofa :oops:

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10287
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Dummyfieber

Beitrag von Hauptstadtpudel » Sa Jun 30, 2018 10:00 pm

Ich kann pink selber am besten sehen... :wink:
Okay. Orange geht auch. 8)
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Fluse
Mini-Nase
Beiträge: 361
Registriert: Fr Okt 14, 2016 12:29 pm

Re: Dummyfieber

Beitrag von Fluse » So Jul 01, 2018 8:41 am

Jaja... am besten sehen... gib's zu Katja, du stehst einfach auf pink :lol:

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10287
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Dummyfieber und Fragen dazu...

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mi Jul 18, 2018 7:46 pm

Ja, pink ist schööön! :D

Inzwischen habe ich ein blaues Supersoft Canvasdummy (250g) und eines in rot (500g) bestellt.

Das blaue sieht Bolle wirklich so viel besser! Da sucht er echt öfter mal mit den Augen. :shock:
Ich wusste ja, das Hunde blau besser sehen, aber sooo viel besser!?
Ist euch das auch schon mal so aufgefallen?

Die "echten" Dummys hat Bolle nicht gern ins Maul genommen, so habe ich mal diese soften ausprobiert, damit funktioniert es bestens.
Zwischenzeitlich habe ich den Griff abgemacht, so dass er es nicht mehr am Knebel bringen kann... :mrgreen:
Trägt er es nicht mittig, lass gebe ich es ihm nach der Abgabe noch einmal mittig mit "Nimms". Dann bringt es es beim nächsten Mal fast immer richtig (hätte gar nicht gedacht, dass das funktioniert).

Seit letzter Woche üben wir die Grundstellung - und ich bekomme es nicht hin! :roll:

Bolle sitzt einfach nicht dicht bei mir, Sitz ja, neben auch, aber gern verdreht und 1mal von 10 auch halbwegs dicht.
Im Moment führe ich ihn mit dem Finger hinter mich, ziehe den ganz dicht an meinem Bein nach vorne und dann auswärts.
Dann endet es in einem Gehampel - und das bei diesem Phlegma Pudel!

Nun könnte ich ja sagen, ist mir nicht wichtig, wir werden im Leben keine Prüfung laufen, aber es wurmt mich doch ein wenig. Im Kurs hatte es damals viel besser geklappt als erwartet, ich kann mich aber nicht mehr erinnern, bzw. meine, wir hätten es auch so gemacht :n010:

Also zu Hilfeee!
Hat jemand Tipps???
Wer von euch hat das wie hinbekommen?
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Isi
Riesen-Nase
Beiträge: 2068
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Dummyfieber und Fragen dazu...

Beitrag von Isi » Do Jul 19, 2018 9:01 am

Kannst du vielleicht neben einer Mauer, einem Zaun stehen und ihn zwischen dir und der Begrenzung absitzen lassen? Manche üben ja auch die korrekte Fußstellung so...

Benutzeravatar
Pudelpower
Große-Nase
Beiträge: 1787
Registriert: Mi Mär 12, 2014 9:10 am

Re: Dummyfieber und Fragen dazu...

Beitrag von Pudelpower » Do Jul 19, 2018 8:28 pm

Fluch - automatisch ausgeloggt und Antwort ist futsch :evil: .
Bild

Benutzeravatar
Pudelpower
Große-Nase
Beiträge: 1787
Registriert: Mi Mär 12, 2014 9:10 am

Re: Dummyfieber und Fragen dazu...

Beitrag von Pudelpower » Do Jul 19, 2018 8:46 pm

Hihi - Softie Bolle :mrgreen:

Zur Grundstellung: ohne euch zu sehen würde ich sagen, dass du das Leckerchen nicht richtig ziehst. Nich einfach nach außen sondern in einem Bogen dabei auch leicht nach oben. Du hast doch das Buch Dummyfieber. Da stehen zwei Übungen dazu drin. Bin ja gerade auf einem Seminar der Autorin. Bei ihr haben wir eine Kombination aus den beiden von ihr beschriebenen Übungen gemacht. Leckerchen bewegt wie in erster Übung und mit der Stange wie in der zweiten Übung.

So habe ich mittig halten trainiert: Dummy an jedem Ende so gehalten, dass Raven es nur mittig nehmen kann. Lob. Dann schnell etwas mit ihm zügig gegangen. Lob. Auch mal getrabt, ihn auf einen Baumstumpf springen lassen. Kurze Einheiten, da Hund nicht hecheln kann.
Im Eifer hält Raven den Dummy auch mal am Bändel. Ist nicht tragisch.

Ich mache ja öfter Dummytraining und habe dabei auch öfter gesehen, wie schlecht Hunde manche Farben wahrnehmen. Heute erst wieder. Raven war ca. 20 cm neben dem Dummy und konnte ihn nicht sehen. Musste ihn erst riechen.
Warum soll Bolle denn eigentlich mehr mit den Augen und weniger mit der Nase arbeiten?
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10287
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Dummyfieber und Fragen dazu...

Beitrag von Hauptstadtpudel » Do Jul 19, 2018 11:40 pm

Da habe ich mich wohl missverständlich ausgedrückt, Bolle soll vor allem mit der Nase suchen. Aber bei dem blauen Dummy fiel mir einfach auf, dass er ihn auch immer sieht, nicht nur erschnüffelt und es hat mich interessiert, ob euch das auch schon mal aufgefallen ist.

Nach der Beschreibung in Dummyfieber habe ich es ja gemacht (dachte, ich hätte es so beschrieben :n010: ).
Es ist offensichtlich, dass ich irgendeinen Fehler mache. Wenn ich das Leckerchen höher ziehe, fängt er an hoch zu springen, also halte ich es dann zu hoch. :roll:

Ich bekomme es einfach nicht hin, dass er mit der Schulter mein Bein berührt und dann etwas ausdreht, damit er dicht bei mir zum Sitzen kommt.

Begrenzung funktioniert nicht gut, er "verweigert" oder springt dann durch.

Ich werde es vielleicht noch kleinschrittiger machen.
Erst mal nur ans Bein kommen und bei Schulterberührung bestätigen.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14128
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Dummyfieber und Fragen dazu...

Beitrag von Iska » Fr Jul 20, 2018 8:43 am

ja, so würde ich es machen....in kleinen Schritten....
.... ich kann Dir das mal „an Fani“ zeigen.... aber ob es so auch bei Bolle funktioniert, ist ja die andere Frage.... 8)
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10287
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Dummyfieber und Fragen dazu...

Beitrag von Hauptstadtpudel » Fr Jul 20, 2018 12:33 pm

Jaa, genau das machen wir! :D :D :D
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Pudelpower
Große-Nase
Beiträge: 1787
Registriert: Mi Mär 12, 2014 9:10 am

Re: Dummyfieber und Fragen dazu...

Beitrag von Pudelpower » Fr Jul 20, 2018 7:16 pm

Ich hatte auf das Buch verwiesen, weil du nur die Bewegung nach außen und nicht nach oben beschrieben hast und wir es in der Kombination mit dem Stab gemacht haben.
Ja, wenn Bolle nach oben springt, ziehst du das Leckerchen zu weit nach oben.
Wenn er bei der Begrenzung nicht wie geplant mitmacht, kann man die Distanz vergrößern.
Wenn man Bewegung, Tempo um den Stab (nicht zu schnell - das war mein Fehler) und Abstand zum ihm raus hat, funktioniert die Methode gut. Allerdings kann es sein, dass man eine Korrektur braucht (wie ich auch) und das funktioniert übers Forum leider nicht. Super, wenn du mit Sybille zusammen üben kannst. Viel Erfolg! Wird bestimmt klappen.
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10287
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Dummyfieber und Fragen dazu...

Beitrag von Hauptstadtpudel » Fr Jul 20, 2018 7:25 pm

Ah, okay, danke.
Dann probiere ich es vielleicht doch noch mal mit Begrenzung.
Ich war bestimmt zu eng (zu flott vielleicht auch :wink: ).

Vielleicht schaffen wir auch ein Video, falls es gar nicht klappen will...
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10287
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Dummyfieber und Fragen dazu...

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Jul 24, 2018 1:36 pm

So, nun habe ich gute Tipps von Sybille bekommen.

Zwei Dinge machen einen deutlichen Unterschied.

1) Meine Armhaltung, ich muss den Ellenbogen angelegt lassen, dann bleibt Bolle viel besser in der korrekten Bewegung, automatisch dichter, auch wenn es sich etwas unnatürlich anfühlt

2) Ich muss ihn länger lenken, habe zu schnell belohnt, er muss etwas mehr an der Hand "hängen". Das hat bei unserem Besuch noch nicht gut geklappt, wird aber nun immer besser.

Aber Sybille hat auch gesehen, das ist nicht Bolles Lieblingsbeschäftigung, er entwickelt nur mit recht starker Unterstützung Eifer... 8) :wink:
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Pudelpower
Große-Nase
Beiträge: 1787
Registriert: Mi Mär 12, 2014 9:10 am

Re: Dummyfieber und Fragen dazu...

Beitrag von Pudelpower » Mi Jul 25, 2018 8:19 am

Super, dass du mit Sybilles Unterstützung üben konntest und jetzt Fortschritte erzielst :klatsch: .

Dass Bolle beim Trainieren der Grundstellung nicht so begeistert ist, kann ich verstehen. Was heißt "starke Unterstützung"? Superleckerchen?
Bild

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10287
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Dummyfieber und Fragen dazu...

Beitrag von Hauptstadtpudel » Fr Jul 27, 2018 5:40 pm

Nein, eher aufmunternden Zuspruch, schnelles verbales Lob, bevor er stehen bleibt....
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Antworten

Zurück zu „Alles zum Thema Sport mit dem Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste