Die richtige Bürste

Fragen, Tips, einfach Alles zur Pflege des Pudels
Antworten
Moneypenny
Einsteiger-Nase
Beiträge: 3
Registriert: Do Jan 26, 2017 5:13 pm

Die richtige Bürste

Beitrag von Moneypenny » Mo Jan 30, 2017 2:45 pm

Hallo zusammen

Anfang März bekommen wir unseren ersten Pudel, ein Kleinpudelweibchen. Sie ist dann 10-11 Wochen alt, apricotfarben und heisst Kiwi. Wir hatten bis vor kurzem einen Labrador-Goldenretriever Mischling.

Nun habe ich viel zur Pflege gelesen und natürlich auch, dass man Pudel regelmässig bürsten muss. Bei meiner alten Hündin habe ich das nur sporadisch gemacht und eine Furminator-Bürste benutzt, die die Unterwolle herausholte (was aber bei einm Labi nicht viel nützt, der haart so oder so wie blöd :wink:

Bei den Pudelbürsten gibt es wohl so viele Meinungen wie Pudel, sehr oft wurde aber die Bürste von Activet empfohlen. Ausserdem habe ich herausgefunden, dass es dort verschiedene Farben gibt und dass es auf die Fellstruktur des Pudels ankommt, welche man benützt. Die Fellstruktur hängt, wenn ich das richtig recherchiert habe von der Fellfarbe ab.

Welche Bürste (von Activet oder eine andere) würdet ihr mir für meine apricotfarbene Kiwi empfehlen? Falls hier noch ein Schweizer unterwegs ist: gibt es die bei Qualipet, Fessnapf oder Meiko?

Vielen Lieben Dank für die Antwort.

Gero
Supernase
Beiträge: 3801
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Dir richtige Bürste

Beitrag von Gero » Di Jan 31, 2017 4:55 am

Guten Morgen!

Ich habe für meinen apricotfarbenen Sascha mit richtig dicker krauser Wolle, für meine silberne Nina mit relativ dünner, glatter Wolle und jetzt für den schwarz-weißen Gero mit Drahtlocken fast immer eine Doggyman (schreibt man glaub ich so) benutzt.
Ich find die Teile ideal weil sie ein ziemlich weiches Gummipolster haben und dadurch nicht so über die Haut kratzen.

Bei ehaso gibt es "nachgemachte" Activet-Bürsten für verschiedene Haararten und da habe ich eine gelbe und eine doppeltbreite blaue, nutze sie aber beide selten mal.

Benutzeravatar
JohnnyP
Riesen-Nase
Beiträge: 2466
Registriert: Mi Jun 16, 2010 11:59 am
Wohnort: Mittelhessen

Re: Dir richtige Bürste

Beitrag von JohnnyP » Di Jan 31, 2017 7:00 am

Geh doch mal mit deinem Schatz zur Groomer gewöhnung.
Das sind kurze Termine beim Groomer, wo der Hund das Tisch stehen und die Abläufe kennenlernt etc.
Groomer haben ja meist eine größere Auswahl an Bürsten da und da kannst Du dann schauen was für Dich
und deinen Hund am besten funktioniert.
Ich habe mit der Doggyman und einer No Name Pudelbürste angefangen und bin nun bei verschiedenen Activets gelandet.
Sind einfach für meinen Hund und sein ab und an filziges Fell ideal und vereinfachen die Arbeit.

Benutzeravatar
Aurelia
Riesen-Nase
Beiträge: 2395
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Die richtige Bürste

Beitrag von Aurelia » Di Jan 31, 2017 4:12 pm

Schau mal, hier gibt es noch mehr Bürsten-Erfahrungsberichte: http://www.pudelforum.de/viewtopic.php?f=20&t=17424
Ich persönlich habe für meine beiden Pudel die grüne Activet und komme damit auch gut klar. Du solltest auch bedenken, dass deine Kleine ja erst mal das Welpenfell hat, also eher wattig und flusig. Dann kommt oft eine Filz-Phase beim Übergang zum Erwachsenenfell, in der man mit Bürsten echt "dran bleiben" muss. Erst danach zeigt sich die endgültige Struktur des Fells.
Liebe Grüße von Aurelia mit Caesar und Phoebe

Wollsocke
Welpen-Nase
Beiträge: 86
Registriert: Fr Apr 22, 2016 10:52 am

Re: Die richtige Bürste

Beitrag von Wollsocke » Do Feb 02, 2017 10:57 am

Hallo,

ich nutze seit vielen Jahren eine Doggy-Man Softbürste ( die mit dem blauen Ring ). Bürste sehr stabil und auch für den Hund angenehm. Alle anderen Bürsten mochte sie gar nicht. Konnte sie früher nur Kämmen deswegen. Mit der Bürste aber alles gut .
Gekauft bei EHASO.

Benutzeravatar
Prince
Einsteiger-Nase
Beiträge: 29
Registriert: Di Feb 07, 2017 9:14 am
Wohnort: Ostholstein

Re: Die richtige Bürste

Beitrag von Prince » Fr Feb 10, 2017 9:07 am

Uns wurde von unserer Groomerin die Doggyman von Ehaso empfohlen. Sie sagte wenn er kein Welpenfell mehr hat muss man evtl. eine andere nehmen. Das kommt wohl auf die Fellstruktur und Beschaffenheit an. Im Moment benutzen wir für unseren Großpudel wie gesagt die Doggyman soft, extra groß von Ehaso und ich bin sehr zufrieden. Zusätzlich benutze ich noch einen Edelstahlkamm um evtl. Knötchen oder Verfilzungen zu entdecken und zu entfernen. Und zum Krone aufstellen ist der auch gut.
Viele Grüße Jasmin

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Pflege des Pudels“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast