"Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Fragen, Tips, einfach Alles zur Pflege des Pudels
Antworten
Benutzeravatar
jojojojobounty
Riesen-Nase
Beiträge: 2343
Registriert: Sa Apr 25, 2020 7:42 pm
Wohnort: Marbach am Neckar

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von jojojojobounty »

Doro hat geschrieben:
Mi Mai 11, 2022 8:11 pm
So ist hier der aktuelle Stand.
Scatty hat vier lange Vibrissen rechts und keine Links. Die an den Wangen schmiegen sich in Wuchsrichtung mit ins Fell.
Lemmy hat auf beiden Seiten schwarze Borsten.
Reagieren tun sie beide bei Berührung von jedem Haar,egal ob Vibrisse oder Fell.
Zecken finden den Bart toll und wo die Filzgrenze ist wissen wir noch nicht.
Ich gebe zu ich bin noch nicht überzeugt.
So war es bei uns auch grob 3-4 Wochen nach dem 3mm Scheren.
6 Tage nach dem nächsten Scheren sah ich mehr Vibrissen. Jetzt, grob 10 Tage danach sehe ich langsam weniger und sie fangen an sich zu legen/ biegen und im „Bart“ zu verschwinden.
Liebe Grüße von Johanna🧍🏼‍♀️mit Großpudel Emil 🐩

“Ein Leben ohne Pudel ist wie ein Sommer ohne Sonne! Geht gar nicht!“

Benutzeravatar
Annitante
Riesen-Nase
Beiträge: 2030
Registriert: Sa Jul 25, 2020 9:56 am

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von Annitante »

Ich hab mich mal versucht. Die letzte Schur im Gesicht war am 23.3. Ich hatte jetzt irgendwie das Gefühl zu lange gewartet zu haben.

Mein Wunsch war zu kürzen und um die Vibrissen zu schneiden. Auf seiner rechten Wange konnte ich ein, zwei Vibrissen sehen oder fühlen, links nicht. Am Kinn fühle ich ganz viele, aber die stehen überhaupt nicht raus - bis auf eine. Auf der Oberlippe stehen sie raus, legen sich aber mittlerweile. Deshalb hatte ich das Gefühl vielleicht wäre es besser gewesen den Versuch vor 2, 3 Wochen zu starten :n010:

Einstein war überraschend kooperativ, entspannt. Er durfte liegen und legte seinen Kopf immer wieder ruhig in meine Hand. Ich hab angefangen mich mit der Schermaschine vorzutasten.

Bild

Dann hab ich Einstein mit Waschlappen und Eimer im Gesicht eingenässt. Leider standen die Vibrissen nicht mehr so ganz gerade raus, deshalb weiß ich nicht, ob früher besser gewesen wäre. Ich hab angefangen mich mit Schere und Nagelschere vorzuarbeiten. Die ganze Zeit hab ich auf die an der Wange geachtet und dann war sie weg :shock: :oops: :evil:

Die am Kinn konnte ich prima erhalten. Die steht super raus. Sie ist so lang wie markiert.

Bild

Ich hab ihm jetzt einen Schnäuzer stehen lassen, den ich sogar überraschend chic finde :D

Bild

Bild

Bild

Wie schneidet ihr denn um die Vibrissen rum? Haltet ihr die fest? Das fände er nicht schön. Er ist gerade an der Lippe sehr empfindlich. An allen anderen Stellen war er dagegen sehr nachsichtig mit meinem Experiment. Vielleicht wachsen sie jetzt auch nochmal so weit nach, dass das herumschneiden wieder leichter wird :n010:
Anne mit Einstein aus dem Bergischen

Any day spent with you is my favorite day. So today is my new favorite day.

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 31573
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von Andy »

Hast gut hinbekommen! Sieht sehr männlich aus....😁 Ich denke, die könntest seitlich noch mehr wegnehmen, so dass vorne nur rings um die vorderste Schnauzenpartie ein Bart steht.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Assistenzhündin)

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 16719
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Bei diesem Bild habe ich mich gefragt, ob die vielen "Löcher" an der Schnauze vorne alles Vibrissenwurzeln sind.
Was meint ihr?
Ist doch naheliegend, oder?

Bild

Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen, für immer ein Teil von mir und mit Jella an meiner Seite

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 16719
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Hier erahnt man die am Kinn.

Bild

Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen, für immer ein Teil von mir und mit Jella an meiner Seite

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 31573
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von Andy »

Könnte durchaus sein. Aber viele davon waren bestimmt verkümmert und haben keine Vibrisse mehr hervorgebracht. Soooo viele stehen ja bei einem Pudel gar nicht raus.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Assistenzhündin)

Benutzeravatar
Kara
Mini-Nase
Beiträge: 464
Registriert: Mo Dez 25, 2017 9:58 am

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von Kara »

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Sa Mai 14, 2022 3:49 pm
Bei diesem Bild habe ich mich gefragt, ob die vielen "Löcher" an der Schnauze vorne alles Vibrissenwurzeln sind.
Was meint ihr?
Ist doch naheliegend, oder?

Bild

Das sehe ich auch so, dass jeder Punkt ein Vibrissenansatzpunkt sein wird. Teilweise mit mehreren Einzelhaaren.
Und, dass die Punkte in dieser Situation (etwas greifen) so deutlich zu sehen sind, spricht für mich dafür, dass die Funktion gegeben wäre, wären denn ausreichend lange Haare da.

Bei uns ist morgen Wasch- und Schertag, es graust mich schon ein wenig. Vielleicht umgehe ich das Gesicht. Habe mir extra so eine billige Mini-Pfotenscher-Maschine bestellt, die ist aber leider noch nicht da.

Nachtrag: da Rondra aber selbst mit frisch geschorener Schnauze vieles sehr gekonnt aus der Luft pflückt und Hunde Bewegtes sehr gut sehen, zeigt für mich wie gut es theoretisch auch ohne dieses Tastorgan geht 🤔 wenn da dieses gelegentliche 'gegen Dinge laufen' nicht wäre...
Bild

Benutzeravatar
Annitante
Riesen-Nase
Beiträge: 2030
Registriert: Sa Jul 25, 2020 9:56 am

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von Annitante »

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Sa Mai 14, 2022 3:49 pm
Bei diesem Bild habe ich mich gefragt, ob die vielen "Löcher" an der Schnauze vorne alles Vibrissenwurzeln sind.
Was meint ihr?
Bei Einstein scheint es so. Deshalb hab ich den Schnäuzer auch so geschnitten. Und bin auch immer noch etwas ratlos wie ich da drum herumschneiden soll/kann. Er zuckte da wirklich viel, zog die Lefzen hoch, als ich das rumfuchtelte.

Bild
Anne mit Einstein aus dem Bergischen

Any day spent with you is my favorite day. So today is my new favorite day.

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 24298
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von Iska »

Danke für die anschaulichen Bilder, Anne 👍🏻🤗
bei den dunkleren Hunden sieht es irgendwie gefälliger aus…😇 ich glaube wir liegen zeitlich ungefähr gleich auf… bei uns war es auch Ende März das letzte Mal.

ich ringe ja immer noch mit mir, wie ich das bei Fani scheren soll…. bzw. bis wohin….🙃 heute habe ich erstmal oben auf dem Nasenrücken und um die Augen etwas kürzer geschoren….✂️
.. ich will sie im Moment auch nicht so lange damit belasten…👀
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

Benutzeravatar
Annitante
Riesen-Nase
Beiträge: 2030
Registriert: Sa Jul 25, 2020 9:56 am

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von Annitante »

Iska hat geschrieben:
Sa Mai 14, 2022 4:57 pm
bei den dunkleren Hunden sieht es irgendwie gefälliger aus…😇
Wobei es auch im braunen Fell um die Schnute deutlich rötlich aussieht.
Anne mit Einstein aus dem Bergischen

Any day spent with you is my favorite day. So today is my new favorite day.

Benutzeravatar
Isi
Mega-Nase
Beiträge: 8562
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von Isi »

Danke Anne für deine Bilder und den Bericht!
Genau so will ich es auch versuchen und habe es mit der Skizze oben gemeint.
Ganz vorne lasse ich erstmal stehen. Denn da sind die Vibes kürzer, tippe ich, drumrumschneiden wird nicht gehen, sind so viele, kleine, dünne. Also alles stehenlassen.
Und dann den Schnäuzer vom Nasenrücken aus, der dann etwas länger ist...

Das freut mich, dass du dich mit der Optik so anfreunden kannst! Ich finde es an ihm auch chic! - Dass es männlich aussieht, Andi, will ich freilich nicht für Greta hören :frech:


...ich schiebe es gerade noch raus...
...mit Großpudel Greta *11.5.21 an der Seite und Joy im Herzen.

Sämi2
Große-Nase
Beiträge: 1600
Registriert: Di Jun 02, 2020 4:25 pm
Wohnort: Schweiz Mittelland

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von Sämi2 »

Wir versuchen es auch😀
Bei Toya tut sich was- bei Mio sehe ich praktisch noch keine Bild

Bild
Liebe Grüsse von Doris mit Toya und Mio 🐩🐩
unvergessen die Appenzeller Sämi und Ronja

Benutzeravatar
txakur
Große-Nase
Beiträge: 1570
Registriert: Mi Jun 17, 2020 8:43 am

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von txakur »

Ja, die dunklen Punkte sind die Sinus der Vibrissen. Oft fühlt man die auch als Knubbelchen in der Haut, aber nicht immer. Der Bereich ist auch bei allen Hunden im Prinzip gleich, das Foto von Bolle kann also als Modell für alle dienen.
Ich hab gestern Ravi auf 1 cm Felllänge gebracht - außer den Kopf, de hebe ich mir für nächste Woche auf. Vielleicht hab ich ja bis dahin eine Eingebung oder irgendwer hier hat die Lösung aller Probleme nicht nur gefunden, sondern auch gepostet...
Bild

Benutzeravatar
Annitante
Riesen-Nase
Beiträge: 2030
Registriert: Sa Jul 25, 2020 9:56 am

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von Annitante »

Ich finde, der kleine Schnäuzer verleiht Einstein etwas den Charme eines französischen Filous. Zumindest will ich das darin sehen :lol:

Birgit, da passt eine kleine femme fatale doch ganz gut zu :wink:
Anne mit Einstein aus dem Bergischen

Any day spent with you is my favorite day. So today is my new favorite day.

Benutzeravatar
Isi
Mega-Nase
Beiträge: 8562
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: "Kurzhaarige" Schnauze mit langen Vibrissen

Beitrag von Isi »

Danke für das Bild :)
Sie heißt ja schon Greta nach Greta Thunberg, nun kann sie auch noch einen Divers-Bart tragen :mrgreen:
...mit Großpudel Greta *11.5.21 an der Seite und Joy im Herzen.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Pflege des Pudels“