Moser Arco

Fragen, Tips, einfach Alles zur Pflege des Pudels
Antworten
Sämi2
Zwerg-Nase
Beiträge: 677
Registriert: Di Jun 02, 2020 4:25 pm
Wohnort: Schweiz Mittelland

Moser Arco

Beitrag von Sämi2 »

Hat jemand von Euch die Moser Arco kabellose Schermaschine und kann mir etwas zur Qualität sagen? Ich schere mit einer 16 Jahre alten Moser 1245 und bin soweit zufrieden. Nur das Kabel stört etwas. Ich habe den 9 mm Scherkopf und habe noch nie mit Aufsteckkämmen gearbeitet.
Für Antworten bin ich dankbar😀👍
Liebe Grüsse von Doris mit Toya und Mio 🐩🐩
unvergessen die Appenzeller Sämi und Ronja

slyfly
Welpen-Nase
Beiträge: 99
Registriert: Mi Apr 08, 2020 6:13 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Moser Arco

Beitrag von slyfly »

Ich hab das Maschinchen seit 6 Wochen und bin echt zufrieden! Hatte vorher aber auch eine sehr günstige Maschine von Kerbel und dagegen finde ich die Moser sehr viel wertiger und das Schnittergebnis ist auch deutlich besser. Über die Haltbarkeit kann ich natürlich noch nichts sagen ...
Ich habe mir zu der Arco gleich noch die passenden Metallaufsteckkämme besorgt und das würde ich auch immer wieder machen. Nokis Fell lasse ich zwar immer ziemlich kurz und das geht dann sogar mit den Plastikkämmen, aber mit denen aus Metall ist es noch angenehmer zu arbeiten.
Viele Grüße aus dem Norden
von Michaela & Noki

Sämi2
Zwerg-Nase
Beiträge: 677
Registriert: Di Jun 02, 2020 4:25 pm
Wohnort: Schweiz Mittelland

Re: Moser Arco

Beitrag von Sämi2 »

Danke Dir😀👍
Liebe Grüsse von Doris mit Toya und Mio 🐩🐩
unvergessen die Appenzeller Sämi und Ronja

Rumo
Zwerg-Nase
Beiträge: 595
Registriert: Mi Aug 26, 2015 7:03 am

Re: Moser Arco

Beitrag von Rumo »

Ich finde, die Moser Arco hat nicht die Power für Großpudel. Das ist schon schwer bei einem sehr gut vorbereiteten Hund. Bei dichter Wolle oder gar einem Knötchen fräst sie sich rein und schafft das nicht. Selbst meinen Kleinpudel mit weicher Blata Wolle hat die nicht wirklich geschafft. Das Schnittbild ist ungleichmäßig für flächiges Scheren, der Motor nicht so stark.
Die Arco ist eine kleine Maschine für Gesicht und Pfoten, dort leistet sie super Arbeit und ist handlich und leicht.
Für einen großen Hund inkl "nur" Aufsteckkämme würde immer immer die Heiniger Saphir nehmen. Die hat man dann auch für ein ganzes Hundeleben lang. Es gibt inzwischen auch den Nachfolger, die Opal. Inwieweit die wirklich besser ist und ob sich das mehr lohnt, weiß ich nicht.
Zuletzt geändert von Rumo am Fr Feb 19, 2021 1:29 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Liebe Grüße
Von Marina mit Terriermix Fussel (30.05.2010) und Kleinpudel Holly (28.02.2016)

Karin und Yasu
Mini-Nase
Beiträge: 433
Registriert: Di Aug 23, 2016 12:45 pm

Re: Moser Arco

Beitrag von Karin und Yasu »

Ich hab die Arco für Pfoten und Gesicht, für größere Flächen die 1245.
Die Arco hab ich auch schon für den ganzen Pudel genommen, aber das geht nur bei den Kleinen.
Grüßle Karin und Yasu

Sämi2
Zwerg-Nase
Beiträge: 677
Registriert: Di Jun 02, 2020 4:25 pm
Wohnort: Schweiz Mittelland

Re: Moser Arco

Beitrag von Sämi2 »

auch Dir vielen Dank😀
Liebe Grüsse von Doris mit Toya und Mio 🐩🐩
unvergessen die Appenzeller Sämi und Ronja

slyfly
Welpen-Nase
Beiträge: 99
Registriert: Mi Apr 08, 2020 6:13 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Moser Arco

Beitrag von slyfly »

Oops, das hätte ich vielleicht dazuschreiben sollen: Noki ist ja nur ein kleiner Kleinpudel mit 37-38 cm und knapp 8 kg .... für den ist das Maschinchen praktisch, die anderen waren mir persönlich zu groß. Mit mehr Pudel sieht das wahrscheinlich gleich ganz anders aus, dann ist die Arco wohl zu klein. Noki hat zwar wirklich dichte Wolle, aber bisher noch recht weich. Da kommt die Arco gut durch, ich habe aber auch den groben Schneidsatz drauf und schneide recht früh, sodass vielleicht nicht ganz so viel Power notwendig ist ...
Viele Grüße aus dem Norden
von Michaela & Noki

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Pflege des Pudels“