Schermaschinen - Anfängerfragen

Fragen, Tips, einfach Alles zur Pflege des Pudels
Antworten
Biene123
Einsteiger-Nase
Beiträge: 9
Registriert: Do Jan 03, 2019 5:36 pm

Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von Biene123 » Di Mai 07, 2019 7:47 pm

Hallo liebes Forum!

Seit Januar wohnt unser Kleinpudelmädchen bei uns und zur Zeit mache ich mir Gedanken über eine Schermaschine.
Bislang waren wir immer beim Hundefriseur, aber das geht wirklich ins Geld.

Ich habe leider noch nicht ganz verstanden welche Schermaschinen ich benötige. Brauche ich wirklich eine Maschine für die Komplettschur und noch eine andere für den Popo und Gesicht? Oder kann man das auch mit einer Maschine machen?

Folgende Maschinen finde ich ganz interessant. Vielleicht hat jemand Erfahrungen damit?

Wahl KM10 (Komplettschur)
Moser max50 (Komplettschur)
Wahl Bravura Lithium (Teilschur)

Und wie ist das mit den unterschiedlichen Scherköpfen? Für die KM10 und die Moser gibt es Metallaufsteckkämme. Nutzt man die um die unterschiedlichen Längen zu schneider oder gibt es für jede Länge einen anderen Scherkopf? Wo ist da der Unterschied?

Ich wäre euch sehr dankbar, wenn ihr mir zur Erleuchtung verhelft :wav:

Gummistiefel
Einsteiger-Nase
Beiträge: 34
Registriert: Mo Aug 20, 2018 9:45 pm

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von Gummistiefel » Di Mai 07, 2019 7:59 pm

Ich habe eine gebrauchte Moser max50, einen 7mm Scherkopf (und den, der dabei war. Ich glaube 3mm? Aber den nutze ich nicht) und eine Schere und komme damit wunderbar aus. Allerdings frisiere ich unsere Tessa nicht richtig sondern schneide einfach einen kurzen, eher sportlichen Schnitt. Wenn es dir das tut reicht eine Maschine und eine Schere vollkommen aus.

Statt dem 7mm Scherkopf hätte ich auch einen Aufsteckkamm für den Scherkopf, der dabei war kaufen können, aber ich hatte Sorge, dass das nicht gut funktionieren könnte weshalb ich eben noch den anderen Scherkopf gekauft habe.

Lalilo
Welpen-Nase
Beiträge: 84
Registriert: Do Jan 31, 2019 7:13 pm

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von Lalilo » Di Mai 07, 2019 8:18 pm

ich möchte noch die Wahl creativa in die Waagschale werfen.
Ich war im März in Offenburg auf der IRA und habe mir verschiedene Möglichkeiten zeigen lassen und mich dann für die creativa entschieden. Sie ist akkubetrieben, so dass man keine Kabel hat die lästig sind. Ausserdem ist sie wirklich sehr leise. Ich habe einen Scherkopf mit 1-3 mm und einen metallenen Aufsteckkamm mit 9 mm gekauft, kaufe wahrscheinlich noch einen mit 6 mm für den Sommer.

Praktische Erfahrung habe ich noch keine, ich gehe nächste Woche das zweite Mal zum Hundefriseur und schau mir alles nochmal genau an. Ich hoffe, dass ich mich danach traue, selber zu scheren.
Liebe Grüße von der Alb
Lalilo mit Großpudel Luna

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11406
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von Hauptstadtpudel » Di Mai 07, 2019 8:30 pm

Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Biene123
Einsteiger-Nase
Beiträge: 9
Registriert: Do Jan 03, 2019 5:36 pm

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von Biene123 » Di Mai 07, 2019 10:15 pm

Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

Und habt ihr alle nur eine Maschine oder wirklich eine für die Komplettschur und noch eine Popo usw.?

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6615
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (10) ,Butz (13), KP Toadie (6)

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von Bupja » Mi Mai 08, 2019 5:01 am

Als Anfänger habe ich mit einer Pfötchenmaschine und einer normalen Maschine gearbeitet, weil ich das einfacher fand, grade bei den kleinen Pfoten bei den Zwergpüs.

Mittlerweile habe ich nur noch eine Maschine und mache damit alles, also auch Gesicht und Pfoten.

Letztes Jahr hab ich mir die Wahl Creativa mit einem 6mm und einem 10mm Metallaufsteckkamm (Ja, die sind für die Länge) gegönnt und ich bin absolut begeistert und liebe diese Maschine.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

galina
Welpen-Nase
Beiträge: 97
Registriert: Mi Mai 25, 2016 6:58 pm

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von galina » Mi Mai 08, 2019 5:39 am

Ich habe zu Beginn auch immer nur mit der Schere "geschoren" ; weil ichs Pü nur etwa zweimal im Jahr bade wollte ich mir nicht ständig die Scherköpfe ruinieren. Dann habe ich mir, erstmal nur für Pfötchen und Gesicht eine schmale Wahl (Supertrim) geholt und zum Ausprobieren am Körper erstmal eine günstige Schermaschine. Und, was soll ich sagen, mittlerweile benutze ich nur noch die günstige, schert seit einem Jahr prima alle vier bis sechs Wochen, weiterhin nur mit gut ausbürsten.

https://www.amazon.de/gp/product/B01009 ... UTF8&psc=1

Den Scherkopf kann man rausnehmen zum Reinigen und, wie ich gesehen habe, auch nachkaufen. Ich schere mit Aufsteckkamm 6 mm.

ophelia22
Mini-Nase
Beiträge: 441
Registriert: Sa Okt 14, 2017 3:23 pm
Wohnort: Ilmenau

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von ophelia22 » Mi Mai 08, 2019 12:27 pm

Biene123 hat geschrieben:
Di Mai 07, 2019 10:15 pm
Schon mal vielen Dank für eure Hilfe!

Und habt ihr alle nur eine Maschine oder wirklich eine für die Komplettschur und noch eine Popo usw.?

Man braucht nur eine Maschine. Mit den verschieden langen Scherköpfen kannst du die Länge des Fells variieren. Eine Bürste und eine Fell(!)Schere und dann kann es schon losgehen.
Ich benutze 3mm für Pfoten und Schnauze und 5 oder 7mm für den restlichen Körper. "Krone", Ohren und Schwanz schneide ich mit der Schere. Fertsch ;-)

Wichtig ist vorher baden und bürsten. Dann geht die Maschine wie durch weiche Butter.
Corina
mit ELMO an der Seite und
mit RONJA & WILLOW im Herzen

Tanja aus Haan
Zwerg-Nase
Beiträge: 557
Registriert: Di Nov 27, 2018 4:50 pm

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von Tanja aus Haan » Mi Mai 08, 2019 1:05 pm

Wir taten uns mit dem Kauf einer Schermaschine auch seeehr schwer. Ich hab das auch Alles irgendwie nicht verstanden.

Wir haben uns dann bei Ehaso (sitzt im Nachbarort) beraten lassen, konnten ausprobieren. Die Wahl fiel eindeutig auf die Wahl Creativa.
Laut Verkäuferin bräuchten wir zusätzlich noch eine Große; die Creativa sei für einen ganzen GP nicht geeignet.
Ob das tatsächlich so ist, weiß ich nicht. Wir werden das vielleicht feststellten, wenn es in ein paar Wochen ans erste Ganzkörperscheren geht.

Um mal hier und da etwas an Augen oder Pfoten wegzuschneiden, haben wir eine gebogene abgerundete kleinere Schere. Da sind wir sehr zufrieden mit.

Lalilo
Welpen-Nase
Beiträge: 84
Registriert: Do Jan 31, 2019 7:13 pm

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von Lalilo » Mi Mai 08, 2019 1:40 pm

wir haben die creativa für eine ganzen GP noch nicht ausprobiert. Aber es sind 2 Akkus dabei und die Ladezeit ist so kurz, dass der eine Akku voll ist, bis der in Gebrauch leer ist - man könnte also ununterbrochen weiterscheren, muss eben kurz den Akku wechseln, was aber in 10 Sekunden erledigt ist.

Und falls es nicht geht, dann schere ich eben in 2 Etappen, bei unserem Löwchen habe ich auch meisten 2-3 x angefangen, bis es fertig war.
Liebe Grüße von der Alb
Lalilo mit Großpudel Luna

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6615
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (10) ,Butz (13), KP Toadie (6)

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von Bupja » Mi Mai 08, 2019 2:27 pm

Ein Akku der Creativa reicht bei mir für knapp drei Hunde(2 ZP und 1 KP).
Beim dritten muss ich dann meist für das letzte Stück kurz wechseln.

Ich denke schon, dass mit zwei Akkus ein GP komplett zu schaffen ist.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Tanja aus Haan
Zwerg-Nase
Beiträge: 557
Registriert: Di Nov 27, 2018 4:50 pm

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von Tanja aus Haan » Mi Mai 08, 2019 2:47 pm

Ich glaube, es war nicht der Akku gemeint, sondern die Größe des Scherkopfes (bin mir aber nicht sicher).

Wir wollten das jedenfalls erstmal selbst ausprobieren (weil wir auch glauben, dass sie reicht).

Benutzeravatar
Sammy-Jo
Mini-Nase
Beiträge: 162
Registriert: Do Apr 17, 2014 6:49 pm

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von Sammy-Jo » Mi Mai 08, 2019 7:46 pm

Ich habe die Wahl Creativa. Für KP bin ich damit sehr zufrieden 8)
Liebe Grüße Susanne mit Zwergpinschermädel "Sammy-Jo" (VK3+AGI A3+AK1 VDP BS 2016+17, AK-Ch.) und Kleinpudel "Eljot" (BH/VT+VK1+AGI A1+RO K2,LP1 VDP BS 2016+17 ,Dt. Ch. LP1, LP2)

Pinch
Riesen-Nase
Beiträge: 2271
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von Pinch » Do Mai 09, 2019 3:13 pm

die Wahl Creativa schafft einen GP. Mit den zwei Akkus allemal. Sie schneidet super und ist schnurlos.. Eine tolle Maschine.
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit Platon & Gisela 🌺Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Biene123
Einsteiger-Nase
Beiträge: 9
Registriert: Do Jan 03, 2019 5:36 pm

Re: Schermaschinen - Anfängerfragen

Beitrag von Biene123 » Fr Mai 10, 2019 8:02 pm

Die Wahl Creativa sieht wirklich gut aus! Hab sie mir gerade mal angesehen. Und ohne Kabel ist bestimmt ganz praktisch.

Habt ihr euch bei Ehaso dieses XXL-Set gekauft? Oder nur die Maschine?

Ist die Creativa dann genauso gut wie die Wahl KM10?

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Pflege des Pudels“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste