Trockene Haut und "Spitzen schneiden"

Fragen, Tips, einfach Alles zur Pflege des Pudels
Antworten
Lydia85
Mini-Nase
Beiträge: 177
Registriert: Do Aug 06, 2015 5:01 pm

Trockene Haut und "Spitzen schneiden"

Beitrag von Lydia85 » Mo Sep 10, 2018 12:57 pm

Hallo ihr Lieben!

Zu meiner ersten Frage: Wer von euch hat einen Hund mit Schuppen/ trockener Haut?
Oskar neigt besonders an den Ellenbogen zu schuppiger trockener Haut. Könnt ihr mir ein Shampoo dazu empfehlen? Evtl vielleicht eines das auch für Glanz sorgt? Sein Fell sieht relativ schnell stumpf aus. Oder liegt das daran, dass Oskar kein bleibendes Schwarz hat sondern schon beginnt zu ergrauen? :n010:

Dann das Zweite:

Wenn ich versuche Oskars Beine zu schneiden und sozusagen nur die "Spitzen" schneiden will :lol: dann wird das doch meist ganz kurz, irgendwie bekomm ich das nicht wirklich hin.
Es geht also darum, dass mir dann die Grundlänge zusagt, aber da der letzte Schnitt 6Wochen her ist, sieht das zottelige aus. Wie mach ich das dann, dass die Länge halbwegs bleibt, aber es hinterher gepflegt aussieht :n010:

Vielleicht kann mir da einer weiterhelfen? :mrgreen:

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10485
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Trockene Haut und "Spitzen schneiden"

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mo Sep 10, 2018 1:21 pm

Das Problem mit den Beinen habe ich auch - und leider noch keine Lösung gefunden. :D
Ich versuche es manchmal so: Beine gut ausbürsten, an Ende gegen den Strich nach oben und dann eben lieber weniger als mehr abschneiden... gelingt mir aber echt selten, deswegen lasse ich sie bei jedem 2. Scheren einfach aus (sie werden mit längerem Scherkopf geschoren).

Die trockene Haut lässt mich an Schilddrüsenunterfunktion denken, das würde ich mal beim TA checken lassen.
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27589
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Trockene Haut und "Spitzen schneiden"

Beitrag von Andy » Mo Sep 10, 2018 3:17 pm

Trockene und schuppende Haut kann sehr viele Ursachen haben. Wichtig ist, dass du beim Baden ein rückfettendes Shampoo benutzt. Auch ist es wichtig, dass dein Hund genug Fett mit der Nahrung bekommt, vor allem Omega 3 Fettsäuren. Im Winter sorgt oft die trockene Heizungsluft für trockene Haut.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10485
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Trockene Haut und "Spitzen schneiden"

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mo Sep 10, 2018 3:40 pm

Welches Shampoo benutzt du denn bisher und wie oft wird er gewaschen?
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Gero
Supernase
Beiträge: 3623
Registriert: Do Aug 20, 2015 5:42 am

Re: Trockene Haut und "Spitzen schneiden"

Beitrag von Gero » Mo Sep 10, 2018 5:22 pm

Gero hat ja durch seine Hausstaubmilbenallergie auch eine sehr trockene Haut.

Als er noch "normal" gefüttert wurde hab ich ihm 3 x täglich einen Eßlöffel Schmalz/Öle/Butter etc. gegeben und trotzdem war die Haut trocken und schuppig - die Schilddrüsenwerte aber normal!

Ich habe mir angewöhnt ihn einmal die Woche "durchzupusten" (mit dem Blower) und dann reib ich ihn öfter mal mit Kokosöl ein. Das sieht nur wenige Stunden leicht fettig aus, hilft aber ein bißchen gegen das Hautjucken welches die Schuppenbildung verursacht.

Das Problem mit den Beinen hab ich auch, Gero hat irgendwie sehr viele Wirbel an den Beinen und die Haare sitzen nie so wie ich es gern hätte.

Ich wasche ihn, bürste alles gut durch und dann die Beine gegen den Strich . Dann schere ich erst mit der Maschine den größten Teil der Haare an den Beinen runter und anschließend schneide ich mit der Schere nach (und trotzdem bleiben Zippel :mrgreen:)

Lydia85
Mini-Nase
Beiträge: 177
Registriert: Do Aug 06, 2015 5:01 pm

Re: Trockene Haut und "Spitzen schneiden"

Beitrag von Lydia85 » Di Sep 11, 2018 8:20 am

Vielen Dank schon mal ihr Lieben.
Ihr habt mich auf ne Idee gebracht wegen des Fells. Ich füttere seid einigen Wochen nur noch Trockenfutter obwohl das vorher aber die Ausnahme war. Normal bekommt er das nur wenn mein Mann ihn füttert, weil der sich vorm Nassfutter eckelt. :roll:

Und zwei mal hab ich ihn nicht mit Hundeshampoo gewaschen.

Ich denke das könnte schon allein die Ursache sein.

Beim letzten mal jetzt, hab ich ihn nur mir Wasser einmal durchgespült und hab ihm Kokosöl ins Fell getan. Richtig ordentlich.
Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Mo Sep 10, 2018 3:40 pm
Welches Shampoo benutzt du denn bisher und wie oft wird er gewaschen?
https://www.fressnapf.de/p/bogar-shampo ... ml#1200509

Das hier hab ich bisher genutzt bzw....ab und zu auch ein Anti-Zecken/Floh Schampoo.

Gebadet wird er etwa alle 4-8 Wochen je nachdem wann ich ihn auch schneide.


Und danke für die Tips mit den Beinen. Ich teste mich dann einfach durch. :D

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Pflege des Pudels“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast