Denken wir Richtig?

Hier kann alles zu Zwerg-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
LordSim
Einsteiger-Nase
Beiträge: 1
Registriert: So Jun 25, 2017 6:23 pm

Denken wir Richtig?

Beitrag von LordSim » Mo Jun 26, 2017 9:32 pm

Hallo zusammen,

unsere Tochter hat sich einen Zwergpudel geleistet :wav: :wav: .

Er ist ein Nikolauskind (6.12.2016). Wir haben 4 Katzen. Bislang vertragen sie sich prächtig - sie beschützen sich sogar schon gegenseitig.

Unsere Befürchtung ist - wird er älter und fängt das "besteigen" an (ist ein Rüde) - kann es mit dem Frieden mit den Katzen recht schnell vorbei sein. Das Abschlecken Pudel - Katze wird in geringen Dosen gerade noch akzeptiert. Macht es sinn den Kerl rechtzeitig zu kastrieren damit das nicht aufkommt oder hilft hier ein Chip?

P.S. Raphael (Pudel) hat sich sogar in unsere Herzen geschummelt. So ein Schlawiner...

Pashmino
Mini-Nase
Beiträge: 201
Registriert: Mo Jan 11, 2016 8:40 pm

Re: Denken wir Richtig?

Beitrag von Pashmino » Mo Jun 26, 2017 10:23 pm

Gaaaanz langsam! Passiert ist doch noch gar nichts, im Gegenteil: Katzen und Hund verstehen sich gut, das ist doch wunderbar! Also bitte nicht schon an Kastration oder Chip denken...
Es ist auch nicht so, dass alle Rüden mit Beginn der Geschlechtsreife auf allem aufreiten, was sich ihnen in den Weg stellt. Aufreiten ist zudem oftmals Stressabbau, Übersprungshandlung, Spiel, Rangelei, Imponiergehabe und ja, ab und an auch - motiviert. Aber es wird längst nicht von allen Rüden praktiziert, dafür aber durchaus auch von Hündinnen.
Ich selber habe zwei Kater (8 Jahre alt) und einen unkastrierten Rüden ( 4 Jahre alt) - obwohl mein Rüde in der Zucht eingesetzt wird, also "aufreiten darf", gab es diesbezüglich ausserhalb seiner "offiziellen Einsätze" noch nie Probleme. Und zwar weder mit den Katern, kastrierten Rüden, menschlichen Beinen, Sofakissen etc. :frech: :frech:
Ich kann nur raten, ganz zuversichtlich abzuwarten und darauf zu vertrauen, dass Raphael diesbezüglich keine Probleme machen wird. Falls er dann doch zudringlich wird, würde ich es vorerst mit einem Abbruchsignal probieren und nicht gleich mit der Kastration.
Übrigens würde ich das Ablecken der Katzen auch unterbinden, wenn klar ist, dass sie es nicht mögen - sonst regeln die Katzen das allenfalls selber mit Hilfe ihrer Krallen, wenn es ihnen zu blöd wird... :keule:
Weiterhin ganz viel Spass mit dem Pudelchen!

Pashmino
Mini-Nase
Beiträge: 201
Registriert: Mo Jan 11, 2016 8:40 pm

Re: Denken wir Richtig?

Beitrag von Pashmino » Mo Jun 26, 2017 10:25 pm

hihihi, als Forums-Anfängerin habe ich vergessen, dass gewisse Worte verboten sind... "und ja, ab und an auch 6uell motiviert" sollte es heissen!

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6196
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Denken wir Richtig?

Beitrag von Bupja » Di Jun 27, 2017 5:29 am

Ich würde da auch erstmal den “Ball flach “ halten und erstmal abwarten.

Pashmino hat es ja schon schön beschrieben.
Ich habe auch einen unkastrierten (ehemaligen) Deckrüden und noch nie Probleme mit dem Thema Aufreiten bei ihm gehabt. Weder bei anderen Levewesen noch Gegenständen.

Der unkastrierte Pudel meiner Freundin lebt mit drei Katzen zusammen. Eine ist leider verstorben, aber Pudel und Katzen liiieeeben sich und kuscheln auch viel zusammen.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3515
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Denken wir Richtig?

Beitrag von Resi » Di Jun 27, 2017 8:38 am

keiner der Drei hier ist je auf die Idee gekommen zu rammeln. Ich würde abwarten. Wenn er sich dahingehend negativ entwickeln sollte würde ich erstmal schauen warum er das macht und dann die Ursache abstellen.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Benutzeravatar
JohnnyP
Riesen-Nase
Beiträge: 2408
Registriert: Mi Jun 16, 2010 11:59 am
Wohnort: Mittelhessen

Re: Denken wir Richtig?

Beitrag von JohnnyP » Di Jun 27, 2017 9:57 am

Mein unkastrierter reitet auch auf nichts auf - außer die Hündin meiner Mutter ist läufig.
Würde da mal abwarten und unterbinden, was nicht gewünscht ist.

Antworten

Zurück zu „Zwerg-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste