Unser Timmy

Hier kann alles zu Zwerg-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Sindy
Mini-Nase
Beiträge: 100
Registriert: Fr Apr 28, 2017 7:43 am

Re: Unser Timmy

Beitrag von Sindy » Di Okt 17, 2017 9:30 am

Nein, Socke stammt aus einer Familie, deren Pudel Nachwuchs bekommen haben, keiner richtigen Zucht. Timmy stammt ja aus einer Hobbyzucht (Hochfelder Tal).

Heute Vormittag haben sie eine ganze Weile beide friedlich kauend zusammen auf der Decke verbracht. Timmy verteidigt sein Revier zum Glück nicht, so dass auch beim gemeinsamen Rumkauen kein Gezanke entsteht.

Bild
Viele Grüße von Sindy und Timmy

Sindy
Mini-Nase
Beiträge: 100
Registriert: Fr Apr 28, 2017 7:43 am

Re: Unser Timmy

Beitrag von Sindy » Mi Dez 13, 2017 9:56 am

Hallo,
Ich wollte mal wieder etwas von uns hören lassen. Eigentlich kann ich nur positive Sachen berichten. Es läuft richtig gut. Timmy profitiert sehr von unserem "Vormittagshund". Die beiden lieben sich. Nach ausführlichen Spielerunden kuscheln sie gerne zusammen, auch mal zusammen in einem Körbchen (es hätte aber jeder einen zur Verfügung) oder sie liegen bei mir (oder auf mir :wink: ). Jetzt wo ich gerade diesen Text hier schreibe, liegen beide bei mir auf dem Sofa, zusammen mit einer von unseren Katzen. Ich kann mich zwar nicht mehr viel bewegen, aber egal. Auch das zur Ruhe kommen funktioniert mittlerweile gut.
Sie freuen sich immer so sich zu sehen. Selbst wenn sie sich am Nachmittag wieder sehen (wir wohnen nur wenige Häuser voneinander entfernt), ist die Freude riesengroß und ganz echt, als hätten sie sich ewig nicht gesehen.
Das Alleinsein bei Timmy ist besser geworden. Es gefällt ihm sicher immer noch nicht, aber er ist nicht mehr so mega gestresst, nicht mehr tropfnass vom starken Speichelfluss.
Er geht jede Woche in die Hundeschule, er ist da schon ein kleiner Streber, allerdings friert er dort auch immer ganz dolle. Da viele Hunde in der Gruppe sind, verbringt er viel Zeit mit Warten.
Gestern war Timmy beim Friseur. Leider musste es viel kürzer werden wie geplant, da er einige Filzstellen hatte, obwohl ich dachte, ich bürste immer ganz gut. Naja, jetzt geht es erstmal nur mit Mäntelchen raus.
Seinen Jagdinstinkt haben wir zur Zeit ganz gut unter Kontrolle, so dass Timmy wieder frei laufen kann und gut abrufbar ist. Nur wenn es an einer Stelle so richtig schön stinkt, kennt er nix und muss genauso riechen :x .

Bild

Timmy und Socke bei einem unserer gemeinsamen Waldspaziergänge

Bild

Timmy und Socke heute Vormittag
Viele Grüße von Sindy und Timmy

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 2673
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Unser Timmy

Beitrag von Isi » Mi Dez 13, 2017 10:06 am

Danke für deinen Bericht und das Foto ist echt süß! Das Kurze steht ihm auch gut, finde ich!
(Ist doch ganz gut, dass du jetzt weißt, wo die Flilzproblemzonen liegen. Evt. ist auch deine Bürsttechnik optimierbar, dass du mehr "nach unten" musst, um effektiv zu kämmen? Richtiges Werkzeug? - Aber ich denke, das ist Übungssache. Und du kannst die Frisörin danach fragen oder es dir zeigen lassen.)

Und ganz toll, dass sich Timmy und Socke so gut verstehen, da geht einem doch das Herz auf.
Sehr schön, dass Timmy das Alleinsein etwas bessern verknustert inzwischen. (Das ist halt leider die Kehrseite der Medaille, dass der Pudel so menschenbezogen ist, dass er Probleme beim Alleinsein haben/machen kann...)

Dein Bild weiter oben auf dem Strohballen mit der Kirche im Hintergrund finde ich auch spitze!
(Und sage Danke für den Foto-Anregung bzgl. Vorder-/Hintergrundgestaltung :) )

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 14882
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin/Brandenburg
Kontaktdaten:

Re: Unser Timmy

Beitrag von Iska » Mi Dez 13, 2017 10:27 am

schön, von Euch zu lesen.....:) so niedlich die beiden..... :wav:
...und das hört sich alles sehr gut an.... und das mit dem Bürsten wird bestimmt auch noch.... mir half damals der Tipp von Resi-Anja, nach dem Bürsten nochmal mit dem Kamm durchzugehen, um noch eventuelle Filzi-Stellen zu entdecken....
viele Grüße
Sybille mit Frollein Fani Flausch
in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska
Bild
Bild

Luise2016
Zwerg-Nase
Beiträge: 611
Registriert: Di Aug 23, 2016 8:35 am
Wohnort: Aumühle bei Hamburg

Re: Unser Timmy

Beitrag von Luise2016 » Mi Dez 13, 2017 10:42 am

Hach, die sind ja süß zusammen! Und Timmys Frisur gefällt mir auch gut, Artur sieht im Moment aus wie ein Wischmopp :D .
Bild

Benutzeravatar
Thalassa
Zwerg-Nase
Beiträge: 621
Registriert: Sa Jun 28, 2014 2:26 pm

Re: Unser Timmy

Beitrag von Thalassa » Mi Dez 13, 2017 10:54 am

Ich habe jetzt nur kurz reingelesen, und habe gesehen, dass du schreibst, dass Timmy in der Hundeschule immer so friert, weil er so lange warten muss.
Da würde ich ihm doch einen Mantel anziehen, und auch eine Decke auf den Boden legen.
Die Hunde sollen doch nicht frieren müssen. Dass geht auf die Gesundheit und die Gelenke. Auch die Jagd- und Lawinenhunde werden schon mal angezogen, bzw. Zugedeckt und bekommen eine warme Decke untergelegt, damit sie nicht im Kalten liegen müssen. Zumindest bei den Retrievern ist das der Fall.

Sindy
Mini-Nase
Beiträge: 100
Registriert: Fr Apr 28, 2017 7:43 am

Re: Unser Timmy

Beitrag von Sindy » Mi Dez 13, 2017 12:40 pm

Vorher sah Timmy auch aus wie ein Wischmopp, das trifft es wohl ziemlich gut. Den ersten Kommentar, den ich gestern gehört habe war: "Jetzt sieht er ja aus wie ein Pudel!" Neue Frisur macht irgendwie auch immer neuen Hund. Er wirkt gleich viel zarter und zerbrechlicher, man mag ihn die ganze Zeit nur knuddeln. Ich finde ihn mit kurzem Fell auch sehr schön.
Einen Kamm habe ich bisher nicht benutzt, nur die Bürste (DoggyMan). Aber auch die Hundefrisörin hat mir gesagt, dass ich nach dem Bürsten unbedingt mit dem Kamm durchgehen muss. Schlimm waren die Stellen hinter den Ohren, am Hals und unter den Achseln.
Einen Mantel hatte er beim letzten Mal schon an in der Hundeschule, allerdings passt er nicht so richtig gut. Ein Windstoß und er stülpt sich um. Vielleicht nehmen wir beim nächsten Mal wirklich eine kleine wasserdichte Decke mit. Sitz und Platz im nassen Gras ist bestimmt nicht so toll für ihn. Ich glaube aber, dass wir dann schon komisch angeschaut werden, weil wir ihn vielleicht "verzärteln".
Viele Grüße von Sindy und Timmy

Benutzeravatar
Thalassa
Zwerg-Nase
Beiträge: 621
Registriert: Sa Jun 28, 2014 2:26 pm

Re: Unser Timmy

Beitrag von Thalassa » Mi Dez 13, 2017 1:02 pm

Das ist eine gute Idee, wenn du eine Decke mitnimmst. Es ist ja blöd, dass sich der Mantel immer umklappt. Ist doch egal, ob du schief angeschaut wirst, und was sich die anderen denken. Sitz -und Platz im Nassen - nein danke. Das würde ich meinem Hund nicht zumuten. Meine erste Hündin hatte genug unter Blasenentzündungen zu leiden, weil ich damals zu dumm war. Die Hauptsache ist doch, dass es Timmy dabei gut geht und dass er nicht krank wird.
Die Hunde können schon ganz schön frieren, und das muss ja wirklich nicht sein.

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27720
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Unser Timmy

Beitrag von Andy » Mi Dez 13, 2017 4:03 pm

Ja, ziehe ihm auf jeden Fall einen Mantel an. Wenn er umschlägt, dann kannst du ganz einfach mit einem breiten Gummiband (Gummilitze) rechts und links eine Beinschlaufe für die Hinterbeine reinnähen. Dann kann der Mantelsaum nicht mehr umschlagen. ;)
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Pinch
Große-Nase
Beiträge: 1702
Registriert: Sa Okt 24, 2015 2:28 pm
Wohnort: Bad Zwischenahn

Re: Unser Timmy

Beitrag von Pinch » Mi Dez 13, 2017 4:19 pm

Timmy und Socke sind wirklich ganz reizend, Mantel und Isomatte für den Hundeplatz sind bestimmt sehr sinnvoll, ich kenne das Warten auch, man friert ja selbst auch :lol:
Pudel 🐩 tanzen 💃🏿 durchs Leben🐾
:wav:Petra mit Platon & Gisela 🌺Ninja, Aron und Tiffy im Herzen♥️

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 2673
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Unser Timmy

Beitrag von Isi » Mi Dez 13, 2017 7:07 pm

So als Argument gegen das angebliche Verzärteln: Die Kleinen sind dem Boden näher und frieren dadurch uU auch schneller. Wo ein größerer Hund "nur" kalte Pfoten hat, hat ein kleiner auch einen kalten Bauch.
- Aber mir wäre auch egal, was die anderen sagen/denken, wenn es um Gesundheit und Wohlbefinden meines Hundes geht. Ich finde es auch eher unprofessionell, seinen Hund NICHT gegen die Kälte zu schützen - s. die schon erwähnte Sporthundeszene, da werden teils Autos mit Standheizung gekauft, damit der Hund es in den Wettkampf- oder Trainingspausen warm hat. Und Mantel im abgestellten Auto ist da auch Usus.

Was du auch nehmen könntest, wäre so eine Ding, auf dass man sich im Garten drauf knien kann - weißt du, was ich meine? Die sind leicht und handlich und wasserfest.

Oder du steckst ihn unter die Jacke, nutzt die Kleinhundvorteile :)

Sindy
Mini-Nase
Beiträge: 100
Registriert: Fr Apr 28, 2017 7:43 am

Re: Unser Timmy

Beitrag von Sindy » Mi Apr 18, 2018 9:45 am

Bild
Timmy und Socke im Januar

Bild
Timmy vor ca. 2 Wochen

Bild
Unser Kater Ramses

Hallo!
Wir haben lange nichts mehr von uns hören lassen. Es läuft alles gut soweit. Timmy ist jetzt schon über ein Jahr bei uns. Die Zeit ist so schnell vergangen. Gestern hatten wir die zweite Stunde Agility. Ich glaube, das wird uns beiden Spaß machen. Timmy war am Ende aber total überdreht, es ist halt doch nicht einfach nur über ein paar Hürden hüpfen. Da gibt es ja viele Regeln zu beachten.
Unser "Vormittagshund" der Socke ist jetzt 8 Monate alt und auch ein ganz toller, ausgeglichener Hund. Nur ist er etwas über das Zwergpudelmaß hinaus geschossen. Er ist mittlerweile 42 cm hoch. Er hat immer noch nicht alle Milchzähne verloren, obwohl die bleibenden schon da sind. Die Eckzähne sind an jeder Seite doppelt. Der Tierarzt wollte die Milchzähne so schnell wie möglich ziehen, zusammen mit Entfernung der doppelt angelegten Wolfskralle (warum muss die eigentlich entfernt werden?). In der Hundeschule meinten sie aber, dass man da auch bis zu einem Jahr warten kann. Die Zähne stehen allerdings sehr eng zusammen und es sammelt sich alles in dem engen Zwischenraum, das kann ja auch nicht gut sein. Wackeln an den Milchzähnen hat bis jetzt nichts gebracht, die sind immer noch ganz fest. Würdet ihr weiter abwarten oder doch ziehen lassen?
Viele Grüße von Sindy und Timmy

Rohana
Supernase
Beiträge: 6841
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Unser Timmy

Beitrag von Rohana » Mi Apr 18, 2018 12:00 pm

Bei der Wolfskralle scheiden sich die Geister - es gibt Rassen, denen man doppelte und dreifache Wolfskrallen anzüchtet. Und bei anderen Rassen meint man, sie gleich abschneiden zu müssen. Die würd ich in den meisten Fällen dran lassen. Operieren kann man immer noch falls man merkt, dass der Hund da oft dran hängen bleibt o.ä.

Bei den Milchzähnen würd ich mich auf das Urteil des Tierarztes verlassen. Das ist nämlich von Hund zu Hund verschieden. Es kommt ganz darauf an, wie, in welche Richtung,... die bleibenden Zähne wachsen. Wenn die Milchzahnwurzel sich nicht so abbaut wie normal, dann kann das das Wachstum der bleibenden Zähne behindern. Der Kiefer kann zu eng sein. Es können sich Futterreste zwischen den Zähnen ansammeln. ... Da sollte ein Fachmann gucken und dessen Urteil sollte man dann vertrauen.
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Isi
Supernase
Beiträge: 2673
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Unser Timmy

Beitrag von Isi » So Mai 06, 2018 8:53 am

Ich würde sonst noch eine Zeitmeinung einholen, wenn ihr unsicher seid, ob ihr dem TA vertrauen könnt.

Es freut mich, dass ihr Agility für euch entdeckt habt. Wg. des Hochdrehens am Ende würde ich mit der Trainerin sprechen. Vielleicht ist es auch nur jetzt zu Beginn so, ansonsten kann man da gegensteuern, wenn man das will.

Es freut mich, dass es mit den beiden so gut klappt.
Und der Kater ist ja ne echte Wuchtbrumme, toll!

Benutzeravatar
JohnnyP
Riesen-Nase
Beiträge: 2466
Registriert: Mi Jun 16, 2010 11:59 am
Wohnort: Mittelhessen

Re: Unser Timmy

Beitrag von JohnnyP » Mo Mai 07, 2018 6:40 am

Ein hübscher Bub.

Wegen den Zähnen würde ich definitiv zu einem Tier Zahnarzt gehen.
Die haben da ganz andere Feinröntgengeräte und können im Zweifelsfall genauer schauen.
Nicht dass da die bleibenden Zähne Schaden nehmen.

Antworten

Zurück zu „Zwerg-Pudel“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste