Jella

Hier kann alles zu Zwerg-Pudeln gepostet werden, was nicht zu den anderen Kategorien passt.
Antworten
Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 15819
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Jella

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Fast vergessen!
Sie hat sehr brav zweimal in den Garten gepieselt (einmal extra Pinkelpause) und beim Abschied... :streichel:
Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen, für immer ein Teil von mir und mit Jella an meiner Seite

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 23087
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Jella

Beitrag von Iska »

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Mi Nov 24, 2021 6:34 pm
Fast vergessen!
Sie hat sehr brav zweimal in den Garten gepieselt (einmal extra Pinkelpause) und beim Abschied... :streichel:
eben… das sollte doch erwähnt sein :klatsch:

Fani hat sich drinnen sehr über Katja gefreut - wie immer 🤗 - und die kleine Jella ziemlich ignoriert…. draußen war schon Interesse da…
Jella war auch in der Wohnung unterwegs und total unerschrocken gleich auch in Küche, Bad und Flur auf Erkundungstour… dass wir im Wohnzimmer waren, war nicht so interessant….😎 da habe ich dann flinke Füße gemacht, denn sie passt ja durch und unter unserem Trenngitter durch… 🙃😇
als wir mit ihr unten pieseln waren, wusste sie auch sofort, wo es rein geht und war zackig auf der ersten Stufe… ein ganz schlaue kleine Maus 😁
ich finde, sie haben das beide für das erste Mal sehr gut gemacht… dass Jella Fani in die Hinterbeine schnappen wollte , war bissel kess… aber wir haben Fani davor „gerettet“….
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

Benutzeravatar
Landei
Supernase
Beiträge: 2829
Registriert: Mo Feb 20, 2017 7:56 pm

Re: Jella

Beitrag von Landei »

Ja so eine wilde Hummel :lol:
Schön, daß Ihr Euch getroffen habt - und schön, daß Ihr beide so kompetent seid, und da zum richtigen Zeitpunkt eingreifen könnt! Schließlich sollen die beiden in Zukunft zumindest "friedlich" nebeneinander SEIN können :wink:
Mori war ja am Anfang für Jule einfach nur eine untragbare "Zumutung"... Mittlerweile - sie kann es nicht verbergen - freut sie sich richtig über ihn, wenn wir uns treffen! Auch wenn sie dann beim folgenden Spaziergang immer mal wieder grummeln muss, wenn er zu wild wird :D
Ich drücke Euch die Daumen, daß es bei Euch in naher Zukunft auch gut passen wird :D

Benutzeravatar
Schmarndi
Supernase
Beiträge: 2968
Registriert: Mo Dez 10, 2018 7:38 am
Wohnort: Schweiz

Re: Jella

Beitrag von Schmarndi »

:wav: ich hab den Eindruck, dass es ein doch gelungenes erstes Kennenlernen war 😀 und Jella ist zwar winzig aber wohl doch ein Löwenherz :mrgreen: und ein bisschen SchniSchnaSchnappi hat sie auch in sich 😅 ich wünsche Euch weitere nette Zusammenkünfte mit den 2 Mädels 🤗
Wer sagt, GLÜCK kann man nicht ANFASSEN, hat noch nie einen PUDEL gestreichelt ❤
Liebe Grüsse, Linda mit den GP's Romeo & Fonsi. Unvergessen ❤ Monty, Lucky, Flow & Gibbs

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 23087
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Jella

Beitrag von Iska »

ja, das haben sie schon sehr schön gemacht 🥰👍🏻
viele Grüße
Sybille mit Fani Flausch und in lieber Erinnerung an Paulchen, Olli & Iska

Bild

Benutzeravatar
Isi
Mega-Nase
Beiträge: 7678
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Jella

Beitrag von Isi »

Ach wie schön, ein Anfang ist gemacht! :wav:
Ihr findet sicher euren Weg!


Ich denke, dass es bei den allermeisten Welpen nicht ohne Management geht. Weil die Großen/Älteren sich im Zweifel, wenn sie können, lieber zurückziehen, als immer wieder "Nein" zu sagen. Sie lassen auch vieles abperlen, nehmen die Kurzen nicht unbedingt ernst - und man selbst vermisst dann vielleicht die Korrektur.
ich glaube auch nicht, dass es immer ankommt und hängenbleiben KANN im kleinen Erbsenhirn eines Welpen.
Die Korrektur dient doch auch oft nur dazu, einen Moment Innehalten zu haben - damit der genervte Hund die Flucht anzutreten :lol:, den Abstand zu vergrößern.

Zum Spielen braucht sie ja am besten (einen) andere(n) Welpen. Von daher würde ich erstmal die Erregung zwischen beiden managen. Dafür würde ich eine kleine Mini-Schlepp ans Welpi machen. Und dann immer wieder den Abstand regulieren. Und Jella ggf. umleiten. Denn Ruhe lernen, ok, aber irgendwo/wann muss die Energie ja auch mal raus.

Wie ist Fani denn mit Spielzeug? Mit Beißkram? Wenn Fani das ab kann, würde ich der Kleinen Spielzeug anbieten, wenn sie sich nicht auf Fani stürzen soll.
Und beiden Knabberkram, damit sie miteinander sind, ohne sich aneinander abzuarbeiten.
Die andere, das Zusammensein, erstmal aushalten lernen. ZB zusammen Kaffeetrinken gehen :D
Fani auch als Vorbild einsetzen: ZB was macht Fani in neuen Situationen, dass sich Jella da was abgucken kann - zB im Cafe. So was pflegt ja auch die Beziehung zwischen den beiden (und ist Erziehungshilfe).


Für den kleinen Wirbelwind fällt mir überhaupt noch Kaukram ein. Sie können viel Energie übers Kauen ablassen! Ich hab bis heute zB Immer einen Rinderhuf rumliegen, den sich Greta bei Bedarf nimmt. Kriegt sie bis heute kaum was ab, aber taugt für langes Kauen :mrgreen:
Greta hat anfangs durchaus 3 Kausachen am Tag weggehauen!


Und macht euch keinen Fotostress, dass ihr Zeit miteinander habt, ist doch so viel wichtiger :) Ich kann das total verstehen, dass man da zu wenig kommt!


Ich freu mich, dass ihr heute den 1. Schritt Richtung Freundschaft der beiden gemacht habt! Ich kann es mir einfach nicht anders vorstellen, als dass Fani und Jella sich etwas bedeuten werden.
Spannend zuzuschauen, wie sich eine Beziehung zwischen beiden entwickelt, sie sich kennenlernen! Denn das müssen sie ja auch erst.
...mit Großpudel Greta *11.5.21 an der Seite und Joy im Herzen.

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 15819
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Jella

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Auf jeden Fall. Kausachen sind ein Muss, Schleppi ist sowieso dran (sie ist mir einfach zu schnell auf Erkundungsgang, auch zur Straße hin).

Wir gehen es sehr ähnlich an, wie von dir beschrieben. :D

Das wird!

Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen, für immer ein Teil von mir und mit Jella an meiner Seite

Benutzeravatar
Isi
Mega-Nase
Beiträge: 7678
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Jella

Beitrag von Isi »

Der Größenunterschied ist aber schon ein Ding, oder?
Hast du Jella schon gewogen?

Und Jella hat anscheinend viel Welpenwahnsinn, siehe zB diese Korbgeschichte. Ich hoffe, du kannst gleichermaßen auf sie aufpassen wie es mit Humor nehmen!
Es ist ja erst euer Anfang!


Hach, so schön, dass sie nun bei dir ist und ihr neue Erfahrungen ZUSAMMEN macht :)
...mit Großpudel Greta *11.5.21 an der Seite und Joy im Herzen.

Benutzeravatar
Annitante
Große-Nase
Beiträge: 1503
Registriert: Sa Jul 25, 2020 9:56 am

Re: Jella

Beitrag von Annitante »

Eine Ausbrecherkönigin :mrgreen: die darf sich besser nie mit den Hasen von Tanja (Nox) austauschen :lol:

Ist auch nicht leicht so ein Floh. Aber das wird mit Fani sicherlich routinierter.

Ich hab die Möglichkeit direkt in Einsteins Alter zu sehen wie sich ein Pudelkind im Rudel entwickelt. Mir ist da aufgefallen, dass die Welpen länger Narrenfreiheit zu haben scheinen. Die schweren Erziehungsgeschütze wurden erst mit so ca 12 Monaten aufgefahren. Grundsätzliches wurde aber schon vermittelt, auch nicht alles geduldet. Einstein wirkt vergleichsweise erwachsen ( :lol: ). In mir löste das schon mal den Gedanken aus, dass sie im Zusammenleben mit uns schneller erwachsen werden (müssen).
Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Mi Nov 24, 2021 6:30 pm
Ich wünsche mir möglichst deutliche Althunde, die sich nicht auf der Nase herumtanzen lassen, aber das zarte kleine DIng auch nicht kaputt machen.
Weißt du schon, wie du das organisieren willst?
Anne mit Einstein aus dem Bergischen

Benutzeravatar
bergahorn
Mini-Nase
Beiträge: 383
Registriert: Mo Aug 31, 2020 1:46 pm

Re: Jella

Beitrag von bergahorn »

Das klingt wirklich ganz wunderbar! Schön, dass das Treffen so gut gelaufen ist :D

Eure Beschreibungen erinnern mich tatsächlich ein bisschen an Mori :) Er ist zwar kein Draufgänger, dafür aber extrem neugierig. Der wäre auch sofort in alle Zimmer gegangen und hätte sich über die Gegebenheiten informiert. Und er geht auch auf die Hinterbeine bei Begegnungen mit größeren Hunden. Man will sich ja schließlich zur Begrüßung ins Gesicht sehen :mrgreen:

Jella ist schon eine aufgeweckte kleine Persönlichkeit :D Ich bin schon gespannt auf ihre weitere Entwicklung :wav:
Agnes mit Mori :D

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 15819
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Jella

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Also ich lache jeden Tag mehr über sie.
Es gibt so viel Lustiges...

Was ich ganz vergessen habe - Fani kam mir heute unglaublich riesig vor! :shock:
Völlig irre, da hat sich mein Größenempfinden aber sehr schnell verändert.

Tja, die souveränen Althunde....🙃

Und dann gab es noch Geschenke!!!

Bild

Der Igel wird jetzt schon apportiert... dann Süßes für die Kleine - und sehr cool (weil der Kauf schon geplant war) eines dieser genialen Microfasertücher, die enorm viel Wasser aufnehmen können.

Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen, für immer ein Teil von mir und mit Jella an meiner Seite

Benutzeravatar
Bupja
Mega-Nase
Beiträge: 8780
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (12) ,Butz (14,5), KP Toadie (7,5), Wuckel Samson (4,5)

Re: Jella

Beitrag von Bupja »

Annitante hat geschrieben:
Mi Nov 24, 2021 9:04 pm
Ich hab die Möglichkeit direkt in Einsteins Alter zu sehen wie sich ein Pudelkind im Rudel entwickelt. Mir ist da aufgefallen, dass die Welpen länger Narrenfreiheit zu haben scheinen.
Ich glaube, dass kommt aber auch immer auf das Stammrudel an, wie das gehandhabt wird.
Also Toadie damals kam, hat Butz direkt die harten Geschütze ausgefahren. Toadie durfte 3 Tage ohne die Erlaubnis von Butz genau nichts. Butz hat die erste Zeit sehr stark reglementiert (alles sehr souverän - Butz war ein richtig richtig toller Althund).
Wir haben das auch zugelassen, denn wir wussten, dass Butz sowieso besser erziehen kann als wir :wink:

Zum spielen und Unfug machen hatte Toadie ja Pjakkur. Die zwei haben viel miteinander „unternommen“ und Butz war die Gourvernante dazu :lol:

Ich bin auf jeden Fall auch der Meinung, dass souveräne Althunde in der Welpenerziehung einfach Gold wert sind.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Fluse
Große-Nase
Beiträge: 1879
Registriert: Fr Okt 14, 2016 12:29 pm

Re: Jella

Beitrag von Fluse »

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Mi Nov 24, 2021 10:35 pm

Was ich ganz vergessen habe - Fani kam mir heute unglaublich riesig vor! :shock:
Völlig irre, da hat sich mein Größenempfinden aber sehr schnell verändert.
Das kenne ich seeeehr gut :lol:
Bei uns war es der Sprung von Golden Retriever auf Kleinpudelgröße und zu Beginn haben wir uns (wenn wir einen Goldie gesehen haben) innerhalb der Familie immer gegenseitig gefragt "du war die Lissy wirklich auch sooo groß?" :lol:
Ich habe das sogar heute noch - nach fast 6 Jahren in der kleineren Größe.
Liebe Grüße von Alina mit Purzel

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 15819
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Jella

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Und ich habe Sybille gefragt, war Bolle wirklich NOCH größer als Fani??? :lol:
Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen, für immer ein Teil von mir und mit Jella an meiner Seite

Benutzeravatar
Annitante
Große-Nase
Beiträge: 1503
Registriert: Sa Jul 25, 2020 9:56 am

Re: Jella

Beitrag von Annitante »

Bupja hat geschrieben:
Do Nov 25, 2021 6:01 am
Ich glaube, dass kommt aber auch immer auf das Stammrudel an, wie das gehandhabt wird.
Guter Punkt. Auch deine Beschreibung der unterschiedlichen Rollenverteilungen im Rudel. Die Rudelchefin benimmt sich da auch anders als die anderen.
Anne mit Einstein aus dem Bergischen

Antworten

Zurück zu „Zwerg-Pudel“