Labradoodle

Fragen, Tips und vieles mehr zur Pudelzucht.
Rohana
Supernase
Beiträge: 6047
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + BorderSetterMix Padge

Re: Labradoodle

Beitrag von Rohana » Di Apr 25, 2017 10:28 pm

Wo ein Wille ist ist auch eine Trittleiter ;-))
Liebe Grüße von
Christiane, Padge und Kaba

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Trixi
Einsteiger-Nase
Beiträge: 28
Registriert: Do Dez 27, 2012 5:40 pm

Re: Labradoodle

Beitrag von Trixi » Mi Apr 26, 2017 8:20 am

Der Foxred Labrador ist eine dunkle Variante vom gelben Labrador, so wie der dunkelapricot/rote Pudel zu" fawn" gehört. Er ist FCI anerkannt.
Beim silbernen Labrador sehe ich das auch anders, da "plötzlich" Labradore mit Verdünnungsfaktor aufgetaucht sind, der vorher in der Labradorzucht nicht bekannt war. Beweisen wird man das nicht mehr können, dass eine Kreuzung mit einer anderen Rasse die Verdünnung rein gebracht hat, da Gentests nach so vielen Generationen Silberzucht beim Labbi keine Fremdrasse mehr erfassen können.

elkel
Zwerg-Nase
Beiträge: 514
Registriert: Sa Mai 07, 2011 5:31 am

Re: Labradoodle

Beitrag von elkel » Mi Apr 26, 2017 8:54 am

Guten morgen, wow mal ein thread in dem sich alle einig sind , und ich hoffe das viele menschen mal wieder wach werden , sowie zum glück schon 2 in meinem bekanntenkreis , die sich beim nächsten hund für einen reinrassigen entscheiden werden.

Benutzeravatar
JohnnyP
Riesen-Nase
Beiträge: 2433
Registriert: Mi Jun 16, 2010 11:59 am
Wohnort: Mittelhessen

Re: Labradoodle

Beitrag von JohnnyP » Mi Apr 26, 2017 8:59 am

Also bei den Silber Labbbis sieht man den Weimeraner so dermaßen durch, das zu leugnen ist lächerlich.

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1154
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: Labradoodle

Beitrag von caramia » Mi Apr 26, 2017 11:56 am

Stimmt , und ein Weimaraner ist kein Labbi ! Obwohl......es soll mittlerweile Blaue Weimaraner geben , haben irgendwelche dubiosen amerikanischen Papiere , wie die Silberlabbis auch, und sollen reine Familienhunde sein :?
als ich mit unserem Doodle letzten Herbst die BH Prüfung machte war solch Blauer Weimaraner dabei . Frauchen hat mich dann über diese Neuzüchtung aufgeklärt , jadglich müssten sie keineswegs geführt werden , es wäre wunderbare Familienhunde . Auch sie beabsichtigte mit ihrer Hüdnin zu züchten ..... :oops:
Spannendes Thema !
Da werden gezielt Hunde miteinander verpaart , denen gibt man einen tollen Namen und schon finden sich Dumme , die dafür viel Geld zahlen.
Mein Herz bellt :D
Doris

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1154
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: Labradoodle

Beitrag von caramia » Mi Apr 26, 2017 1:05 pm

Ganz vergessen , was zum Lachen !
Bei mir in der Gegend doodelt es ja schon ein Weilchen . Wenn ich dann mal auf ein neues Exemplar treffe , frag ich neuierg :" Oh , ein Pudelmischling ?"
Darauf kommt immer mit Entsetzen : " Neeeeinnnn, das ist ein reinrassiger Doodle !!! "
Doodle ist zur Rasse geworden !
Mein Herz bellt :D
Doris

Benutzeravatar
pudelig
Kleine-Nase
Beiträge: 1263
Registriert: Di Mär 31, 2015 8:08 am

Re: Labradoodle

Beitrag von pudelig » Mi Apr 26, 2017 2:54 pm

:frech: das ist ja goldig! Ja, so sind wir Menschen!
Viele Grüße
von ilo mit Kleinpudel Micky *02.01.2015 & Zwerg Schlomo *19.03.2018 sowie
unvergessen Berner Poldi und Toy-Lady Rosi

Rumo
Mini-Nase
Beiträge: 288
Registriert: Mi Aug 26, 2015 7:03 am

Re: Labradoodle

Beitrag von Rumo » Mi Apr 26, 2017 2:59 pm

Ja es wird einfach nicht richtig aufgeklärt und dann gibt es die tollen Werbeversprechen vom perfekten selbsterziehenden, nicht-haarenden Hund. Die Welpen sind quasi schon als Therapiehunde geboren..

Naja, die Pudel sind ja augenscheinlich nicht die einzigen, die es bei der wilden Vermehrerei trifft. Und auch die Verkaufszahlen sind mehr oder minder stabil geblieben. Die Pudelhalter wird es also nicht vom Markt verdrängen :wink:

Mich stört halt so sehr, dass eben auch nur ganz selten überhaupt mal über die 2. Generation hinaus gezüchtet wird. Das ist absolut sinnlos. Aber ich wollte mich nicht mehr aufregen, ommmm...
Liebe Grüße
Von Marina mit Terriermix Fussel (30.05.2010) und Kleinpudel Holly (28.02.2016)

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1154
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: Labradoodle

Beitrag von caramia » Mi Apr 26, 2017 3:53 pm

Stimmt , aufregen bringt sowieso nchts ! Ich schließe mich dem Ooooohmmmm an !!!
Mein Herz bellt :D
Doris

caramia
Kleine-Nase
Beiträge: 1154
Registriert: Mi Apr 06, 2011 11:25 am

Re: Labradoodle

Beitrag von caramia » Mi Apr 26, 2017 4:00 pm

Zwischendurch habe ich mich immer mal wieder gefragt , warum vermehrere ich nicht auch solche Doodle und Co. und verdiene mir damit eine goldene Nase. Solange die Nachfrage besteht sollte ich den Trend ausnutzen :wink:
Leider streiken bei mir gleich Gewissen , Verstand ,Verantwortung und natürlich die große Liebe zum Hund . :streichel:
Mein Herz bellt :D
Doris

Benutzeravatar
JohnnyP
Riesen-Nase
Beiträge: 2433
Registriert: Mi Jun 16, 2010 11:59 am
Wohnort: Mittelhessen

Re: Labradoodle

Beitrag von JohnnyP » Mi Apr 26, 2017 8:34 pm

Es gibt derzeit einen kleinen Trend zu Frech Bulli x Miniatur Bullterrier Mischlingen. Mir gefallen viele der Exemplare echt gut und die Nasen von Bulli und Frenchie werden dadurch meist zum positiven verändert.

Bei jeglicher Form von Doodelei fehlt mir bisher der Vorteil. Außer dass man das Oma Image des Pudels vllt abschütteln kann.

PudelmonsterBeni
Supernase
Beiträge: 3214
Registriert: Di Jan 20, 2015 8:29 am
Wohnort: Weil am Rhein

Re: Labradoodle

Beitrag von PudelmonsterBeni » Do Apr 27, 2017 9:59 am

JohnnyP hat geschrieben:
Mi Apr 26, 2017 8:34 pm
Es gibt derzeit einen kleinen Trend zu Frech Bulli x Miniatur Bullterrier Mischlingen. Mir gefallen viele der Exemplare echt gut und die Nasen von Bulli und Frenchie werden dadurch meist zum positiven verändert.
Ehrlich? Sind das dann Frullis? :streichel:
Da muss ich gleich mal googlen :) Ich hab ja schon viel gesehen, aber davon hab ich noch nichts gehört :)
Lisa mit Beni im Herzen ❤

"Richtig abgerichtet, kann ein Mensch der beste Freund eines Hundes sein." -Corey Ford

Benutzeravatar
JohnnyP
Riesen-Nase
Beiträge: 2433
Registriert: Mi Jun 16, 2010 11:59 am
Wohnort: Mittelhessen

Re: Labradoodle

Beitrag von JohnnyP » Do Apr 27, 2017 11:50 am

PudelmonsterBeni hat geschrieben:
Do Apr 27, 2017 9:59 am
Ehrlich? Sind das dann Frullis? :streichel:
Da muss ich gleich mal googlen :) Ich hab ja schon viel gesehen, aber davon hab ich noch nichts gehört :)
Pruust - Frulli ist herrlich. Die "Vermehrer" und Freunde dieses Mixes bezeichnen es als Mix :-D
Allerdings habe ich auch schon so was wie F1 Generation etc gelesen.
Ich bin in einer Facebook Gruppe dazu und in den Bulli Gruppen tauchen auch immer wieder Freunde und Besitzer dieses Mixes auf.

Die Gruppe heisst: Französische Bulldogge - Miniatur Bullterrier Mix <3

Benutzeravatar
Schokopudel
Zwerg-Nase
Beiträge: 610
Registriert: Sa Apr 07, 2012 2:22 pm
Wohnort: Kreis Rastatt, Großpudel Fanny Okt. 12

Re: Labradoodle

Beitrag von Schokopudel » So Jun 04, 2017 6:32 pm

Ach ja, der Doodle mal wieder.......grundsätzlich ist an der Mischung ja nix verkehrt. Die Vermarkterei mit himmelschreiend unrealistischen Versprechungen und Wucherpreisen ist das, was mich sauer macht. Freunde von uns haben sich als Ersthund einen Labradoodle von einem großen Züchter (eine richtige Hundefabrik mit angestellten Tierpflegern und Trainern ist das!) angeschafft. Er ist ein hübscher, netter Kerl. Ein multigen Labradoodle F1b x F1b harlekin. Ziemlich pudeliges Fell, haart nicht. ABER laut Züchter ein Medium, d.h. höchstens 55 cm hoch. Darüber musste ich schon lächeln, als sie ihn mit 16 Wochen abgeholt haben. Jetzt sind es 65 cm und dank der Labbi-Gene auch einiges mehr an Masse als ein Pudel. Für den 12 jährigen Sohn ist er absolut nicht zu händeln. Zur Jugendgruppe auf dem Hundeplatz muss immer Mama mitkommen, weil Sohnemann ihn nicht festhalten kann und er dann über den ganzen Platz tobt und alles aufmischt bzw. sich mit Rüden anlegt. Das war bei der Anschaffung nicht so geplant. Außerdem ist es mit dem angepriesenen Will to Please nicht so weit her. Der Gute hat eine einzigartige Mischung aus Pudelschlauheit und Labbidickschädel. Er veräppelt seine Familie nach Strich und Faden. Fanny hat auch schon versucht, mich auszutricksen. Allerdings lässt sie das ganz schnell bleiben, wenn sie merkt, dass ich sauer werde. Aber der Bub ist überhaupt nicht zu beeindrucken. Der macht stur sein Ding, nur eben raffinierter als ein Labbi. Diese Mischung macht ihn definitiv nicht zu einem Anfängerhund. Tja, und er jagt.....Rehspur und zack ist er weg und wenn er wiederkommt, rauscht er immer haarscharf am rufenden Frauchen vorbei, so dass sie ihn fast zu fassen bekommt, aber eben nur fast. Denn dann holt sie die Leckerchen raus.....Das ist eine Show, da brauchst du nicht ins Kino zu gehen! Ich finde ihn klasse, ein absoluter Clown und sehr eigenwillig. Aber eben nicht wie bestellt und doppelt so teuer wie mein Pudelmädchen, die bei solchen Gelegenheiten neben mir steht, die ganze Nummer beobachtet und...... ich bin mir sicher, es ihr anzusehen.......sich königlich amüsiert.
Wenn ich mal auf ihn aufpasse, ist er an der Schleppleine. Und sobald die an ihm dranhängt, klappt das Abrufen wie geschmiert. Leider benutzt die Familie die nur als Sicherung, wenn viel Wild unterwegs ist. Richtiges Schleppleinentraining ist so umständlich und der Züchter hat gesagt, dass er sicher nicht ernsthaft jagt. Und wenn er nicht kommt, ist es nicht so schlimm, denn.................Ja genau! Der tut nix!

Ich sage da aber nichts mehr dazu, hab ich schon mehrfach und die Freundschaft will ich durch ständiges Besserwissen nicht riskieren. Irgendwann merken sie es vielleicht.
Für jemanden mit Hundeerfahrung, der die nötige Konsequenz mitbringt, wäre er sicher ein Traum!
Wie man weiß, vereint der Labradoodle die besten Eigenschaften der Elterntiere in sich: Großpudelmaß im Überflüss, Labbigewicht, Pudelfell, Labbisturheit, Pudelschlauheit und Hang zum Clown und natürlich den Jagdtrieb von beiden.
Ach.....und er ist gegen alles Mögliche allergisch.
Viele Grüße von Birgit mit Fanny

Benutzeravatar
Batzenberger
Zwerg-Nase
Beiträge: 537
Registriert: Di Okt 18, 2011 5:04 pm
Wohnort: Holzminden:Großpudel Beverly(11Jahre),Baya(5Jahre)und Mix Fussel(14Jahre)
Kontaktdaten:

Re: Labradoodle

Beitrag von Batzenberger » Mo Jun 05, 2017 12:52 pm

ich durfte gestern erfahren ,das meine Freundin sich einen BESKARI Welpen ausgesucht hat.
:n010: :n010: :n010: :n010: :n010: :n010: :n010: :n010: :n010: :n010: :n010: :n010:
Ihr fragt Euch was das ist :mrgreen: :mrgreen: ,das hab ich mich auch gefragt,also hier die aufklärung....
BErner Sennenhund mal Akita Inu :x
Meine Freundin hat gestern viel von mir zu diesem Thema zu hören bekommen,ich war stinksauer :x und habe Sie gefragt ob Sie überhaupt weiß was ein Akita ist.
Ne ,wusste sie nicht so wirklich,aber die "Züchterin" hat ja gesagt die sind soooo lieb und überhaupt,die waren ja sooooooo süüüüüß.
:keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule: :keule:
Ich habe diese neue Rasse dann gleich mal in Berserker umgetauft.
LG eine ziemlich saure Christine
Ohne Pudel? Ohne mich !!!

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Pudelzucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast