Tschechische Pudel

Fragen, Tips und vieles mehr zur Pudelzucht.
gralu
Einsteiger-Nase
Beiträge: 15
Registriert: Mo Mai 18, 2015 4:59 pm
Wohnort: Kufstein

Tschechische Pudel

Beitrag von gralu » Di Mai 19, 2015 10:56 pm

Liebe Forumsmitglieder
Ich wäre froh und dankbar, wenn ihr mir ein wenig unter die Arme greifen könntet.
Ich habe mich um einen Welpen beworben und habe nicht mit einer Zusage gerechnet, da schon drei Bewerber da sind. Nun sind es aber 5 Mädels und es wird ernst. In erster Linie ging es um den roten Papa und der hat nun mal jetzt eine wunderschöne rote Hündin in Tschechien gedeckt. Ich habe schon zwei Pudel, allerdings aus dem Tierschutz, da kenne ich mich aus. 8)
Jetzt möchten wir noch einen roten Welpen und mit Züchter und ihren Hunden kenne ich mich so gut wie gar nicht aus. Tschechische eben noch weniger.
Woran erkenne ich, das der Hund von einem "vollwertigen" Züchter ist und nicht von einem Hobbyzüchter. Wonach soll ich da fragen. Was sollte er für "Papiere" haben, damit ich eventl. auch ausstellen könnte, wenn sich die Kleine zu einem wunderschönen Pudel entwickelt? Aber vielleicht, möchte sie auch gar nicht schön sein, sondern sportlich :lol: , oder beides. Es wäre halt schön, wenn mir alle Optionen offen bleiben.
Und zu guter letzt, es sind so verschiedene Preise auf dem Markt, das ich gar nicht weiß, was verlangt werden darf, wenn alle meine Wünsche in Erfüllung gehen sollten. Das Geld ist zwar zweitrangig, aber ich wüßte gerne, was verlangt werden darf. Noch habe ich bei der Züchterin gar nicht danach gefragt. Das kam mir so pietätlos vor.
Freue mich jetzt schon auf eure Antworten :klatsch:

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27399
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von Andy » Mi Mai 20, 2015 6:31 am

Herzlich willkommen hier in unserem Pudelforum.Magst du dich bitte zunächst einmal in unserem Vorstellungsthread anmelden? Das ist irgendwie netter als gleich mit der Tür ins Haus zu fallen. ;)
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
Curly-Petra
Zwerg-Nase
Beiträge: 571
Registriert: Mo Feb 02, 2015 1:42 pm

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von Curly-Petra » Mi Mai 20, 2015 7:53 am

Wie ist das zu verstehen, es geht um den Papa? Wolltest du von ihm Nachwuchs?
Vereinsmäßig musst du wissen wo du gegebenenfalls ausstellen möchtest, da gibts viefältige Möglichkeiten. Ansonsten solltest du dir auf jeden Fall den Züchter und die Gegebenheiten zuvor ansehen und eigentlich ist das Bauchgefühl oft richtig. Es gibt so viel auf was ich als Züchter achte, also erst mal sind mir die gesundheitlichen Untersuchungen der Eltern wichtig, ohne wird nicht gedeckt. Das sollte man sich auch zeigen lassen, erzählt wird viel.
Wenn an dann beide Eltern kennt kann man besser einschätzen wie der Nachwuchs wird, Sport und Ausstellung können grad beim Pudel sehr gut zusammen passen. Dann würde ich Wert darauf legen das die Welpen wirklich in der Familie groß werden und nicht in Käfigen, seperaten Zimmern oder so. Von einem Züchter mit unzähligen Hunden würde ich auch Abstand nehmen. Wie wird gefüttert und tierärztlich versorgt, wird Wert auf gescheite Prägung gelegt, wie geht der Züchter mit seinen erwachsenen Hunden um, beantwortet er geduldig alle Fragen usw. Preise in Tschechien kenn ich jetz mal nicht, aber billig ist nie gut da dann auf jeden Fall an irgendwas gespaart wurde und teuer muß auch nicht unbedingt gut sein, man weiß ja nicht obs Wucher ist oder wirklich in die Welpen egsteckt wurde. Also ich sag mal so zwischen 800 und 1000 fände ich angemessen für einen guten Hund aud Dtl.
Ich wünsche dir viel Glück und erzähl doch immer mal.
Ich bin nicht auf der Welt um so zu seine wie andere mich haben wollen!
http://i38.servimg.com/u/f38/18/76/82/33/img_7311.jpg

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3535
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von Resi » Mi Mai 20, 2015 8:48 am

alles genau wie in Deutschland, zumindest wenn die Zucht der FCI angehört (aber davon gehe ich aus, denn soviele rote GP-Rüden gibts ja hier nicht) nur dass du zusätzlich ein Exportpedigree bekommst. Zusätzlich solltest du im Hinterkopf haben dass es seit 1.1. diesen Jahres mit der Einfuhr etwas schwieriger ist. Es dürfen nur Tollwut geimpfte Welpen eingeführt werden. Diese Impfung darf erst in der 12 Woche gegeben werden und dann muss man noch 4 Wochen warten bis man den Welpen offiziell reisen lassen darf. Also wirst du deinen Welpen erst bekommen wenn er 16 Wochen alt ist. Es gibt da bisher auch keine Ausnahmeregelungen.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

elkel
Zwerg-Nase
Beiträge: 514
Registriert: Sa Mai 07, 2011 5:31 am

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von elkel » Mi Mai 20, 2015 10:01 am

hallo gralu, bist du zufällig bei facebook, dort könnte ich dir eine absolut kompetente fachfrau empfehlen, ist die zucht gut , wird sie sie kennen;-)

gralu
Einsteiger-Nase
Beiträge: 15
Registriert: Mo Mai 18, 2015 4:59 pm
Wohnort: Kufstein

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von gralu » Mi Mai 20, 2015 3:57 pm

Ja, ich habe den wunderschönen amerikanischen Papa gesehen und fand ihn so toll, das ich die Züchterin gefragt habe, ob er zufällig in letzter Zeit gedeckt hat und das ist eben in Tschechien. Da die Mama auch eine tolle Kleinpudelhündin ist, war für mich eigentlich alles klar. Wie gesagt, der Preis ist grundsätzlich Nebensache, aber nicht ganz unwichtig. Bis 1000eur. finde ich OK.
Sorgen macht mir allerdings der Post von Resi. Ich nehme an, das weiß die Züchterin auch noch nicht. Sie ist ja noch jung . Muß mich dringends erkundigen. Sonst war die Vorfreude wohl umsonst. Ich danke euch auf jeden Fall und wenn ihr tolle rote in Deutschland oder Österreich wisst, her damit. :)

Roosie
Mini-Nase
Beiträge: 452
Registriert: Mi Feb 04, 2015 6:27 pm

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von Roosie » Mi Mai 20, 2015 8:04 pm

Das Thema zur Einreise interessiert mich jetzt aber auch. Bedeutet das, dass man unter keinen Umständen mehr Welpen aus z.B. Österreich, Schweiz, Niederlande… von seriösen Züchtern nach Deutschland bringen darf, nur ältere Welpen mit Tollwutimpfung. Zumal es ja umstritten ist, Welpen schon mit 12 Wochen gegen Tollwut zu impfen - ich kann mir vorstellen, dass man in der Realität also noch länger auf den ausreisefertigen Welpen warten müsste...
aber wenn man an der Grenze nicht kontrolliert wird (was ja eigentlich zwischen westlichen EU-Ländern und D kaum noch vorkommt), würde es dann noch auffliegen können? Beim TA z.B.?
Zuletzt geändert von Roosie am Mi Mai 20, 2015 8:25 pm, insgesamt 1-mal geändert.
Bild

Roosie
Mini-Nase
Beiträge: 452
Registriert: Mi Feb 04, 2015 6:27 pm

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von Roosie » Mi Mai 20, 2015 8:09 pm

Das grenzt ja dann die Züchterwahl ganz schön ein… gerade, wenn man aus einem Grenzgebiet kommt, da sind Züchter aus dem Nachbarland oft viel besser zu erreichen, als wenn man quer durch Deutschland fahren muss...
Bild

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3535
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von Resi » Mi Mai 20, 2015 8:51 pm

guck mal hier sind die Bestimmungen mit Erklärung

http://www.rsv2000.de/de/neues/facharti ... ungen.html

gut nur 21 Tage Wartezeit also darf ein Welpe ab der 15 Woche reisen. VDH und auch FCI sind derzeit wohl bemüht eine Sonderregelung in Gang zusetzen damit man Welpen mit anständigen Papieren und Gesundheitszeugnis wieder einführen darf. Aber das kann dauern. Diese neue Regelung soll eigentlich gegen das Ausufern von Billigwelpen helfen...

Züchter sollten eigentlich über das gesetz bescheid wissen. Beim Pudel geht es ja noch an Welpen so lange zusammenzulassen aber mit Maliwelpen zum Beispiel würde das gar nicht mehr funktionieren.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Benutzeravatar
plüsch
Mini-Nase
Beiträge: 183
Registriert: Mi Jun 19, 2013 2:17 pm

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von plüsch » Mi Mai 20, 2015 9:26 pm

Kufstein ist doch in Österreich. Da sind die deutschen Einfuhrbestimmungen zum Glück völlig unwichtig =)

Würdest du mir die Zucht verraten, die du im Auge hast? Ich gucke auch gerne schöne Pudel :D
Liebe Grüße von Resa mit den Plüschis

Bild

Roosie
Mini-Nase
Beiträge: 452
Registriert: Mi Feb 04, 2015 6:27 pm

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von Roosie » Mi Mai 20, 2015 9:40 pm

Wieso sind in Kufstein die deutschen Bestimmungen unwichtig?
Bild

Benutzeravatar
Chocoaussie
Mini-Nase
Beiträge: 179
Registriert: So Okt 07, 2012 9:06 pm
Wohnort: Mittelsachsen
Kontaktdaten:

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von Chocoaussie » Mi Mai 20, 2015 9:49 pm

Weil dann ja der Pudel von Tschechien nach Österreich eingeführt würde, da ist es egal was deutsche Bestimmungen sagen.

Glaube aber in Österreich herrschen ähnliche Richtlinien.
Liebe Grüße Jenny mit Aussie Collin

Chocoaussie.de|facebookFanseite

Roosie
Mini-Nase
Beiträge: 452
Registriert: Mi Feb 04, 2015 6:27 pm

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von Roosie » Mi Mai 20, 2015 9:52 pm

Achso ich hatte das so verstanden, dass man keine Probleme hat, wenn man von Kufstein nach Deutschland einreist.
Bild

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3535
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von Resi » Mi Mai 20, 2015 9:53 pm

es handelt sich um eine EU Richtlinie an die sich alle EU Mitgliedstaaten und auch die gelisteten Drittländer dran halten müssen.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

gralu
Einsteiger-Nase
Beiträge: 15
Registriert: Mo Mai 18, 2015 4:59 pm
Wohnort: Kufstein

Re: Tschechische Pudel

Beitrag von gralu » Mi Mai 20, 2015 10:06 pm

plüsch hat geschrieben:Kufstein ist doch in Österreich. Da sind die deutschen Einfuhrbestimmungen zum Glück völlig unwichtig =)

Würdest du mir die Zucht verraten, die du im Auge hast? Ich gucke auch gerne schöne Pudel :D
Natürlich. Habe damit keine Probleme.
Die Züchterin: http://goldray.wbs.cz/
Die frischgebackene Mama: http://goldray.wbs.cz/Anastazie-Cassidy ... eam17.html
Der Papa: http://www.apricosen.de/index-Dateien/Page6698.htm

Falls jemand zu.- oder abraten möchte, ich bin für jede Meinung dankbar. :streichel:


Einen Billigwelpen kann man im Auto ja noch verstecken, aber wenn alles seine Richtigkeit haben soll, wird es ein Problem werden. Da erzählt man bei TA, man hat den Hund vom Bauern und schon hat er einen österreichischen Pass.

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Pudelzucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste