Welpen "ins Ausland verschicken"

Fragen, Tips und vieles mehr zur Pudelzucht.
Libelle1987
Mini-Nase
Beiträge: 196
Registriert: Mi Nov 12, 2014 2:25 pm

Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von Libelle1987 » Mi Nov 19, 2014 12:33 pm

Hallo ihr Lieben...
ich bin grade etwas durcheinander... :roll:
Wie sieht das bei euch (die hier auch züchten) aus? Kommt es vor dass es Interessenten bzw Käufer eurer Welpen gibt die aus dem Ausland kommen sodass das Pudelkind quasi versickt werden muss?
Ich mags garnicht sagen, aber ich habe herausgefunden dass das bei meiner Züchterin öfter mal vorkommt...
Jetzt bitte keine Belehrungen etc, ich habe mir bevor die Entscheidung für den Welpen fiel die Zuchtstätte, die Elterntiere etc angeschaut, habe gesehen wie die Dame mit den Hunden umgeht bzw gesehen wie die Hunde sich Ihr gegenüber verhalten etc. Die Welpen leben alle mit im Haus, lernen den Garten und das Umfeld kennen, einfach alles was dazu gehört. Das hat mir alles sehr gut gefallen weshalb meine Entscheidung dann auch auf sie gefallen ist. Und jetzt erfahre ich sowas... ist das für euch ein No-Go?
Liebe Grüße, Tamara
in Begleitung von Jake, Fergus und Einstein :)

Benutzeravatar
Resi
Supernase
Beiträge: 3552
Registriert: Fr Jul 17, 2009 2:13 pm
Wohnort: Magdeburg
Kontaktdaten:

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von Resi » Mi Nov 19, 2014 1:05 pm

Was ist denn so schlimm daran wenn man seine Welpen ins Ausland verkauft? Ich versteh gerade deine Aufregung nicht so richtig.
Pudelverrücktsein ist schön- es kann eben nur nicht jeder...

Libelle1987
Mini-Nase
Beiträge: 196
Registriert: Mi Nov 12, 2014 2:25 pm

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von Libelle1987 » Mi Nov 19, 2014 1:41 pm

Achso, Entschuldigung, ich selber finde das auch ehr unproblematisch, es ist ja nicht so dass die kleinen in ein Paket gesteckt werden und per dhl ausgeliefert werden ;)
Es hat sich halt jemand aus meinem Umkreis tierisch darüber aufgeregt. Das wäre verantwortungslos, die Armen kleinen , von der Mutter weg und in den Flieger etc... Und da ich mich in züchterkreisen nicht auskenne wollte ich einfach mal wissen ob das "normal" ist Welpen ins Ausland zu verkaufen und mit dem
Flieger loszuschicken... Besser als 2 Tage Auto fahren...
Liebe Grüße, Tamara
in Begleitung von Jake, Fergus und Einstein :)

Benutzeravatar
michasam
Zwerg-Nase
Beiträge: 553
Registriert: Fr Sep 26, 2014 12:20 pm
Kontaktdaten:

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von michasam » Mi Nov 19, 2014 1:43 pm


Als lebende Fracht im Karton doch sicher nicht?
Hier im Forum hab ich gelesen das ein Welpe von Süd D nach Ost D sollte der Welpe, wurde von Bekannten eine Teilstrecke mitgenommen und an einem Treffpunkt dann vom zukünftigen Besitzer entgegengenommen.
Der Neue Besitzer hat den Hund mehrfach besucht und nicht per Katalog bestellt. Eine tolle Lösung für alle.

Erklär doch mal bitte wie Du verschickst verstehst?


L.G. Su

meine Flusen lieben die Nasenarbeit bei http://clicker-futter-go.forumieren.com

Benutzeravatar
michasam
Zwerg-Nase
Beiträge: 553
Registriert: Fr Sep 26, 2014 12:20 pm
Kontaktdaten:

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von michasam » Mi Nov 19, 2014 1:44 pm

>Ok , war ich zu langsam
L.G. Su

meine Flusen lieben die Nasenarbeit bei http://clicker-futter-go.forumieren.com

Libelle1987
Mini-Nase
Beiträge: 196
Registriert: Mi Nov 12, 2014 2:25 pm

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von Libelle1987 » Mi Nov 19, 2014 1:52 pm

Nein, in dem von mir beschriebenen Fall wäre es so dass der Welpe im kennel in D von der Züchterin zum
Flughafen gebracht wird und dann im Ziel Land von den Besitzern am Flughafen abgeholt würde
Liebe Grüße, Tamara
in Begleitung von Jake, Fergus und Einstein :)

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6382
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von Bupja » Mi Nov 19, 2014 2:31 pm

Ich persönlich finde das ganz schrecklich.
Wenn der Hund größer ist und an eine Box gewöhnt, mag das ja noch gehen, aber als Welpe?

Also wenn ich mich da in den Hund versetze: aus der vertrauten Umgebung raus, ganz alleine in einem Flugzeugfrachtraum mit den ganzen Geräuschen etc..... Ne ehrlich, das geht für mich gar nicht.

Ich kenn es bei den kleineren Größen aber schon, dass jemand (im Idealfall der neue Besitzer) nach Deutschland geflogen kommt und den Welpen dann als Handgepäck im Gastraum mitnimmt. Das ist ja ok, aber alleine im Frachtraum?
Für mich ein absolutes No Go!
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Benutzeravatar
Spyro
Supernase
Beiträge: 3581
Registriert: Mo Dez 13, 2010 7:29 am
Wohnort: Mönchengladbach, Kleinpudel Noel 03/14

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von Spyro » Mi Nov 19, 2014 3:16 pm

Sehe es so wie Daniela.

Wenn ich mir das bei Noel gerade vorstelle... :-(
GLG Noel, Bärbel und A.J. für immer im Herzen

Bild

Benutzeravatar
michasam
Zwerg-Nase
Beiträge: 553
Registriert: Fr Sep 26, 2014 12:20 pm
Kontaktdaten:

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von michasam » Mi Nov 19, 2014 3:46 pm

seh ich auch so, Frachtraum geht gar nicht
L.G. Su

meine Flusen lieben die Nasenarbeit bei http://clicker-futter-go.forumieren.com

Benutzeravatar
Valerie
Große-Nase
Beiträge: 1853
Registriert: Mi Jul 31, 2013 9:43 am
Wohnort: Wien

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von Valerie » Mi Nov 19, 2014 3:47 pm

Ich gebe Daniela auch recht. Finde es nicht schlimm den Hund von weiter weg zu holen, aber ganz alleine im Frachtraum, das kann nicht gut gehn. Legolas musste am weg zu uns nach Hause 6 Stunden im Auto in einer Box sitzen, aber er konnte uns die ganze Zeit sehen und ich hab ihn zwischendurch immer mal wieder rausgenommen.
Liebe Grüße von Valerie mit Legolas, Lara & Sophie

BildBild

Libelle1987
Mini-Nase
Beiträge: 196
Registriert: Mi Nov 12, 2014 2:25 pm

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von Libelle1987 » Mi Nov 19, 2014 4:24 pm

Kann auch gut sein dass ich mich irre und "Frauchen" oder die Züchterin halt mitfliegt und ich das einfach nur falsch verstanden habe!!!... Klingt irgendwie einleuchtender und würde ich ihr sonst auch nicht zutrauen!!!
Liebe Grüße, Tamara
in Begleitung von Jake, Fergus und Einstein :)

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 10603
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, Großpudel Bolle 06/12
Kontaktdaten:

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von Hauptstadtpudel » Mi Nov 19, 2014 4:31 pm

Ich habe mal ne Reportage gesehen (in den öffentlich Rechtlichen) in der beschrieben wurde, dass, wenn die Klimaanlage des Fliegers ausfällt, die Tiere im Frachtraum erfrieren... :(
Liebe Grüße, Katja mit Bolle
Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 27666
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von Andy » Mi Nov 19, 2014 4:53 pm

Im Grunde genommen werden hier gerade zwei verschiedene Ebenen angesprochen:
die eine Ebene ist die oben gestellte Frage, ob das Verschicken per Flugzeug eines jungen Hundes/Welpen bei Züchtern üblich ist/sein kann. Ja,das ist durchaus auch üblich, dass auch mal ein Welpe/junger Hund ins Ausland verschickt wird.....und das auch im Frachtraum. Die Züchterin von Majken bekommt immer wieder auch Anfragen aus dem Ausland und da wird durchaus ein Welpe nach Amerika, Schweden, Ungarn usw. verschickt.....

Die andere Ebene ist die emotionale bzw. wie wir dazu stehen und das finden. Idealerweise reist der Welpe mit seinem neuen Besitzer in der Kabine mit. Ich denke, darüber besteht Einigkeit. ;)
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Libelle1987
Mini-Nase
Beiträge: 196
Registriert: Mi Nov 12, 2014 2:25 pm

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von Libelle1987 » Mi Nov 19, 2014 5:11 pm

Um es richtig zu stellen: bei einem der Wurfgeschwister "meines Hundes" werden ihn die neuen Besitzer abholen und mit ihm im Handgepäck fliegen. Sonst ist es auch schon vorgekommen dass die Züchterin den Welpen im Flieger bringt und sich das dann bezahlen lässt. Alles gar nicht so einfach ;)
Liebe Grüße, Tamara
in Begleitung von Jake, Fergus und Einstein :)

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6382
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Welpen "ins Ausland verschicken"

Beitrag von Bupja » Mi Nov 19, 2014 6:18 pm

Wie gesagt, als Handgepäck im Flugzeug selbst habe ich überhaupt kein Problem damit.
Kenne selber Leute, die das schon so gemacht haben.

Alleine im Frachtraum geht meiner Meinung nach überhaupt nicht, egal ob es unter Züchtern usus ist oder nicht.

Libelle1987 hat geschrieben:Um es richtig zu stellen: bei einem der Wurfgeschwister "meines Hundes" werden ihn die neuen Besitzer abholen und mit ihm im Handgepäck fliegen. Sonst ist es auch schon vorgekommen dass die Züchterin den Welpen im Flieger bringt und sich das dann bezahlen lässt. Alles gar nicht so einfach ;)


Wenn es so läuft, ist es doch absolut in Ordnung. Damit hätte ich persönlich kein Problem.
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Pudelzucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast