Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Fragen, Tips und vieles mehr zur Pudelzucht.
Annette
Große-Nase
Beiträge: 1557
Registriert: Di Mai 03, 2005 8:28 pm
Wohnort: Hamburg
Kontaktdaten:

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von Annette » Di Aug 26, 2014 7:23 pm

Es ist Traurig
was sich manche Menschen einfallen lassen um mit Tieren Geld zumachen
lg. Annette mit Amon & Aco
Bild

peetje
Welpen-Nase
Beiträge: 82
Registriert: Mo Aug 25, 2014 11:34 am

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von peetje » Di Aug 26, 2014 7:55 pm

Und wie, mann mischt es mit einem Pudel und hurra das geld ist gemacht.
Ich weis nicht ob das hier auch so ist aber bij uns ist es sogar soweit das man nicht nur viel geld für diesse misschungen bezalen mus aber sogar einen contract zeichnen mus das der hund auch frühcastriert werden mus, warum ist mir ein rätsel. :bekloppt:
Erst wil ich klar machen das ich nichts gegen doodles habe, in unser städchen laufen einige rum und es sind auch schöne liebe hunde aber ich verstehe diesen hype auch nicht.
Rasta frisier ich immer selber, nicht so gut wie ein proffesioneller hundefriseur aber das interessiert mich nicht, wen er nicht blöd aussiet bin ich zufrieden.
Man had mir öfter gefragt ob ich einen doodle habe und wen ich dan sage nein dies ist ein reinrassiger Pudel dan kucken die leute ganz schön dumm aus der wäsche haha.
Aber er had doch keine Pudelfrisur?
Nein, es ist ein hund, kein kunstobject und fast jeden tag bekomme ich anmerkungen was für ein wunderbaren hund ich habe, hoeg und er läuft so schön.
Meine familie had mir vor verrückt erklärt als ich sagte ich wolle einen Pudel anschaffen aber Rasta had sie alle um die pfote gewickeld und sie mögen im alle sehr.
Aber darum ging es ja nicht, zurück ins thema.
So jammer schade das diese mischungen so hochbejubeld werden weil so ganz schnel brotzüchter sich dran machen und zo das grosse geschäft machen wollen und das tut keine einzige rasse gut aber ja der hype ist da und manche menschen entscheiden oh ich wil einen welpen und morgen mus er da sein. :(
Bild

Benutzeravatar
sirius123
Welpen-Nase
Beiträge: 60
Registriert: Mo Jul 28, 2014 12:15 am
Wohnort: Saarland 66299

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von sirius123 » Di Aug 26, 2014 11:37 pm

Gestern auf der Hundewiese fragte mich eine Schäferhundbesitzerin: Was ist denn das für eine Rasse? Der hat ja einen herrlichen Gang, und die Pfoten wie eine Ballerina."
Ich sagte: "Das ist ein Pudel!"
"Und was steckt noch drin? Jack Russel?" sie sah mich "wissend an".
Ich schüttelte etwas verwirrt den Kopf und sagte: "Nein, er ist ein reinrassiger Kleinpudel in Harlekin!"
"Wusste gar nicht, dass es so eine Farbe überhaupt beim Pudel gibt. Und warum sieht er gar nicht wie ein Pudel aus?"
Ich schaute ungläubig auf meinen Pudelbub, der dort im Regen herumtollte und sagte: Die Frisur macht aus ihm keinen Pudel, der Pudel macht die Frisur."
Liebe Grüße
Susanne

Bild

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6275
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von Bupja » Mi Aug 27, 2014 6:06 am

sirius123 hat geschrieben:Ich schaute ungläubig auf meinen Pudelbub, der dort im Regen herumtollte und sagte: Die Frisur macht aus ihm keinen Pudel, der Pudel macht die Frisur."


:klatsch: :klatsch:

Meine wurden schon für Cocker- und Dackelmischlinge gehalten wegen dem Black and Tan.
Beim TA versucht mich mal eine Dackelbesitzerin davon zu überzeugen, dass man mich aber mal kräftig übers Ohr gehauen hat, denn der Butz MUSS ein Dackelmischling sein. Sie kennt sich schließlich aus...
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

weißtiger
Mini-Nase
Beiträge: 329
Registriert: Fr Dez 23, 2011 7:56 am

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von weißtiger » Mi Aug 27, 2014 6:58 am

Hi!
Echt ne, ich glaub, dumme Leute sterben einfach nicht aus! Da hat mir doch gestern abend meine Nachbarin erzählt, ihre Schwägerin + Gatte + Kinder möchten auch einen kleinen Hund, aber einen gaaanz tollen! Nich so ein Dingens wie meine Nachbarin hat (ist ein superhübscher kleiner Terriermix vom Tierschutz), nein, nein, eine speziell gezüchtete Rasse, nicht haarend und vor allem kinderlieb! Wie meine Nachbarin dann auf Nachfragen rausgefunden hat, sinds wohl Mischlinge aus Maltesern und - natürlich - Pudeln! Das is aber noch nicht alles! Die Käufer dürfen die Hunde in natura wohl gar nicht angucken, weil das macht die Mutterhündin nervös, sondern kriegen nur Fotos und Videos zu sehen. So haben die sich wohl eine kleine Hündin ausgesucht und - man glaubt es nicht - eine Anzahlung von 300 € abgedrückt! Meine Nachbarin meinte, sie versteht das auch nicht, aber auf mich hören die nicht, wissen alles besser! Ach ja, 1300 € ist der Gesamtpreis für das Videohündchen!
Kopfschüttelnde Grüße Gina

peetje
Welpen-Nase
Beiträge: 82
Registriert: Mo Aug 25, 2014 11:34 am

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von peetje » Mi Aug 27, 2014 8:41 am

weißtiger hat geschrieben:Hi!
Echt ne, ich glaub, dumme Leute sterben einfach nicht aus! Da hat mir doch gestern abend meine Nachbarin erzählt, ihre Schwägerin + Gatte + Kinder möchten auch einen kleinen Hund, aber einen gaaanz tollen! Nich so ein Dingens wie meine Nachbarin hat (ist ein superhübscher kleiner Terriermix vom Tierschutz), nein, nein, eine speziell gezüchtete Rasse, nicht haarend und vor allem kinderlieb! Wie meine Nachbarin dann auf Nachfragen rausgefunden hat, sinds wohl Mischlinge aus Maltesern und - natürlich - Pudeln! Das is aber noch nicht alles! Die Käufer dürfen die Hunde in natura wohl gar nicht angucken, weil das macht die Mutterhündin nervös, sondern kriegen nur Fotos und Videos zu sehen. So haben die sich wohl eine kleine Hündin ausgesucht und - man glaubt es nicht - eine Anzahlung von 300 € abgedrückt! Meine Nachbarin meinte, sie versteht das auch nicht, aber auf mich hören die nicht, wissen alles besser! Ach ja, 1300 € ist der Gesamtpreis für das Videohündchen!
Kopfschüttelnde Grüße Gina
Wásssss? 1300 euro für eine Pudelmischung ??? Manche leute fragen drum betrogen zu werden und freuen sich auch nog seufzzzzz.
Bild

Benutzeravatar
sirius123
Welpen-Nase
Beiträge: 60
Registriert: Mo Jul 28, 2014 12:15 am
Wohnort: Saarland 66299

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von sirius123 » Do Aug 28, 2014 2:14 am

Lach, Cocker/Dackel hab ich auch schon gesehen. Die hatten übrigens alle kurze Beine und einen zu langen Rücken. Beim Dackel vererbt sich die Kurzbeinigkeit, eine Black and Tan Zeichnung hatten die aber nicht die waren nur schwarz.

Dein BlaTa ist doch nicht etwa tiefer gelegt?!

Ich sags ja, es gibt Dinge unter der Sonne (und wahrscheinlich auch dahinter) die glaubt man erst dann, wenn man sie selbst erlebt.
Plötzlich ist man von so vielen Experten umgeben, die alle ihren Senf dazu geben wollen/müssen-!

apropos Senf :)
Ach herje, allein der Preis zieht einem die Schuhe aus. Für das Geld hätte ich mir einen reinrassigen braunen oder weißen "King" gekauft.
Aber doch keine Video-Fußhupe.

Ich hoffe immer noch, dass die Leutchen von allein dazu kommen solch Zuchtexperimente abzulehnen und nicht eines Tages damit eine schlimme Erfahrung machen müssen.
Liebe Grüße
Susanne

Bild

Benutzeravatar
Bupja
Supernase
Beiträge: 6275
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur (8) ,Butz (11), KP Toadie (4)

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von Bupja » Do Aug 28, 2014 6:22 am

sirius123 hat geschrieben:Lach, Cocker/Dackel hab ich auch schon gesehen. Die hatten übrigens alle kurze Beine und einen zu langen Rücken. Beim Dackel vererbt sich die Kurzbeinigkeit, eine Black and Tan Zeichnung hatten die aber nicht die waren nur schwarz.

Dein BlaTa ist doch nicht etwa tiefer gelegt?!
Hihi, nein, tiefer gelegt ist er nicht. Butz hatte letztes Jahr einen Bandscheibenvorfall und bei dem Termin beim TA durfte er noch nicht laufen und saß in seiner Box und nur der Kopf schaute oben raus.
Das schlimme ist ja nicht, dass sie ihn für einen Dackelmix gehalten hat, sondern so penetrant drauf bestanden hat, dass er einer ist.
Es mag ja Leute geben, die nicht so genau wissen, mit was sie ihr zu Hause teilen, aber wenn ich ihr versichere, dass das ein Pudel ist, dann hätte sie einfach aufhören können mit mir zu diskutieren :roll: U
Viele Grüße Daniela und die Schnubbels
Bild

isiariane
Riesen-Nase
Beiträge: 2343
Registriert: Fr Jan 24, 2014 8:19 am
Wohnort: östl. Niedersachsen

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von isiariane » Do Aug 28, 2014 7:14 am

Das die Leute meinen Hund nicht immer sofort als reinrassigen Pudel erkennen, das stört mich eigentlich nicht so besonders, auch nicht, wenn sie darauf beharren das es ein Doodle sein muß, weil Pudel sind schneeweiß und haben eine Frisur die immer hält. :lol: Was mich richtig ärgert bei dieser Pudelhybrid-Hysterie, sie wollen einen Designerdog, und das, um damit angeben zu können und nicht weil sie sich in den HUnd als solches verliebt haben. Manchmal werden diese HUnde dann auch genauso lieblos behandelt wie ein teures Sofa oder ein anderer Gegenstand der gerade in ist. Und wenn der Welpe sich dann nicht genauso entwickelt wie vorhergesagt, dann reklamieren sie ihn genauso wie ein Auto oder tauschen ihn um oder "verschrotten" ihn (sprich er geht ins Tierheim oder wird über Ebay-Kleinanzeigen entsorgt).

Ob es ein Fluch oder ein Segen ist, das diese HUnde so teuer gehandelt werden, da bin ich mir nicht mal sicher. Und was viel kostet wird meistens wenigstens etwas geachtet und nicht sofort wieder ausgesetzt oder anderweitig entsorgt. Und mal ganz ehrlich, wenn ich meine Mischlinge statt für 120 Euro Schutzgebühr (Impfkosten und Aufzuchtsfutter) für 1200 Euro verkaufen kann und pro Welpen gut 1000 Euro Gewinn mache, dann machen das auch "schwarze Schafe" zweimal pro Jahr mit ihren HÜndinnen.

Das ist es was mich bei diesen Hunden am Meisten ärgert, die Hunde werden oft nicht als Hund gesehen sondern als Prestigeobjekt und viele Hündinnen (und auch Deckrüden) werden ausgenutzt als Gebärmaschienen. Die Welpen schnell und schlampig aufgezogen und dann kann man diese Hunde teuer kaufen. Natürlich wird es auch Leute geben, die meinen ein Pudelmix ist gesünder und besser wie ein reinrassiger Pudel, die sollen meinetwegen gerne Doodle und Co züchten und kaufen, aber wenn es sich nur um Sachen handelt die gerade in sind, dann finde ich es schlicht und ergreifend zum Kotzen.
Viele Grüße von Ariane mit Mozart, Humboldt und den 4 Minis

falla
Zwerg-Nase
Beiträge: 699
Registriert: Di Dez 04, 2012 8:47 am
Wohnort: Rödinghausen-Falla/Zp *9/12

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von falla » Do Aug 28, 2014 12:26 pm

und ich kann mir vorstellen, das der pudel/malteser mix aus dem ausland, von einem vermehrer kommt und deswegen nur video.
bei falla fragen viele auch vorsichtig nach, was noch drinne steckt. der harlekin ist nicht so bekannt. ansonsten trägt sie ja schon ne pudelfrisur.
BildBild

Benutzeravatar
sirius123
Welpen-Nase
Beiträge: 60
Registriert: Mo Jul 28, 2014 12:15 am
Wohnort: Saarland 66299

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von sirius123 » Fr Aug 29, 2014 8:17 am

Is schon irre!
Ich lese gerade das Buch "Is was Dog" von Dunja Hayali und da is das Kapitel "das Mode-Herrchen" drin. Genau so hab ich mir das auch immer vorgestellt. Der Hund muss zum Anzug passen wie ein schönes Accessoires und wenns nicht mehr passt, wird ein "armer" Mensch damit glücklich gemacht.
Liebe Grüße
Susanne

Bild

Benutzeravatar
Liselotte
Zwerg-Nase
Beiträge: 514
Registriert: So Jun 16, 2013 10:44 pm
Wohnort: Süd-Schweiz mit Grosspudel Pennie 07/13
Kontaktdaten:

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von Liselotte » Fr Aug 29, 2014 8:25 am

sirius123 hat geschrieben:Is schon irre!
Ich lese gerade das Buch "Is was Dog" von Dunja Hayali und da is das Kapitel "das Mode-Herrchen" drin. Genau so hab ich mir das auch immer vorgestellt. Der Hund muss zum Anzug passen wie ein schönes Accessoires und wenns nicht mehr passt, wird ein "armer" Mensch damit glücklich gemacht.
Oh je - mein brauner Pudel passt gar nicht zu meiner Kleidung - trage meistens grau und schwarz. Mein Auto ist auch grau. Wie konnte ich nur.... :wink:

dagmarjung
Mini-Nase
Beiträge: 225
Registriert: Di Jul 07, 2009 3:08 pm

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von dagmarjung » Fr Aug 29, 2014 9:34 am

Wenn ich pudelähnliche Hunde sehe, unterhalte ich mich gerne mit den Besitzern und frage, warum sie sich für gerade diese Rasse/Mischung entschieden haben und auch, wie zufrieden sie mit ihrer Wahl und dem Züchter sind. Hier mal das mit Abstand häufigste Ergebnis meiner kleinen Umfrage, in einem Satz zusammengefaßt:

"Also ich hätte ja gerne einen Pudel genommen, aber mein Mann..."

Die Familie denkt über die Anschaffung eines Hundes nach. Ein vielseitiger Familienhund, der alles mitmacht, nicht haart und je nach Bedarf der Familie auch allergikergeeignet, das wäre schön. Die Frau findet, ein Pudel würde perfekt passen. Der Mann ist entsetzt und legt sein Veto ein: Alles, nur kein Pudel!!! Unausgesprochen klingt mit: mit einem Pudel traue ich mich nicht auf die Straße, die Leute würden denken, ich bin entweder schwul oder stehe unter dem Pantoffel meiner Frau.
Also einigt man sich auf einen Designermix, der dem Pudel möglichst nahekommt, aber nicht so heißt. Dann sind alle zufrieden und der Familienfrieden gerettet.
Nicht umsonst sieht man neben den Halb-und-halb Designermixen immer mehr Dreiviertelpudel. Gewünscht werden offenbar vor allem die Pudeleigenschaften, ich habe jedenfalls noch nie gehört, daß in der zweiten Generation auf Retriever, Cocker usw zurückgekreuzt wurde, immer nur auf den Pudel. Aber heißen tun die Hunde dann immer noch Goldendoodle oder Cockerpoo, niemals 'Pudel mit Schuß' oder 'nicht ganz rassereiner Pudel'. Das ist wichtig für den männlichen Seelenfrieden und damit für die Kaufentscheidung der Familie!

Aus demselben Grund werden auch pudelähnliche Rassehunde wie der Lagotto immer beliebter und sind auch sehr viel teurer als Pudel.

Was die Frage nach der Zufriedenheit angeht, die allermeisten Designermixhalter sind sehr zufrieden mit ihrer Wahl und würden sich wieder so entscheiden. Nicht alle würden wieder beim selben Züchter kaufen, mit zunehmender Hundeerfahrung sieht man einiges kritischer. Das ist aber bei den Käufern von Rassehunden ebenso. Ich sehe nicht, daß Designermixe in irgendeiner Weise schwieriger oder problematischer sind als andere Hunde oder das sich die Besitzer alles völlig anders vorgestellt haben und nun mit ihren Hunden aufgrund der Rassemischung überfordert wären.



Dagmar & Cara

Benutzeravatar
sirius123
Welpen-Nase
Beiträge: 60
Registriert: Mo Jul 28, 2014 12:15 am
Wohnort: Saarland 66299

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von sirius123 » So Aug 31, 2014 1:47 am

dagmarjung hat geschrieben:Also einigt man sich auf einen Designermix, der dem Pudel möglichst nahekommt, aber nicht so heißt. Dann sind alle zufrieden und der Familienfrieden gerettet.
Das ist schon lustig und so merkwürdig, wenn man bedenkt, dass diese Leutchen nicht mal einen Pudel erkennen, wenn er ihnen über den Weg läuft.
Es ist so schade, dass Pudel immer noch das Image eines Modepüppchens haben, es sollte doch bekannt sein, dass unter den Locken ein richtiger Arbeitshund steckt.

Den Lagotti Trüffelhund (Lagotto Romagnolo) find ich auch schön, ein Jagdhund mit Locken. Warum sollte man mehr Geld ausgeben, wenn man dafür einen Kleinpudel bekommt, es sei denn man möchte täglich zur Trüffelsuche aufbrechen. Die Rasseeigenschaften passen genau so auch auf den Pudel, abgesehen von den Trüffeln. Auch das sollte kein Problem für einen Pü darstellen. Wobei ja Trüffel in Deutschland sowieso geschützt sind und nur zu wissenschaftlichen Zwecken geerntet werden dürfen.

Ich wette die Leute würden einen Lagotto Romagnolo für einen Pudel halten, menschlicher Irrsinn eben.
Liebe Grüße
Susanne

Bild

Fibi
Kleine-Nase
Beiträge: 1491
Registriert: Mi Okt 20, 2010 8:25 pm
Wohnort: Köln

Re: Pudel-Mischlinge = Edel-hybriden?

Beitrag von Fibi » So Aug 31, 2014 8:11 am

Naja,ein Lagotto ist ein Lagotto und ein Pudel ein Pudel…
Aber ein LabbrrraDuuuudlle (so sprach das gestern ein Kunde von mir aus mit extrem rollendem rrrr) ist nur mal ein Mischling.
Ich finde es verrückt wie schamlos man unwissende Menschen ausnützt um an derren Geld zu kommen.
Hab mich gestern mit einem Kunden im Laden über Hunde unterhalten.Er liebt Billi,findet sie so toll,daß er wegen ihr angefangen hat über einen eigenen Hund nachzudenken.
Gestern erzählte er mir das er entweder einen Pudel Oder einen Labradoodle haben möchte-und da hab ich dann mal losgelegt :mrgreen:
Der Kunde fand das schon spannend und ich hab ihn zum nachdenken gebracht.

Ich finde diese Mischlinge ganz toll und verurteile nur das "Geschäft" dahinter und das man den Käufern Versprechungen macht die nicht gewährleistet sind.
Wie schrecklich ist es für Mensch und Tier,wenn es aus gesundheitlichen Gründen zu einer Trennung kommen muß (Allergie).
Eine fürchterliche Modeerscheinung.
Hätte ich keinen Pudel hätte ich wahrscheinlich auch keine Ahnung und würde auf einen Züchter reinfallen der mir das blaue vom Himmel lügt.
Aber,Gott sei Dank habe ich ja einen Pudel :)

liebe Grüße Fibi
BildBild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zur Pudelzucht“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast