Gekochter Pansen - Dose

Fragen und Tips rund um die Nahrung.

Moderator: Andy

Antworten
Annitante
Mini-Nase
Beiträge: 237
Registriert: Sa Jul 25, 2020 9:56 am

Gekochter Pansen - Dose

Beitrag von Annitante »

Hallo zusammen,

nach dem Einstein ja Barf verschmäht, war ich auf der Suche nach der "richtigen" Fütterung für ihn und kochbarfe ihn nun. Er verträgt es spitzenmäßig und frisst wie ne Raupe Nimmersatt. Allerdings wollte ich ihm auch gerne Pansen anbieten, aber den auf keinen Fall selber kochen. Da kennt die Zuneigung Grenzen :mrgreen: Bei meiner Recherche bin ich bei Hopey's gelandet und weil ich bei der Suche durchs Forum keinen Beitrag zu Hopey's gefunden habe, wollte ich meine Freude hier mit euch teilen.

https://www.hopeys.de/pansen-fuer-hunde ... n-pur.html

Die Rinderpansendosen bestehen zu 100% aus Rinderpansen, kein Wasser, keine Zusatzstoffe. Wenn man die Dose öffnet, ist der Pansengeruch wirklich angenehm, soweit man das von Pansen behaupten kann. Nicht so streng wie bei rohem Pansen. Ich füttere ja auch zwischendurch mal ne Dose (so 1x in der Woche) und hab auch hierfür mal ne Auswahl bestellt.

Vielleicht ist es ja für den ein oder anderen hier interessant. Oder hat jemand auch schon Erfahrungen mit Hopey's gemacht?
Anne mit Einstein aus dem Bergischen

Snille
Welpen-Nase
Beiträge: 90
Registriert: So Mai 24, 2020 9:15 pm

Re: Gekochter Pansen - Dose

Beitrag von Snille »

Ui, da wird aber dick aufgtragen was den Nährwert des Pansen angeht. "Nahrhaft, wertvoll, Vitaminbombe". Richtig ist eher, schmeckt den meisten Hunden gut, ist aber schwer verdaulich und man kann auch sehr gut drauf verzichten ohne, dass es dem Hund an irgendetwas mangelt. ich füttere Pansen nur wenn ich weiß wo er herkommt, nämlich von Weidetieren, weil ich Silagereste und Getreideschrot nicht füttern will. Dazu finde ich dort keine Angabe.
Viele Grüße von Sina mit Agnetha
Bild

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 30205
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Gekochter Pansen - Dose

Beitrag von Andy »

Hallo Anne, lass dich bitte nicht von der Versprechungen verlocken.... Pansen und Blättermagen muss kein Hund fressen, kann es aber durchaus. Eine Vitaminbombe sind die Mägen nicht.
Gute Reinfleischdosen bietet u.a. auch Lunderland an. Ich glaube, Pansen haben die auch. Wichtig ist, dass du Einstein mit einerCaziumquelle versorgst, wenn du das Futter selber zusammenstellst.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Annitante
Mini-Nase
Beiträge: 237
Registriert: Sa Jul 25, 2020 9:56 am

Re: Gekochter Pansen - Dose

Beitrag von Annitante »

Das ist ja auch nochmal interessant, weil ich es bisher so verstanden hatte, dass Pansen als äußerst gesund gilt (also nicht wegen der Dosenwerbung, sondern aus Forum/Literatur und hab mich nur deshalb auf die Suche gemacht). Aber wenn ich Pansen vernachlässigen kann, umso besser.

Calcium decke ich aktuell über Hühnerhals ab. Eierschalenpulver wollte ich später dazu nehmen, denn ich wollte nicht zu viel auf einmal.
Anne mit Einstein aus dem Bergischen

Benutzeravatar
jojojojobounty
Zwerg-Nase
Beiträge: 563
Registriert: Sa Apr 25, 2020 7:42 pm
Wohnort: Ludwigsburg

Re: Gekochter Pansen - Dose

Beitrag von jojojojobounty »

Aber kochst du die Hühnerhälse dann auch, bzgl. Knochen und so ... ? Oder gibst du die Roh dazu 🤔
In unserem Buch stand, dass es bei der Umstellung vielen Hunden hilft anfangs alles leicht in Butter anzubraten und dann nach und nach immer weniger, bis es dann eben Roh ist, vielleicht auch ein Weg für euch?

Wir haben an den ersten Tagen auch gebraten aber innerhalb von wenigen Tagen auf Roh umgestellt (außer bei den Innereien, die haben wir noch länger gegart - auch wegen der Verträglichkeit ).
Liebe Grüße von Johanna🧍🏼‍♀️mit Großpudel Emil 🐩

“Ein Leben ohne Pudel ist wie ein Sommer ohne Sonne! Geht gar nicht!“

Annitante
Mini-Nase
Beiträge: 237
Registriert: Sa Jul 25, 2020 9:56 am

Re: Gekochter Pansen - Dose

Beitrag von Annitante »

Nein, Knochen koche ich selbstverständlich nicht. Ich ziehe die gewolften Hüha ganz kurz durch die Pfanne. Vielleicht mogel ich ihm die Hüha aber demnächst auch roh unter den Rest. Ich versuche es zumindest aktuell nicht mehr ihn auf roh umzustellen. Er rührt es nicht an und ich will ihn nicht quälen, denn so frisst er echt gut.
Anne mit Einstein aus dem Bergischen

Snille
Welpen-Nase
Beiträge: 90
Registriert: So Mai 24, 2020 9:15 pm

Re: Gekochter Pansen - Dose

Beitrag von Snille »

Es spricht auch absolut nichts dagegen dauerhaft zu kochen, die Aufteilung unterscheidet sich nicht viel von der Barf Aufteilung. Ergänzt werden müssen zusätzlich nur B-Vitamine, da die hitzeempfindlich sind.
Viele Grüße von Sina mit Agnetha
Bild

Antworten

Zurück zu „Alles zum Thema Ernährung“