Reinfleischdosen + Flocken +?

Fragen und Tips rund um die Nahrung.

Moderator: Andy

Antworten
Benutzeravatar
gänseblümchen
Zwerg-Nase
Beiträge: 540
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Reinfleischdosen + Flocken +?

Beitrag von gänseblümchen »

Huhu!

Scotti bekommt ja momentan hypoallergenes Trockenfutter, das möchte ich ungern in alle Ewigkeiten weiter füttern. Wir wissen nicht genau, was er nicht verträgt, ich bin überzeugt, dass seine Symptome (v.a. weicher Stuhl) auch stark mit Stress zusammenhängen. Wir haben ansonsten aber Huhn/Geflügel im Verdacht.

In den letzten Wochen habe ich ihm Kauartikel und Leckerchen vom Pferd gegeben, das scheint er zu vertragen. Außerdem bekommt er momentan in steigender Menge hypoallergenes Nassfutter der gleichen Marke wie sein TroFu - das scheint auch zu gehen.

Nun meine Überlegung: Ich würde gerne erstmal eine Mahlzeit hypoallergenes NaFu etablieren und diese dann nach einer Zeit nach und nach durch NaFu mit Pferd ersetzen. Am geeignetsten sind da ja Reinfleischdosen. Ich fand dann dieses Baukastenkonzept von Lunderland mit den Flocken ganz interessant. Was sagt ihr dazu? Von Herrmanns (oder so) gibt es ja auch Reinfleischdosen mit Pferdefleisch, dort ist scheinbar ein Mix drin (verschiedene Teile vom Pferd), während es bei Lunderland einmal Muskelfleisch und einmal Pferdekehlkopf gibt.
Sollte ich mir noch andere Marken anschauen?
Was müsste ich sonst noch hinzufügen? Ein Ca-Präparat? Öl? Überhaupt etwas, wenn er als sonstiges Futter noch sein TroFu bekommt? Ich bin auf dem Gebiet ziemlich ahnungslos und um jeden Gedanken/Tipp dankbar :D

Achso: Barf ist aus verschiedenen Gründen keine Option.
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 29128
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Reinfleischdosen + Flocken +?

Beitrag von Andy »

Also.... Ca in Form von Eierschalen oder Knochenmehl musst du unbedingt ergänzen. Aber du musst schauen, ob ev. Ca schon in der Reinfleischdose enthalten ist. Viele solche NF enthalten oft mehr als nur Fleisch.
Falls schon etwas Ca enthalten ist, musst du die Menge von der der Tagesmenge, die dein Hund benötigt, abziehen und den Rest mit Eierschalen ergänzen.

Des weiteren solltest du Omega 3 Öl mit ins Futter geben, 1 bis 2x wöchentlich ein Eigelb, eine Prise Salz 2x wöchentlich. Auch kann ein halber TL Hagebuttenpulver nicht schaden ( Vit. C).
Schau, was genau in der Reinfleischdose enthalten ist: was für Fleischanteile? Enthält es Leber ?
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
gänseblümchen
Zwerg-Nase
Beiträge: 540
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Reinfleischdosen + Flocken +?

Beitrag von gänseblümchen »

Lunderland wirbt damit, dass dort nur das Tier und keine Zusätze drin sind, weist auch auf Ca hin.

Wie ist das, wenn ich mir Infos zusammen suche: Kann ich davon ausgehen, dass ich quasi das gleiche beachten muss wie Barfer, wenn in den Dosen außer Fleisch nichts drin ist, oder ist gegartes Fleisch dann doch irgendwie anders?
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 29128
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Reinfleischdosen + Flocken +?

Beitrag von Andy »

Nein, gegartes Fleisch ist nicht anders. Aber wichtig ist, welche Anteile vom Tier enthalten sind. Oft, weil billiger, sind die enthaltenen Fleischteile nicht allzu hochwertig. Muskelfleisch ist sehr teuer und davon ist in den Reinfleischdosen oft nicht allzu viel enthalten, sondern eher bindegewebige Teile und Innereien. Da musst du darauf achten, dass alles gut deklariert wird und auch die prozentuale Aufteilung enthalten ist.
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Lalilo
Mini-Nase
Beiträge: 290
Registriert: Do Jan 31, 2019 7:13 pm

Re: Reinfleischdosen + Flocken +?

Beitrag von Lalilo »

ich habe immer schon gedacht, dass ihr mit dem hypoallergenen Futter über das Ziel hinaus schießt. Ich hatte ja eine Hündin, die mit 5 Jahren extreme Futterunverträglichkeiten entwickelt hat. Bis wir das herausgefunden haben dauerte es eine Weile. Den Durchfall, den sie bis zur Futterumstellung hatte, kannst du nicht mit weichem Stuhlgang verwechseln. Das war wirklich flüssig und 2-3x nachts.

Sie hat die zd Dosen von Hills und später dann Reinfleischdosen Pferd bekommen, damit kam sie dann gut klar.

Luna hatte auch sehr oft weichen Stuhlgang, besser wurde das so mit 1 Jahr als das starke Wachstum und der Zahnwechsel abgeschlossen war.
Seither hat sie keine Probleme, wir füttern eine 800 g Dose am Tag, meistens Granatapet, dazu Leckerli in verschiedenen Formen.

Ich denke, du musst es einfach ausprobieren, zurückrudern kann man dann immer noch. Aber dauerhaft Sondernahrung zu füttern würde ich wirklich nur im Notfall, so wie bei unserem Hund, wenn es gesundheitlich sein muss. Geht ja bei so einem großen Hund auch ins Geld.
Liebe Grüße von der Alb
Lalilo mit Großpudel Luna

Benutzeravatar
gänseblümchen
Zwerg-Nase
Beiträge: 540
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Reinfleischdosen + Flocken +?

Beitrag von gänseblümchen »

Was habt ihr zu den Reinfleischdosen denn dazu gefüttert?
Ich wollte jetzt erstmal abwarten, bis Scottis Darmtrakt sich wieder erholt hat und stabil ist, bevor ich neue Experimente angehe. Wir testen uns jetzt Stück für Stück vor, was er verträgt. Er hatte ja auch nachgewiesenen Bakterienbefall / kaputte Darmflora, da möchte ich jetzt nichts riskieren - gerade weil der Stressfaktor zu einem gewissen Grad hier immer bleiben wird.
Richtigen Durchfall hatte er nie, daher glaube ich auch nicht, dass er eine „richtige“ Allergie hat. Aber auch dieser weiche Stuhl ist echt blöd (man bekommt ihn nicht wirklich aufgehoben und zuhause muss man erstmal den Hund säubern, im Garten mag ich sowas auch nicht haben).

Ich schaue nachher nochmal, wie genau die von mir angeschauten Dosen deklariert sind, jetzt muss ich erstmal Kinder und Hund vor die Tür bekommen.
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Lalilo
Mini-Nase
Beiträge: 290
Registriert: Do Jan 31, 2019 7:13 pm

Re: Reinfleischdosen + Flocken +?

Beitrag von Lalilo »

nein, das waren mineralisierte Alleinfuttermittel. War mit dem Tierarzt so besprochen. Lola war ja sehr empfindlich, als ich mal was hatte was sie vertragen hat, habe ich kaum jemals wieder etwas anderes gegeben. Bei ihr war die 'Strafe' dann immer sofort da und es dauerte 5-6 Tage bis sich Magen/Darm wieder erholt hatten.
Liebe Grüße von der Alb
Lalilo mit Großpudel Luna

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 29128
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Reinfleischdosen + Flocken +?

Beitrag von Andy »

Ich habe dir doch oben schon geschrieben, was du zu dem NF noch beifügen solltest. Hast du das nicht gelesen? :n010:
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
gänseblümchen
Zwerg-Nase
Beiträge: 540
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Reinfleischdosen + Flocken +?

Beitrag von gänseblümchen »

quote=Andy post_id=429947 time=1584444570 user_id=673]
Ich habe dir doch oben schon geschrieben, was du zu dem NF noch beifügen solltest. Hast du das nicht gelesen? :n010:
[/quote

Doch, habe ich. Ich meinte das eben eher im Sinne, ob sie Gemüse oder sowas dazu getan hat, weniger auf Mineralien etc. bezogen. War etwas missverständlich...
Wenn es um die Details geht werde ich nochmal genauer nachfragen, erstmal gucke ich, ob er generell das Pferdedosenfleisch verträgt.

Bei der Hermanns Dose steht:
100% Pferd (65% Muskelfleisch, 25% Herz und 10% Lunge) im eigenen Saft gegart.

Lunderland Pferdekehlkopf:
100 % Pferdekehlkopf

Lunderland Pferdefleisch:
100 % Pferdefleisch (was genaueres finde ich gerade nicht)
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Benutzeravatar
Andy
Mega-Super-Nase
Beiträge: 29128
Registriert: Do Sep 20, 2007 12:53 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Reinfleischdosen + Flocken +?

Beitrag von Andy »

Also Kehlkopf sollte nicht mehr wie 1x wöchentlich gefüttert werden. Wenn nur Fleisch auf der Dose steht, dann ist dies nicht gut deklariert und ich würde eher Abstand davon nehmen, denn Fleisch ist eine allgemeine Bezeichnung für nahezu alles, was vom Tier abstammt bis auf Knochen. In einer Reinfleischdose sollte schon ca. 60% reines Muskelfleisch enthalten sein. Auch ist es wichtig, dass du immer mal wieder ein NF fütterst, das auch Leber enthält
oder du musst es separat geben) gekocht oder gebraten finden das viele Hunde sehr lecker.

Du hast ja oben nur von Flocken gesprochen. Hier kommt es an, was für Flocken sind das. Sind das nur Kartoffelflocken oder Reisflocken o.ä., dann musst du noch Gemüse und etwas Obst in pürierter Form dazu geben .
Liebe Grüße, Andrea mit Majken (geprüfte Behindertenbegleithündin)

Benutzeravatar
gänseblümchen
Zwerg-Nase
Beiträge: 540
Registriert: Fr Dez 21, 2018 7:52 pm

Re: Reinfleischdosen + Flocken +?

Beitrag von gänseblümchen »

Ich dachte an gemischte Flocken, also auch mit Gemüse. Oder das gibt es dann mal frisch dazu, wie es passt und vertragen wird.

Ich habe das hier noch gefunden - Steakhouse (von Fleischeslust): 100% Pferd, bestehend aus 50% Pferdefleisch, 25% Pferdeherz, 20% Pferdelunge und 5% Pferdeleber
Liebe Grüße, Simone &Scotti

Antworten

Zurück zu „Alles zum Thema Ernährung“