Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"_Wirkung Chip_Kastration

Erfahrungsaustausch bei Krankheiten.
Antworten
Benutzeravatar
jojojojobounty
Supernase
Beiträge: 3817
Registriert: Sa Apr 25, 2020 7:42 pm
Wohnort: Marbach am Neckar

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von jojojojobounty »

*toitoitoi*
Liebe Grüße von Johanna🧍🏼‍♀️mit Großpudel Emil 🐩

“Ein Leben ohne Pudel ist wie ein Sommer ohne Sonne! Geht gar nicht!“

Benutzeravatar
Bupja
Mega-Nase
Beiträge: 9936
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur 10/08 ,Butz 04/06-08/23, KP Toadie 03/13, Wuckel Samson 05/16

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von Bupja »

Grundsätzlich ist es aber doch gut, dass ihr nun zu einer Entscheidung gekommen seid.
Das ist doch bestimmt erleichternd.

Vielleicht um ein bisschen Mut zu machen, auch wenn es natürlich keine Studie ist :wink: :

Alle Rüden, die ich in meinem Leben kennengelernt habe, die in höherem Alter kastriert wurden, haben ihren Grundcharakter nicht verändert.
Keiner hat eine grundlegende Wesensveränderung durchgemacht.

Ich wünsche euch für die OP alles Gute. :streichel:

Rohana
Mega-Super-Nase
Beiträge: 16089
Registriert: So Jul 25, 2010 11:08 pm
Wohnort: Pfalz - GP Kaba + English Setter-Mix Mika

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von Rohana »

Ich kann mich Daniela anschließen: auch ich kann mich an keinen in höherem Alter kastrierten Rüden erinnern, der sein Verhalten nach Kastration merklich verändert hätte. Ich meine ein Alter, in dem Verhalten schon gefestigt ist und die Entwicklung der Jugendzeit schon eine Weile abgeschlossen ist.

Für die OP drück ich die Daumen und hoffe, dass Ihr danach einfach Ruhe bekommt bei diesem Themenkreis.
Liebe Grüße von
Christiane, Mika und Shari

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~ Bild~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Benutzeravatar
Isi
Mega-Super-Nase
Beiträge: 11892
Registriert: Fr Dez 13, 2013 8:36 am
Wohnort: Hamburg

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von Isi »

Alles Gute für die OP und genau, dass danach Ruhe ins Thema kommt, wünsch ich euch auch.

Hormone können echt viel, sind tricky, auch in ihren Auswirkungen aufs Verhalten. Ich sag nur PMS bei Frauen, zB…
Von daher bleibt es spannend.
Ich wünsche euch nur das Beste!

Klasse, dass die TÄ so ehrlich ist und weiterempfohlen hat :klatsch:
...mit Großpudel Greta *11.5.21 an der Seite und Joy im Herzen.
Vom Glück mit Greta: https://shorturl.at/BCIL7

Benutzeravatar
Bupja
Mega-Nase
Beiträge: 9936
Registriert: Do Feb 24, 2011 2:41 pm
Wohnort: Saarland-ZPs Pjakkur 10/08 ,Butz 04/06-08/23, KP Toadie 03/13, Wuckel Samson 05/16

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von Bupja »

Rohana hat geschrieben:
Mo Feb 26, 2024 2:29 pm
Ich meine ein Alter, in dem Verhalten schon gefestigt ist und die Entwicklung der Jugendzeit schon eine Weile abgeschlossen ist.
So meinte ich das auch.

Benutzeravatar
txakur
Supernase
Beiträge: 3278
Registriert: Mi Jun 17, 2020 8:43 am

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von txakur »

Dann mal alles Gute für die OP! :D
Bild

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 28188
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von Iska »

Ich drücke Euch auch die Daumen für die OP 🍀🙏🏻
viele Grüße
Sybille mit Morris; Fani Flausch, Paule, Olli & Iska im Herzen

Bild

Sämi2
Supernase
Beiträge: 2748
Registriert: Di Jun 02, 2020 4:25 pm
Wohnort: Schweiz Mittelland

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von Sämi2 »

Alles Gute für die Op 👍🍀habe es vermutlich schon mal geschrieben : Mio hat sich im Wesen nach der Kastra überhaupt nicht verändert.
Liebe Grüsse von Doris mit Mio und Mayle
unvergessen 🌈Sämi, Ronja und Toya🌈

Benutzeravatar
Sammy-Jo
Supernase
Beiträge: 3975
Registriert: Do Apr 17, 2014 6:49 pm
Kontaktdaten:

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von Sammy-Jo »

Wir sind in der Praxis am Hochdahler Markt! Kennst du wahrscheinlich! Alles Gute für Nox !
Liebe Grüße Susanne mit KP „Jotti“ (*01.11.12) und CCD hhl „Jesse“ (*22.08.21), ZP „Sammy-Jo“ (18.3.2005-17.2.2021) und DP „Ingo“(22.7.1996-19.9.2010) im ♥️en

slyfly
Zwerg-Nase
Beiträge: 835
Registriert: Mi Apr 08, 2020 6:13 pm
Wohnort: Schleswig-Holstein

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von slyfly »

Tanja aus Haan hat geschrieben:
Mo Feb 26, 2024 1:51 pm

Inwiefern Knatschen, Ungeduld, Wachsamkeit und Angst hormonbedingt sein kann, erschließt sich mir (noch) nicht. Habe aber Hoffnung, dass das am Chip liegen und nach chirurgischer Kastration wieder besser werden kann. (Wenn nicht, ist das auch nicht weiter schlimm.)
Testosteron "puffert" einiges. Und entgegen der landläufigen Meinung, werden Rüden dann nicht unbedingt träger, sondern nach außen orientierter mit allen Nebeneffekten (Wachsamkeit, jagdliche Motivation, Ängstlichkeit, Ungeduld etc.) je nach Veranlagung. Im Grunde nicht erstaunlich, denn wenn die Sicht auf die Welt für den Hund nicht mehr 6uell abgelenkt wird ...

Daumen für die OP sind gedrückt!
Viele Grüße aus dem Norden von Michaela mit Kleinpudel Noki und Tierschutzlocke Pinot

Benutzeravatar
Hauptstadtpudel
Mega-Super-Nase
Beiträge: 19165
Registriert: So Jun 19, 2011 5:23 pm
Wohnort: Berlin, ZP Jella 09/21 und GP Bolle 06/12 - 07/20
Kontaktdaten:

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von Hauptstadtpudel »

Alles Gute für den Eingriff!

Bolle blieb Bolle, und ich bin sicher Nox bleibt Nox!

Nach der Kastration habe ich akribisch darauf geachtet, was sich verändert und sicherlich vieles gesehen, was ich vorher einfach nicht wahrgenommen habe. Letztlich hat sich nichts davon gehalten.

Ich fand Bolle unter dem Chip viel stärker (und negativ) verändert als nach der chirugischen Kastration.
Liebe Grüße von Katja mit Bolle im Herzen & Jella an meiner Seite

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 28188
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von Iska »

Hauptstadtpudel hat geschrieben:
Mo Feb 26, 2024 10:12 pm


Ich fand Bolle unter dem Chip viel stärker (und negativ) verändert als nach der chirugischen Kastration.
Daran kann ich mich auch noch genau erinnern... er war dann kastriert wieder viel cooler, als mit dem Chip.
Und wie schon geschrieben, bei unserem Olli gab es im Wesen gar keine Veränderung. Er war damals 3 Jahre alt.
viele Grüße
Sybille mit Morris; Fani Flausch, Paule, Olli & Iska im Herzen

Bild

Benutzeravatar
Aurelia
Supernase
Beiträge: 4952
Registriert: So Sep 20, 2009 3:19 pm

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von Aurelia »

Ich finde es gut, dass ihr nun eine Entscheidung getroffen habt und ich kann mir vorstellen, dass es auch für euch eine Erleichterung ist, endlich mit diesem Thema zu einem Abschluss zu kommen.

Ich drücke selbstverständlich ganz fest die Daumen für die OP.
Liebe Grüße von Aurelia mit Phoebe

Benutzeravatar
Tanja aus Haan
Supernase
Beiträge: 5261
Registriert: Di Nov 27, 2018 4:50 pm

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von Tanja aus Haan »

Dankeschön.

Termin haben wir nun für den 26.3.

Preisvergleich beim TA lohnt sich. 🙈

Die uns von der HausTÄ empfohlene Praxis in Düsseldorf nimmt ca 800 Euro. Die TÄ, bei der wir schon öfter zum US waren und die den Chip setzte (und die unsere HausTÄ nicht mehr gerne empfehle, weil zu teuer :n010: ) nimmt ca 560 Euro.

Natürlich gehen wir dann nicht in die fremde Praxis.
Viele Grüße aus dem Rheinland
Tanja mit GP Nox (*3.10.18) und Helga (*14.3.14)

Benutzeravatar
Iska
Mega-Super-Nase
Beiträge: 28188
Registriert: Mo Feb 04, 2013 4:22 pm
Wohnort: Berlin
Kontaktdaten:

Re: Zufallsbefund "benigne Prostatahyperplasie"

Beitrag von Iska »

Das ist ja wirklich ein Unterschied… 💰
die Daumen sind schon mal feste gedrückt 🍀🤗🙏🏻
viele Grüße
Sybille mit Morris; Fani Flausch, Paule, Olli & Iska im Herzen

Bild

Antworten

Zurück zu „Allgemeines zu Krankheiten“